audi.a2

Members
  • Gesamte Inhalte

    6
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

1 Benutzer folgt diesem Benutzer

Über audi.a2

  • Rang
    Member

Mein A2

  • A2 Modell
    A2 Interessent

Wohnort

  • Wohnort
    Freyung

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Kann zwar keine Erfahrungsberichte von Becker-Bremskomponenten auf dem A2 liefern, jedoch verbaue ich Becker-Scheiben und Klötze seit etwa 2 Jahren an verschiedenen Fahrzeugen (ca 5-6) im Bekanntenkreis und bin noch kein einziges mal enttäuscht worden. Im Gegenteil, gerade die Black Disc auf meinem momentanen Opel Vectra C GTS auf der Vorderachse überzeugen mit geringem Fading (deutlich geringer als Serienkomponenten) und hervorragendem Verschleißbild. Das Fahrzeug hat knapp 1700kg Leergewicht, nebenbei bemerkt. Solange sich da qualitativ nichts negativ verändert, werde ich Becker-Teile auch weiterhin verbauen.... P.S.: Bremsstaub ist allerdings nicht geringer, wenngleich auch nicht schlimmer als mit anderen Bremsen...
  2. In der Tat sollten die Reifen mit dem besseren Profil auf die Hinterachse, da diese spurführend ist. Im Winter wird das natürlich kaum jemand anwenden, im Sommer ist es aber tatsächlich sehr zu empfehlen, vor allem hinsichtlich Aquaplaninggefahr. Es ist einfach so, dass ein Großteil der Autofahrer mit einem untersteuernden Fahrzeug in Notsituationen "besser" umgehen kann als mit einem Übersteuernden...
  3. Eine Richtline gibt es, ein ausdrückliches Verbot allerdings nicht. Im Alltag wird die Richtlinie aber auch von den meisten Institutionen angewendet (Polizei, Prüforganisationen etc.), berechtigterweise. Im normalen Fahralltag werden sich kaum Situationen ergeben, in denen du die unterschiedlichen Eigenschaften zu spüren bekommst, in Extremsituationen können unterschiedliche Reifen pro Achse aber ganz schnell in die Hose gehen...