Jump to content

Search the Community

Showing results for tags 'einstellen'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Bugs der neuen Forensoftware
  • News - rules - imprint
    • Clubinfos - boardrules - imprint
  • General
    • General
    • Consumer advice
    • English language forum
    • Meetings
  • Around the A2
    • Technical forum
    • Equipment and modifications
    • Cleaning and care
  • Basar
    • Part Offers
    • Parts Wanted
    • Buy and sell cars
    • Swapshop!
  • The Carpark

Calendars

There are no results to display.


Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Joined

  • Start

    End


Group


About Me


A2 Model


Production year


Color


Summer rims


Winter rims


Additional rims


Feature packages


Sound equipment


Panorama roof


Air condition unit


Hitch


Special features


Wohnort


Hobbies


Beruf


Website


ICQ


AIM


Yahoo


MSN


Skype


Threema ID

Found 4 results

  1. Hallo liebe A2-Freund.de, ich versuche mich gerade an meinem ersten Post, da ich im Forum bisher immer viel brauchbares gefunden habe. Nun zu meiner Frage: Ich hatte mit meiner Kugel Probleme beim Anlassen, wenn der Motor nicht kalt sondern eher warm war. Meistens ging das nach ein paar mal anlassen dann Problemlos, bis vor kurzen, da hatte ich ein paar Minuten gebraucht um immer wieder 10 Meter voran zu kommen. Kurz gesagt, ich musste in die Werkstatt (leider nicht in die, die den Zahnriemen gewechselt hatte vor ca. 10.000 km, da diese zu weit weg war). Nun bekam ich die Rechnung für Lohn = 295 EUR + Material = 110,70 EUR --> siehe Anhang Meine Frage ist nun: Sind diese hohen Kosten wirklich normal, wenn erst der Service inkl. Zahnriemenwechsel gemacht wurde? Der Wechsel hatte bei der anderen Werkstatt inkl. Zahnriemen und Wasserpumpe (3,5 Stunden Arbeit) nicht so viel gekostet. Kann man da nachträglich etwas bei der Werkstatt bewirken? Bin für jede Meinung dankbar. Vielen dank im Voraus und Gruß Danger1980 Rechnung Positionen.pdf
  2. Hallo Vielleicht kann mir jemand sagen was oder wofür der kleine Plastikhebel da ist ? 90 Grad gebogen und lässt sich nach oben und unten verdehen. Wenn der Hebel nach oben seht, kann Ich ihn ung. 2-3mm raus und rein schieben. Aber auch nicht mehr. Wenn der hebel nach unten oder besser gesagt genau waage steht ist er fest bzw. lässt sich nicht verschieben. Hat der irgend eine Wichtige funktion ? Bild Kommt.
  3. Hallo A2 Freunde, mein Problem bezieht sich auf die Lenkung. Mein A2 FSI Baujahr 2004 macht im Stadtverkehr beim Überfahren von Bodenwellen knackende Geräusche an der Vorderachse. Bei höheren Geschwindigkeiten hört man es nicht mehr. Wenn Einer im Stand innen am Lenkrad leicht hin und her dreht, kann man das Knacken an den Spurstangen fühlen. Rechts wie Links gleich stark. Ich will mir morgen mal das Kreuzgelenk unter den Pedalen genauer anschauen. In meinem A2 Reparaturbuch habe ich gelesen, dass man bei der manuellen Lenkung das Spiel einstellen lassen soll, wenn man knackende Geräusche bei Bodenunebenheiten hört. Mein A2 besitzt aber die gängige Elektro-Hydraulische Lenkung, so dass ich nicht weis ob man diese nachstellen kann, und ob dies das Problem ist. Weis jemand von euch was das sein kann, ich habe im Forum nichts ueber knackende Lenkungen gefunden. Oder hat von euch schon jemand das Lenkspiel eingestellt, und kann mir dies erklären? Vielen Dank schon mal im Voraus. MfG Gierstiller.
  4. Liebe Leute, beim Wechseln des Zahnriemens habe ich nicht nur den Aufhängungsträger vom Motor gelöst, sondern auch das darunter liegende Domlager (?) mit den drei Schrauben um besser an den Zahnriemen heranzukommen. Habe ich dabei die Geometrie der Vorderachse verändert und muss nun Spur/Sturz neu einstellen? Die Kugel hat schon immer nach links gezogen, das Lenkrad vibriert und die Reifen sind ungelichmäßig abgefahren. Ich habe bereits 3X vermessen lassen, wobei es immer hieß man könnte das nicht wirklich normgerecht einstellen, die Werte sind immer grenzwertig, besser ginge es nicht. (Siehe gescannte Berichte) Das war 2x beim Reifenhändler und 1x bei VAG/Audi. Seit der Zahriemenreparatur kommt es mir noch ärger vor. Ich konnte mal in den Computer schielen und sah dabei das beim Fahrzeug durch den Vorbesitzer die Hinterachse ausgerichtet wurde. In der Reparaturanleitung heißt es man müsse unter Umständen den Geräteträger lockern um das alles richtig einzustellen. Macht das der Spureinsteller beim Reifenhändler oder muß ich da wieder zum "Teueren"? Gibt es vielleicht jemand im Forum der das beherrscht und Möglichketen hat? Fragen über Fragen....
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.