rgb

Members
  • Gesamte Inhalte

    395
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über rgb

  • Rang
    Member

Mein A2

  • A2 Modell
    1.4 TDI (75PS)

Wohnort

  • Wohnort
    Ulm
  • ICQ
    0
  1. Soll ich meinen A2 1,4 TDI verkaufen?

    moin ... zur Klarstellung: der AMF-Motor 1.4 TDI 55 kW hat erst ab Herstellungsdatum Kalenderwoche 32/2003 die EU4-Einstufung, davor EU3 (=gelbe Plakette). greetz rgb
  2. rußpartikelfilter - Generation 1, die unwirksamen

    Moin ... Das war's wohl mit DPF für 1.4 TDI 55 kW .... ich habe von Oberland heute diese Mail zum DPF bei AMF-Motoren des A2 bekommen: "Vielen Dank für Ihre erneute Anfrage. Leider jedoch muss ich Sie enttäuschen, denn zu 99 % werden wir für dieses Fahrzeug keinen Partikel-Katalysator anbieten können. Leider bezieht sich die Allgemeine Betriebserlaubnis vom Kraftfahrtbundesamtnicht auf die verbauten Motoren sondern ist fahrzeugspezifisch. In den anderen VW-, Seat- oder Skoda-Modellen erreicht das Fahrzeug jeweils die passenden Werte und wir können demzufolge den Partikel-Kat anbieten. Der A2 hingegen generiert schlechtere Werte, welche nicht durch unserenPartikel-Kat abgedeckt werden können. Wir werden aus diesem Grund den geplanten Kat 858 150 leider nicht anbieten können."
  3. moin ... also mein A-Freundlicher meinte, - ich hab es schon geahnt - daß man da den ganzen Schalteinsatz austauschen müsse, so was um 80 Euronen. Da lass ich die Kiste lieber weiter flackern, bzw. ausgehen. Es hätte sein können, dass es Bastler gibt, die das Lämpchen in Eigenregie bereits repariert haben. cu rgb
  4. moin zusammen .... seit neuestem flackern in der Kulisse des Lichtschalters die oberen 3 Symbole in der Nachtbeleuchtung (alle gemeinsam - scheint 1 Gruppe zu sein). Die übrigen sind alle ok. In Eigenleistung zu beheben? Anleitung und Teileliste sind willkommen. Mille grazie ... rgb
  5. Treffen Oberschwaben/Ulm

