Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'verriegelungshebel'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommata voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Kategorien

  • Artikel

Forum

  • Bugs der neuen Forensoftware
  • News - Regeln - Impressum
    • Clubinfos - Boardregeln - Impressum
  • Allgemein
    • Allgemein
    • Verbraucherberatung
    • English language forum
    • Treffen
  • Rund um den A2
    • Technik
    • Ausstattungen & Umbauten
    • Pflege
  • Basar
    • Teileangebote
    • Teilesuche
    • Automobile An- und Verkauf
    • Tauschbörse
  • Rastplatz

Kalender

Keine Suchergebnisse


Gruppe


About Me


A2 Modell


Baujahr


Farbe


Sommerfelgen


Winterfelgen


Zusätzliche Felgen


Ausstattungspakete


Soundausstattung


Panoramaglasdach


Klimaanlage


Anhängerkupplung


Sonderaustattung


Wohnort


Website


ICQ


AIM


Yahoo


MSN


Skype


Hobbies


Beruf

1 Ergebnis gefunden

  1. Hallo! Ich habe mir bei dem nachstehenden Verriegelungshebel des Fahrradträgers Uebler Primavelo Alu Pro 15530 alias Votex eine Plastiknase abgebrochen. Die Handhabung des Hebels gestaltete sich sowieso nicht einfach und verkantete ständig und irgendwann ist es dann passiert. Als Ersatzteil ist der Hebel nicht mehr zu bekommen und zum Entsorgen des einst nicht günstigen Trägers ist es zu schade. Wie man auf dem Bild sieht, fehlt am Flügelende links die Plastiknase. Sie hat einen Durchmesser von 8 mm. Einzige Bewandtnis ist es, in die Löcher der seitlich angebrachten Metallplatten des Kupplungsaufsatzes einzugreifen, um so eine Drehung des Hebels zu ermöglichen. An der Innenseite der Flügel ist eine Führung, in der beim Betätigen des Hebels ein Bolzen des Aufsatzes durchfährt. Der Nippel ist so abgebrochen, dass der Flügel außen noch eine geschlossene Oberfläche bildet, also evtl. müsste man diese Stelle durchbohren, um einen Stift oder ähnlich durchzuführen und zu arretieren. Ich würde mich dann zu einem Schlosser begeben, wenn irgendwas gefräst oder geschweißt werden muss. Ob die seitlichen Metallplatten des Kupplungsaufsatzes auch aus Alu sind (wegen der Materialverträglichkeit), weiß ich jetzt nicht. Ich vermute mal nicht. Weiß jemand Rat?