Jump to content

Migo123

User
  • Content Count

    179
  • Joined

  • Last visited

Mein A2

  • A2 Model
    1.4 TDI (AMF)
  • Production year
    2002
  • Color
    Lichtsilber Metallic (5B)
  • Summer rims
    17" Alu Guss 10-Speichen
  • Feature packages
    High-tech
  • Sound equipment
    Zusatz Boxen hinten
  • Panorama roof
    nein
  • Air condition unit
    ja
  • Hitch
    nein
  • Special features
    Tagfahrlicht

Wohnort

  • Wohnort
    Hamburg

Hobbies

  • Hobbies
    Audi TT

Beruf

  • Beruf
    Verkaufstrainer

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Ich habe das Elend mit den Querlenkern ja gerade hinter mir. Kannst Du noch mal sagen, wie Du das mit den 3mm Luft zwischen Konsole uns Lager meinst? Haste mal ein Foto? Im Prinzip sind die Gussteile mit einer riesigen Streuung auf dem Markt und die Lager haben das gleich Problem. Zudem sind die Sechskant überhaupt nicht gleichschenklig. Man fragt sich, warum nicht wie bei anderen Herstellern, der Dorn und das Lager rund sind? Die Teile müssen sich ja doch irgendwie ineinander bewegen lassen.
  2. Ich hatte das auch mal. Ich kann mich nur anschließen, bei mir war es auch der Doppeltemperatursensor. Bei mir wurde das Phänomen zudem mit einer ungenauen Temperaturanzeige im Armaturenbrett begleitet. Wenn aber der eine Sensor für die Anzeige noch funktioniert, denkt man alles sei in Ordnung. Denn das andere Signal wird ja ins Steuergerät geleitet und beeinflusst die Gemischaufbereitung. Tauschen und gut war es bei mir. War im übrigen schon der zweite Sensor innerhalb von 10 Jahren und 130.000km der getauscht wurde.
  3. Erst mal die gute Nachricht, es gibt keine weiteren Fragen! Aber wie versprochen noch ein paar Fotos von der Montage und den getauschten Teilen. Was auffiel ist, dass ich die neue Kurbelwellenschraube mit 120n festziehen konnte, aber die danach folgenden 90° habe ich nicht geschafft. Obwohl der Gegenhalter dran war und ich das 3/4 LKW Werkzeug benutzt habe, gingen vielleicht noch 45°. Aber das wird wohl nichts ausmachen, die Schraube ist nach meiner Meinung bombenfest. Bei der Ölwanne sind mir noch zwei Plastik-Clips zerbröselt, sonst ging alles erstaunlich reibungslos
  4. Danke Superduke und gato311, jetzt hab ich es kapiert! Man kann es ja auch auf meinen Fotos sehen, es sind oben und unten 4 Kettenglieder "verschoben", alles gut. Ich mach mir echt zu viele Gedanken, aber ich liebe meinen Silberfisch auch extrem und es wäre ja schade, wenn ich dem alten Tierchen etwas gutes tun wollte und den Wagen dann kaputt repariere. Ich wäre nicht der Erste... Hallo Schwabe! Das mit dem Simmerring habe ich auch gehört, deshalb hat das neue Teil wohl auch diese Plastikführung, da kann man dann hoffentlich nix verkehrt machen. Einfach den Stirndec
  5. Okay, Superduke! So werde ich das machen. Also oben an der Kurbelwelle anfangen. Ist die Lage der Ausgleichswellen denn egal in Bezug auf den OT? Das macht mich ehrlich gesagt unsicher, da muß es doch eine Einstellung geben, die nicht verändert werden darf, so nach dem Motto: Drei Kolben und eine Ausgleichswelle, ergeben erst eine schüttelfreie Massen-Harmonie? Das mit der KW Arretierung war schon immer eine sehr stramme Sache, auch beim letzten Zahnriemenwechsel. Das Foto entstand, als die KW Schraube noch fest war. Wenn man mit der Nuss ein wenig nach links und recht gedreht hat,
  6. So, heute ist das neue LKW Werkzeug angekommen und damit ging es dann ganz einfach die KW Schraube loszudrehen. Der Stirndeckel ist am Simmerring ziemlich ölig gewesen, da ist man froh, dass man den passenden Ring schon auf Lager hat. Anderes Problem ist die Lage der Kette, bzw. der Ausgleichswelle. Bei mir waren die Markierungen nicht bündig mit den farbigen Kettengliedern. Siehe Foto. Wie soll ich das nun montieren, ergibt sich das von alleine, wenn man am Kurbelwellenzahnrad anfängt? Ist das vielleicht der Grund für Vibrationen gewesen? Das Kurbelwellenzahnrad werd
