Jump to content

rob246

User
  • Posts

    85
  • Joined

  • Last visited

Mein A2

  • A2 Model
    1.4 Benz.

Wohnort

  • Wohnort
    deutschland

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

rob246's Achievements

  1. Den Namen der Firma, für die mein Bekannter damals gearbeitet hat weiß ich nicht. Ob Luc Donckerwolke auch das Ur- oder Vor-Model, das Du hier verlink hast, auch schon entworfen hat, weiß ich nicht. Ich hatte ja geschrieben, dass er das Modell, das dann auf der Automobilmesse als "AL2" bekannt wurde "designd" hat! Und dieses Modell war auch sehr, sehr nahe am dann gebauten A2! ...
  2. So, nach Einbau meiner neuen Batterie, habe ich wohl die Sicherung meiner original Audi-Radio-CD-Anlage (Concert) geschossen ... Die Sicherung (20A) habe ich natürlich sofort gewechselt, aber das Audi-Radio bleibt total tot! Kein Mucks, kein Licht, keine Anzeige, einfach tot! Weiß jemand: Kann es sein, dass das Radio direkt am Gerät noch eine Feinsicherung hat, die evtl. kaputt ist? Schon mal vielen Dank für evtl. Rückmeldungen!!!
  3. Übrigens: Mein Karrosseriebauer (und freie Werkstatt-Besitzer) war damals für die Frima tätig, die für Audi DEN Prototypen des Audi A2 gebaut haben. Er hatte sogar persönlich kontakt zum A2-Designer "Donckerwolke"! (Also Audi hat den A2-Prototypen bauen lassen! Nicht etwa selbst gebaut! Hätte ich auch nicht gedacht, ich dachte wenigstens das machen die noch selbst ...?!) Er hat mir erzählt wie dieser Luc Donckerwolke ankam und forderte, dass der "AL2", wie er damals noch hieß, unbedingt einen sehr starken Motor bräuchte, er hätte am liebsten wohl einen 6-Zylinder im A2 haben wollen!!! Ohne Scheiß! :-)))) Mein Bekannter hat dann den "Sprech" von diesem Donckerwolke immitiert: Leicht nasal, ein bisschen arg schwul ... (nix gegen Schwule!!!!) ... ich fand´s nur sehr witzig, wie er ihn nachgemacht hat! ... So´n typisch abgehobener Designer halt! Wie aus´m Buch!!! Er kam wohl öfter an und hat an manchen Linien des Models herum-gemäkelt ... so: hier noch einen Millimeter tiefer, hier noch einen Millimeter höher ... Die haben wohl schon die Augen verdreht, wenn er wieder ankamm ... sehr lustig!!! :-) Wie´s halt immer so ist ... zwischen Künstlern und ausführenden Handwerkern! So war´s auch beim Audi A2! ...
  4. Also ich habe heute die Batterie eingebaut und ZOOOOOM, der Wagen sprang sofort an und lief "wia a Glöcker´l" (... wie ein Glöckchen), wie man in Bayern mal sagte! Genial, nach fast 1 jahr Stillstand, zack und der A2 lief wieder! Genial! Danke für Eure guten Tipps!!!
  5. Hm? Nein, ich meinte, wenn ich vor dem Motor stehe, gibt es links, direkt neben dem Motoblock ein schwarzes, dickes Rohr, das dann längs zum Motorblock, hinter Selbigen veschwindet. Also unterhalb der breiten Öffnung für die Lüftungsanlage, die dann in den Innenraum läuft ... Naja, etwas kompliziert zu beschreiben das Ganze ... Dass der Vergaser dann wohl hinterm dem Motor versteckt ist, von Vorne gesehen, habe ich mir nun schon gedacht ... Im Rechten vorderen Eck befindet sich also der Luftfilter für den Vergaser ?! ... also Du meinst in Fahrtrichtung, vermute ich! Muß ich demnächst mal genauer unter die Lupe nehmen! An meinem Golf und früher an meinem Käfer habe ich noch fast alles selbst gemacht, aber beim A2 bin ich immer zum "Freundlichen" (wegen Mobilitätsgarantie) und als ich da fast nur enttäuscht wurde, bin ich mit meinem