pirx

Members
  • Gesamte Inhalte

    50
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über pirx

  • Rang
    Member

Mein A2

  • A2 Modell
    1.2 TDI

Wohnort

  • Wohnort
    Deutschland
  • ICQ
    0
  1. 1,2 TDI: Probleme nach Getriebewechsel

    Guten Morgen Allerseits, ich habe leider gerade ein akutes Problem mit meinem 1,2 TDI Bj 2001 330.000 km, der nach dem Einbau eines überholten Getriebes in der Werkstatt steht und momentan nicht einmal mehr anspringt. Getauscht wurden neben dem Getriebe auch Kupplung sowie die Schwungscheibe plus Dichtungen am Schaltsteller. Die Werkstatt ist eigentlich recht erfahren mit A2, aber die Getriebegrundeinstellung trotzt leider allen Anstrengungen . Im Fehlerspeicher zeigen sich jedoch nur unplausible Fehlermeldungen. Im Display, das die eingelegte Gangstufe zeigen müsste, werden die Zahlen inklusive Rückwärtsgang nur blinkend hinterlegt angezeigt. Außerdem springt der Wagen natürlich gar nicht an. Guter Rat ist gesucht. Eine Vermutung lautet, dass der Wählhebel bzw. darin verbaute Mikroschalter defekt sind, so dass die Elektronik am Schalthebel nicht erkennt, in welcher Position sich der Hebel sich befindet und entsprechend Fehlermeldungen provoziert. Allerdings hatte ich noch nie Probleme mit dem Schaltsteller und es erscheint nicht ganz plausibel, dass er auf einmal defekt sein sollte. Aber ausschließen kann man das wohl auch nicht. Anderer Verdacht: durch die zu lange abgeklemmte Batterie ist der Speicher der (Motor-)Steuerung gelöscht und der kleine, weiß gar nicht mehr was er ist und tun soll. Daneben hatte ich auch noch im Forum gestöbert und bin auf einen uralten Beitrag von Mehrschwein gestoßen, der in Ansätzen eine ähnliche Problematik hatte mit Gangsteller, Startproblemen und unspezifischen Fehlercodes: https://a2-freun.de/forum/forums/topic/11197-12-f%C3%BCr-2-stunden-tot-und-unerkl%C3%A4rlich-wiederbelebt-wer-kennt-sich-da-noch-aus/?page=2&tab=comments#comment-166676 Noch tasten wir komplett im Dunkel. Hat jemand ein Licht, das wir anzünden könnten ? Dank allen im Voraus. pirx
  2. Blick ins 3L Getriebe und eventuelle Getrieberevision

    Weit südlich von Braunschweig. Bei Wiesbaden im schönen Rheingau.
  3. Blick ins 3L Getriebe und eventuelle Getrieberevision

    Danke für den Zwischenruf und natürlich schön, dass die Ersatzteile etwas günstiger sein könnten als großzügig geschätzt. Die 700 € für ein überholtes Ersatzgetiebe sind realistisch? Bin jetzt gespannt, was meine Werkstatt im Angebot sagt und werde dann weiterdenken.
  4. Blick ins 3L Getriebe und eventuelle Getrieberevision

    Die 1500 € stammen aus einem anderen Thread zum Getriebethema: https://a2-freun.de/forum/forums/topic/39626-3l-kupplung-oder-getriebe/?tab=comments#comment-776591 Bei der Werkstatt werde ich jetzt mal ein konkretes Angebot erbitten. Heute morgen empfahl er mir weiterzufahren und dann zu handeln, wenn nichts mehr geht. Nachdem ich diesen Beitrag im Forum gefunden habe, denke ich das ist kein guter Rat. Überholung eines Getriebes kommt auf etwa 700 €, mit Kupplungskit, Ausrücklager, Führungshülse sind das knapp 1000 €. Plus Arbeitszeit und MwSt. werden es wohl eher 2000 € sein.
  5. Blick ins 3L Getriebe und eventuelle Getrieberevision

