Krebserl

Members
  • Gesamte Inhalte

    528
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Mein A2

  • A2 Modell
    1.4 TDI (ATL)
  • Baujahr
    2005
  • Farbe
    Ebonyschwarz Perleffekt (4Z)
  • Sommerfelgen
    18" Fremdhersteller
  • Winterfelgen
    15" Wählscheiben vom A3
  • Ausstattungspakete
    Style
    Advance
    High-tech
    S line plus
    Winter
  • Soundausstattung
    Bose Paket
    Bluetooth mit Freisprech und USB
    Navisystem Plus
  • Panoramaglasdach
    ja
  • Klimaanlage
    ja
  • Anhängerkupplung
    nein
  • Sonderaustattung
    verlängerter 5.Gang
    GRA /Tempomat
    FIS Control Erweiterung
    Multifunktionslenkrad
    Alu Pedalkappen
    Spacefloorbox
    Multibox
    Sport Sitze
    geteilte Rückbank (2 Sitze)
    Komfortblinker
    beheizbare Außenspiegel
    Sitzheizung

Wohnort

  • Wohnort
    Filderstadt

Hobbies

  • Hobbies
    MTB, Golf, Ski, Modellbau, Schrauben :-))

Beruf

  • Beruf
    Dipl.-Ing.

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Krebserl

    A2 mit EU6 und 3Zyl. Common Rail aus A1?

    ..so hab jetzt mal TüV und Dekra mit meinem Anliegen angeschrieben und warte was da an Rückmeldung kommt. Parallel habe ich mal im Netz gestöbert nach möglichen passendem Spendern (Seat, Skoda, VW) und da findet man doch Einiges und das zu vernünftigen Preisen. Der A1 fällt als Spender wohl raus, der ist zu teuer in der Anschaffung, auch als Unfaller. Habe mal nach 90PS gesucht. Es braucht auch ein ganzes Auto wegen der Anbauteile und Kabelbaum. Eventuell kommt auch der 105PS in Frage, beim Abgleich der technischen Daten ist mir aufgefallen, dass die 90PS etwas schwächer auf der Brust sind, was Beschleunigung und Endgeschwindigkeit angeht als der A2, obwohl das Gewicht im ähnlichen Rahmen liegt.
  2. Krebserl

    A2 mit EU6 und 3Zyl. Common Rail aus A1?

    Ok danke. Dann stöbere ich mal etwas in ETKA. Nächste Schritte werden sein mal die gesetzlichen Hürden klären für die Umschlüsselung des Wagens. Wobei ich auch überzeugt bin, dass es gehen müsste. Es gab doch vor ein paar Jahren mal den Tuner, der den 1.8T in den A2 eingebaut hat und sich sogar selbst als Hersteller eintragen lassen konnte. Da der A2 ja im Vergleich zu den möglichen Spendern leichter ist dürfte es was das Gewicht angeht nur geringe Risiken geben. Mit dem Abgasgutachten werde ich mich mal genauer beschäftigen. Wenn ich den Motor mit Getriebe und Abgasanlage bis zu den Kats nicht signifikant ändere und mit den passenden Steuergeräten aus dem Spender verbaue, sollte sich ja nichts an den Abgaswerten ändern und entsprechend könnte man erwarten, daß ich die Abgasgrenzwerte des Spenderfahrzeugs auch im A2 erreiche. Ich werde auch gleich von Vorneherein ein komplettes Spenderfahrzeug suchen, ist einfacher und am Ende auch billiger als Einzelteile. Muss dann auch mal schauen was die Unterschiede in der Elektroarchitektur der möglichen Spender zum A2 sind. Ich gehe aktuell mal davon aus, dass ab BJ15 was in Frage käme, die Unterschiede zwischen Seat, Skoda, Audi und VW nur gering sein werden. Da wird wohl erstmal sehr viel Recherchearbeit und E-Pläne lesen auf mich zukommen..... aber das gehört auch dazu.
  3. Krebserl

    A2 mit EU6 und 3Zyl. Common Rail aus A1?

    Danke schonmal für die ersten Antworten werde hier mal mit dem lokalen TÜV einen Termin machen. @Bala_de_plata. Gibts bei den CUS Motoren A oder B irgendwelche baulichen Unterschiede oder nur ob 5-Gang oder DSG dran ist? Passen die für A2 geeigneten 6-Gang Getriebe an den Block 288 dran? Würde am liebsten 6-Gang einbauen.
  4. Krebserl

    A2 mit EU6 und 3Zyl. Common Rail aus A1?