zweiten A2 nur noch zu einer freien Werkstätte (guter Bekannter) , daher kenne ich mich noch kaum aus im Motorraum des A2 aus ... Gibt es eiegntlich auch Schraubertreffen in Augsburg? Oder Umgebung? Übrigens: Mein Karrosseriebauer (und freie Werkstatt-besitzer) war damals für die Frima tätig, die für Audi DEN Prototypen des Audi A2 gebaut haben. Er hatte sogar persönlich kontakt zum A2-Designer "Donckerwolke"! (Also Audi hat den A2-Prototypen bauen lassen! Nicht etwa selbst gebaut! Hätte ich auch nicht gedacht, ich dachte wenigstens das machen die noch selbst ...?!) Er hat mir erzählt wie dieser Luc Donckerwolke ankam und forderte, dass der "AL2", wie er damals noch hieß, unbedingt eine sehr starken Motor bräuchte, er hätte am liebsten wohl einen 6-Zylinder im A2 haben wollen!!! Ohne Scheiß! Mein Bekannter hat dann den "Sprech" von diesem Donckerwolke immitiert: Leicht nasal, ein bisschen arg schwul ... (nix gegen Schwule!!!!) ... ich fand´s nur sehr witzig, wie er ihn nachgemacht hat! ... So´n typisch, krass abgehobener Designer halt! Wie aus´m Buch!!! Er kam wohl öfter an und hat an manchen Linien des Models herum-gemäkelt ... so: hier noch einen Millimeter tiefer, hier noch einen Millimeter höher ... die haben alle schon die Augen verdreht wenn er wieder ankamm ... sehr lustig!!! :-) Wie´s halt immer so ist ... zwischen Künstlern und ausführenden Handwerkern! So war´s auch beim Audi A2! ...
  6. Hm? Ja, wie gesagt, ich hoffe die neue Batterie bringt ihn wieder zum Laufen! Wenn der Anlasser sich aber wieder genauso schwer tut wie mit diesem Starter-Booster-Dings, dann brauche ich einen Plan B ... *schwitz* ... ich hoffe ich muß jetzt nicht doch noch Mitglied im ADAC werden ... :-( ... Danke für Eure Antworten so weit ...
  7. Wie sich das mit einer Automatik verhält weiß ich nicht ... mit Schaltgetriebe macht es auf jeden fall Spaß: Ich bin mal eine Zeit lang zwischen Augsburg und Regensburg gependelt, aber nur an den Wochenenden. Dabei musste ich regelmäßig auf der A93 fahren, eine sehr kurvenreiche, aber vor allem auch sehr "bergige" Autobahn! Also viel Auf- und Ab! ... Ich bin dort 3 Jahre lang regelmäßig gefahren. Irgendwann habe ich versucht mit meinem A2 Sparsamkeitsrekorde aufzustellen: Irgendwann kannt ich die Autobahn wie auswendig! Sie war auch immer sehr wenig befahren und ich meist Nachts unterwegs ... Ich bin bergauf immer mit ganz wenig Gas und bis maximal 120 Km/H gefahren. Oben am Scheitelpunkt habe ich dann ausgekuppelt und habe ihn ohne Gang hinunterrollen lassen ... Den Drehzahlmesser im Leerlauf-Stand, rollte ich bis zu 2/3 Km bergab! Und das locker 10 mal auf 50 Km. Dabei wurde er auch richtig schnell, je nach dem, wie steil der Berg war. Zum Teil musste ich den A2 sogar abbremsen um nicht überholen zu müssen ... ich glaub manchmal habe ich sogar überholt, im Leerlauf! ;-) Ich hatte damals einen Durchscnittesverbrauch um die 5L/100Km, als Benziner wohlgemerkt! Wenn man den Gang drin lässt ist der Verbrauch laut anzeige zwar bei NULL, und somit geringer als im Leerlauf, aber die Motorbremse bremst den Wagen auch sehr schnell wieder ab. Ohne Gang bis zu 3 Km zu rollen machte auch spaß! Eben fast wie segeln! fast! ...
