Jump to content

sisebas

A2-Club Member
  • Posts

    421
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by sisebas

  1. Hallo Pancho, der Job ist lästig aber machbar. Pass auf das Du die richtigen Bowdenzüge bekommst. Mir hat der Freundliche 3 gleiche Bowdenzüge verkauft und dann stand ich da blöd rum als alles ausgebaut war. Die waren so dick verpackt das ich es von außen nicht sehen konnte. Kaufe den rechten, den linken und den zentralen Zug zum Hebel neu. Wahrscheinlich ist nur der Zug auf der einen Seite vergammelt und das drehbare Gelenk wo der zweite Zug an dem festen Metallbogen des mittleren Zuges dran hängt sicher auch fest ist. Damit zieht er dann ungleichmäßig. auch wenn beide Züge zu den Rädern frei sind. Zum Vorgehen: Ich würde erst mal auf der Bühne die Muttern der Hitzebleche dick mit Caramba einsprühen und zusätzlich Fett drauf schmieren. Dann 2 Tage einwirken lassen damit die runter gehen ohne abzureißen. Dann muss die Mittelkonsole komplett raus so daß Ganghebel, Handbremse etc. frei liegen. Der Handbremsgriff wird an der Unterseite entweder durch eindrücken mit einem kleinen Schraubenzieher durch das Loch an der Unterseite oder mit den zwei Enden einer Büroklammer durch die zwei kleinen Löcher ausgerastet (Je nach Baujahr unterschiedlich) . Dann geht der Handbremsgriff runter und die Plastikabdeckung geht runter. Dann die Abdeckung mit dem Zigarettenanzünder hochziehen und den Stecker abziehen. Kann man zu Hause machen muss man nicht für die Hobbywerkstatt zahlen. Dann auf die Bühne. hinten Räder und Bremstrommeln runter. Unten die Hitzebleche abschrauben. Mit Caramba die Verbinder der Bremszüge einsprühen. Mit einer langen 10er? Nuß und der kleinen Ratsche den Handbremshebel komplett entspannen, das ist hinten wo das kleine Ablagefach am Ende der Mittelkonsole ist. Dann vorsichtig den Plastikclip (nicht brechen!) des Haltebolzens vom zentralen Bowdenzug am Handbremshebel aushängen. ACHTUNG: Die Teile dürfen nicht runterfallen sonst sind sie weg Vielleicht etwas unterlegen. Jetzt ist der Bowdenzug lose. Unten kann man die Teile aushängen und auch aus den Handbremshebeln in der Trommelbremse aushängen. Dann die neuen Züge an dem Bremstrommeln durchfädeln und einhängen, das geht, ist etwas fummelig. Dann den zentralen Zug am Handbremshebel einhängen und mit Bolzen und Clip sichern. Der schwierige Part ist das einhängen der Zügen unter dem Auto, da braucht es viel Kraft bis man die eingehängt bekommt. Dann die Belche dran, die Trommeln und Räder drauf und festziehen. Die Stellschraube am Handbremshebel auf die gleiche Position wie vorher drehen. Nicht bis zum Anschlag da sie leicht abreißt. Motor starten und mehrfach kräftig die Bremse treten und mehrfach die Handbremse kräftig ziehen. Dann den Hebel in die dritte Raste ziehen. Jetzt sollten die Räder noch mit Kraft aber gleichmäßig zu drehen sein. Kann man sie nicht drehen Mutter lösen, hat man keine Bremswirkung Mutter weiter anziehen. Wenn das passt die Mittelkonsole wieder einbauen. So hab ich es gemacht da ich auch beim TÜV deswegen durchgefallen war.
  2. Der liebe Flo ist im Urlaub, und meiner will nicht mehr in "P" starten. Müsste eine GGE machen. Habe VCDS auf dem Laptop, aber keinen OBD2 Adapter. Wer kann kurzfristig helfen, habe angst das er bald gar nicht mehr anspringt.
  3. 316724 km -sisebas- 1,2 Tdi 3L, EZ 03/2003, 02.08.2021 2 x Kupplung, 3 x Führungshülse, 1 x Ausrücklager, 1 x Freilauf Lichtmaschine, 2 x Getriebestütze, 1x beide Domlager, 3 x Zahnriemen, 1 x Antriebswelle rechts, 1 x Radlager rechts vorne, 1 x beide Antriebswellenaussengelenke, 2 x beide Radlager hinten, 2 x beide Alu Bremstrommeln hinten, 1 x Umbau auf Stahltrommeln hinten (wieder zurück gebaut auf Alu)2 x Handbremszüge, 1 x Fensterhebemechanik Fahrertüre, 3 x Ölstandsensor, 1 x Hydraulikeinheit überholt mit reinigen Hydraulikbehälter u. alle Dichtringe, 3 x Druckspeicher (jetzt Febi Druckspeicher mit Adapter), 1 x Feder hinten, 1 x beide Federn vorne, 1 Stoßdämpfer vorne rechts, 1 x Wärmetauscher Klima, 1 x Kabelbaum PD-Elemente, 5 x Frontscheibe, 1 x Gangsteller, 1 x Schalter Tankklappe, 1 x Kühlerlüftermotor selbst überholt, 1 x Kühlerlüfter, 1 x Querlenker rechts, 2 x beide Koppelstangen, 1 x beide Bremszylinder hinten, 1 x Bremssattel vorne rechts, 1 x Leitungssatz Mikroschalter Ganghebel, 1 x beide Gasdruckfedern Heckklappe, 2 x beide Türfeststeller(danach 2 x selber überholt), 1 x Leuchte Laderaumbeleuchtung überholt (Bruch Leiterbahn), 1 x Bremslichtschalter, 1 x Schalter Handbremskontrolle, 1 x Stabilhülsen, 1 x Trocknerflasche, 1 x Thermoschalter, 1 x Kupplungsnehmerzylinder, 3 x Thermostat, viele Radkappen, umgeschlüsselt auf grüne Euro 3 Plakette, Typisierung für 165er Reifen auf original Felgen, demnächst fällig neue Bremsschläuche vorne... Auflistung nicht chronologisch!
