ningo

Members
  • Gesamte Inhalte

    3
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Mein A2

  • A2 Modell
    1.4 TDI (75PS)

Wohnort

  • Wohnort
    Deutschland
  • ICQ
    18394277
  • MSN
    whitfox74@hotmail.com

Hobbies

  • Hobbies
    Windsurfen

Beruf

  • Beruf
    Dipl.Ing.Elektrotechhnik
  1. War im Urlaub und beim Hausbau ... Eine ganze Menge Antworten auf meinen Thread ... Danke. Ich bin ja garnicht der einzige dens erwischt hat. Dachte schon ich hab ne Montags-Kugel. Not-Reparatur : Brücke im Schalter: Der Freundliche meinte das man sich damit evtl. die Elektronik, also das Steuergerät zerschiessen kann und das wird dann teuer. Deswegen hab ich dann die Woche drauf auch gleich gegen Original-Ersatzteil Komplett-Schalter getauscht. Begründung: Die Elektronik kann evtl. eine defekte Birne anzeigen und dafür eine Rückleitung / weiteren Sensor-Anschluss haben der dann Strom bekommt, wenn normalerweise eben kein Strom fliesst. Schließlich überbrückt / mißbraucht meine Not-Lösung einen anderen Kontakt ... damit man wenigstens noch heim kommt und Licht hat. Ich garantiere also für nichts und würde es wegen den Lichtschalter-Kosten nicht drauf ankommen lassen. Andererseits war das natürlich eine schnelle / technisch ungeprüfte Aussage des Freundlichen und nur ein Audi-Elektro-Ingenieur könnte das mit klärender Sicherheit beantworten ob gefährlich oder nicht ...
  2. Danke für die Links, aber eben dort wird 56* leider nicht beschrieben. Ich werd gleich am Montag einen neuen Original-Lichtschalter bestellen, habe Angst das ich mir noch das Steuergerät zerschieße. Deshalb wären meine Fragen interessant: - Wofür dient Klemme 56* ? Wo geht die hin ? - Kann bei meiner Überbrückung was kaputt gehen ? - Warum schmort mir 56* weg ? Wenn ich einen Kurzschluß hätte dann würde doch die Sicherung fliegen ? Kann da sonst noch was sein (ich meine: wo kommt die Überlast her) ?
  3. A2 mit EZ=Okt.2002, 163000 km, 1.4 TDI Gestern waren plötzlich beide Abblendlichter dunkel. - Glühbirnen kontrolliert : ok - Sicherungen (23,24) : ok - Fernlicht / Standlicht : ok - Spannung Lampen-Anschluß : Fehler, keine Spannung - Spannung an Licht-Sicherungen: Fehler, keine Spannung - Lichtschalter : - Spannung an Xz wenn Zündung ein - Spannung an Klemme 56 wenn eingeschaltet --> also Vermutung: Lenkstockschalter (Fernlicht / Abblend / Lichthupe) Dann zum Freundlichen : Der nimmt testweise einen Lichtschalter vom Golf 4 und siehe da : Abblendlicht leuchtet :-) Also doch Lichtschalter und nicht Lenkstockschalter *glück*. Da ich am Samstag um 16:00 Uhr aber kein Lichtschalter für A2 mehr bekomme ... nehm ich das Ding auseinander, weil ich den Wagen abends dringend brauche. Den Lichtschalter kann man leicht vom Modul-Träger (mit Leichtweite) trennen, mit einem kleinen Ruck ist er raus. Der Lichtschalter selbst besteht aus zwei Teilen -> Drehknauf und Schaltmodul sind an mehreren Stellen zusammengeklickst (sieht man). Mit leichter Hebelwirkung bekommt man den Innenteil. Nun die LED-Platine abnehmen: Zahnklemmkontakte leicht spreizen und Platine abnehmen (LEDs, Widerstände und 1x Transistor). Jetzt kann man den Schalter vollständig öffnen (4x Klickhaken). Innen findet sich eine Dreh-Kodier-Achse die verschiedene Kontakte hebt. Schon beim Öffnen war eine Schmorstelle erkennbar (siehe Foto). Nach Durchpiepsen war schnell klar das die Klemme 56* keine Spannung mehr bekommt wenn das Abblendlicht eingeschaltet wird. Nachdem die Klemme 56 dieselbe Dreh-Kodierung besitzt habe ich jetzt provisorisch zwei Kontakte überbrückt ... siehe Fotos. Abblendlicht geht wieder :-) Fragen: (die ich im Forum noch nicht klären konnte) - Wofür dient Klemme 56* ? Wo geht die hin ? - Kann bei meiner Überbrückung was kaputt gehen ? - Warum schmort mir 56* weg ? Wenn ich einen Kurzschluß hätte dann würde doch die Sicherung fliegen ? Kann da sonst noch was sein (ich meine: wo kommt die Überlast her) ?