elisman

Members
  • Content Count

    58
  • Joined

  • Last visited

Mein A2

  • A2 Model
    1.4 TDI (75PS)

Wohnort

  • Wohnort
    Dortmund
  1. Das sollte ich sowieso tun. Nur eins ist mir nicht klar: wie? Werde mich da aber mal schlau machen.
  2. Hallo zusammen, also mein Fazit hier ist klar: Dachgepäckträger und OSS - das geht! Natürlich steht überall "nicht bei OSS". Warum ist ja wohl klar. Wenn man das Dach aufmacht => Dach kaputt. Und es gibt nichts, was den Kunden stören würde, um auf eine Reparatur zu drängen, weil ja im Handbuch nicht drin stand "Dach nicht aufmachen". (siehe Anleitungen mit "Katzen nicht in der Waschmaschine waschen" oder "Katzen nicht in der Mikrowelle trocknen") Die Befestigung ist auch in Ordnung. Der Träger steht ja nicht auf dem Dach, sondern auf dem Rahmen, an den Seiten. Lediglich 5mm ragen über das Dach hinaus. Und die müssen so befestigt werden, dass da kein Kontakt entsteht. Dazu gibt es im Forum genug Einträge. Das wird man schon irgendwie hinbekommen. Klar ist auch, dass Audi bei Probleme keine Garantien gibt. Deswegen steht überall in den Bedienungsanleitungen immer "nicht bei OSS". Übrigens 40kg Dachlast sind Dachlast! Also ich kann 40kg Blei auf mein Glasdach legen, müsste halten. Zur gesetzlichen Lage steht es so: "Dachgepäckträger müssen keine allgemeine Betriebserlaubnis (ABE) besitzen und müssen nicht in die Fahrzeugpapiere eingetragen werden.". Dachgepäckträger gelten als Last und müssen "nur" gut befestigt werden. Dazu gibt es genug Beispiele von Leuten die mit OSS und Dachgepäckträger fahren und es geht. Ich denke man sollte davor nicht abschrecken. Wichtig ist nur "Dach bleibt zu". Ich selber habe ein kaputtes OSS. Also ein CSS. Kann es eh nicht auf machen und will nun Skier transportieren und werde mich für ein Dachgepäckträger entscheiden. Da ist mir Paulchen dann doch ein wenig zu teuer. Über Kommentare (Stellungnahmen dazu) und eine erneute Diskussion wäre ich froh.
  3. elisman

