Gero

Members
  • Gesamte Inhalte

    5
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über Gero

  • Rang
    Member
  1. Gero

    Bremsanlage 1.2 und Lupo 3l

    Ich hab in meinen 1,2TDI die Beläge vom Lupo 3L eingebaut. Nur links ist der Verschleisssensor des 1,2TDI zu überbrücken. Bei mir war der Sensor ohnehin defekt, ohne dass FIS es gezeigt hat. Technisch gibt es sonst kein problem damit.
  2. Gero

    Verbrauch beim 1,2 TDI

    Ich hab 2 A2 1,2TDI in der Familie. Ich bin glaub ich ganz gut mit meinem: Sommerreifen, 80% Autobahn, 20% Stadt, 3,1 l/100km laut FIS und real 3,2 L/100KM zu 100% Biodiesel. Ich hab auf Strecke bei 100% Autobahn schonmal 2,7 laut FIS geschafft. Mit Winterreifen sind es 3,3 laut FIS. Meine Frau, alle gebotene Technik ignorierend, verbraucht im Sommer 3,8 und im Winter 4 L/100KM, 80% Stadt.
  3. Gero

    A2 1,2 tdi in der fernsehkritik

    Hallo Zusammen, ich bitte die Engagierten unter Euch eventuell direkt an : w-wie-wissen@daserste.de zu schreiben. Ich schrieb folgendes: Sehr geehrte Damen und Herren, ich erfuhr (als nicht Fernseher von einem Bekannten), dass Sie der Meinung sind, die beiden 3 Liter / 100 km Autos, leider nur von Volkswagen erhältlich, sei ein Reinfall, kein Fahrspass, langsam, zu teuer ... Ich will hiermit meinen Protest dazu aussprechen. Bereits Besitzer des dritten 3L-Fahrzeuges (den 2. Audi A2 3L als Geschäftswagen und einen Lupo 3L privat), alle zu 100% mit Biodiesel betrieben, habe ich komplett andere Erfahrungen gemacht. Im Strassenverkehr ist man nirgendwo ein Hindernis wegen Langsamkeit. Die Durchschnittsgeschwindigkeit auf deutschen Strassen sollte Ihnen das bestätigen. Bei Bedarf fahren diese Autos problemlos über 170km/h, was ebenfalls reichen sollte. Selbst bei Vollgas, z.B. Strecke München-Krefeld bei größter Eile ist es nicht möglich, über 4,8L/100km zu verbrauchen und die üblichen Strecken, die täglich zurückgelegt werden, absolviere ich mit 2,8-3,2 L/100km Biodiesel (dieser erzeugt 10% Mehrverbrauch bei weniger Ruß!) Zum Thema zu teuer: Einstandspreis der 3L-Fahrzeuge entspricht mehr oder weniger dem der normalen Dieselmodellen der Baureihen. Die 3L-Modelle haben aber etliches Mehr zu bieten, was bei den normalen Modellen Geld kosten würde, z.B. Automatik mit Steptronic und Alufelgen (um nur das zu nennen, was wirlich jeder versteht!). Wenn ich mir heutige Technik dazu anschaue nach 5 Jahren weiterer Entwicklung (bzw. Technik andere Hersteller), sieht es damit echt traurig aus. Appelieren Sie lieber an VW, einen Rußfilter anzubauen, endlich mal wieder Werbung dafür zu machen und die Produktion dieser Fahrzeuge nicht einzustellen. Ich hoffe, auch in Zukunft solche Fahrzeuge erwerben zu können. Mit freundliche Grüßen Gerold Gonska
  4. Gero

    Rücksitze arretieren nicht

    Danke für den Tip, Tigererbse, mit dem vollen Gewicht auf den zusammengeklappten (eingebauten) Sitz und dann den mittigen Arretierhebel ziehen, dann ist der Sitz wieder im Boden arretiert.
  5. Gero

    Rücksitze arretieren nicht

    Mein A2 hat eine geteilte Rückbank. Die Rücksitze sind nach dem Ausbau zusammengeklappt arretiert. Um Schonbezüge wegen meiner krümelnden Kinder aufzuziehen, habe ich die Rücksitze im ausgebauten Zustand durch Ziehen des mittig angebrachten Entriegelungsgriffes und Drücken der federbelasteten Arretierstiffte aufgeklappt. Nun arretieren die Stifte nach Einbau nicht mehr im Wagenboden. Kennt jemand das Problem und weiß, wie man die Arretierung wieder hin kriegt?