Jump to content

Nachtaktiver

A2-Club Member
  • Content Count

    13670
  • Joined

  • Last visited

3 Followers

Mein A2

  • A2 Model
    1.4 TDI (BHC)
  • Production year
    2003
  • Color
    Ebonyschwarz Perleffekt (4Z)
  • Summer rims
    17" Fremdhersteller
  • Winter rims
    16" Fremdhersteller
  • Feature packages

Wohnort

  • Wohnort
    Ravensburg

Hobbies

  • Hobbies
    Chilibauer, Polier, Bergsteiger...

Beruf

  • Beruf
    Lehrer Hauptschule

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Naja, wenn ein hydraulischer Spanner (gabs nie am ATL, muss ein ganz alter Block vom AMF sein) montiert ist, dann kauf doch einfach nen hydraulischen Spanner samt Rolle zu deinem Satz dazu. Der Riemen usw. sind identlisch, kannst problemlos auch mit nem hydraulischen Spanner verbauen.
  2. Ein Polymer braucht immer entweder blanken Lack, oder aber ein anderes Polymer, an dem es sich vernetzen kann. Deswegen verwendet man ja vor dem Auftrag einer Polymerversiegelung auch keine Polieröle, wie man sie vor dem Auftrag eines Wachses verwenden würde. Da würde das Lösemittel der Polymerversiegelung die Wachsschicht lösen und andersrum die Wachsschicht das Polymer am Haften hindern. Daher sollte man sich grundsätzlich für ein System entscheiden, durcheinander funktioniert nicht. Aber gut, meine Empfehlung ist raus, möge sie dem Fragenden nützen.
  3. Also nach meiner Erfahrung löst du das Wachs wieder mit ab, wenn du irgendwas mit Lösemitteln drin darüber aufträgst. Daher empfahl ich Polymerversiegelung zu schichten, da das die Kacke dann eben doch ein wenig besser fern hält. Wenn die sich mal anständig reingebrannt hat, kannst neu lackieren, da ist dann einfach der Klarlack kaputt.
  4. Ich würde so ansetzen, dass das Zeug garnicht anhaften kann. Dazu kann man den Lack durch polieren glätten und dann eine stabile Polymerversiegelung aufbringen, gerne auch in mehreren Schichten. Wachs ist zwar auch schön, lässt sich aber nicht schichten. Wenn das zu viel Aufwand ist, waschen und dann nach dem Trockenvorgang das FutureArmour von DodoJuice sparsam aufsprühen und mit nem weichen Tuch verteilen. Zieh dazu Nitrilhandschuhe an, das Zeug ist so gut, da muss irgend ein Gift drin sein. Ergebis ist dann eine wesentlich glattere Oberfläche, auf der die Scheiße viel weniger anhaftet. Kannst auch schichten, nach runden 6 Wochen sollte man nachlegen. https://www.autopflegeforum.eu/forum/index.php/Thread/31999-Dodo-Juice-Future-Armour-der-etwas-mehr-Detailer/ Da genügt es dann, wenn du dir ne Sprühflasche mit destilliertem Wasser und ein hochfloriges Tuch bereit stellst. Vogelkacke kurz einweichen, abwischen, gut. Wichtig: Nicht dran rumrubbeln, wenns net gleich ab geht, lieber nochmal nachweichen.
  5. Am A2 bleicht garnix aus, da da überall Klarlack drauf ist. Was mit der Zeit passiert ist, dass die Waschanlage den Klarlack quasi mattiert, dadurch wirkt die ganze Geschichte dann recht stumpf. Da hilft dann eine kräftige Schleifpaste, ein paar Fellpads, ne Rotaionspoliermaschine und ganz viel Geduld. Mein Jaipurroter oben sah auch nicht immer so aus. Ach, und apropos rot...
  6. Müssen raus, du musst ja schauen, dass die Kabel auch anständig liegen und befestigt sind. Da sind immerhin die Lenksäule und die Pedale in der Nähe. Das sind dann aber eigentlich nur die 3 Teile im Fahrerfußraum, sind in 10 Minuten aus- und eingebaut. Dazu die Lenksäulenverkleidung ab, Airbag raus und Lenkrad weg, damit du den Lenkstockschalter tauschen kannst. Das ist bei einigermaßen vorhandener Begabung alles kein Problem, ich persönlich finde das einpinnen der einzelnen Adern in die großen Stecker da wesentlich nerviger und auch zeitraubender. 90 Minuten sind zügig, wenn man es noch nie gemacht hat, aber ich denke so in 2-3 Stunden dann müsste das auch beim Erstversuch laufen.
  7. Ohje, Käse. Da muss jemand echt brutal dran gerissen haben - wo rohe Kräfte sinnlos walten. Da bleibt jetzt nur, das Ding aufzumachen und von Hand zu suchen, son Metallteil kommt da drin net so gut.
  8. Was erhoffst du dir denn davon, wenn du die Batterie abklemmst? Der Wagen fällt irgendwann in den Tiefschlaf und zieht dann kaum mehr am Akku, ein fitter Akku übersteht da drei Monate, zumal im Sommer. Der Wagen vergisst beim Abklemmen jedoch lediglich die Uhr und die Anschläge der Fensterheber für die Komfortschließung. Ich lasse die Batterie eingebaut, hänge jedoch so alle 2-3 Monate mal ein Ladegerät dran. Klima scheint schmutzig, mal ne Strecke (2-3 Stunden) mit Klima bei feuchtwarmer Witterung fahren und die Klima dann 15 Minuten vor Ankunft abstellen.
  9. Ich seh da kein Problem. Bremse hinten + Leitungen und Handbremsseile, ist in 3 Stunden gemacht. Dazu Dämpfer vorne, dauert 2 Stunden. Scheinwerfer schleife ich immer erst nass mit nem 2000er Nassschleifpapier, poliere diese dann mit dem Rotationspolierer und ner 1000er Menzerne wieder hoch. Danach versiegeln net vergessen. Material sind keine 500€, wenn man sich ein wenig umschaut + plus ein Satz Reifen, den man eh ab und an mal braucht. Das Teuerste dürfte die Bremsleitung hinten rechts werden, die gibts nur original. Kann ne Werkstatt aber auch selber bördeln, dann kost die 3,50€...
  10. Nachtaktiver

