Jump to content

deniz

User
  • Content Count

    32
  • Joined

  • Last visited

Mein A2

  • A2 Model
    1.6 FSI

Wohnort

  • Wohnort
    Troisdorf

Contact

  1. ok, vielen dank schonmal, werde die sachen mal prüfen lassen. also das beschriebene kommt nur bei schnelleren geschwindigkeiten und längerer fahrt, eigentlich unabhängig von der motortemperatur. (d.h selbst wenn ich eine stunde im stadtverkehr unterwegs bin, verändert sich der druckpunkt nicht.) bye, danke dk
  2. hallo a2 freunde und fahrer, ich beobachte seid kurzem folgendes phänomen. bei längeren fahrten auf der autobahn, sagen wir ab 50-100km und erhöhten geschwindigkeiten nimmt der widerstand des kupplungspedals stark ab. wenn ich mich nicht irre handelt es sich beim a2 um eine hydraulische kupplung, wüsste aber nicht was den druckverlust oder das ausgeleiherte gefühl verursachen könnte. ich habe außerdem das subjektive gefühl, dass die gänge schwerer raus und auch schwerer rein gehen. läßt man den wagen für eine längere zeit stehen z.B. über die nacht, nimmt der widerstand nach kurzem fahren wieder zu. vielen dank im voraus, für tipps und ratschläge, dk (gelaufen hat der a2 1.6fsi inzwischen 87.000)
  3. Hier ein Beispiel für den A2 http://thenizi.net/gallery/main.php?g2_itemId=21002&g2_navId=x2c5c97b1 Der Einbau verlief bis auf einige Kleinigkeiten problemlos. mfg, dk Ups sorry, wollte kein neues Thema erstellen sollte mit rein bei -> Einbauvorschläge für den Solisto USB Anschluß
  4. ich ärgere mich jetzt bloß ein wenig darüber es bereits bei 86tkm machenlassen zu haben, wobei doch der audi händler in dem kostenvoranschlag sogar noch darauf hingewiesen hat, dass es kein vorgeschriebenes austauschintervall für den zahnriemen beim a2 gibt, sondern bei 90tkm jediglich eine sichtprüfung üblich ist. da war ich doch wohl etwas zu eifrig und hätte mir die 400€ sparen können .... nur ist dieser thread im allgemeinen so stark für den 90tkm zahnriemenwechsel. mfg, dk
  5. also das mit dem anheben des motors kann ich nicht bestätigen, da mir der meister in der freien werkstatt versicherhat, dass man den motor weder ausbauen, noch anheben muss. ich denke, dass man nur sowohl von unten, als auch von oben an den motor ran muss und daher eine hebebühne braucht, aber der motor sollte da bleiben, wo er ist. mfg, dk
  6. ok, danke für das feedback. werde es dann wohl bei der freien werkstatt machen lassen. weil an die 1000€ für die Insp. zu bezahlen tut mir dann doch weh, wenn man bedenkt, dass das 10% des fahrzeugswertes sind. ok, ich weiss auch wie wichtig ein gepflegter ölwechsel und sowas wie zahnriemen tausch sind. da kann es schonmal passieren, dass das fahrzeug von heute oder morgen gar nichts mehr wert ist, oder 2.500 für einen neuen motor hingeblättert werden müssen (extremfall) ... usw. und so fort.... habt ihr denn eine erklärung dafür, warum bei dem einen kostenvoranschlag der zusatz hinzugefügt wurde: "Das Fahrzeug hat kein vorgeschriebenes Intervall für den Zahnriemen, dieser soll bei 90.000km geprüft werden", wobei man doch eigentlich diesen bei 90tkm und laut dem thread wechseln lassen sollte -> muss. vielen dank im voraus, dk
  7. Das der Preis der freien Werkstatt ok ist weiss ich auch, danke trotzdem. Ich bitte nur um ein wenig mehr Feedback bzg. der Audi Preise. :'( :III: und warum diese so erheblich teurer sind! vorallem aber, waren die SO TEUER sind. danke im voraus.
  8. Guten Tag, A2 Gemeinde, Ich muss über etwas berichten, was mir reichlich Bauschmerzen verschafft. Da bei mir der Km-Zähler langsam aber sicher gegen die 90.000 Marke strebt, habe ich per Telefon/fax drei Audi Händler um einen Kostenvoranschlag gebeten. Eine Kopie meines Fahrzeugsschein und Angaben über KM, Inspektion und Wasserpumpetausch waren Inhalt des Faxes. Die drei Audi Händler sind alle Filialen einer Gruppe Namens 'Autohaus Hoff'. Nachdem erhalt des ersten Angebots, war ich schockiert: 860€, nach einem Anruf bzg. meiner Bedenken über den Preis, wurde mir abrupt gesagt, dass es sich dabei um Audi Preise handeln würde und nichts mehr zu machen sei. Das zweite Angebot folgte mit 975€, das dritte mit 1050€. Genau in dieser Reihenfolge. Um keine falschen Angaben zu mache, füge ich die Kostenvoranschläge mal dem Post bei. Ich würde mich über eure Meinung über die Angebrachtheit dieser Preise freuen. Denn Angesichts eurer Angaben in dem Thread, prescht dieser Preis ja weeeeiiiittt über meine Vorstellung hinaus. Werde es nun wahrscheinlich bei einer freien Werkstatt machen lassen, für um die 650€ inkl MwSt. 1) 2) 3)
  9. guten tag allerseits, hatte vor einiger zeit im thread "a2fsi verbrauch" über eine hackelige schaltung geklagt. ich schlidere noch mal mein problem. also grundsetzlich kriege ich den 2 gang BEIM HOCHSCHALTEN sehr schlecht rein, bzw. im Schaltweg klackts unangenehm. dies tritt beim runterschalten weniger selten oder gar nicht auf. mein a2 kommt am 2 mai zum audi service um mal die seilzüge einzustellen. ich habe im thread gelesen, dass die synchronisation kaputt sein kann? mein a2 ist BJ2003 bin (inkl. audi ag als erst besitzer) der 4. besitzer. haben meine vorgänger die schaltung etwa stiefmütterlich behandelt, oder wie es ist möglich die synchronisation zu zerstören. anfangs dachte ich auch, dass es temperatur bedingt ist. aber auch bei jetzt höhren temperaturen (10°-15°) hat sich nichts geändert. viel danke für feedback im voraus, bye dk
  10. deniz

