benakiba

Members
  • Content Count

    243
  • Joined

  • Last visited

Mein A2

  • A2 Model
    1.4 TDI (90PS)

Wohnort

  • Wohnort
    Region Hannover
  • ICQ
    0

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Jahrelang steht der Wagen in der Garage und dann mal eine Woche unter freiem Himmel - schon ist das Gestänge fest. Die Anleitungen hier haben sehr gut weitergeholfen. Danke an die Verfasser. Allerdings habe ich mir die Füße wundgelaufen nach den O-Ringen und Scheiben. Auf der Straße scheint's die benötigten Größen gar nicht zu geben und im Netz meist nur in Großpackungen. Daher für alle, die ein ähnliches Problem hatten: ich habe hier einen Händler gefunden, der die Sachen auch einzeln versendet und das noch mit sehr moderaten Versandkosten. Die Passscheiben habe ich weiterverwendet...
  2. Ich hatte erwartet, dass man jegliche Schuld von sich gewiesen hätte. Beschwerden dieser Art wurden - aus meiner Erfahrung heraus - bisher immer abgeschmettert mit teilweise hanebüchenden bzw. vollkomen unschlüssigen Rechtfertigungsbemühungen (BMW und Opel in Gifhorn sowie Jahrewagenverkaufshilfe - ebenfalls in GF). So gesehen hat mich diesmal das Verhalten eben überrascht. Und ich glaube kaum, dass das schlampige Serviceverhalten (Radnabenabdeckungen schlecht montiert bzw. beschädigt) die Rückendeckung eines Niederlassungsleiters genießt.
  3. Gestern war ich nun bei Vergölst. Die Niederlassungsleiterin hat sehr interessiert zugehört und es gab ihrerseits nicht mal den Ansatz eines Rechtfertigungsversuches. Sie hat alle Beschwerdepunkte ruhig aufgenommen, notiert und sich vom TÜV-Bericht eine Kopie erstellt. Dazu wird wohl am heutigen Tage ein ernstes Gespräch mit dem Werkstattmeister folgen - das war zumindest deutlich zwischen ihren Anmerkungen herauszuhören. Sie hat hat sich abschließend bei mir für die Vorkommnisse entschuldigt und gleichzeitig für mein Feedback bedankt. Da das Gespräch sehr freundlich geführt wurde und aus meiner Sicht auch auf ehrlicher, vertrauensbildender Basis, werde ich der Niederlassung wohl noch eine zweite Chance geben. Ich war jedenfalls sehr über den Gesprächsverlauf überrascht.
  4. Hallo A2-Freunde, ich möchte hier mal (möglichst objektiv) schildern, welche Erfahrung ich mit Vergölst in Gifhorn gemacht habe. Eine Bewertung überlasse ich jedem selber: Vergangene Woche Freitag habe ich dort meinen A2 abgegeben. Auftrag war: 4 neue Sommerreifen auf die mitgebrachten Alus aufziehen, Altreifen entsorgen, Winterreifen in Kofferraum legen, Achsvermessung. Um 8:30 habe ich den Wagen abgegeben, gegen 10 Uhr bekam ich einen Anruf eines Werkstatt-Mitarbeiters: alle 4 Stoßdämpfer wären feucht und auch die Bremsen an VA und HA müssten "neu gemacht" werden. Ich habe das erstmal zur Kenntnis genommen, ohne die Arbeiten zu beauftragen. Ungefragt wurde mir angeboten, einen Kostenvoranschlag zu erstellen. Die Arbeiten würden etwa 1.000 Euro kosten (nicht der Kostenvoranschlag!). Ich habe den Wagen dann gegen Mittag abgeholt. Nachdem ich bezahlt hatte, habe ich erstmal einen Gang um das Fahrzeug gemacht. Zwei der vier Radnabenabdeckungen waren nur halb auf die Felge aufgesteckt, an einer Seite konnte ich den kleinen Finger durchstecken. Wer noch die original Alufelgen auf seinem A2 fährt weiß, dass in der Alufelge verschieden breite "Nasen" ausgebildet sind. Man muss die Abdeckkappen also genau danach ausrichten und reindrücken. Um sie nicht zu verlieren, habe ich die zwei Abdeckungen dann selbst richtig montiert. Zuhause beim Ausladen der Winterreifen habe ich bemerkt, dass bei drei Abdeckkappen die Montagelöcher (zum Entfernen der Kappen) leicht beschädigt waren. Die Löcher waren nicht mehr rund sondern hat eine seitliche "Nase" - augenscheinlich Spuren eines Schraubenziehers. Nach der Durchsicht des Kostenvoranschlags ist mir folgendes aufgefallen: Es wurde pro Achse nur jeweils eine Bremsscheibe berechnet (aufgrund des Preises konnte das keine paarweise Darstellung sein). Weiterhin fehlte die Arbeitszeit für den Scheiben- und Belagwechsel an der HA. Heute morgen bin ich dann zum TÜV gefahren und habe einen Stoßdämpfertest machen lassen. Ich habe dem Prüfer nicht gesagt, warum ich die Dämpfer prüfen lasse. Auf beiden Achsen wurden Werte über 70% gemessen. Die anschließende Inaugenscheinnahme des Prüfers ergab, dass die hinteren Dämpfer "knochentrocken (Zitat Prüfer)" waren und an den vorderen Dämpfern lediglich am äußeren Rohr ein leichter, ca 1cm breiter Schmierfilm war. Die Kolbenstangen an allen Dämpfern waren aber definitiv trocken. Die Bremsscheiben der VA sind in Ordnung, kein Riefenbild o. ä., die Beläge mit ca. 1 cm Stärke noch ausreichend. Die Scheiben der HA haben, seit dem ich das Fahrzeug habe, am äußeren Rand einen ca. 8 mm breiten Rostrand (hier im Forum auch als Standschaden bezeichnet). Da die Bremswerte sehr gut waren, sah der Prüfer hier keinen akuten Handlungsbedarf. Ich werde im Laufe der Woche den Niederlassungsleiter mit den Fakten konfrontieren. Das Ergebnis werde ich hier ergänzen.