    Guten Morgen, ich habe schon seit mehreren Monaten die verdächtigen, leichten Schleifgeräusche im Schubbetrieb und seit dieser Woche eine verschärfte Version, die lauter und in höherer Frequenz pfeift und das v.a.in den unteren Gängen 1 und 2. Die Kugel hat jetzt 329.000 km, das aktuelle Getriebe 183.000 , nachdem sich das erste bereits bei 146.000 verabschiedet hatte. Wenn ich die verschiedenen Threads richtig interpretiere, sollte ich mich flott um das Getriebe kümmern und sinnvollerweise auch Kupplung, Führungshülse und Ausrücklager erneuern lassen. Für das Ganze wurde ein Schätzpreis von 1500 € genannt. Bezieht sich das allein auf die Materialkosten ? Ich habe hier eine Werkstatt, der ich das zutraue, aber umsonst arbeiten die natürlich auch nicht. Selber machen ist auf jeden Fall nicht drin.
  6. Rutschende Kupplung, oder was ...

    Liegt vielleicht daran, das ich verhältnismäßig wenige Probleme mit meinem Fahrgerät hatte - aber nur vielleicht. Hauptgrund ist sicher, dass ich wenig Möglichkeiten hätte selbst zu schrauben. Es mangelt an Zeit & Ort. Und bisher hatte ich meist ausreichend Glück mit den involvierten Lohnschraubern. Hat sich aber etwas geändert, seit ich beruflich nicht mehr so viel fahren muß. Ist zwar sehr positiv in nahezu jeder Hinsicht, aber Kurzstrecke hat nun doch ein anderes Belastungsprofil für das rollende Gefährt. Und die günstige Vertragswerkstatt ist plötzlich auch weit weg. Dank nochmal an janihani für die gute Informationsversorgung. Ich melde die weiteren Fortschritte.
  7. Rutschende Kupplung, oder was ...

    Na holla. Danke für den Tipp. Das sieht nach einer sehr lohnenswerten Investition aus. Werde ich mir in den nächsten Tagen leisten. Welchen Umfang Haben die Downloads für den A2 ? Dauert es länger sich auf den Seiten die einzelnen Dokumente zusammen zu suchen?
  8. Rutschende Kupplung, oder was ...

    Der pirx ist in der Nähe von Wiesbaden zu Hause. Aber zuerst vielen Dank für die professionelle und schnelle Antwort. Das ist dann wohl das erste Projekt in 2017. Da ich nicht selber dran gehen kann, werde ich mich wohl nach einer brauchbaren Werkstatt umsehen müssen. In der Liste gibt es nur eine Werkstatt - nämlich Röllbach - in einer gewissen Nähe, sind aber dann doch über 120 km. In den Hinweisen zur GGE steht, diese müsse alle 30.000 km durchgeführt werden. Da der letzte Service bei einem Fachhändler mit dem Zahnriemenwechsel bei 270.000 km erfolgt ist. ist die letzte GGE also mindestens 50.000 km zurück - wenn die GGE damals überhaupt durchgeführt wurde. Stimmt nachdenklich. Die Reise nach Röllbach könnte durchaus lohnenswert sein. Werde mich aber vorher noch ortsnah umhören. Da gibt es eventuell noch eine Möglichkeit. gruß pirx
  9. Rutschende Kupplung, oder was ...

    Hallo Allersamt, ich habe heute endlich Zeit mich mit einem kleinen Problem zu befassen, das sich in den letzten Monaten eingeschlichen hat und von dem ich befürchte es wird sich allmählich verstärken. Nachdem ich nun eine ganze Weile in den vorhandenen Themen gestöbert habe, ohne etwas passendes zu finden, also doch ein neues Thema und ich versuche das Symptom zu beschreiben: es ist als würde man bei einem Schaltgetriebe die Kupplung unter etwas Gas schnalzen lassen. Es ist noch nicht gravierend, fällt auch nur auf, wenn bei geringen Geschwindigkeiten stärker beschleunigt werden muss. Verbrauch scheint auch höher als früher. Kilometerstand mittlerweile 320.000 km und noch immer in vieler Hinsicht Laie, was die komplexe Technik der automatisierten Gangschaltung angeht. Daher die Frage: Wo könnte das Problem stecken ? Herzliche Grüße pirx
  10. Lichtmaschine Laderegler?

