Jump to content

jacky

User
  • Content Count

    77
  • Joined

  • Last visited

Mein A2

  • A2 Model
    1.4 TDI (75PS)

Wohnort

  • Wohnort
    Deutschland

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Hallo, ok, hab die Gusslenker bestellt. Es sind derzeit Guss verbaut. Danke für die vielen Antworten. Hoffen wir das der Hobel noch etwas durchhält :-)
  2. Naja, ich hatte mir überlegt ob ich die Traggelenke nicht gleich sowieso mit tauschen lasse.
  3. Weil ich fast 400.000 km auf der Uhr habe, die Steuergeräte langsam anfangen zu spinnen usw. Ich will das Auto weiterhin fahren, aber wie schon erwähnt, ich glaube nicht mehr soo lange. Oldtimer-Alter wird wohl nichts werden. :-)
  4. Die Frage ist, ob es sich noch lohnt. 10 Jahre wird das Auto sicher nicht mehr mitmachen.
  5. Hallo zusammen, ich muss nochmal kurz nachfragen. Meine Querlenker sind beide ausgeschlagen und müssen erneuert werden. Ich soll unbedingt die aus Guss nehmen, nicht die aus Blech. Ist das korrekt? Überall bekomme ich angezeigt das auch die aus Blech gehen würden. Ist ein AMF Baujahr 3/2001. Falls nur die aus Guss gehen, ist Meyle OK? Sonst finde ich nur unbezahlbare im Netz. Gruß Daniel
  6. Danke euch erstmal. Die Threads hatte ich noch nicht alle gefunden. Das mit den Drücken allerdings schon. Würde darauf schließen lassen das genug Kühlmittel noch vorhanden ist. Leider ist mir noch nicht ganz klar wie ich erkennen kann, ob die Klima dreht oder nicht. Kühlerlüfter geht an, soweit schonmal gut. Aber wenn ich dann ins Auto reinschaue sehe in den Riemen und alle daran befindlichen Teile drehen. Woran erkennt man denn, wenn da etwas abgeschert ist?
  7. Hallo zusammen, ich habe schon einige Themen quergelesen bin mir aber mit meiner Fehlerursache unschlüssig. Letztes Jahr ging meine Klima nur noch sporadisch, dieses Jahr garnicht mehr. Nach auslesen den Fehlerspeichers war das G65 defekt. Dies hab ich getauscht und es ist kein Fehler mehr im Fehlerspeicher, soweit so gut. Nun macht die Klima aber trotzdem nicht ihre Arbeit. Gestern haben wir den Druck gemessen: 6,8 bar (Auto war warm, Klima nicht an). Nach anschalten der Klima ging er auf ca 8 bar hoch - das wars. Ist nun zu wenig Kühlmittel im Kreislauf und ein Klimaservice behebt das Problem oder kann ich mir das sparen, weil was größeres defekt ist? Der letzte Klimaservice ist schon eine Weile her (2009). Ich hoffe auf euer Expertenwissen. Gruß Daniel
  8. Anbei die Tür, vielleicht könnt ihr ja was damit anfangen: Ach ja, Audi A2 1.4 TDI, Baujahr 3/2001.
  9. Das ist eine sehr gute Frage. Es ist ein grau, aber wie das genau heißt? Kann ich das irgendwo nachsehen?
  10. Hallo zusammen, mir ist meine Türverkleidung der Fahrertür weggegammelt. Auf der Rückseite hab ich 4 Teilenummern gefunden und ich denke mal die erste ist die Tür:8Z1867105G. Nun hab ich nach gebrauchten Teilen gefunden und einige gefunden, allerdings nicht mit exakt der Teilenummer. Die Farbe scheint zu passen (oder gibts da noch ähnlich erscheinende Farben?). Aber da kursieren dann Teilenummern ala 8Z0867131A. Wo ist denn hier der Unterschied, würde diese auch funktionieren? Ich brauche nur die Türverkleidung, Knöpfe usw könnte ich ausbauen, wenn es denn passt. Hat hier jemand Ahnung und kann mir helfen? Liebe Grüße Daniel
  11. jacky

