Jump to content

sisebas

A2-Club Member
  • Content Count

    339
  • Joined

  • Last visited

Mein A2

  • A2 Model
    1.2 TDI (ANY)
  • Color
    Ebonyschwarz Perleffekt
  • Summer rims
    14" Magnesiumfelge
  • Feature packages
    S line

Wohnort

  • Wohnort
    München

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Was hat der Tausch des Zündschlosses gekostet und welche Teile wurden gewechselt?
  2. Suche Zündschloß komplett mit FFB-Schlüsseln vom 1,2 Tdi Bj 2003, ACHTUNG: Das Zündschloß unterscheidet sich von den anderen Motorvarianten!
  3. Im Netz finde ich nirgends einen solchen Schloßeinsatz mit Funkschlüsseln, gibt es die nur bei Audi? Im Netz habe ich die gefunden, das sind aber wohl nur normale Schlüssel mit Schließeinsatz, müssen die keinen passenden Chip etc. integriert haben? https://www.ebay.de/itm/Zundschloss-Schlieszylinder-mit-2x-Schlussel-fur-AUDI-A2-A3-A4-A6-A8-AVANT-Turbo/113522086918?fits=Model%3AA2|Make%3AAudi&hash=item1a6e719406:g:vPAAAOSwRfxcL30n auch dieses Teil mit der Schlüsselabzugsicherung finde ich nirgens?
  4. an sehr heißen Tagen macht mein Zündschloß mechanisch Probleme.... Ich stelle den Motor ab wobei ich den Zündschlüssel auf = drehe. Beim Abziehen des Schlüssels merke ich eine Widerstand. Das Lenkradschloß war wohl nicht eingerastet und das Radio lief weiter. Das Wiedereinstecken des Schlüssels ins Schloß funktionierte nicht vollständig, nach ca. 5 mm war Schluß, es war mechanisch blockiert. Das Fahrzeug ließ sich auch nicht mit der FFB abschließen. Ich hatte das gleich Problem ein mal im letzten Sommer. Jetzt spüre ich häufiger das etwas hier nicht richtig arbeitet. Ich frage mich was hier Schwierigkeiten macht,? Brauche ich einen neuen Zündschloß Einsatz samt Schlüsseln oder ist es die Aufnahme die an der Lenksäule verschraubt ist. Hat meiner diese elektronische Sperrentriegelung oder einen Seilzug zum Schalthebel? Welches teile brauche ich? Zündanlaßschalter mit Lesespule, ohne Schlüssel 107 905 855 CA 837-010 Lenkschloß mit Zündanlaßschalter ohne Schließzylinder 8Z0 905 851 B US $ 301,30 Zündanlaßschalter 4B0 905 849 US $ 37,32 Flachkontaktgehäuse 8D0 971 975 US $ 6.08
  5. Sorry das ich nichts dazu beitragen kann, aber ich hätte eine andere Frage: wie formatierst Du die .csv Datei die VCDS erstellt sod aß sie dann so aussieht wie Deine hier mit den Spalten köpfen etc?
  6. Ich habe nachgemessen, es sind nur ca. 6 mm Durchmesser bei dieser super klebrigen Wurst. (Foto) Das Zeug gibt es noch bei VW/Audi! Das ist ja eine weiche Masse, kein Dichtband oder feste gewebeartige Dichtschnur. Beim Abnehmen der Aluverkleidung hinter der Türpappe ist das das zähe Material das das Alu an der Türe hält. Am besten erst die Sonne auf das Alu scheinen lassen damit das weich wird und man es abziehen kann ohne das Alu zu verbiegen. Du kannst das oben in Bild 3 sehen. Das sist das schwarze umlaufende Material am Rand des Alu und in der Mitte neben dem Schaumstoffstreifen. Am besten das Stück Butylschnur in der Mitte und auch die Position des Schaustoffbandes (da ist noch die Doppelklebefolie dran) mit Edding anzeichnen damit man es wieder an die richtige Position bekommt. Mach doch mal ein Foto von der Innenseite des Aluteils und con der Türe.
  7. Ich schätze D= 8 mm, aber ich werde am verbliebenen Rest noch mal nachmessen. Ich habe ca. 2/3 von der Rolle verbraucht. Die Dichtmasse aus der Cartouche kann man sich sparen, die zwei -3 Klekse kann man genauso mit dem Butylband machen.
  8. Zusammen mit dem Bild SSP240_003 und der Prinzipdarstellung aus SSP240_008 in dem A2 Selbsstudienprogramm Nr. SSP240_d2 ist mir mit den tollen Bildern von Arthur dann endlich alles klar. Danke für die Bilder! die Frage ist was kann man sich basteln um den Verdämpfer flächendeckend einzusprühen. Mit der Hand kommt man da ja nicht weit genug rein.