    Kalender 2020

    Kalender da, vielen Dank!
  11. Nachtaktiver

    Kalender 2020

    Mach in Ruhe, Kalender irgendwann ist völlig ok.
  12. 1. Der ACI ist quasi der Dachverband der Audi-Clubs in Europa. Audi gibt diesem Dachverband Geld, dafür spart man sich einen eigenen Auftritt auf solchen Veranstaltungen und lässt das den ACI machen. 2. Es geht letzten Endes darum, sich als Club zu präsentieren und damit eben auch das zu erhaltende Fahrzeug bekannt zu machen. Für mich persönlich ist das absolut sinnvoll, da mehr Autos erhalten bleiben, um so mehr Leute sich dafür interessieren. Wenn es also unser Ziel als Club ist, den A2 zu erhalten, so können wir genau dort ansetzen, um Leute für dieses Ziel (und damit auch für den A2) zu begeistert. Ich bekomme auf der Klassikwelt am Bodensee immer wieder die Rückmeldung, dass unsere Präsentation im letzten Jahr den Ausschlag gab, sich nun ebenfalls einen A2 zuzulegen und ihn zu erhalten. 3. Im Endeffekt fällt an Kosten die Verpflegung vor Ort und das Hotelzimmer an. Bisher haben wir es immer hin bekommen, dass der Club das Hotelzimmer übernommen hat. 4. Du lernst jede Menge Menschen kennen. Auf ner Oldtimermesse reichten die Gespräche von "was soll denn die scheiß Karre hier?" bis zu "Oh super, so einen leg ich mir jetzt auch wieder zu." Im Endeffekt leistest du einen Beitrag zum Erhalt des A2 und präsentierst uns als Verein. Oder was war konkret mit "Benefit" gemeint?
  13. Genau. Danke. Das ist bisserl größer geplant wegen 20 Jahre TT und 20 Jahre A2. Wäre schon cool, wenn wir da vertreten wären...
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.