  4. Gestern habe ich den Febi Druckspeicher und den Adapter montiert. Heute morgen kein Pumpen und sofort angesprungen. Hoffentlich bleibt es so. Mein alter Druckspeicher war von 2001.
  5. Ich muss mich korrigieren....das hässliche mahlende Geräusch wenn ich ich segle, also ohne Schub oder Zug im Antrieb fahre, ist nach wie vor da und stark hörbar im 4. Gang bei 70 kmh und 100 kmh im 5 Gang. Die Getriebestütze ist getauscht, aber auch das Lastwechselklacken bei Schalten und beim Wechsel von Schub und Zug. Es kann eigentlich nur noch das Getriebe sein. Was meint Ihr??
  6. Ich muss mich korrigieren....das hässliche mahlende Geräusch wenn ich ich segle, also ohne Schub oder Zug im Antrieb fahre, ist nach wie vor da und stark hörbar im 4. Gang bei 70 kmh und 100 kmh im 5 Gang. Die Getriebestütze ist getauscht, aber auch das Lastwechselklacken bei Schalten und beim Wechsel von Schub und Zug. Es kann eigentlich nur noch das Getriebe sein. Was meint Ihr??
  7. Das war schon vor dem Tausch der Fensterhebemechanik so. Jetzt läuft sie noch leichter als vorher, dafür geht das schließen der Türe ein wenig schwerer., d.h. der Rahmen drückt etwas mehr an die Karrosserie. Es hat wirklich mit der Temperatur zu tun.
  8. Bei mir tritt es in der weise auf das es zwar sehr leichtgängig ist (hab auch schon mal PTFE Spray verwendet) aber sehr oft den Einklemmschutz aktiviert, d.h. es fährt zu und wieder ca. 10 cm auf. Das tritt vor allem gehäuft auf wenn es wärmer ist. Das neu kalibrieren mit den 5 Sekunden im Endanschlag den Schalter gedrück bzw. gezogen halten, funktioniert auch oft erst nach 6-8 Versuchen. Ist das ein Problem vom Antrieb (einklemmschutz) oder Steuergerät?
  9. Meine Version war wohl die jüngere (BJ 2003). Ich habe die Abdeckung mit dem Dremel überarbeitet, jetzt funktioniert es hoffentlich. Die Haltenase ist hat sehr schmal, hoffe die reißt nicht aus.
  10. Wer weiß ob es bei dem Griff der Handbremse und der Abdeckung des Handbremshebelwerkes unterschiedliche Versionen gab. Bei mir war die Raste an der Abdeckung des Handbremshebelwerks ausgerissen, so das bei ziehen der Handbremse der Griff vom Hebel rutscht. Jetzt habe ich im Forum eine Abdeckung erworben, muss aber feststellen das sich der Griff nicht vollständig auf den Handbremshebel schieben lässt. Die Plastiknase an der Abdeckung lässt die Metallspange vom Griff nicht eindringen und einrasten. Habe hier ein paar Fotos. Wer weiß die Lösung?
  11. Es sind nicht alle angebotenen Artikel für den A2, da mischt sich auch anderes drunter. Man muss auch ganz nach hinten gehen gehen ,die Sortierung wir wohl alphabetisch sein, aber eben auf polnisch.
  12. https://www.bazardielov.sk/audi/a2/prevodovky?minPriceSelected=0&maxPriceSelected=17300&order=abeceda 1600 Seiten Teile für den A2 bis runter zu Kleinteilen. Einzige Herausforderung ist für die meisten Interessenten die Sprache. In wie weit die Teile präzise mit Teilenummer identifizierbar sind kann ich auf den ersten Blick nicht sagen. Aber so etwas gibt es bei uns nicht ansatzweise.... das ist echt toll!