  9. was ich auf meinem Foto mit "Verdampfer?" markiert habe ist also nicht der Verdampfer, er muss also auf der gegenüber liegendem Seite sein.
  10. In München-Moosfeld beim Autoverwerter Schindelar steht ein abgemeldeter schwarzer A2 mit Schaltung dessen Karrosserieteile ringsherum noch sehr gut aussehen. Innen schon etwas mit Gebrauchsspuren. Scheinwerfer schon angewittert. Der Lackierung nach stand er viel draußen aber das läßt sich aufarbeiten. Die Polster sind in dunklerem rot mit einer Art Karo Muster. Die Frontschürze ist ohne Nebelscheinwerfer. Keine Typbezeichnung ob Diesel oder Benziner. Ich denke der Wagen wird vielleicht noch in den Hof zu selber ausschlachten gestellt, wobei derzeit der Zugang dort wegen Corona nicht möglich ist. Wer interessiert ist sollt e anrufen und fragen was mit dem Wagen los ist. Tel: 089 4209080. Wenn ich da nochmal vorbeikomme mach ich Fotos.
  11. Klimadesinfektion aber wie?? Ich habe mir von LiquiMoly den Klimaanlagen Reiniger (250 ml) für ca. 18 € gekauft. Es ist eine Sprühdose mit einem ca. 60 cm langen Schlauch mit Verteildüse am Ende.Bei LiquiMoly kann man über die Homepage eine Anleitung für die Desinfektion des A2 herunterladen. Diese Anleitung ist aber nicht für diese Dose gedacht sondern für Literware die man mit einer speziellen Pistole und Kompressor aufbringt. Nach einem Prozedere wie Warmfahren, mit Heißluft den Verdampfer trocknen etc. kann man beginnen. Dort wird beschrieben das man den Pollenfilter neben dem Handschuhfach ausbauen soll und dann im Schacht den Verdampfer flächendeckend einsprühen soll. Nur kann man den Verdampfer nicht sehen, ich weiß also nicht wohin sprühen. Auf der Seite der Fahrzeugmitte ist eine lange leicht gebogene Kunststofffläche , Zur Beifahrerseite hin biegt der Kanal schnell ab, ich vermute dort sitzt der Ventilator. Dort ist eine kleines geripptes Aluteil montiert.... das kann aber kaum der Verdampfer sein. Es ist also völlig unklar wohin ich sprühen soll. Auf den Zeichnungen des Klimaprinzips kommt der Verdampfer nach dem Ventilator im Luftkanal. Wer hat das schon mal so weit zerlegt das man weiß wo der sitzt? Ich hatte mir aus einem Kleiderbügel einen 90 ° gebogenen Draht gefertigt und die Düse mit Schlauch daran befestigt um oben im Schacht zur Seite sprühen zu können, aber erst mal die Aktion abgebrochen um das teuere Zeug nicht ins Nirwana zu sprühen. Wenn's dann nur aus dem Schacht wieder rausläuft ist nichts gewonnen.
  12. Hast du die Handbremsseile an der Ankerplatte der Bremse unter die beiden Hacken geschoben? Wenn nicht schleift die Bremse dauernd. Ich wurde probieren ob Du die beiden Seile unter den Haken bekommst, der ist genau unterhalb des Achszapfens. Denn noch wirst du voraussichtlich den Halter gegen die Federwirkung der Handbremsseile kaum wieder angeschraubt bekommen. Das heißt für mich das die Beläge noch mal runter müssen, Handbremsseil vom Belag aushängen, Halter wieder montieren Beläge wieder am Seil einhängen und die Belöäge wieder montieren und dabei darauf achten das das Bremsseil hinter dem Kaken liegt. Keil ganz hoch und Trommeln drauf. Dann Motor an und mehrmals kräftig (mind. 6-7 mal)die Bremse drücken. Motor aus und prüfen ob das Rad frei dreht. Dann die Handbremse in die 4. Raste ziehen und prüfen ob die Räder (nicht Trommel) von Hand gerade noch so gedreht mit Kraft werden können. auch hier wieder öfters kräftig ziehen und lösen. Dann sollte es passen. Hier ein Foto aus einer tollen Reparaturanleitung eines Forummitgliedes, da sieht man genau diesen Haken wo das Seil dahinter muss!
  13. Verkaufe eine Cartouche VAG Polyurethan Klebedichtmasse AKD476KD505 310 ml/368gr . Habe die Klebedichtmasse am 18.05.2020 für die Reparatur des Fensterhebers gekauft weil das so in der Teileliste für die Reparaturliste steht. Habe sie aber nicht gebraucht. Preis € 15.- incl. Versand