  5. Die Lüftung funkioniert nun wieder. Bei der Abholung wurde mir folgendes geschildert: Die Verteilung der Luft geschieht mittels drei Stellmotoren für Lüfterklappen. Einer davon war defekt und wurde ersetzt. Der Gebläselüfter ist nicht kaputt. Das Armaturenbrett wurde nicht ausgebaut. Die Rechnung geht an AUDI PerfectCar PRO, daher habe ich nur die Arbeitswerte gesehen: Aus-/Einbau des Stellmotors 490 Zeiteinheiten, die aber voll von der Garantie abgedeckt werden. Ich zahle lediglich 60% der Materialkosten (ca. 50 Euro).
  6. Diagnose des Händlers: Steuerung des Gebläsemotors kaputt (ist im Motor enthalten). Austausch auf Garantie in zwei Wochen. Das Gerät kostet 80 Euro, 40% übernimmt CarLife+, den Rest trage ich. Es muss allerdings ein Großteil des Armaturenbretts demontiert werden. Zusätzlich stellt mein Händler einen Kulanzantrag bei Audi, da der Wagen noch keine 3 Jahre alt ist. Es ist daher möglich, dass Audi sogar mehr als 40% der Teilekosten übernimmt. Nach dem Austausch melde ich mich dazu nochmals.
  7. Sorry für die späte Antwort. Also, bei der Schilderung der Symptome herrschte erstmal . Ich habe jetzt für den 06.07. einen Inspektionstermin (100TKM), bei dem näher geforscht wird. Bitte Geduld bis dahin. Ich berichte zeitnah.
  8. mach ich.... ...weg oder kaum noch da?? Ich hab's geprüft. Mit abgestellten Motor das gleiche Verhalten -> Gebläse schwankt in der Drehzahl.
  9. ...jo, danke für den Hinweis. Den hatte ich bereits gelesen, aber die Ursache aufgrund der bei mir herrschenden Symptomatik ausgeschlossen. Der Lüfter läuft rund und ohne Vibrationen oder Wummern.
  10. Nein, definitiv nicht. Erst seit zwei Wochen. Sehr gut zu hören im Stand oder bei Stadtfahrt. Mit steigendem Motorgeräusch ist es natürlich nicht mehr wahrnehmbar. Und es ist mit Sicherheit nicht der Lüfter im Motorrraum. Wenn es bei deinem Wagen auch auftritt, wird dich ja die Meinung des Händlers bestimmt interessieren. Ich werd's hier dann mal schildern.
  11. Vor ca. zwei Wochen habe ich bemerkt, dass das Innenraum-Gebläse in der Drehzahl schwankt. Die Anzeigebalken bleiben dabei aber konstant (z. B. auf drei Striche). Dies ist mir vor allem bei sehr warmen Außentemperaturen aufgefallen. Dabei war es egal, ob der Klimakompressor eingeschaltet war oder nicht. Der Wechsel auf Umluft und wieder zurück hat ebenfalls keine Änderung bewirkt. Auch eine Temperaturänderung hatte keine Auswirkung auf die Schwankung. Es sind auch keine weiteren "seltsamen" Geräusche zu hören. Nur die Schwankung eben - modulierend. Ich werde auf Verdacht mal am Freitag zum Händler fahren (Fzg. hat noch Garantie). Ich habe mir zwar die Beiträge zu "Lüfterschwankungen Klimaanlage" und "Anfahrschwäche..." durchgesehen, habe da aber keinen direkten Bezug zu diesem Fehler herstellen können. Vielleicht hat ja jemand bereits den gleichen Fehler an seinem Wagen festgestellt und berichtet kurz über seine Erfahrung.
  12. Deswegen werden sie dich bestimmt nicht aus dem Verkehr ziehen Aber richtig, sonst sind wohl 4W verbaut. Ich habe inzwischen 5W-Birnen drin. An der Fahrerseite hat sich dieses transparente "Ziehharmonikagebilde" an einer kleinen Stelle schon etwas bräunlichblau gefärbt. Ich bin mir nicht sicher, woran das liegt. Bei 1W mehr als vorgesehen wird es nicht gleich Brandspuren geben. Ich nehme eher an, dass der Glaskolben seine Farbe abgegeben hat - war leider Billigfabrikat.
  13. Ich muss meinen Einbauhinweis einmal etwas relativieren: Nach rund einem Jahr Erfahrung (im Hupen auf der Autobahn) hat sich für mich ergeben, dass dieser ursprünglich günstige und schnell realisierbare Einbauort doch nicht der Weißheit letzter Schluss ist. Die Dämmung der Motorhaube frisst einen hohen Anteil des Schalldrucks. In der Stadt kommt zwar noch genug beim "Gegner" an, aber auf der Landstraße und BAB ist sie fast wirkungslos. Da vorletzte Woche mal wieder Ölwechsel angesagt war, habe ich mich dazu durchgerungen, die Doppelfanfare direkt hinter die Schürze zu bauen, dort wo auf der linken Seite auch die original Hupe sitzt (auf der rechten Seite sitzt jetzt das andere Horn). Jetzt ist der A2 auch bei Geschwindigkeiten über 80 kmh wahrnehmbar.