  8. Ja, dieser sch... Softlack ist wirklich grauenvoll! Den hatten ja alle Audis in dieser Zeit! Ich frage mich ernsthaft, was sich der Hersteller dieser Beschichtung dabei gedacht hat? Bei Tests müsste doch klar gewesen sein, dass dieser Lack nichts taugt???!!! Ich habe in meinen Audi A2s die bisher besaß immer sher, sehr darauf achtgegeben und niemals mit den Fingenägeln den Lack berührt! So kommt es, dass in meinem A2 noch so gut wie keine Beschädigungen aufgetreten sind!!! Sollte ich ihn mal verkuafen, werde ich das gesondert angeben!!! Ob man ihn wieder herstellen kann? ich vermute nicht!
  9. Laut einer führenden Autozeitschrift gewinnt der Audi A2 als gebrauchter wieder an Wert! ... Begründungen: Es gibt keinen Nachfolger und die Nachfrage reißt nicht ab. Die Qualität ist nach wie vor sehr gut, und der tatsächliche Verbrauch, von Diesel und Benziner sucht immernoch seines gleichen!!! ... Dazu kommt: Die tatsächlichen Verbräuche aktueller Fahrzeuge, sind bis zu 40% geschöhnt! Der Mehrverbrauch im tatsächlichen Straßenverkehr liegt in der Regel bei 20 bis 30% mehr!!! (Tests in Autobild, Auto-Motor-Sport, Spiegel, ...) Dank lascher Gesetzgebung, bei der sich die Fahrzeugbauer selbst die Testbedingungen festlegen konnten, verbrauchen angeblich sparsame Neufahrzeuge nun also in Wirklichkeit wesentlich mehr, als angegeben. Auch der CO2-Aussstoß liegt im Realtest, bei Aussentemperaturen unter 20°C, meist sogar bei dem 10-fachen (!) der angegebenen Werte! So liegen Fahzeuge, die angeblich die Euronorm 6 erfüllen, mit festgeleten 80gCO2/qm2 Luft, tatsächliche bei 800g/CO2 bis über 1000g/CO2/qm2 ... das ist WAHNSINN! Und nichts anders als gesetzlich legitimierte Verarschung der Verbraucher! Ich fahre meine Audi A2 (1,4 Benziner / Bj. 2005) im Duchschnitt mit 6 bis 6,5 Liter auf 100 Km!!! Und CO2 von 120 bis 140gCO2/qm2 Luft ... aber eben im realen Einsatz!!! Also steigt der Audi A2 nicht nur wieder an Wert, sondern man kann immer noch behaupten: Der A2 ist nach wie vor ein sehr sparsames und umweltfreundliches Fahrzeug!!! Selbst und gerade heute noch! Der A2 war mehrfach seiner Zeit weit voraus!!! Glückwunsch an alle, die das schon früher erkannt haben!
  10. Hi zusammen, mein geliebter A2 (Bj05/1,4L Benziner) stand nun fast 1 Jahr unbenutzt in einer trockenen Tiefgarage. Jetzt ist natürlich die Batterie leer. Mit einem Starhilfe-Booster, den ich mir ausgeliehen hatte, und direkt auf die Batterie geklemmt hatte, ließ sich der Anlasser nur sehr, sehr langsam drehen ... angesprungen ist er nicht. (dabei hatte ich sonst keine Anlassprobleme mit dem Fahrzeug) Jetzt baue ich morgen eine neue Batterie ein und hoffe mit der schaffe ich den Neustart! Wenn nicht, meine Frage: Ich habe mir ein Starter-spray besorgt, dass man beim Starten in den Vergaßer/Luftansaugung spritzen kann, nur weiß ich nicht, wo beim A2 der vergasser, bzw. die Luftansaugung versteckt sind??? Bei keinem Auto, dass ich bisher hatte, war der Luftfilter und Vergaser so versteckt wie beim A2 ... Dieses dicke, schwarze Kunsstoffrohr, linksdirekt über/neben dem Motorblock könnt die Luftansaugung sein ...? Stimmt das? Wer kennt sich aus? Bitte um Rückantwort ...
  11. Neuer Claim für Audi: "Verkaufszahlen durch Emotion!" Neuer Claim für BMW: "Freude am Fahren mit Vorsprung durch Technik!"
