Jump to content

onkeljoern

User
  • Posts

    14
  • Joined

  • Last visited

Mein A2

  • A2 Model
    1.4 TDI (AMF)
  • Production year
    2002
  • Panorama roof
    ja
  • Air condition unit
    ja
  • Hitch

Wohnort

  • Wohnort
    Radeberg

Hobbies

  • Hobbies
    erfinden

Beruf

  • Beruf
    Ingenieur

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

onkeljoern's Achievements

  1. Ich hab den Hochtöner jetzt nochmal ein wenig nach innen und unten gedreht. Dann schaut er links zwar nicht mehr direkt zum Fahrer aber dafür sieht die Anformung etwas gefälliger aus. Der Hochtöner sollte jetzt knapp über der Türverkleidung sitzen. Was meint Ihr dazu?
  2. Schau mal bitte in meinen ersten Beitrag! Da habe ich einen Stecker gezeigt, den man statt des Originalhochtöners an den Kabelbaum anschließt. Der Originalhochtöner fällt dann weg. Man könnte ihn natürlich auch parallel klemmen. Aber ob das dann klingt?
  3. Hallo Leute, nun sind leider schon fast wieder zwei Monate ins Land gegangen. War beruflich anderweitig eingespannt. Ich habe mal einen Prototyp für den Alpine-HT gedruckt. Mit dem von vorn eingesetzten Hochtöner wirkt das Ganze nach meinem Geschmack etwas aufgesetzt. Was meint Ihr zu der Optik? Kann ich das so lassen? Ich könnte die kegelförmige Anformung vielleicht noch etwas runder gestalten.
  4. Ich war schon gedanklich bei einem Hochtöner pro Seite für die "Kleinerie". Wir müssen nur einen finden, der gut und bezahlbar ist. Leider hab ich im Moment keine Zeit für lange Recherchen oder nen Besuch im Hifiladen. Hab gerade zwei Projekte zu bearbeiten. Wenn mal jemand was raussuchen würde, was ihm zusagt, dann kann ich das Modell kurzfristig anpassen. Ich arbeite übrigens mit Catia wie die meisten im Autobereich. Gruß Onkeljoern edit: Ich habe jetzt mal einen Satz Alpine SXE-1006TW zum Ausmessen bestellt. Mit dem passenden Spiegeldreieck findet sich sicher ein Abnehmer.
  5. Eine Frage an alle, die das ST-X bzw. ST-XA Fahrwerk im Auto haben: Habt Ihr Korrosionsprobleme an den Dämpfern und falls ja, nach welcher Zeit? Hintergrund der Frage ist folgender. Da sich demnächst die Achslasten am A2 ändern werden, habe ich über einen Kollegen bei KW ein STX-Fahrwerk anfragen lassen. KW hat mir das KW Variante 3- Fahrwerk inox ans Herz gelegt, weil man da unabhängig voneinander Zug- unde Druckstufe einstellen kann. Preistlich ist das aber ne ganz andere Liga. Da ich mit dem A2 keine Rundstreckenrennen fahren will, reicht vielleicht auch ne einstellbare Zugstufe (>>ST-XA). Mit 5 Personen in Auto muss das ja auch funktionieren, ohne dass einer die Dämpfer neu abstimmt. Der Punkt Rostfreiheit hat mich aber ins Grübeln gebracht. Es gibt ja genug Gewindefahrwerke, die sich nach kurzer Zeit nicht mehr verstellen lassen, weil die Teller festgegammelt sind. Und das Problem würde ich gern vermeiden. Also , wie sind Eure Erfahrungen? Grüße, Onkeljoern
  6. In den technischen Daten steht Einbauöffnung 46mm. Das ist schon ziemlich groß. Meine Aufnahmen für die Rainbows haben 34mm Durchmesser und das ist schon randgenäht. Hab gerade noch den Hertz MP 28.3 PRO gefunden. Der hat wohl nur 35mm Durchmesser, ist mit 109€ aber auch kein Schnäppchen.