    Nicht dass ich wüsste. Euro6 reicht. Der Euro6D-Temp Markt ist noch sehr eng, da dürfte sonst kaum mehr ein Diesel in die Städte einfahren. Selbst im letzten Jahr gab’s meist nur Euro6 zum Kaufen. Erst zum Ende hin kamen vermehrt Modelle nach WLTP mit 6D-Temp
  5. Krebserl

    A2 mit EU6 und 3Zyl. Common Rail aus A1?

    so ich schiebe den Thread wieder nach oben. Ab 01.01.19 gilt in Stuttgart bekanntermassen das Einfahrverbot für Diesel Euro 4 und schlechter. Ab 01.01.2020 wird das auf Euro 5 ausgedehnt. Ausnahmegenehmigungen gibt es außer für (finanziell) Bedürftige, Menschen mit Behinderung/Krankheit oder Schichtarbeiter, die nicht mit "Öffis" fahren können KEINE. ...ergo darf ich mit meinem A2 nicht mehr in die Stadt. Ok jetzt gehöre ich nicht zu den direkt Betroffenen, arbeite inzwischen ausserhalb der Stuttgarter Stadtgrenze und habe auch andere moderne Kfz-Alternative, mit denen ich einfahren kann. ABER es stinkt mir, weil 1. die Diskussion und Entscheidung sowas an der Realität vorbei ist, man wird von unwissenden Politikern für dumm verkauft! 2. Mein A2 ist ein technisch rundum gesundes Auto ist und auch in Sachen Abgas im grünen Bereich liegt. Im Vergleich zu einem EURO6 SUV das 13l säuft und einfahren darf ist der A2 (4,5-5l Verbrauch) nicht schlechter! Vergleicht mal die Emissionsgrenzen EURO4- zu EURO6 3. Es würde mich alleine schon reizen die Gesichter der Behörden etc. zu sehen, wenn sie meinem A2 einen Strafzettel als EURO4-Auto verpassen und ich ihnen dann zeigen kann das war nix :-) Es wäre aus meiner Sicht also sehr interessant einen A2 auf einen neuen Euro 6 Diesel mit 1,4l TDI mit CR, Partikelfilter und NOx Kat umzubauen und damit auch zukünftig uneingeschränkt mobil zu sein (mit dem A2). Es geht hier deshalb nicht um Sinn oder Unsinn, sondern ausschließlich um die Machbarkeit. Wenn das irgendwie geht, werde ich es machen. Die finanziellen Mittel dazu sind kein Thema, wenn es sinnvoll machbar ist. Ich bin bereit hierfür in etwa den Betrag (10-15Tsd € ) zu investieren, der auch für den Umbau z.B. auf Elektro notwendig wäre. Es interessiert mich auch als Ingenieur so etwas durchzuziehen, das notwendige Know How ist größtenteils vorhanden. PS bitte nicht falsch verstehen, aber ich brauche keine Ratschläge wie, dann kauf dir doch ein neues, modernes Auto ...wir haben einen vollen Fuhrpark :-) .. auch will ich NICHT auf Elektro umbauen, es geht nur um den Umbau auf EURO6 Diesel. Insbesondere bräuchte ich auch Infos/Ratschläge wegen Zulassung als Euro 6 Fahrzeug, bin da (noch) sehr blank. Der Plan könnte wie folgt aussehen. Sofern eine Umscheibung auf EURO 6 möglich ist, Kauf eines gebrauchten, kompletten ggf. verunfallten Skoda, Seat, VW, Audi mit passendem CR-Motor, pflanze alles in den A2, lasse ihn abnehmen/genehmigen -> sich am "neuen" A2 erfreuen. So nun bitte ich um zahlreiche wertvolle Hinweise :-)
  6. Krebserl

    Kühlung der Abgasrückführung defekt, 500,- Euro Schaden?

    Habe das Ganze bei KITCOM in Fildersradt machen lassen. Wellrohr ist handelsüblich Edelstahl DN25 bzw. 1“ mit Muffen. Die Muffen haben oft Gewinde und müssen passend geschnitten werden. Hr. Künschner weiß Bescheid und kann Anfragen entsprechend bearbeiten. Jetzt passen die Parameter und es gibt eine Schweisshilfe für die Position des Flansches. Ich verdiene übrigens nichts dran, ob ihr es dort schweißen lasst. Für mich war wichtig eine passable Reparaturlösung für meine beiden A2 zu finden, die habe ich jetzt und die teile ich gerne mit euch!
  7. Krebserl

    Kühlung der Abgasrückführung defekt, 500,- Euro Schaden?