    FSI Ruckeln

    guten abend a2 freunde, auch bei mir leuchtete vor kurzem die motorkontrollleuchte, und der fsi lief nur auf drei pötten. ich hatte mit meinen 19 jahren natürlich den schock meines lebens und dachte mein motor sei hin. nachdem mein jungblut wieder abgekühlt war und mein verstand wieder einsetzte, fuhr ich grade noch bis zur nächsten werkstatt. (nicht audi) dort wurde nach der diagnose festgestellt, kaputte zündspule. im ETOS (ersatzteilkatalog) war die zündspule mit einem preis von ca. 28€ gelistet zzg. MwSt. die reperatur kostete mit arbeitslohn um die 80€... als ich nach einem monat unter die motorhaube abnahm um mal nach meinem antriebsagregat - auch motor genannt - schaute, musste ich feststellen dass die zündspule nicht durch ein orginal audi sondern ein beru bauteil ersetzt wurde. (wahrscheinlich ists das selbe fabrikat mit verschiedenen namen) die spulen, werden ja sowohl im golf 4,5, audi a3, audi a2 und wahrscheinlich noch weitere vw-ag motoren verwendet. weiter fand ich zwischen den zündspule einen halb aufgegessenen müsliriegel. ich war sehr erfreut! aber hauptsache war, dass meine alukugel wieder fuhr. zwei wochen später bzw. das letze wochende, ruckelte der fsi plötzlich erneut, die motorkontrollleuchte signalisierte mir nichts gutes. dieses mal mit etwas mehr erfahrung, schloss ich zunächst mal mein notebook (obd) an und stellte mit hilfe der vag-com software folgendes fest: ...misfire on zylinder 3 detected....(o.s. ähnlich) ich vermutete, dass erneut eine zündspule ihren geist aufgegeben hatte, da die symptome die selben waren und dachte mir: "dieses mal versuchst du es selber"!!! lange rede kurzer sinn, die zündspulen sind ganz einfach zu ersetzen. schraubenzieher ansetzen, zündspule anheben, rausziehen, stecker lösen. quasi plug&play. da kann man sich die 80€ (50€ arbeitskosten) sparen. (da wahrscheinlich in zwei wochen die nächste durch ist ) bleibt nur noch dass problem: "welcher der spulen ist es, oder ist es vlt. doch nur die zündkerze, oder doch was anderes". und außerdem sollte man wissen welcher der zylinder nr. 3 ist schließlich kommen die beiden mittleren in frage. die nummerierung erfolgt von links nach rechts, das heißt bei mir war die zweite zündspule von rechts (die dritte von links) defekt. zum audi händler gefahren (nennt man jeden audi händler, bzw. jede audi werkstatt "den freundlichen";). zündspulen hatten sie auf lager. diese habe ich dann wie beschrieben ausgetauscht und war sehr erfeut mein auto selbst repariert und kosten gesparrt zu haben . schönen tag/abend/morgen noch, dk wer rechtschreibfehler findet, darf sie heute ausnahmsweise behalten. wir haben 23 uhr meine augen fallen zu. trotzdem wollte ich allen fsilern mit ähnlichen problem, evt. kosten ersparen, gute nacht.
  11. hi a2beta, danke , hatte ja anfangs auch als sündenbock auf die schlappen getippt. nur dann hatte ich die 155 winterreifen drauf und der verbrauch war nur minimal geringer. naja wobei man beachten muss, dass die laufgröße der winterreifen auch kleiner ist als die der sommer und somit immer mehr km gezählt wurden, als ich wirklich gefahren bin, was soviel bedeutet, wie dass der der verbrauch mit den winterreifen genauso hoch war, wie mit den sommerreifen. bye, deniz
  12. hi deckwise, sry, dass ich erst so spät darauf antworte. also meines wissens nach ist die motorelektronik nicht verändert oder überschrieben worden. also nein, es wurde jediglich der luftfilter gegen den k&n einsatz ausgetauscht. (warum auch immer ). bye, deniz