  7. Tja, es kam wie es kommen mußte! Mit meinem 1/2 Werkzeug habe ich die Kurbelwellenschraube nicht auf bekommen. Ich habe zwar Werkzeug von Proxxon, aber die beiden kleinen Verlängerungen kommen aus einem Spielzeugwerkzeugkasten und haben den Geist aufgegeben. Das Schlimme daran ist nicht, dass ich jetzt einen 63cm langen 3/4 Zoll Gelenkhebel kaufen muß, sondern dass die Verlängerung nur 40cm lang ist. Um aus den Radkasten zu kommen braucht man aber optimalerweise circa 50cm. Wir also ganz schön knapp. So eine Verlängerung kostet auch mal eben 22,00 Euro! Reicht denn e
  8. Ich habe ja diesen Riesenschlüssel zum Gegenhalten. Vorher noch die Motorlager anbringen und dann hoffe ich dass es geht. Habe so eine Teleskop-Knarre und schaue ob ich noch ein Rohr finde zum Verlängern. Sitzt die Schraube wirklich sooo fest drauf? Ich meine 120n ist doch so viel wie bei den Rädern, oder?
  9. Aktueller Stand: Alles auf OT gestellt und gesichert. Riemen ist ab. Ölwanne ist demontiert, dazu mußte ich wie der Schwabe schon schrieb, die Kurbelwellen leicht aus OT bewegen um die beiden Schrauben an der Schwungscheibe rauszukriegen. Motor wird von oben mit einer Motorbrücke gehalten. Das mit dem Motorlager ist ne gute Idee, werde ich so machen, danke Superduke. Heute kommt die Kurbelwellenschraube dran. Ich mach mir keine Illusionen, dass das einfach wird. Vor allem, wie soll jemals wieder die Ölwanne drunter passen? Vor allem wenn da die Dichtmasse drauf ist und man das gan
  10. Hola Schwabe! Das hört sich alles sehr schwierig an. Ich habe so ein mulmiges Gefühl, dass ich die Einstellung des Motor verstelle, aber vielleicht mach ich mir auch nur zu viel Sorgen. Bis jetzt dachte ich immer, dass die Ölwanne einfach untergebaut wird. Jetzt sehe ich , dass sie ja "schräg" eingebaut ist. Wird also nix mit Wagenheber unter und langsam hochdrücken, gell? Wenn ich so drüber nachdenke, dann macht es doch keinen Unterschied, wenn ich erst die Ölwanne demontiere und dann OT abstecke, dann wäre ich jedenfalls sicher, dass alles von den Einstellungen her
  11. Ich bin auch gerade dabei meinen dritten Zahnriemen zu tauschen und mache jetzt bei 250.000 km gleich den Ölspanner mit. ZR habe ich schon mal selbst getauscht und mache eigentlich alles am Silberfisch selbst. Ich habe sogar das Kurbelwellenzahnrad noch bekommen. Ob ich das Zahnrad jedoch wechsel hängt vom Zustand ab. Das Zahnrad komme nämlich aus China und da ist mein Vertrauen natürlich nicht so groß, , aber das nur am Rande. Jetzt meine Frage: Bevor ich die Nockenwelle auf OT abstecke, sollte ich wohl die Ölwanne demontieren, oder? Denn es steht hier ja in diversen
  12. So, ich habe heute mal etwas die Feile geschwungen und den Querlenker entgratet. Die Gußform hat leider einen Fehler, weder sind die sechs Kanten gleichmäßig noch stimmen die Nähte perfekt überein. Das macht dann ich Summe die besagten 1-2 mm mehr an Durchmesser. Damit ich nicht zu viel vom Material wegnehme, habe ich vom originalen Querlenker den Umfang mittels dünnen Draht ermittelt und immer mal wieder geprüft, ob die Drahtschlinge eng anliegt. Außerdem habe ich den Dorn vorne etwas spitzer gemacht, dafür habe ich aber die Flex benutzt. Am Ende habe ich alles mit Schleifpapier
  13. Ich werde da Rostumwandler drauf machen und dann lackieren. Da Gußeisen doch sehr porös ist, sollte der Lack auf dieser Oberfläche gut haften . Rost war jedenfalls nicht das Problem bei den alten Querlenker, dafür sitzt das Teil einfach zu stramm im Gummilager. Wenn ich fertig bin gibt es Fotos vom überarbeiteten Querlenker.
  14. Erst mal vielen Dank für die ganzen Hinweise. Ich war natürlich gleich nach dem Aufstehen bei meinem armen Silberfisch und habe mal die Querlenker verglichen. Und tatsächlich ist der neue Querlenker in der Aufnahme des Sechskants (6-kt ,-) dicker. Ich denke, mal man kann es auf den Fotos auch mit bloßen Auge sehen. Es werden so um die circa 1-2 mm Unterschied sein. Danke Superduke, das war ein entscheidender Hinweis. Am einfachsten konnte ich das feststellen, als ich einen ganz dünnen Draht um den neuen Querlenker gelegt hatte. Der Umfang (1,5mmx3,1415=4,8mm) war dann
  15. Silikonfett ist reichlich dran. Spanngurt? Müssen die ne spezielle Last aushalten? Meinst du sowas hier:
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.