Jump to content

Der Seppl

User
  • Posts

    7
  • Joined

  • Last visited

Mein A2

  • A2 Model
    1.4 TDI (75PS)
  • Color
    Ebonyschwarz Perleffekt

Wohnort

  • Wohnort
    Dortmund

Der Seppl's Achievements

  1. Habe mir auch die Platine von Mankmil geholt. Selber angelötet. Funkioniert einwandfrei. Super Sache!
  2. Damit wir wissen wer Interesse daran hat. Interesse zeigen: 1. Friesennerz 2. AlMg3 3. wauzzz 4. Taucher 5. Highlander72 6. Klassikfan 7. +MichaelB+ 8. Kalla 9. Der Seppl
  3. Danke für die schnelle Antworten! Jetzt bin ich wieder berühigt! Zum glück hat sie keine Brennesseljauche reingekippt! Werde dann bald das mischverhältnis prüfen und dementsprechend anpassen. Spätestens beim nächsten Zahnriemenwechsel kommt wieder neuen Kühlmittel rein, oder?
  4. Gestern wollte meine Freundin mit unser A2 fahren, da ging die Kühlmittelwarnlampe an. Dann hat sie (frag mich nicht warum...) das Ausgleichsbehälter mit unfiltrierte Regenwasser (aus der Regentonne....) nachgefüllt! (Ca. 1,5 Tasse hat sie gesagt. Also schätze ich 200-300 mL.) Sie ist dann auch anschliessend mit dem Auto gefahren. Ist ein umgehende Kühlmittel austausch angesagt? Und wie? Oder, reicht es wenn ich nur mit G13 die mischungsverhältnis wiederherstelle? Ich kann mir gut vorstellen das unreinheiten im Wasser für die Kühlungskanäle und den Wasserpumpe schlecht ist...?
  5. Vielen Dank erstmal für eure Antworten! Ich hoffe, dass es nur wegen ein verzogene Ventildeckel noch immer undicht ist.... Werde mir Ventildeckel, Dichtung und Dichtmasse besorgen und hoffentlich bald von erfolg berichten können!
  6. OK. (Nächste Schraubertreff NRW?) Ich habe am Motor gesehen, dass am Rand des Ventildeckels so'ne Dichtmasse rauspresst. Ich nehme an bei Audi haben sie es zusätzlich damit abgedichtet. Brauch ich das auch, oder reich die Dichtung? Und welche Dichtmasse ist empfehlenswert? Ich habe auch gesehen, dass der Frischluftansaugkanal im Weg sein könnte. Muss mann dies zuerst abmontieren? Was ist da zu beachten?
  7. Hallo, ich bin hier relativ neu im Forum. Ich habe aber mittlerweile schon einige wertvollen Tips/Information hier gesammelt: - Notlauf/Turbo problem (unter dem Auto geguckt: kleine schlauch von Turbo abgerutscht....) - "Telefonwählscheiben" eintragen lassen (gab's billig auf e-bay) - Aussenspiegelgehäuse montieren (Freundin vs. Garage-tor...) Jetzt ein bisschen "background" zu meine Frage: Habe letztes Jahr meine A2 angeschafft (mit ca. 140 000 km aufm Buckel) Monat später Anlasser geräusche und leichte Ölundichtigkeit gehabt. Bin dann zum Audi-Werkstatt (wollte nicht selber rumschrauben: hatte noch Gebrauchtwagengarantie). Also würde Anlasser, Dichtung am Krafstoffpumpe und Ventildeckeldichtung ersetzt (musste einiges selber zahlen). 2 Wochen später: erneut Ölflecken! Wieder zu Audi: Ventildeckeldichtung undicht, Ventildeckel wahrscheinlich verzogen. "Das kann bei 140 000 km mal vorkommen". Wird 200-300€ kosten! Jetzt meine Frage: (für diejenige die bis hier gelesen haben!) Wieviel Arbeit ist es die Ventildeckeldichtung bzw. Ventildeckel selbst zu ersetzen? Und wieviel "know-how" braucht man? (Ich habe früher immer selbst an meine VW Jetta rumgeschraubt und der läuft jetzt noch.) Hat jemand vielleicht schon mal so'ne "Anleitung" erstellt? Würde mich über Rat/Information sehr freuen! MFG Peter (A2 würde Seppl getauft)
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.