Jump to content

Versysdriver

User
  • Content Count

    186
  • Joined

  • Last visited

Mein A2

  • A2 Model
    1.4 TDI (AMF)
  • Production year
    2001
  • Color
    Kobaltblau Metallic (5F)
  • Feature packages
    Advance
    High-tech
  • Sound equipment
    nicht original Audi Radio
  • Panorama roof
    ja
  • Air condition unit
    ja
  • Hitch
    ja
  • Special features
    Rückbank (3 Sitze)

Wohnort

  • Wohnort
    Clausen

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Hallo Jaq, sollte nicht eines vom VW Polo passen? Grüße Michael
  2. Danke... nee, einen solchen Haken gibt und gab es bei mir gar nicht. Ist nun aber wieder alles wie zuvor, nix schleift und Trommeln werden nicht warm. Grüße Michael
  3. Nun weiß ich auch, dass das "Klonk" Geräusch beim Überfahren von knackigen Bodenwellen doch von den Stabigummis kommen muss. Stoßdämpfer vorne samt Dom- und Rillenlagern sind mit den Bremsen neu reingekommen. Die Federn waren nicht gebrochen, die Pendelstützen sind spielfrei. Das "Klonk" hat sich dennoch sogar verstärkt. Also nun noch neue Stabigummis kaufen.
  4. Ja, Keile waren ganz oben. Hab's aber inzwischen geschafft, teils mit sanfter Gewalt. Als dann alles zusammen war, hab' ich den Handbremshebel paar Mal fest angezogen und wieder gelöst. Und siehe da... in lockerster Einstellung drehten sich die Trommeln damit gerade so. Nach ein paar Bremsungen passt es nun. Scheint, dass neue Trommeln + neue Beläge nur noch minimalstes Spiel am Handbremshebel ermöglichen. Damit also wieder Ruhe für die nächsten 20 Jahre
  5. Hallo A2 Freunde, habe eben neue Trommelbremsbeläge hinten eingebaut, mitsamt neuen Trommeln. Alles soweit gut geklappt, Handbremsseile wieder eingehängt und soweit zusammengebaut. Doch die Handbremse konnte ich zum Aufsetzen der neuen Trommeln nicht genügend lockern am Einsteller unterm Aschenbecher. Habe die Mutter ganz zurückgedreht - trotzdem musste ich einen Handbremsseilhalter unterm Auto abschrauben, um die Trommeln aufsetzen zu können. Nun stehe ich hier und weiß nicht, wie ich die Handbremsseile wieder einhängen kann. Zum Wiederanschrauben des demontierten Halters müsste ich beide Trommeln stramm spannen. Wie gesagt... Handbremshebel ist gelöst, Einstellmutter ganz nach hinten gedreht, Bremsseile sitzen wieder in den Trommeln wie zuvor schon. Hat sich da womöglich am Handbremshebel innen etwas verklemmt? Und wie kommt man da bloß ran? Kennt jemand dieses Problem und kann mir sagen, wie ich die Seile weiter gelockert bekomme? Hat ja mit alten Trommeln/Belägen auch einwandfrei funktioniert. Danke Euch... Ratlose Grüße Michael
  6. Hmmm... bei Golf und Polo mit Trommeln finde ich die Angabe 60 NM. Scheibe und Trommel sollen dort abweichend sein....
  7. Hallo A2 Freunde, möchte im Zuge der Bremsenerneuerung unseres AMF 1.4 Tdi die hinteren Bremsankerplatten erneuern. Dazu müssen die Achszapfen runter. Neue Trommeln, Schrauben und Ankerbleche sind bereits besorgt, doch welches Anzugsmoment benötigen die insgesamt 4 Befestigungsschrauben der Achszapfen? Finde bloß das Anzugsmoment der Achsmutter (70 NM + 30°). Doch welches benötige ich für die auf jeder Seite 4 Achsstummelschrauben? Danke für Eure Hilfe 👍 Grüße Michael
  8. Hallo Freunde der Alukugel, unser AMF kriegt grad neue Bremsten + Stoßdämpfer. Umso mehr stört mich nun der Dachhimmel, der an vielen Stellen "runterkommt" weil sich die Verklebung des Stoffs ablöst. Deshalb drückt es sogar die Sonnenblenden nach unten. Gibt es Möglichkeiten, den Dachhimmel (rund ums OSS) vernünftig und ansehnlich instand zu setzen? Danke für Eure Tipps... Grüße Michael
  9. Warum kauft Ihr das Zeug den nicht deutlich günstiger bei daparto.de ?
  10. Querlenker habe ich aus Vollmaterial, noch vom Vorbesitzer. Seit Jahren schon rostfrei. Hinterachse noch immer top und nur minimale Rostspuren. Auspuff + Bremsleitungen.... jo, die werden irgendwann mal neu müssen. Kleinkram
  11. In der Tat habe ich Klebegewichte verwendet, um nicht gleich wieder Rost am Felgenwulst zu kriegen. Hab' sogar den Spalt zum Außenring mit Konservierungswachs geflutet. Doch bei den A1 Radkappen sehe ich kein großes Problem. Die Schnapper sind aus ABS, da sollte so schnell nix nachkommen. Ein wenig Optik muss außerdem sein
  12. Als Zugeständnis an die Neuzeit habe ich dem A2 meiner Tochter gerade einen Satz originaler + neuwertiger Radkappen vom A1 besorgt. Zeitgleich die rostigen Stahlfelgen chemisch entlacken, dann schwarz matt pulverbeschichten lassen, und mit neuen WR versehen. Die werden nun am Wochenende montiert. Ja, man kann schon Geld in eine kleine Kugel versenken. Aber zu wissen, dass außer den Stahlfelgen und Bremstrommeln nix rostet, macht's nachhaltiger
  13. Erinnert mich an die Zeit vor 3 Jahren, als ich einen Studenten-A2 für meine Tochter gesucht hatte. Sie wollte nie einen A2 haben, da ihre frühere Grundschul-Lehrerin einen solchen fuhr, da musste Papa einige Überzeugungsarbeit leisten Der A2 musste dann auch noch schwarz sein, mit OSS, mit Parkpiepsern und mit AHK. Und genau so stand er zufällig bei einem Skoda-Autohändler (oder war's Seat?) nicht allzu weit weg, der ihn im Zuge der Abwrack-Prämie in Zahlung genommen hatte. Für 2.5 k€ durfte ich ihn mitnehmen, in etwa die selbe Summe habe ich im Laufe des Folgejahres nochmal an Reparaturen reingesteckt. Klingt nach viel, doch der Kleine war's allemal wert. Nun brummt der AMF regelmäßig zur weit entfernten Uni nach Trier, hat die Möbel der Studentenbude im Anhänger geschleppt, und durfte auch schon eine Schottland-Reise bestehen. Und selbst das OSS funktioniert noch immer bestens. Wenn's nach mir ginge, hätten wir 2 davon
  14. Perfekt... da ist ja pures Zwölf bald billiger als Sprit
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.