sangay

Members
  • Gesamte Inhalte

    6
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Mein A2

  • A2 Modell
    1.4 Benz.

Wohnort

  • Wohnort
    Mannheim
  1. Ich würde mal stark vermuten das ohne TÜV-Eintrag es ein 4-Sitzer bleibt, egal was wir nachrüsten. Ich habe einen Beckengurt an den vorhandenen Schlösser-Schrauben befestigt. Aber natürlich nur, um Gepäck zu fixieren.
  2. Danke für die Tipps! Klar, ich will natürlich nicht ins Plastik bohren, sondern die Vorhandenen Schlösser nutzen. Also so ne Art Adapter: Also die vorhandenen Gurte in die vorhandenen Schlösser einstecken, und auf die Stecker/Gurte ein weiteres Gurtschloss montieren. Geht das? Gibt es so was zu kaufen? In nem Flugzeug habe ich so was mal gesehen. Da wurde ein Kind bei der Mutter mit eingehängt.
  3. "Wieder hochkram" ..kann man nen Beckengurt bei den geteilten 2-er Sitzen nachrüsten/dazwischen stecken zur Befestigung eines Hunde-Körbchens (ähnlich einem Kindersitz). Also so ne Art Doppel-Gurtschloss...
  4. sangay

    1.4 (AUA): Differenz Markierungen Ölpeilstab?

    Stimmt. Das Ding ist ein Witz. Schwarzes Plastik für "schwarzes" Öl, da war der Ingeniuer sehr trendy. Ich schätze mal 0,5 Liter von Min-Max.
  5. sangay

    Passt ein 26" Fahrrad in den A2?

    Noch nen kleinen Tipp zum Radtransport im Innenraum: Einfach ein Sitz raus, Vorderrad raus, Rad leicht diagonal rückwärts rein. Dann den Sicherheitsgurt über den Lenker und Sattelstange in das Gurtschloss des anderen Sitzes stecken. Da wackelt nix udn kann auch nix "fliegen". Das Vorderrad kann auch noch eingefädelt werden. Und wenn MTB schmutzig ist: Alter Spannbettbezug.
  6. Mahlzeit! Vor 3 Monaten fuhr meine Freundin zur Arbeit. Plötzlich piepst der A2, zu wenig Öl. Sie fährt noch 10 km bis zu ihrem Arbeitgeber. Die haben dort einen eigenen Oberklassen-Fahrzeugpool mit Werkstatt. Die netten Jungs füllen ihr 2 Liter Öl rein, weil die kennen ja nur deultich größere Motoren und der Ölmesstab ist ja kaum zu gebrauchen. 300km später erfahre ich davon, messe 1cm über Maximum, lasse 1 Liter absaugen bis zum Maximum. Jetzt 1000km später parken wir an einer sehr steilen Straße bergab. 1 Tag später 2km Fahrt, parken in der Ebene. 1 Tag später: Über den Öleinfüllstutzen fließt ca. 0,5-1 Liter Öl raus, riesen Sauerei. Abgasanlagenwarnlampe leuchtet. 3 Tage lang drückt weiter Öl oben raus, ohne dass der Motor gestartet wird. Jetzt steht er beim Schrauber um die Ecke. Haben gereinigt, Öl gewechselt. Die finden nix. Weiß jemand Rat?