    skis und OSS

    Hallo zusammen, wer hat denn nun schon alles ein Dachgepäckträger auf einem OSS installiert? Nach dem durchlesen dieses Threads denke ich auch hart darüber nach, einen Dachgepäckträger zu installieren und dann Skier damit zu transportieren. Habe ein kaputtes OSS. Bei wird also eh nichts aufgemacht. Paulchen ist eine gute Lösung, aber: teuer! Und zudem finde ich, ragen die Fahrräder sehr nach außen beim transportieren. Grüße, Elisei
  4. Hmm. Also auf den Bildern sieht das nach deutlich mehr als 400 mm aus. Bei unserer Kugel ist das schwer einzuhalten, oder?
  5. Hmm. Ich überlege mir auch noch neue Winterreifen zu holen ... habe aber noch gar nichts nachgeschaut. Im Moment habe ich 175/60R15 auf Stahlfelgen ... und denke mal, dass ich die gleiche Größe nehmen werde. Hab Contis drauf ... Wie sind denn die Preise?! Jetzt günstiger als im Winter? Hab da gar keine Erfahrungswerte. --- Nachtrag --- OffTopic: Hmm. Wieso ist denn mein Verbrauch so viel höher als bei anderen Diesel-Motoren? Kann das wegen dem zusätzlichem Partikelfilter sein?
  6. Danke für die schnellen Antworten. Denke auch, dass frisches Öl gut tun würde. Ich muss jedoch danach eh einen Service-Check machen. Bin dann bei 174T insgesamt gelaufenen km und lasse dann alles machen inkl. Keil- und Zahnriemen. Kriege dafür eine Vergünstigung und der Ölwechsel würde nur um die 20€ kosten. Würde ich es jetzt tun bin ich mit 80€ dabei. Dazu kämen noch die gefahrenen 3500km mit dem neuen Öl und die "verpufften" 3000km die ich noch hätte fahren können ... ja ja ... Kosten sparen.
  7. Hallo zusammen, ich habe mal eine kleine Frage zum Thema "Öl" und "Ölwechsel". Da es vielleicht nicht so wichtig ist, um ein neues Thema zu öffnen frage ich mal hier. Ich muss auch alle 15T einen Ölwechsel machen lassen. Nun will ich nach Italien fahren und habe noch gut 3K. Italien hin und zurück wird wohl aber so um die 3,5T und wenn viel gefahren wird sogar 4T in Anspruch nehmen. Meint ihr, ich soll lieber den Ölwechsel jetzt machen? Oder ist es nicht wild, wenn ich den Wechsel erst bei 16T machen lasse? PS. Letzter Ölwechsel war im Dezember, bin aber auch seitdem ziemlich viel gefahren ... Vielen Dank schon im Voraus.
  8. Hallo, ich habe seit längerem (eigentlich seitdem ich ein Kugelbesitzer bin - ca 10 Monate) komische Geräusche im Bereich der Innenleuchte vorne. Also oben, wo auch die Betätigung für mein OSS liegt. Es hört sich wie ein ganz kleiner Kurzschluss an und tritt nicht immer auf. Ab und zu. Und wenn man ein wenig gegen drückt, hört es auf. Nach einiger Zeit tretet es dann wieder auf oder auch nicht. Es ist zwar sehr leicht, aber es stört mächtig! Habe halt ein kaputtes OSS und dachte es kommt vom Motor. Habe den Anschluss vom Motor zur Bedienung (Knöpfe) ausgestöpselt, hilft aber nichts. Hat irgendeiner von euch mal sowas gehabt? Ideen? OSS? Lampe?! Was ist denn da oben noch drin? Falls es der Motor vom OSS sein sollte (da ist so ein kleines Teil wo auch die Beleuchtung ist). Wie baue ich das aus? Kann man das? Vielen Dank schon mal im Voraus.
  9. Nun, das COC ist für mich eben schwer verständlich ... je nachdem wie man die Raute interpretiert. Liest man die von oben versteht man die Zuordnung "Felge;Reifengröße#". Liest man von hinten, dann versteht man die Zuordnung "Reifengröße#Felge". Aber du hast wohl Recht. Ersteres ist nur die Felge zu den 165/65 R15 Reifen? Na ja, egal. Danke auf jeden Fall. Heißt unter anderem auch: Standard (ohne zum TÜV zu müssen) darf man eher nur die 175/60 R15 fahren. Grml. Ich bestelle nun die Dunlop SP 30. Kompromiss zwischen gut und günstig.
  10. Hallo, Genau. Das war mir so, mehr oder weniger klar. Aber was ich nicht kapiert habe, ist, dass zu der Style-Felge (6Jx15 ET37) nur die Reifengröße 185/50 R15 im COC eingetragen ist! Das ist bei allen COC aus dem oben verlinkten Thema der Fall. Aber die sind ab Werk so verkauft worden. Verstehe da den Zusammenhang im COC zwischen Felge und Reifen nicht. Sprich: ich fahre nun (müssten eigentlich die meisten hier sein) die Kombination 6Jx15 ET37; 175/60 R15 die so im COC nicht eingetragen ist. Was habe ich da falsch verstanden? Hmm. Ja, das dachte ich mir auch. Aber der Stress ist mir zu viel. Habe mich nun für die Dunlop SP30 für Kleinwagen entschieden. Denke bei den breiteren Michelin-Reifen ist der Stress drum herum mit TÜV relativ groß.