  12. Warum nur hat Audi immernoch den Claim "Vorsprung durch Technik"? Den Allradantrieb macht BMW mit dem patentierten "X-Drive" mittlerweile besser als Audi und der jüngst nun vorgestellte BMW "i3", stellt nun eigentlich auch die konsequente Weiterentwicklung der "A2" dar: Ein intelligentes Fahrzeugkonzept, als Minivan, in Hochbauweise, um im Unterflur die Technik zu verstecken! Ein auf beste Aerodynamik und konsequente Leichtbauweise konzipiertes Fahrzeug, dass auf intelligente Kunden hofft. Auch die Reichweite des "i3" ist eigentlich vollkommen in Ordnung für den "Ottonormalfahrer", wenn er eine Steckdose an seinem Stellplatz hat ... Aber auch das Design des "i3" ist wohltuend anders, genau wie vor über 12 Jahren beim "A2". Es ist frisch, modern, zukunftsweisend und ohne sinnlosen "Retro-Schnick-Schnack", und vor allem ohne zu protzen oder aggressiv zu wirken! Was für eine Wohltat für die Augen und eben auch in diesem Bereich dem Audi A2 ähnlich! Bleibt nur die Frage: Ist der deutsche Durchschnittsbürger bereit für so viel Konsequenz in Design und Technik! Beim Audi A2 hat es damals nicht gereicht und Audi hat daraus gelernt und baut heute nur noch emotionale Fahrzeuge, wie z.B. einem Q7. Den braucht zwar niemand wirklich, aber der verkauft Emotion und dafür sind wir bereit alles zu zahlen so scheint es! Von daher, ganz schön mutig von BMW, denn: ... beim Auto so scheint es folgt der Mensch den Regeln aus der Tierwelt: Was der ARSCH für den PAVIAN ist das AUTO für (viele) MENSCHEN: Der GRÖSSTE, der am meisten STINKT ist der CHEF!!! HUGGA! HUGGA! ICH BIN DER GRÖSSTE! Wer will da eine A2 oder i3?
  13. Lustig: Dieser Beitrag ist nun FÜNF Jahre alt noch immer gibt es keinen Nachfolger für den Audi A2 ... Audi hat sich mit diesem damals zukunftsweisenden Fahrzeug die Finger verbrannt und seither machen sie was alle Autofirmen machen. Sie verkaufen keine intelligenten, vernünftigen Fahrzeugkonzepte mehr, sonder nur noch emotionale Autos! Und sie haben es geschafft den deutschen Durchschnittsgeschmack getroffen, darum sind sie auch so erfolgreich: Protziges Design aber ohne anzuecken! Genaus richtig für den durchschnitts Deutschen: Zwar gut zum angeben aber ohne aufzufallen!!!
  14. Eigentlich solltest Du den Zahnriemen einem Gutachter zeigen, der kann Dir sagen wie alt er wirklich war, nur leider hast Du die Aussage des Gebrauchtwagen-Fuzzis nicht schriftlich nehme ich, weil so ein Sch... sollte man eigentlich anzeigen!
  15. Nur zur Aufmunterung: Ich hatte mal einen gebrauchten, alten 2er Golf mit kaputter Zylinderkopfdichtung. VW und viele anderen Werkstätten lehnten ab: Auswechseln zu teuer, rechnet sich nicht mehr!!!! ... Dann hat mir jemand einen gelernten KFZ-Mechaniker empfohlen , der nebenzu eine kleine Werkstatt hatte. Der zeigte mit was zu machen ist, und ich habe an drei Abenden (immer nach der Arbeit) die Zylinderkopfdichtung ausgetauscht. Das ging so schnell und eigentlich so einfach, dass es ein Witz war, wenn man weiß was zu machen ist!!! Natürlich ist ein Zahnriemenriss schlimmer, aber auch machbar!!! Alles woran es scheitert ist die teure, deutsche Arbeitszeit! Und das ist auch gewollt: Wegschmeißen satt reparieren ist die Devise in einem überstättigten Markt! Vielleicht findest Du jemand der Dir helfen kann ... UND NOCH ETWAS GANZ WICHTIGES: Ich habe bei meinem A2, wenn ich sie, wie meinen letzten mit 50TKm gekauft habe immer den Zahnriemen nach dem Kauf nachsehen lassen!!! Und auf Verdacht austauschen lassen! Lieber einmal 70 Euro, als dann Motorschaden, egal was der Gebrauchtwagenhändler so sagt, denn es gibt wohl keinen Bereich, in dem so viel beschissen wir wie dort!!!
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.