    Klima, Klima

    Hallo Bedalein, danke für die Antwort. Ich glaub ja noch nicht so recht an den Sensor, da mein Problem dann schon viel früher hätte auftreten müssen. Seit ich denken kann ist der Sensor defekt. Kann man irgendwo auslesen, welchen Wert das Steuergerät bekommt (Messwertblock)?
  12. Hallo zusammen, nun trifft es mich auch, das leidige Klimaproblem. Habe mir schon ein VAG-Com besorgt um die Fehler auszulesen. Leider komme ich da nicht ganz weiter. Es gab einige sporadische Fehlermeldungen die nach dem Löschen auch nicht mehr auftraten. Einzige der berühmte Fehler: 00818 030 Geber für Ausströmtemperatur Verdampfer-G263 Unterbrechung/Kurzschluss nach Plus ist noch vorhanden. Dieser ist aber schon seit Jahren vorhanden und hat bis jetzt nichts negatives bewirkt. Auch sehen alle Werte im Messwertblock i.O. aus. Keine negativen Temperaturen und keine Werte im Messwertblock 2 (Abschaltgründe). Wobei ich nicht genau weiß, was die einzelnen Werte der verschiedenen Messwertblöcke genau bedeuten. Interessanterweise kann ich das Klimasteuergerät aber nur im Stand auslesen, sobald ich einige Meter fahre bekomme ich im VAG-Com in diversen Messwertblöcken nur noch ERROR 0x49 oder so ähnlich. Nun kann es gut und gerne an dem billigen blauen VAG-Kabel liegen oder an was anderem? Zum eigentlichen Problem: Wenn das Auto sehr heiß ist, braucht die Klima ziemlich lange um das Auto zu kühlen. Wenn es einmal relativ kühl ist funktioniert sie prima (vielleicht so 30-45min lang), dann lässt auf einmal die Klimaleistung nach. Man merkt es sehr gut daran, dass sich an der Außentemperatur nichts verändert, auch die Sonneneinstrahlung nicht merklich anders wird (Autobahn gerade aus) aber der Ventilator langsam höher regelt und es im Auto immer wärmer wird. Es kann sein, dass die Klima dann irgendwann wieder anspringt. Meist, wenn ich an einer Ampel stehe oder das Auto kurz abstelle. Danach kommt wieder schöne kalte Luft. Klimacheck an sich wurde bereits gemacht mit keinerlei Auswirkungen auf das Problem. Ebenso läuft der Kühlventilator im Motorraum (wurde vor einem Jahr getauscht da defekt). Hat jemand noch eine Idee, wo ich suchen kann?
  13. Der zur Standheizung umgebaute Zuheizer ging letzten Herbst nicht mehr. Glühkerze wars wohl. Da eine Reparatur Vorort mehr kosten sollte als eine Generalüberholung habe ich diese gewählt. Heizer wurde eingeschickt und kam generalüberholt von Webasto wieder. Es wurde wohl sowohl Glühkerze als auch ein neues Gebläse und diverse Kleinteile erneuert und überprüft. Zudem faselte der BOSCH-Dienst etwas von Elektronik, die wohl auch zuviel Wasser abbekommen hätte. Ich denke in Letzterem liegt der entscheidende Punkt.
  14. Hallo Tom, ich lese das hier zufällig und sehe mich endlich bestätigt. Ich habe genau das gleiche "Problem" festgestellt, nachdem ich meine Zusatz- bzw. Standheizung überholen lassen musste. Vor dem Umbau: Ohne Probleme 80 Grad erreicht beim Standheizungsbetrieb und beim losfahren auch gehalten Während der Fahrt auf 90 Grad hochgeheizt und gehalten. Bei Temperaturen unter 0 Grad musste die Zusatzheizung sogar durch drücken der ECON-Taste deaktiviert werden, weil sie sogar auf AB-Strecken nicht abgeschaltet wurde (abgesehen von Bleifußfahrten) Nach dem Umbau: Im Standheizungsbetrieb maximal 70 Grad, nach dem losfahren geht die Temperatur erst einmal wieder runter Während der Fahrt geht in der Stadt kaum was mehr über 75 Grad. An der Ampel schaltet sich der Heizer sogar komplett ab (falls die Temperatur über 70-80 Grad liegt), nur um nach 1-2km wieder loszulegen. Ich tippe jetzt einfach mal ins Blaue: original Audivariante hatte nicht nur die Innenraumtemperatur im Blick, die Entwickler wollten auch dem Motor etwas auf die Sprünge helfen. Webasto macht genau was sie soll: Innenraum aufheizen und gegebenenfalls Scheiben enteisen. Gruß, Daniel
  15. Also bei 17% Steigung fährt er im zweiten Gang bergab auch maximal 50km, das geht schon. Und ja, mein Getriebe ich noch in Ordnung auch wenn ich das jeden zweiten Tag mache EDIT: sehe, du hast einen Benziner da geht das natürlich wohl nicht.
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.