  13. Bei Audi Tradition gibt es das Lager 8Z0199851K für ca. € 170.-, das ist schon sportlich. Hat jemand eine Idee für einen günstigeren Ersatz? Kann man den schwarzen Stahlwinkel/Halter der unten am Getriebe verschraubt ist vom Aludruckgussteil trennen und nur das an Stelle dessen von einem anderen Fahrzeug verwenden? Ich frage mich ob die Schraubverbindung zwischen den 2 Teilen fest ist oder auch als Gummilager ausgebildet ist. Dann könnte es sein das mein Lastwechselklacken nicht vom großen sondern vom kleinen Lager kommt. Die Schraube Nr. 9 im 7zap ETK wird von unten durch den Geräteträger und die Getriebestütze geführt und greift in eine Mutter(??) auf der Oberseite des Geräteträgers. Diese scheint lose auf dem Geräteträger zu liegen. Kann man diese Mutter irgendwie gegenhalten ohne den Geräteträger abzusenken oder hat die eine Art Halter.
  14. Jetzt habe ich das linke Außengelenk gewechselt und das hässliche mahlende Geräusch wenn ich ich segle, also ohne Schub oder Zug im Antrieb fahre, ist weg. Auch das Knacken bei Lenkeinschlägen und Bodenwelle ist weg. Sehr beruhigend! Lediglich das Lastwechselklacken ist noch da, ich vermute es ist die Getriebestütze unten mittig zwischen Rahmen und Getriebe. Ich glaube die habe ich schon mal vor vielen Jahren gewechselt.
  15. Jetzt habe ich das linke Außengelenk gewechselt und das hässliche mahlende Geräusch wenn ich ich segle, also ohne Schub oder Zug im Antrieb fahre, ist weg. Auch das Knacken bei Lenkeinschlägen und Bodenwellen ist weg. Sehr beruhigend! Lediglich das Lastwechselklacken ist noch da, ich vermute es ist die Getriebestütze unten mittig zwischen Rahmen und Getriebe. Ich glaube die habe ich schon mal vor vielen Jahren gewechselt.
  16. https://www.audi-mediacenter.com/de/pressemitteilungen/ein-claim-mit-geschichte-audi-feiert-50-jahre-vorsprung-durch-technik-14085
  17. ich würde vermuten das es das Außengelenk ist. Ich habe das schon länger, und jetzt ist auch noch eine gelegentliches häßliches Knacken hinzu gekommen. Das tritt bei Bodenwellen im eingeschlagenen Zustand auf. Das Maheln und runpeln passier wenn ich "segle" also ohne Schub oder Zug auf den Antriebswellen dahingleite. Zusätzlich gibt es noch ein Lastwechsel-Klacken. Übernächste Woche werde ich das linke Außengelenk wechseln, werde dann berichten.
  18. Mich würde mal die Erfahrung derer interessieren die den alternativen Druckspeicher samt Gewindeadapter schon eingebaut haben. Was ist mit der morgendlichen Gedenkminute. Hat sich da etwas verändert, vielleicht kein Warten sondern sofortiges Starten möglich ? Der Umbau sollte aber schon länger als 14 Tage her sein, denn wir kennen ja die Eigenart das nach lösen des Druckspeichers für ca. 7-14 Tage erst mal alles gut ist. Wer kann hier positives berichten? Und wer hat den Umbau nur wegen des Preis/Beschaffungsproblems des Druckspeichers gemacht?
  19. ich wäre auch gerne dabei, bin ab 25.7. durchgeimpft und werden 2 mal die Woche getestet. Biergarten wäre optimal, was gibt es da im Raum Landsberg schönes?
  20. Wenn der Griff Deines Handbremshebels immer rausrutscht weil die Raste an der hinteren Abdeckung (Handbremshebelverkleidung) ausgebrochen ist, dann brauchst Du dieses Teil. Teilenummer 8Z0 711 463 B /EC3 Abdeckung des Handbremshebels in Platin hell (grau). Neuteil, Preis € 30.- incl. Versand.
  21. Bei mir war ein Riss in dem kurzen Rohrstutzen rechts am Wärmetauscher wo der Temperaturfühler oder Druckfühler (so genau weiß ich das nicht mehr) fürs Kühlmittel sitzt. Das war wohl ein Vibrationsbruch des Materials. Habe mir einen neune Wärmetauscher von Valeo mit den nötigen Dichtungen geholt. Es muss halt vorne der Stoßfänger etc. runter. Habe so ca. 4-5 Stunden gemütlich gewerkelt. Vielleicht ist Dein Sensor dort auch nur locker, ich war überrascht wie leicht mein Sensor abzuschrauben war, vielleicht ist Deiner nur locker.
  22. Da löst sich der Seilzug auf, bzw. er hat wohl die Umlenkmechanik und Rollen durchgearbeitet. Ging bei mir auch so los. Am besten nicht mehr runterfahren, und die Fensterhebermechanik bei Audi original kaufen, die passt besser als die von Valeo etc.. Es gibt hier einen Beitrag zum Austausch im Forum, da sind auch Fotos von mir dabei. Du brauchst die Butylschnur und die Schaumstoffdichtung. Der Fensterrahmen muss raus. Mit silbernem Permanentmarker die Position des Rahmens vor Ausbau anzeichnen!. Das geklebt Alublechteil am besten erst in der sonne schmoren lassen dann läßt es sich leichter abbauen ohne das es verbogen wird.
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.