    So nachdem ich beruflich viel unterwegs war hat es etwas gedauert.... wir haben nun einen AGR-Kühler mit einem neuen Wellrohr instand gesetzt. Das alte wird entfernt und ein neues passendes wieder eingeschweisst. Das neue Rohr ist etwas biegsamer als das alte entsprechend ist es auch gut zum einbauen, man kann es leicht noch passend hinbiegen, wenn es erforderlich ist. An den Anschlüssen sind massive Muffen, so dass beim Schweissen das Wellrohr nicht überhitzt oder durchgeschmort wird. Das Wellrohr ist V4A und 0,3mm dick, wie das Original. Das ganze wird ca. 120€ inkl. MwSt. und inkl. Versand kosten. Wer also einen undichten AGR-Kühler hat kann diesen wieder dichtbekommen und der hält garantiert länger als das Original 😁
  8. Krebserl

    unerklärlicher Mehrverbrauch TDI (ATL)

    Also ich tippe auch erstmal auf mechanische Einflüsse (Bremse, evtl. Freilauf Generator). Wenn das Hinterrad etwas klemmt, macht das schnell 1l. mehr Verbrauch aus. Wir hatten letztes Jahr an unserem Opel Astra das Problem, das die Handbremse eingefroren war und nicht ganz aufmachte. Musste aber dringend weg und bin halt so losgefahren. Nach 5km war der Durschnittsverbrauch ca. 3l mehr als Normal. Hab dann angehalten um mal zu sehen wie es aussieht und die Bremse hat fast geglüht, hab diese dann maunuell gelöst, im Anzug unterm Auto...... Ich würde mal die Handbremsseile tauschen, kosten nicht so viel und sicherstellen, dass die Räder frei drehen, das bringt schon mal was. Den Freilauf am Generator kannst auch mal prüfen. Die PDE sind sehr zuverlässig und standfest, eine defekte merkste durch unrunden Lauf und deutlichen Leistungsverlust. Ausserdem kann man das mit VCDS auslesen bzw. prüfen. Die Dichtungen an der PDE verschleissen, wenn die PDE sich in den Zylinderkopf einarbeiten, durch Vibrationen. Da sieht man schon mal ganz schöne Riefen auch am Körper der PDE, ob und wie stark die O-Ringe verschlissen sind, sieht man aber nur beim Ausbau. In der Regel aber kritisch nur bei hohen Laufleistungen, eher ist die Düse mal leicht undicht, daher auch der Rauch beim Starten (vor allem wenn er länger stand). Das kann man mal beim Bosch Dienst machen lassen, die reinigen die Düsen mit Ultraschall und tauschen ggf. die Düse. Beim Wiedereinbau werden auch alle O-Ringe, Kupferdichtung und Kugelbolzen getauscht.
  9. Krebserl

    Ölstandssensor instandgesetzt

    Nachdem mein Ölstandssensor genau die gleichen Symptome hatte wie hier beschrieben habe ich diesen nun auch Instand gesetzt, sprich nachgelötet. Kann also auch für den ATL Motor die gleiche Vorgehensweise und den gleichen Effekt (kein Fehler mehr) bestätigen. Der Sensor dürfte immer der gleiche sein, lediglich das Gehäuse ist unterschiedlich. Mein OE Sensor war auch von Hella. Das mit dem Heissluftföhn war übrigens ein echt guter Tipp (danke Streifi) somst wäre die Hülse sicher zerbrochen, die sitzt sehr stramm. Habe unten am Auslass das Loch auf 2mm aufgebohrt, damit läuft das Öl besser ab oder steigt besser am Sensor hoch. Das Altöl war selbst mit Ausblasen kaum rauszukriegen....
  10. Krebserl

    Kühlung der Abgasrückführung defekt, 500,- Euro Schaden?

    so hab mal wieder was Neues von der Front. Hatte ja 2 defekte AGR Kühler da. Einer wurde geschweisst und ist gut geworden, inzwischen wieder eingebaut. Läuft. Der andere, hat beim Schweissen am Wellrohr ein Loch bekommen und ist folglich nicht mehr reparabel. Es ist sehr schwer rundherum hinzukommen, wenn man den Flansch anschweissen will, wenn auf der anderen Seite der Zulauf vom AGR Kühlkörper im Weg ist. Daher nun folgende Vorgehensweise: Neues Wellrohr besorgen und erst am Flansch (aussen , nicht mehr innen) anschweissen, dann passend ablängen und (mit Lehre) biegen und am AGR Kühler hartlöten (wie Serie). Dann ist das Rohr neu und damit die aktuelle Schwachstelle beseitigt. Ich werde weiter berichten. Wenn das gut funktioniert, wäre das eine Reparaturlösung für undichte AGR-Kühler am Wellrohr (was ja im Regelfall das Problem ist).
  11. Krebserl

    Kühlung der Abgasrückführung defekt, 500,- Euro Schaden?