  14. So, der Fensterheber ist Repariert! Habe ca. 6 Stunden gebraucht, dabei ging einige Zeit drauf die Klebereste von der Türe und dem Alublech zu entfernen. Folgende Teile hab ich beim Freundlichen gekauft: 8Z0837691C Schraube 6 Stück € 5,94 8Z0863197 Dichstreifen Schaumstoff beidseitig klebend 1 Stück € 8,27 N90776403 Blindnieten Stahl 5 Stück € 4,10 D450273A2 Butylschnur ringsrum kleben auf Abziehfolie 1 Stück € 21,48 AKD476KD505 Polyurethan Klebedichtmasse 1 Stück € 18,45 braucht man nicht!! 8Z0837461B Fensterheber 1 Stück € 127,93 alle Preise netto ohne MwSt. Ich habe mich für den originalen Fensterheber vom Freundlichen entschieden obwohl die Dritthersteller so bei €54.- liegen. Ich wollte nicht viel Zeit mit Anpassungen, aufbohren von Löchern und Gewindeschneiden verbringen. Da gibt es wohl gewisse Schwierigkeiten wenn man Valeo oder andere verwendet. Das original von Brose ist Plug&Play! Die Nieten konnte ich mit der doppelarmigen Nietzange von LUX Tools Art. Nr. 304774 € 35,99 sehr gut setzen. Beim Ausbau habe ich die Position der Einsteller am Fensterrahmen mit silbernem Edding gut markiert, trotzdem geht die Türe jetzt etwas schwerer zu, der Rahmen sitzt wohl ein klein bisschen anders drin. Beim Ablösen der Alu-Abdeckung hinter der Türverkeidung muss man vorsichtig sein. Ich bin mit einer Spachtel dahinter und habe die Dichtschnüre am Rand und das Schaumband in der Mitte langsam zertrennt. Dann kann man mit der Hand dahinter greifen und die Halteclips der Kabel lösen. Mühsam war das entfernen von den Dichtbändern und den Kleberesten mit Aceton und Pinsel. Immer wieder Einstreichen und mit der Spachtel abheben, später dann mit getränktem Lappen. Ich habe die Führungen für das Glas im Rahmen gleich mit PTFE-eingesprüht. Dann am besten mahl den Rahmen probehalber montieren und die Scheibe mit der Hand rauf und runter schieben. Wenn die Alu Abdeckung schön sauber ist kann man den Dichtstreifen (Schaumstoff) aufkleben, dabei auf die Passung mit den Schraubenlöchern achten. Dann die Butylschnur schön am Rand in die Mulde ringsherum legen. (Bild 3) Das Zeug klebt furchtbar, d.h. ihr drückt sie mit der Abziehfolie in die Rinne. ein Streifen davon kommt noch über das Schaumdichtband. Das hatte ich mir mit der Reißnadel im Blech markiert bevor ich das Alu gereinigt hatte. Es bleibt dann noch ein gutes Stück von der Schnur über. Im Bereich des Türfeststellers und unten an 2 Stellen an der Türe könnt Ihr noch extra Material davon anfügen. Das ist da wo etwas weiße Dichtmasse über der alten Dichtung zusätzlich angebracht wurde. Dafür ist wohl die Polyurethan Klebedichtmasse gedacht. Das kann man genauso mit der Butylschnur machen. Man hat für das Anbringen der Alu-Abdeckung nur einen versuch, d.h. die muss sofort in der Richtigen Position (klebt wie Hölle) angebracht werden!! Am besten bindet oder taped man die Kabelbäume auf die Seite damit man nicht behindert wird. An der Alu-Abdeckung befinden sich türseitig 2 Gummikonusse (Bild 2 rgrüne Kringel) die auf einem kurzen Gewindebolzen stecken (Der linke fehlt gerade, der lag in der Türe). Der Eine ist etwa beim Türschloß der andere ein Stück unterhalb des Spiegels. (Bild1 rote Kringel) Jetzt muss man den Bowdenzug des Türöffners durch die Öffnung in der Platte ziehen, dann die Alu-Abdeckung mit den Gummi Konussen in die beiden Öffnungen einführen, dabei die Platte unten etwas weghalten, eine Hilfe sind dabei die Schraubenlöcher oben am Rahmen (grüne Kringel). Dann kann man die Abdeckung andrücken und verschrauben. Etwas tricky ist das heranziehen des türkisen Plastikteils mit dem Zahnrad für den antrieb, Das muss man in die Bohrungen ziehen bis man die Halteschrauben des Motors ansetzen kann. Der Rest ist easy wenn man nichts von den Kabeln und den Bowdenzug vergisst. Das Fenster läuft sauber leise rauf und runter.
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.