Jump to content

Jowa

User
  • Content Count

    17
  • Joined

  • Last visited

Mein A2

  • A2 Model
    1.2 TDI (ANY)
  • Production year
    2003

Wohnort

  • Wohnort
    Hamburg

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Nochmal danke für eure Erklärungen. Wie zuletzt erläutert, stelle ich den Motor in der Tat aus, der Wagen rollt dennoch weg. Dann ist also das nächste Problem da. da der Tempomat auch nicht funktioniert und Start/Stop schon beim zweiten Stop nicht wieder anspringt, bleibt viel Arbeit übrig.
  2. Mein Denkfehler war, dass ich die S-Stellung mit der P-Stellung normaler Automatik-Autos gleichgesetzt habe. Ich werde also mit S den Motor ausstellen, dann die Zündung wieder einschalten und z.B auf R schalten. Wenn ich danach wieder auf S schalte, um den Schlüssel abziehen zu können, bleibt dennoch der Rückwärtsgang drin?! Die Handbremse lässt das Piepen verstummen und hält den Wagen auf der Schrägen. Ob sie im Notfall vernünftig wirkt, bezweifle ich. Dafür lässt sie sich zu leicht hochziehen.
  3. Aha, also doch Trick 17. Ist es denn so, dass der 1. oder Rückwärtsgang gehalten wird, wenn man danach in S stellt, um den Schlüssel abzuziehen? Das heißt auch, dass in S - ohne den Trick - eigentlich keine Wegrollsicherung gegeben ist! Richtig?
  4. Da steht „Schlüssel auf Stellung 1 drehen“. mache ich ja. Wenn ich zuerst ausstelle, dann kann ich nicht auf S stellen, ohne die Zündung wieder einzuschalten. Wenn ich bei laufendem Motor auf S stelle, greift die „Parkkralle“ nicht und er rollt weg.
  5. S wird jetzt im Display jetzt doch angezeigt und plötzlich hält das Auto auch in dieser Position auf der Schrägen. Gibt es eine vorgeschriebene Reihenfolge beim Ausstellen des Motors? Ich schalte immer in S und dann geht er schon von allein aus. Dann ist er aber immer noch haltlos zurückgerollt. Jetzt ausnahmsweise mal nicht.
  6. P wird im Display nicht angezeigt. Und der P-„Gang“ auch nicht eingelegt. Die anderen Gänge funktionieren inzwischen aber störungsfrei. ich lasse jetzt erst einmal den Fehlerspeicher erneut auslesen. Vor den andere Reparaturen war dort dazu allerdings nichts abgelegt.
  7. Danke für die schnelle Antwort & Grüße in die Schweiz
  8. Die Führungshülse ist inzwischen getauscht. Und er läuft tatsächlich wieder. Jetzt offenbart sich aber eine neue Macke: in Position „P“ hält das Auto nicht am Hang. Es lässt sich auch nur in „N“ starten. Was erwartet mich wohl jetzt? Viele Grüße aus Hamburg jowa
  9. Hallo Mankmil, Danke für den Tipp. Das werde ich ausprobieren (lassen). Leider habe ich selbst zwei linke Hände dafür. Der KNZ wurde allerdings gerade ausgetauscht. Dann war der alte KNZ ja vielleicht gar nicht defekt?!
  10. Danke für die Tipps. Km-Stand ist 180.000. Aber ich muss nachfragen: was ist der Kupplungshebel? Schalthebel? Richtung Kühler schieben heißt in die Parkstellung? Oder ist die linke (manuelle) Schaltkulisse gemeint? Oder befindet sich der Kupplungshebel im Motorraum?
  11. Der 3-Liter-A2 und sein Schaltproblem. Nur wenige Monate später (seit Mitte Januar) scheint das Problem behoben, dIe Automatik schaltet wieder. Nach zig Tests und Messungen war es nun doch der Kupplungsnehmerzylinder. Oder doch nicht . . . ? Auto aus der Werkstatt abgeholt, Motor Läuft, Schaltung schaltet bei der Probefahrt. Auto ausgestellt und es ist wie zuvor. Alle Kontrollleuchten gehen an, aber der Motor startet nicht. Er macht nicht mal klackklack. Hat sich die Batterie in den Monaten entladen? Kann eigentlich nicht sein, sie hing den ganzen Tag am Ladegerät und am Morgen fuhr er noch problemlos. Eine Stunde gewartet, erneuter Startversuch. Der Motor springt an, die Gänge lassen sich schalten, Ich fahre nach Hause. Nächster Tag: Der Motor startet ohne Probleme, die Gänge schalten, sogar Start/Stopp funktioniert. Motor geht aus und springt Von selbst wieder an. Ich fahre zum Baumarkt, komme nach 30 Minuten zurück: der Motor macht keinen Muckser. Das Auto lässt sich auch nicht bewegen/abschleppen, weil irgendeine Fahrstufe eingelegt ist. Zwei Stunden später ein neuer Versuch: der Motor springt sofort an, die Gänge schalten. Ich fahre nach Hause, stelle das Auto ab, will es aber noch einmal umparken. Nichts geht, der Motor springt nicht an. Zwei Stunden später ist wieder alles in Ordnung. Habe die Batterie über Nacht wieder ans Ladegerät angeschlossen - heute morgen das gleiche Spiel: Motor springt 1x an, aber kein zweites Mal, nachdem er kurz ausgestellt war. Kennt jemand dieses Schema? Deutet das auf eine defekte Batterie (Zellen) hin? Die ist allerdings von 2018, also recht neu. Dieses Auto macht mich kirre.
  12. Ich lasse Basteln. Nach längerer Suche habe ich wie berichtet eine kleine Werkstatt gefunden, die den 1.2 gut kennt. Die ist allerdings ziemlich ausgebucht, weshalb sich die Reparatur bzw. Fehlersuche zieeeeht. Ich gebe aber Bescheid, sobald das Problem identifiziert und (hoffentlich) gelöst ist.
  13. Nein, noch keine Neuigkeiten. Das Auto habe ich heute in eine kleine Werkstatt gebracht, die viel Erfahrung mit dem 1.2 TDI hat. Bin auch gespannt.
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.