  7. Jungs, nicht zanken! Ich verdiene meine Brötchen nicht mit dem Verkauf von Teilen, sondern konstruiere Autos bzw. Teile im Auftrag für Kunden. Die paar Euro für die Lautsprtecheradapter fließen gleich wieder in neue Teile für den A2. Ich hab da noch einige coole Sachen in Arbeit. Aber das wird erst gezeigt, wenns fertig ist. CAD Modelle gibts trotzdem nicht für lau. Die zwei Hochtöner resultieren daraus, dass mein Rainbow-System im Golf 3 zwei Hochtonkalotten pro Seite hatte und ich diese Hochtöner wieder verwenden wollte weil sie meiner Meinung nach einfach großartig waren/sind. Das hat nebenbei den Vorteil, dass je ein Hochtöner zum Fahrer schaut und einer zum Beifahrer. Wenn wir jetzt was reproduzierbares machen wollen, dann reicht natürlich auch ein Hochtöner pro Seite. Sonst müsste man ja zwei Sätze Hochtöner kaufen. Ich hab mal geschaut, auf welche Hochtöner ich die Dreiecke anpasse. Die Monacor DT284 sind zu groß. Bei 60mm Durchmesser sieht das besch... aus. Was haltet Ihr von Alpine SXE-1006TW? Bin für weitere Vorschläge offen. Aber nicht so´n Billigheimer-Kram! Dafür ist die Arbeit zu schade. Der Preis für die Adapter richtet sich nach der Stückzahl. Meine sind aus SLA-Material weil das Finish der ersten FDM-Druckteile nicht funktioniert hat. Wenn wir auf eine Stückzahl kommen, bei der sich sich Vakuumguss lohnt, wird es deutlich günstiger. Grüße, Onkeljoern
  8. Ich bräuchte für ein Projekt die Position des rechten Motorlagers zum Kurbelwellenflansch. Da mein AMF Motor noch eingebaut ist, und ich ihn ungern zum Messen ausbauen würde, suche ich ein freistehendes Exemplar zum Messen. Ein A2 ohne Motor wäre auch interessant. Dann hätte man die Position der Längsträger und die Anschraubpunkte der Motorlager. Also falls jemand einen ausgebauten Motor da hat (idealerweise in einem erreichbaren Radius um Dresden), dann würde ich gern mal vorbeikommen und messen. Grüße, Onkeljoern
  9. Hallo Leute, meine Adapter für die 165er Lautsprecher sind immer noch verfügbar. Die Teile sind 3D-gedruckt, super stabil, und haben Stecker zum Anschluss der Originalstecker. Sie lassen sich plug and play installieren und zurückbauen. Am Auto muss nichts geändert werden. Die aktuelle Version hat noch etwas mehr Raum im oberen Teil des Lautsprechers.(siehe Bild Lautsprecheradapter Seite) Preis pro Satz 65€ incl. Versand
  10. Hallo Leute, ich wollte Euch heute mal meine Hochtöner im Spiegeldreieck vorstellen. In einem anderen Beitrag habe ich ja schon meine Adapter für die Tieftöner vorgestellt (,welche inzwischen schon bei einigen Usern in Gebrauch sind) Da ich immer noch die Hochtöner meines Rainbow-Systems herumliegen hatte und es auch von Anderen hier Intersse an einer Lösung für Hochtöner im Spiegeldreieck gab, hab ich mal was entwickelt. Zuerst wurde das Spiegeldreieck 3D-gescannt. Dann habe ich es nachmodelliert und passende Aufnahmen für die Hochtöner integriert. Anschließend wurde es gedruckt, lackiert, die Hochtöner eingeklebt und zum Schluss verlötet. Das Löten war echt keine Freude, da die Kabel der Hochtöner weniger als 1/10mm Durchmesser haben. Die Teile werden in die Originalaufnahmen des Spiegeldreiecks gesteckt. Ich habe gleich noch ein paar passende Stecker gedruckt, damit ich die Lautsprecher "plug and play" an die Originalstecker anschließen kann. Ich bin echt happy über den Klang, der jetzt das Auto erfüllt. Kein Vergleich zu den Original-Hochtönern, die in den Fußraum anstrahlen. Grüße, Onkeljörn
  11. Der Thread ist zwar schon uralt, aber ich mach ihn trotzdem mal wieder auf um Euch meine Adapter vorzustellen. Ich hatte noch ein paar Rainbowboxen im Keller, die ihren Dienst jetzt im A2 versehen. :-) Da ich mein Geld mit der Konstruktion von Autoteilen verdiene und daher eher ein Freund von Plug and Play, als von handgemachten Basteleien bin, habe ich ein paar Adapter entwickelt und auf dem 3D-Drucker gedruckt. Hier können außen die originalen Stecker angesteckt werden. Innen können individuelle Stecker passend zum Lautsprecher angecrimpt werden. Im Moment gibt es 4 Bohrungen mit Lochkreis 156mm. Ich werde die Adapter unter Teileangebote einstellen. Wenn jemand Interesse hat und einen anderen Lockkreis benötigt, kann ich gern weitere Bohrungen hinzufügen. Grüße Jörn
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.