    moin ... ich bin seit 1987 bei Holbein in Ulm - Innere Wallstraße 40 - 0731-962365-0. Es ist der älteste Audi Händler in Ulm (>100 Jahre), war immer ein Familienbetrieb. Der "letzte" Holbein hat seinen Laden vor einigen Jahren an das Audi-Zentum Ulm verkauft (= Held & Ströhle Ulm/Neu-Ulm, gehört zu MAHAG), das technische Personal ist aber komplett übernommen worden. Holbein wurde zur Audi-Schwerpunkt-Werkstatt erweitert, dafür mussten einige ehemalige VAG-Händler ganz schön Federn lassen. Ich bin vom Meister Herrn Frank und seinen Mitstreitern mit allen unseren VAG-Autos (7) bisher ganz gut betreut worden, mußte allerdings dem einen oder anderen Kniffeligen mit Hilfe des Forums nachhelfen ... aber das geht wohl fast jedem so .... Die Verkaufsabteilung weiß auch, dass nur die technische Kompetenz der Werkstatt mich trotz der hohen Premiumpreise treu bleiben ließ. Sagen wir mal so: 4 Sterne von 5 greetz rgb
  6. moin nochmals .... mir ging es beim Chippen nicht um das Mehr an Leistung, sondern um das Mehr an Gelassenheit, das mir eher das erhöhte Drehmoment bringt. Z.B. im 5. Gang mit 150 am Tempomat hängend voll beladen auf der A8 den Aichelberg hoch (als es noch keine Baustelle war), kein Problem. 0.5 Sek schneller auf 100, das ist ja nur der Anfang, die Dynamik oberhalb von 100 bis ca. 160, die ist ganz anders als im Urzustand. Z.B. Einfädeln im 5. Gang auf die Autobahn, ohne Schalten locker bis 150 abziehen. Hoffentlich steht kein Benziner à la C-Klasse 200 Kompr oder A4 2.0 im Getriebe rührend im Weg, die können erst jenseits der 160 besser und deutlich mehr Sprit schluckend aufspielen, das brauch ich aber nicht so. Ich hab's Chippen nicht bereut, zumal ich die Chipwoche nutzte, wo es deutlich Rabatt gibt. rgb
  7. moin zusammen ...... nachdem ich diesen Thread einmal gestartet hatte ....hier nun ein Update: Meine Kugel hat aktuell 112000 km heruntergespult, alles ohne Probleme am Antriebsstrang. Longlife-Service bei 50000 und 100000 ohne Probleme. Bei 100000 habe ich den Zahnriemen wechseln lassen, weil ich bei 120000 nicht nochmal die Kugel für einen extra Tag abgeben wollte. Obwohl die Wasserpumpe noch gut war, habe ich sie sicherheitshalber tauschen lassen, denn dann wäre fast der gleiche Arbeitsaufwand wie beim Zahnriementausch fällig. An den Leistungsdaten mit ABT-Chip hat sich nichts geändert, alles wie gehabt: 125 netto PS - 258 Nm gem OSD Protokoll. Reifen: Immer noch der 1. Sommer- (205/40-17 Michelin) und Wintersatz (195/50-15 Conti) mit Profil für mindestens noch 1 Saison. Mein Reifenhändler meinte kürzlich, sich sei ein ganz "schlechter" Kunde, weil ich keinen wirklichen Verschleiß habe. Werktäglich ca. 200 km Autobahn mit Tempomat ca. 130, manchmal auch ein Tacken mehr bis 170, wenn\'s pressiert + etwas Nebenstraße: 4,78 l / 100 km. Öl: früher Longlife II 0W30 (Mobil 1 Werksfüllung) alle knapp 0,1 l / 1000 km, seit 50000 Service LiquiMoly Longlife III 5W30 etwas weniger, ca 0.08 l / 1000 km Außerplanmäßige Besonderheiten: - 52000 vo re Fensterheber spinnt, wurde auf Garantie getauscht, - 102000 etwas Kraftstoffaustritt im längeren Stehen - vor dem li Hinterrad - wollte erst nach Selbst-Entlüftung wieder starten: Kraftstofffilter-Behälter am Entwässerungs-Stutzen gerissen (hat wohl bei 100000 ein Monteur etwas zu scharf angezogen, konnte aber nicht bewiesen werden) - wurde auf Kulanz getauscht. - 105000 Ausfall der Klima bei Motor-Leerlauf: Fehlerspeicher: Hochdruckgeber - getauscht (komplette Front musste weg!) - der war es dann doch nicht. Die Druckanalyse ergab auf der Hochdruckseite Werte bis über 30 bar (Normal bis 20 bar). Gem. Reparaturleitfaden Drossel getauscht - keine Besserung. Jetzt geht\'s ins Eingemachte bzw. Teure - wahrscheinlich Kompressor. Zum Glück habe ich CarLife-Versicherung. Insgesamt weiterhin mit der Kult-Alu-Kugel bestens zufrieden. Happy chippin rgb
  8. Unterschied Longlife SLX 2 zu Topup