    Bleibt also ein Rest Hoffnung für die LiMa. Werde morgen mal telefonieren. Besten Dank einstweilen.
  11. Lichtmaschine Laderegler?

    Musste mir erst das Messgerät besorgen. Die Spannung liegt bei 11,86 V.
  12. Lichtmaschine Laderegler?

    Hallo Allersamt, ich habe seit heute ein akutes Problem und vermute, dass es die LiMa erwischt hat. Nach obigem Diskurs frage ich mich natürlich, ob es auch der Laderegler sein könnte - wäre ja etwas günstiger. Zum Problem: nach längerer Fahrt (220 km) ohne Auffälligkeiten, leuchtet nach eine Zwischenstopp die Warnleuchte ABS auf. Nach kurzem Neustart war das Warnsymbol wieder verschwunden, aber nicht lange. Dann fällt mir die unregelmäßige des Blinkers auf. Anschließend die ersten Startschwierigkeiten. Veracht fiel auf die Batterie. Mit 16 Jahren und 320.000 km nicht auszuschließen trotz eingebautem Megapulser. Ich lasse die Batterie testen: zwar nur noch 40% Ladung, aber in Ordnung. Dann habe ich leider nicht richtig geschaltet, da ich den Wagen an dem Tag dringend brauchte. Bin mit der frisch geladenen Batterie 40 km weit gekommen, dann ging nichts mehr. Jetzt hängt der Wagen wieder am Strom und morgen, muss ich in die Werkstatt. Wenn ich bis dahin entscheiden kann, ob ein Regler reichen könnten wäre ich einiges weiter. Besten Dank im voraus pirx
  13. 1,2 L Turbolader Unterdruckdose

    Vielen Dank für den Tipp aus Wien und auch das Angebot von hapese. Ich hatte das Teil schon bei eBay bestellt, soll morgen eingebaut werden. Hätte sonst gerne das Gebrauchte Teil genommen. Bin gespannt, ob die Kugel morgen Abend wieder flitzt. Werde von mir hören lassen. Lauen Abend noch. Pirx
  14. 1,2 L Turbolader Unterdruckdose

    Nach langer Zeit wieder mal ein Thema: eben Anruf vom Schrauber mit der Nachricht, dass diesmal nicht der Marder den Turbo lahmgelegt hat, sondern die Unterdruckdose im Turbolader keinen Druck mehr hält. Das Teil gibt es bekanntlich für den 1,2 L offiziell nicht einzeln. Der komplette Turbo macht dann 950 € plus Einbau. Das hatte ich mit der Kugel schon mal - bie 155.000 km. jetzt sind es 310.000 (...ein Schelm, wer Böses dabei denkt). Trotzdem diesmal die Frage: hat jemand eine Idee, wie ich das auf kostengünstigere Art & Weise wieder hinbekommen könnte ? grüße pirx
  15. 1,2 TDI Akutes Startproblem

    Wieder mal zu kompliziert gedacht. Nachdem von anderer Seite schon der Hinweis kam, hat dann der Schrauber nebenan recht schnell bestätigt, dass der Anlasser der Anlass war für´s Ungemach . Scheint komplett durchgebrutzelt gewesen zu sein. Nach Austausch läuft die Dose wieder wie zuvor. Gibt offenbar auch ausgesprochen "normale" Gründe, wieso ein A2 stehenbleiben kann. Dass da unten in den Eingeweiden hochsensible Mechanismen werkeln, möchte man dann ganz gerne wieder eine Weile vergessen. Vielen Dank trotzdem nochmal für die Hinweise. pirx