  11. Hallo nochmal, einen kurzen Bericht über meinen Austausch vom Wochenende & Montag Abend: OP mit Komplikationen. @A2-D2: Deine Anleitung war 1A! Tip top! Insbesondere die Teilenummer. Danke nochmal. Habe mir also alles besorgt und mich am Wochenende zum selber tauschen gewagt. Ich erinnere mich: ein Nutzer aus dem Forum hat irgendwo geschrieben "beim Diesel braucht man einen Hebammen-Griff", weil der Sensor so schwer zu erreichen ist. Kann ihm nur zustimmen! Fahre einen 1.4 TDI mit Partikelfilter und konnte den Sensor eigentlich nur mit zwei Fingern erreichen. Und Druck auszuüben, um die Sicherung heraus zu ziehen und danach den Sensor zu halten und die Sicherung wieder rein zu drücken ist "Hammer-hart". Das einfachste war noch die Sicherung heraus zu ziehen. Das ganze Kühlwasser lief aus. Habe es am Samstag Nachmittag gemacht. Hatte nur eine Dichtung dabei und nachdem diese im Motorraum runter gefallen ist, stand ich erstmal da mit ausgebautem Sensor und ohne Dichtung. Also musste ich am Montag wieder dran, zwei Dichtungen zur Sicherheit gekauft. Da ist mir dann wieder eine runter gefallen und auch eine Sicherung. Das einfach aus dem Grund, dass man nur mit 2 Fingern in einer "sehr komischen" Position diese greifen kann. Ein weiteres Problem war, dass sobald ich den Sensor wieder aus der Position raus geholt habe, die Dichtung nicht mehr dran war. Grrr. Nun habe ich es geschafft, den zu tauschen, würde aber keinem Diesel-Fahrer empfehlen das selber zu tun. Ich würds nicht nochmal machen. Lieber 70€ zahlen und dann hat man es durch. Ärger und Stress ist vorprogrammiert. Und wenn ihr es tut, dann holt euch mehrere Dichtungen und mehrere Sicherungen! Ich bin nun nicht sicher, ob meine Dichtung drauf ist oder nicht. Denn der Sensor kam kurz raus aus dem Platz (wobei immer wo das passiert ist, die Dichtung weg war). Habe nicht gesehen ob die Dichtung noch dran war und hab dann den Sensor zurück gesteckt. Dann ging mit großer Mühe auch die Sicherung drauf. Tja. Und nun? Zittere ich, ob ich denn nun 'ne Dichtung dran habe oder eher nicht. Hmm. Hmm. Kühlmittel hat es (ein wenig) gefressen. Nachgießen. Heute morgen gab es eine kleine (aber auch kleine) Pfütze. Kann auch daran liegen, dass ich ein wenig "über den max-zustand" gegossen habe. Hoffe ich zumindest. Hat jemand von euch Erfahrungen damit gemacht? Wie merke ich ob die Dichtung fehlt oder eher nicht? Fließt viel Wasser raus, wenn die Dichtung fehlt? Die einzig gute Nachricht war: es war der Sensor. Jetzt habe ich einen wunderbaren Temperaturverlauf! Verhaltener Jubel jedoch ...
  12. Hehe. Beide Einträge ware super hilfreich! Zumal ich die COC-Papiere mittels der Suche nicht gefunden habe. User error ...
  13. Danke erstmal für eure Antworten. Also ich fahre folgende Felge: Style 6-Arm Alu Felge: https://a2-freun.de/wiki/index.php/Leichtmetallfelgen Im Wiki steht auch klar drin, Bereifung: 175/60 R15 81 T/H Was ich nun nicht verstehe, sind die COC Papiere. Da steht bei den meisten 175-er Bereifung eine andere Felgengröße drin. Nämlich: 5,5J X 15 ET 34 und 5J X 15 ET 28. Oder wie sind die Eintragungen da zu verstehen?
  14. Hallo zusammen, also im Moment läuft nicht wirklich alles Rund bei meiner Kugel. Hatte vor ein paar Tagen einen "Platten" und fahre nun mit 3 Sommer- und 1 Winterreifen. Deshalb: neue Sommerreifen müssen her. Lange überlegt. Habe 1 der noch "sehr gut" ist. Die anderen beiden Sommerreifen sind "ziemlich abgenutzt" also 4 neue Sommerreifen müssen her. Die ganze Sucherei im Internet raubt schon jede Menge Zeit, aber ich hoffe wohl, dass sich das lohnen wird. Also ich habe grad die normalen 15 Style-Felgen drauf mit 175/10 R15 Reifen von Continental. Habe mein Wagen vor ca 8 Monate gebraucht gekauft (ist insgesamt 8 Jahre alt) und beim Blick ins Fahrzeugschein blieb ich erstaunt: 165/65 R15. Heißt das, ich fahre jetzt schon die "falschen Reifen"? Dabei hat die Kugel kurz vor dem Kauf den TÜV bekommen mit den 175/60 R15 Reifen drauf! Brief oder ähnliches wo mehrere Reifentypen eingetragen sind habe ich nicht! Alles viel zu kompliziert und ich weiß nicht, was ich tun soll! Nun gut ... ich muss mich ja festlegen und habe nun ein paar Optionen eingegrenzt: 4 x Firestone Firehawk TZ 300 a für ca. 60€ pro Reifen bei 175/60 R15 4 x Michelin Energy Saver auch für ca. 60€ pro Reifen bei 185/60 R15 4 x Michelin Energy Saver auch für ca. 60€ pro Reifen bei 185/65 R15 Zunächst mal die Frage: kann die letztere Version auf die Standard-Felgen drauf packen? Irgendwie tendiere zu letzterem, weil die beim ADAC recht gut abgeschnitten haben und meine Wahl wären. Die erste Option wäre auch gut, aber mich "beunruhigt" der höhere Kraftstoffverbrauch und der hohe Verschleiß (soll wohl wirklich so sein - auf Dauer dann "ungünstig"). Was würdet ihr mir empfehlen? Insbesondere: wie sieht das mit dem Fahrzeugschein aus? Muss ich da was tun? Vielen Dank schon im Voraus!
  15. Hmm. Irgendwie stelle ich mich ein wenig doof. (Sorry dafür). Versuche so einiges aus dem Video zu erkennen, aber es ist schwierig. Das ist rechts vom Motor unter der Schallschutz, richtig? Zumindest die Form habe ich mir jetzt geprägt und werde nun nach dem Teil suchen. Vielleicht ist es doch hilfreich, wenn ich ein paar Fotos machen würde von dem Motorraum, für die Anfänger (wie mich) unter uns. Für mich werde ich es definitiv tun. Man sollte schon wissen, was in seinem Auto drin ist. @A2-D2: Vielen Dank nochmal für deine Tipps. Vorbildlich!