    So hab mit dem Schweisser nochmals gesprochen. Es wird am Aussenrand rundrum geschweisst, keine Verstärkung notwendig oder sinnvoll.. Gefügeänderungen wird es auch nicht mehr geben als bei der ersten Schweissung, beurteile ich auch als unkritisch, zumal am Rand wo der Wulst ist das Material minimal dicker ist. Der „ganze“ Kühler hat im übrigen innen auch bereits einen ganz kleinen Riss, wie wir gerade festgestellt haben, fängt also an der selben Stelle an zu reissen. Der Plan ihn nachzuschweissen ist deshalb richtig. Am Nachmittag hole ich die Teile ab, dann sehen wir wie es geworden ist.
  12. Krebserl

    Kühlung der Abgasrückführung defekt, 500,- Euro Schaden?

    so hier mal ein paar Fotos. Ich habe zum Schweissen einen noch ganzen AGR-Kühler als Muster für die Positionierung des Flansches mitgegeben. Am Samstag wird es verschweisst und es wird noch überlegt, ob es Sinn macht ggf. eine Hülse als Verstärkung an den Flansch anzuschweissen, so dass die Krafteinleitung etwas vom Flansch weg erfolgt. Den "ganzen" Flansch lasse ich auch gleich aussen am Flansch nachschweissen, bevor er an dieser Stelle reisst. Man sieht an der Verfärbung, dass die Wärembelastung an dieser Stelle schon recht hoch ist (logisch ist ja auch am Auspuffkrümmer). Ich werde berichten. Es wäre interessant zu wissen, wo die Kühler bei den anderen AGR-Kühler-Opfern hier im Forum gerissen bzw. undicht geworden sind. Ich vermute aber mal, dass die Bruchstelle immer an der gleichen Stelle ist ...
  13. Krebserl

    Ist ein RNS-E Umbau noch zeitgemäß?

    Also ich kann nur sagen das RNS-E 2010 Version ist immer noch up to date und damit für mich die beste Naviintegration, die es für den A2 gibt. Wenn ich es mit dem MMI3G+ aus meinem RS5 2015 vergleiche gibt es nicht viel was da besser ist. Navigation ist kartenabhängig mit 2018er Karten absolut ausreichend.. Die Berechnung im RNS-E ist deutlich schneller als im MMI. Auflösung des Displays ist aus meinr Sicht optisch auch feiner als im MMI, obwohl dieses bis auf 30m zoomen kann. Höhenangabe im RNS-E fehlt aber braucht ich nicht Geschwindigkeitsanzeige (über Kartendaten) tut im MMi gut. Im RNS-E vereinzelt, aber eher unbrauchbar. Das ist das bekannte CanBus Problem, eine Kamerabasierte Lösung gibt es erst in ganz neuen Modellen. DAB+ hat es nicht, allerdings finde ich die Abdeckung in Bawü eh sehr schlecht und mein DAB hat immer wieder Gedenkpausen und ich muss auf FM umschalten, vermisse es im RNS-E nicht wirklich. FSE Integration mit Original FSE ist sehr gut, Anzeige Adressbuch im FIS und Navi Display, vergleichbar Musikstreaming im MMI über WLAN oder über BT mit AMI und Titelanzeige im Display , im RNS-E über BT und AMI mit Viseoo und Titelanzeige im FIS und RNS-E Display realisierbar und damit nicht schlechter WLAN Hotspot nur im MMI aber das geht inzwischen mit jedem Handy auch ohne Auto, vermisse es nicht im RNS-E Volle Sprachbedienung SDS im MMI, auch im RNS-E realisierbar, jedes RNS-E kann mit der passenden Firmware für volles SDS passend gemacht werden und mit ein paar Strippen und Mikro kann man nun z.B. Ziele im Navi per Sprache eingeben Festplatte als Jukebox im MMi, ist mir zu umständlich das hochzuladen. im RNS-E und SSD am AMI hat man bis 320GB Musik dabei, sogar wesentlich bequemer, geht natürlich im MMi über AMI auch. Komplette Bedienung über Mufu im MMi auch im A2 mit RNS-E möglich optische PDC im MMi mit Rückfahrkamera, mit einem Zusatzmodul (Fis control) auch im RNS-E realisierbar TV Tuner und DVD Video (VIM) im MMI, kann man mit Zusatzmodul auch mit RNS-E realisieren, aber wer brauchts ? SD Slots je 2 haben beide bis 32GB, Anzeige von Titel, Interpret und Avatar im MMi, nur Titel und Interpret im RNS-E SIM Integration, damit Connect, Onlinedaten, Google earth, Routen über Smartphone und App einspielen hat nur das MMI, das ist der einzige wesentliche Mehrwert Sound im MMI mit Bang & Olufsen schon super, das RNS-E holt im A2 mit / ohne Bose aber auch alles aus dem Auto was geht Zusammengfasst kann das RNS-E 2010 also ziemlich viel und hängt neueren Original Navis m.E. zumindest in Audis nicht viel hinterher. Ich würde es immer wieder in den A2 einbauen, andere Lösungen kämen für mich nicht in Frage, obwohl die eine oder andere Nachrüstlösung sicher für sich betrachtet nicht schlecht ist (Zenec) aber das ist eine Geschmacks- oder Philosophiefrage. Das RNS-E Gen.1 habe ich hier nicht betrachtet, weil das ist wirklich ein alter Hut 😉 Allerdings muss man klar sagen, dass Audi aus meiner Sicht im Bereich Navi und Multimedia der Konkurrenz auch deutlich hinterherhinkt, wirklich deutlich verbessert sind Audi Lösungen erst ab der neuesten Generation (ca. ab 2017)
  14. Krebserl