  13. bei 410 ist meiner schon im reserve bereich so sehr rasen kann man doch gar nicht *g* ich mag mein auto, nur hab ich das gefühl, dass mein fsi den größten durst hat. ich hab mir folgedes szenario überlegt: mein a2 ist zwar bj03, aber bin trotzdem der 4. besitzer. ich bin mit meinem auto überaus glücklich (bis auf den durst, und ein paar mängel welche ich beheben musste: spur einstellen, bremsen, letzens zündspule durchgebrannt usw.), aber anscheinend waren es die anderen 2-3 nicht. (der erst besitzer war die audi ag.) sagen wir mal die vorbesitzer haben den motor, sowohl kalt als auch warm und auch in der einlaufphase überdurchschnittlich belastet, oder sogar gequält. könnte das + serienstreuung + kaltfahrt(kurzstrecke) + temperaturen + k&n luftfilter + 215/18" für den erhöhten verbrauch, welcher im mittel jetzt auf 8,8 gesunken ist (siehe signatur: sprittmonitor.de) verantwortlich sein. (eigentlich sind 8,8l/100km nicht die welt und immer noch wenig, aber im vergleich zu euren angaben schon recht happig) nur frage ich mich auch generell, wie man es überhaupt feststellen kann, auf welche art und weise der vorbesitzer den motor behandelt hat?! long life service hat er ja und auch im komfortsteuergerät ist als maximales ölwechselintervall 30.000km eingetragen. trotzdem mag ich meine alukugel: http://thenizi.net/gallery/v/pub05/DSC07554_001.JPG.html bye, danke für feedback , deniz
  14. Hallo zusammen, Auch wenn das Thema jetzt ein paar Tage auf Eis lag, habe ich noch einige Fragen und evt. Fehlerquellen aufzulisten. Mit dem Verbrauch hat sich soweit nichts weiter geändert, mein a2 fährt weiterhin mit >9liter/100km. Auch ich bin nun stolzer Besitzer der VAG-Com Software und einem entsprechendem Diagnosekabel. Habe mal den Fehlerspeicher des Motorsteuergerätes ausgelesen. (s. Anhang) -------------------------------------------- Ein Leck im Ansaugsystem?! mhhh Hab ich etwa den Luftfilterkasten nicht korrekt geschlossen L ... Habe mir dann die mühe gemacht und noch mal die Geräuschdämmung teilweise abmontiert, den Luftfilterkasten geöffnet, den K&N Luftfilter ausgebaut und überprüft. Dann den Luftfilterkasten noch mal mit großer Sorgfalt festgeschraubt. Sitzt alles Bombenfest! Ich bin kein Experte, aber meine Vermutungen sind folgende: 1. Entweder hat der K&N Luftfilter einen größeren Luftdurchsatz, so dass die Motorelektronik (bzw. LMM) denkt, es wäre ein Loch im Ansaugsystem. Dies schließe ich mal prinzipiell aus, nachdem was ich an Negativem im Forum über den K&N Luftfilter gelesen habe. 2. Der Luftmassenmesser misst fälschlicher weise einen erhöhten Luftdurchsatz. D.h. er ist defekt? Muss aber dann doch auch im Fehlerspeicher registriert werden? Ich könnte ja mal eine Testfahrt machen, wie es in der Messwertdatenbank beschrieben ist. (mit Load 100%). Dafür wäre es nett wenn ihr mir die entsprechenden Messwertblöcke nennen könnte, welche ich aufzeichnen soll. Um sie ggf. mit euren Werten zu vergleichen. Dem Anhang werde ich eine Datei hinzufügen, in welcher ich eine Aufzeichnung mittels Excel ausgewertet habe. Diese wird für mein Anliegen wahrscheinlich unnütz sein weil in keinem der Messwertblöcke Luftmasse (mg/s bzw. mg/REV???) vorhanden ist. Evt. kann jemand mal die anderen beiden Fault Codes aus dem Fehlerspeicher der andere Steuergeräte kommentieren :-/ Danke fürs Lesen und für die Hilfe im Voraus, denizi air_intake_system.txt fahrtanalyse_combined_unnuetz.pdf fahranalyse_a59_unnuetz.pdf
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.