    moin zusammen ..... ich habe auch nicht schlecht geschaut als mein Freundlicher sagte, dass in Zukunft nur noch 5W-30 Longlife III eingeschüttet wird. Da die Firmenzentrale von Liqui Moly gleich bei mir um die Ecke zu Hause ist, hab ich mich mal bei denen schlau machen lassen: 1. Alle Motoren (Ausnahme: VW/Audi V10 TDI und R5 TDI), die bisher mit 0W-30 Longlife II versorgt wurden, können dies auch weiterhin tun, sofern kein Diesel-Partikelfilter eingebaut bzw. nachgerüstet wurde. Allerdings ist alsbald damit zu rechnen, daß diese Sorte aus der Produktion geht, weil der Nachfolger 5W-30 Longlife III im Markt bereits eingeführt ist (VW-Norm 507.00). 2. Die Viskositätsänderung von 0W-30 auf 5W-30 hat bezüglich einer sicheren Schmierung, auch im Kaltstart keine schlechteren Ausgangsvoraussetzungen. 3. Wenn jetzt der Ölwechsel ansteht, dann sollte man auf 5W-30 Longlife III umstellen. 4. Beide Sorten können bei Fahrzeugen ohne Dieselpartikelfilter ohne Problem gemischt werden. D.h. man kann in 0W-30 mit 5W-30 nachkippen, und umgekehrt. 5. Der Ölverbrauch kann mit 5W-30 geringfügig geringer werden gegenüber 0W-30. Eigene Erfahrung: 1. Ab Werk (07-2003) war Mobil 1 SHC Formula LD 0W-30 eingefüllt, Verbrauch 0,15 l / 1000 km auf den ersten ca. 10000 km, danach 0,1 l / 1000 km 2. Planmäßige Longlife-Inspektion/Ölwechsel bei 50.000 km (11-2004): Ich habe anstelle des "Freundlichen-Öls" mitgebracht: Liqui-Moly Synthol Longlife Plus 0W-30, die 5-Liter-Kanne kostete bei freiem Versand 59,95 EUR (anstelle >22 EUR / l beim Freundlichen). Verbrauch seitdem konstant 0,06 l / 1000 km. Ich werde bei der demnächst anstehenden 100.000 km Inspektion das neue Liqui-Moly TOP TEC 4200 5W-30 einfüllen lassen (5 Liter-Kanne kostet bei meinem Lieferanten 51,45 EUR + Versand) und meine kleinen Restbestände 0W-30 bei Bedarf nachkippen. ... wer gut schmiert, der gut fährt .... rgb
  9. moin ... beim Erst-Chipping wird normalerweise der Original-Chip entlötet und ein Sockel für den Leistungschip eingelötet, der Rest wird gesteckt. Erst neuere (weiss nicht, ab wann) Steuergeräte sollen (angeblich) auch über OBD programmiert werden können. Programmierungen entweder am rausgesteckten Chip selbst, oder über OBD möglich, da gibt es verschiedene Versionen. happy chipping rgb
  10. Moin.... habe gestern bei ABT in Kempten nachgefragt, wie es sich mit nachgerüstetem Partikelfilter bei ABT-gechippten 1.4 TDI-Motoren verhalten wird, wenn die Filter mal erhältlich sind. Antwort: Grundsätzlich kein Problem, der Motorsteuergerät-Chip sollte vor dem Nachrüsten des PF umcodiert werden, dass er vorübergehend ohne Leistungssteigerung läuft, dann PF nachrüsten, Motor etwas einfahren, dann Chip wieder auf Leistung codieren. Gilt für 55 und 66 kW Motor. Kosten: "gering" (was immer das heissen mag) Übrigens gleiches Verfahren beim Austauschmotor (Teilemotor mit unverändertem Motor-Steuergerät): MS einschicken, kommt "zurück-codiert" per Express wieder, einbauen, Motor einfahren, dann wieder MS einschicken, kommt dann leistungsgechippt wieder. Ebenfalls "geringe" Kosten. rgb PS: alles viel einfacher, wenn man nach Kempten kommt, dann geht das alles vor Ort innerhalb von Stunden. Das Allgäu ist eine Reise/Urlaub wert incl. Besuch bei ABT-Sportsline (Nähe Ausfahrt Kempten-Leubas).
  11. n'abend..... ich habe die Codiertabellen meinem A-Freundlichen in die Hand gedrückt und sagte "Machen!......". Nachdem er zuvor schon Stunden erfolglos in den Bedienanweisungen seines Systems herumgesucht hatte, ging das mit diesen Tabellen an dem VAG-Diagnosegerät dann ruck zuck. Mehr zum Thema Codiertabellen (auch für andere Steuergeräte) kann A2TDI sagen, bzw. im Forum entsprechend die Suchmaschine starten, Stichwort "Codiertabelle" bringt z Zt 3 Fundstellen mit interessantem Inhalt..... happy codin' rgb
  12. moin... @Blumfeld: da gab es mal eine Thread, der sich genau um die Verständlichkeit des werkseitig verbauten Mikros der FSE drehte ... per Suche sicher noch zu finden. Kern der Sache war wohl in einigen Fällen, daß das Mikro hinter der Verkleidung auch mal verdreht eingebaut wurde und somit erheblich Verständlichkeitsprobleme erzeugte. Bei mir war dann auch mal der D1-Empfang und die Ausgangsleistung grottenschlecht, das lag dann der fehlenden Kabelverbindung im OSS-Dach zur Antenne, wurde einfach im Werk vergessen einzustecken. Seitdem ist alles bestens. @KUR: Die Codiertabellen sind hier zu finden, Posting ab 23.1.2004 20:04 Uhr und folgende. Happy FSE-phonin' rgb
  13. moin..... - die vordere Stoßstange wurde nicht demontiert.... - der Einbau erfolgte 09/2003 zeitgleich mit dem Einbau der Standheizung beim örtlichen Bosch-Webasto-Freundlichen - nach meiner Information wurde das Original-Hupenkabel (vorne links unten?) abgeklemmt, gedoppelt verlängert, und dann nach oben verlegt. Die Originalhupe verblieb (stromlos) am ursprünglichen Montageort. - Sicherung blieb im Kasten unverändert - kein extra Relais - beschichtete Schrauben und Kunststoffplättchen zum Schutz des Alu - macht gut Lärm :-), wenn es sein muss happy honkin' rgb
  14. Hmm.... Zitat aus dem erwähnten pdf, Punkt 4: "Nun das Schema für das Tuning: TDI Tuning für alle TDI außer Pumpe Düse" wenn ich nicht irre, haben wir alle TDI mit PD ...das war's dann wohl mit der Tuning-Anleitung
  15. Hier gibt's noch 'nen Reifenrechner