    Kühlung der Abgasrückführung defekt, 500,- Euro Schaden?

    Stimmt hab ich jetzt auch gesehen, allerdings ist der Preis dermassen unverschämt, kommt nicht in Frage. Hab schon erste Kontakte zu passenden Firmen in meinem Raum, mal sehen was die sagen und was es letzlich kostet. Denke aber das ist bei dem Schadensbild sowohl aus technischer als auch wirtschaftlicher Sicht die beste Lösung. Das Teil sieht ansonsten noch sehr gut aus, wäre schade wenn man es deshalb entsorgen müsste
  15. Krebserl

    Kühlung der Abgasrückführung defekt, 500,- Euro Schaden?

    so nachdem nun die Cabrio- und Motorrad Saison vorbei ist, muss ich mich nun wieder verstärkt meiner Kugel widmen, damit ich in den kommenden Monaten einen fahrbaren Untersatz habe.. Habe nun am WE den defekten AGR Kühler ausgebaut. Die Zugägnglichkeit ist echt Katastrophe und man kriegt die Schrauben schier nicht auf, mit viel Geduld und Verrenkungen ging es dann doch... Der AGR Kühler ist direkt am Flansch -Übergang Wellrohr gerissen. Nicht an der Schweissnaht (innen), sondern am äußeren Rand des Flansches (siehe Bild). Der Riss war komplett herum, das Wellrohr also komplett ab. Der Flansch hat einen geringfügig größeren Innendurchmesser als das Wellrohr. Auch wenn der Flansch ca. 3-4mm dick ist und damit der Abstand von der Schweissnaht zum Riss nicht mehr als 2mm beträgt, scheint es dort ausreichend Vibrationen, in Verbindung mit dem geringen Spiel, zu geben, so dass das Wellrohr dort abgerissen ist. Werde es nun am Riss schweissen lassen, dann mal sehen wie lange es hält.... Kostenpunkt ca. 30€-50€ (muss ja in einer Vorrichtung wegen genauer Lage fixiert werden). Werde die Woche mal bei einem Schweißfachbetrieb vorstellig. Alternative Lösungen gibt es kaum noch: Neu nicht mehr lieferbar, gebraucht habe ich gerade mal einen Schrotti gefunden, der es für knapp 300€ vertickt.... und einen ganzen A2 als Ersatzteillager wollte ich mir deshalb auch nicht gleich kaufen ;-) Im Zuge des Ausbaus, kann und sollte man auch gleich das AGR-Ventil ausbauen, reinigen oder ggf. gleich ersetzen. Mir ist noch aufgefallen, dass zwischen AGR Kühler und AGR Ventil keine Dichtung war, obwohl dort eigentlich eine hinsollte. Lediglich auf der Abgasseite war die erforderliche Metalldichtung.