Neos

Members
  • Gesamte Inhalte

    140
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Mein A2

  • A2 Modell
    1.4 TDI (AMF)
  • Baujahr
    2001
  • Farbe
    Brilliantschwarz (A2)
  • Sommerfelgen
    17" Alu Guss 9-Speichen
  • Winterfelgen
    16" Alu Guss 6-Arm
  • Zusätzliche Felgen
  • Ausstattungspakete
    Style
  • Soundausstattung
    Bluetooth mit Freisprech und USB
    Navisystem Plus
  • Panoramaglasdach
    nein
  • Klimaanlage
    ja
  • Anhängerkupplung
    nein
  • Sonderaustattung
    GRA /Tempomat
    Standheizung
    Vierspeichen Lenkrad
    Mittelarmlehne
    getönte Heckscheibe
    Chiptuning
    Alu Tachoringe
    geteilte Rückbank (2 Sitze)
    Komfortblinker
    beheizbare Außenspiegel
    Sitzheizung

Wohnort

  • Wohnort
    Stuttgart

Hobbies

  • Hobbies
    Fitness, Kickboxen

Beruf

  • Beruf
    Entwicklungsfachkraft Audi Sport GmbH

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Habe auch die Serienfedern(hinten neu von Lesjoförs) und die Bilstein B4 und muss sagen es ist knackig genug und hat noch Restkomfort! Sachs Domlager
  2. Wir haben ihn im Februar 2004 gekauft (da war er schon fast 3 Jahre alt) somit seit 14 Jahren und 8 Monate! Ausser einer defekten Tandempumpe hatten wir nie einen Schaden! Ganz im Gegenteil er hat dieses Jahr im Alter von 17 1/2 Jahren und über 200.000km einen 3 Wöchigen Urlaub in Griechenland perfekt gemeistert! Ein einfach zuverlässiges und perfektes Auto!!
  3. Ich vermute dass ab dem aufleuchten der Zapfsäule tatsächlich ein errechneter Füllstand angezeigt wird damit der Fahrer rechtzeitig tanken fährt, zumal der eine schneller der andere später tankt nach dem aufleuchten. Dennoch ist es erstaunlich wieviel noch drin ist nach dem aufleuchten der Zapfsäule! Habe nun meine Range tatsächlich erweitert und es geschafft mit 36,33L 791km zu machen! Also schon unter 5l/100km! Ich werde immer besser😉😂
  4. Das wäre eine plausible Erklärung, also nach Zündungswechsel wird der Tankgeber nochmal abgefragt. Das komische ist nur dass es mir zum ersten mal so aufgefallen ist. Ok auch nach dem volltanken dauert es 2-3 Minuten bis der komplett volle Tank richtig voll angezeigt wird, aber sonst war es tatsächlich so das der Füllstand abends auch morgens mit fast gleicher Füllmenge angezeigt wurde(meist etwas weniger als beim abstellen), aber nie mit so einer großen Differenz.
  5. Guten Morgen liebe Forumsmitglieder, folgendes zu meinem Thema hier! Gestern habe ich den A2 nach der Arbeit Zuhause abgestellt mit gefahrenen 715 km und der Tanknadel auf dem letzten roten Strich stehend (darunter ist das grosse R) und aufleuchtender Zapfsäule! Heute morgen A2 gestartet und siehe da die Zapfsäule leuchtet nicht und die Tanknadel stand kurz nach dem letzten weissen Strich???😮 Ich dachte mir ok vieleicht wird nach dem Starten noch nicht der richtige Tankinhalt angezeigt und es wird nach kurzer Fahrt der richtige Füllstand angezeigt weil erst wieder das Kombi das Signal vom Tankgeber neu verarbeiten muss. Nun bin ich zur Arbeit gefahren (neuer Kilometerstand 790km) und die Tanknadel befindet sich zwischen vorletzten und letzten roten Strich! Hat jemand von euch auch schon mal so ein Phänomen gehabt? Oder hat jemand ein plausible Erklärung?
  6. Ja das verstehe ich, der macht nach der Hirn-OP richtig Spaß. Dieser Leistungsstand hätte Serie sein müssen. Tag und Nacht der Unterschied zu den 75PS davor. Vollgeladen(Kofferraum bis oben voll und Rücksitzbank auch beladen) mit 2 85KG Personen war die Reise von Griechenland nach Deutschland zurück kein Problem, locker mitgeschwommen im Verkehr und zum Überholen genug Leistung! Selbst mein Neffe (eingefleischter BMW Fahrer), er war bei der Rückfahrt dabei, war überrascht (auch vom Kofferraumvolumen ) wie wacker sich der kleine A2 geschlagen hat!
  7. Dein Angaben klingen für mich plausibel und sind fast gleich mit meinen errechneten Verbräuchen. Den Verbrauchswert deiner Frau würde ich mit meinem AMF nur mit sehr gezügelter Fahrweise erreichen. Die 5l/100km und 700km mit 35Liter waren bis jetzt das sparsamste was ich erreicht habe. Momentan bin ich bei 490km und die Tanknadel steht 1-2mm links vom mittleren Strich der Tankanzeige. Mal schauen was ich diesmal erreiche bis die Nadel links vom letzten roten Strich landet😉
  8. Romulus so eine RDK ist schon eine feine Sache! Aber bei 35°Asphalttemperatur und Geschwindigkeiten >140km/h sieht der Druckanstieg schon anderst aus. Also diese Luftdrücke die ich hier lese fahren wir auf unseren Boliden im Geschäft und da sind >19" und von >o265er bis 305 mit 40 und 30 Querschnitt und aufgrund des niedrigen Querschnittes müssen da schon 2,7 und mehr Bar Druck rein. Aber so ein Kleinwagen mit gerade mal 1000-1100kg ist doch Komfortmässig unfahrbar? Da fallen einem ja die Plompen aus den Zähnen😂?!
  9. Jogi67 es denkt sicher keiner hier dass du ein Ahnungsloser bist, nur um mal deine Befürchtung falsch rüber zu kommen zu korrigieren! Sägezahn bildet sich sicher vorallem durch beschädigte Dämpfer oder verstellte Spur/Sturz. Aber auch ein niedrieger Druck wirkt sich so aus da die Reifenflanken in sich krümmen und bei Kurvenfahrt quasi über den Asphalt gerieben werden, na ja auch egal! Sofern du mit deiner Fahrweise und dem höhern Luftdruck dein Ziel der Spritersparnis erreichst ist alles gut! Und so weit weg vom Thema warst du jetzt auch nicht! Passt scho!!!
  10. Alles gut, schon klar dass all diese Tricks zum Spritsparen führen😉aber 1. wäre mir die Sicherheit beim bremsen wichtiger als eine durch höheren Luftdruck gesparte Tankfüllung 2. Ist es sicher kein Märchen das ungleichmässige abfahren des Reifens durch mehr Druck, mein Passat hatte nach ca. 12.000 km schon die Quittung des falschen Luftdrucks parat, zu viel Luftdruck Mitte des Reifen platt! Genauso werden die Aussenflanken bei zu wenig Luftdruck abgefahren und unter Umständen zeigt sich auch eine Sägezahn Bildung. Entweder wollte dein Reifenkumpel dich schnell wiedersehen oder er hat die Marke Reifen die die Superdupermischung schlecht hin haben. Der hohe Luftdruck führt auch zu einem instabilerem Fahrverhalten da nicht der ganze Reifen satt aufliegt auf der Strasse (bei nässe katastrophal), ausserdem erhöht sich der Druck wenn der Reifen warm gefahren ist, da sich über Temperatur die Luft ausdehnen möchte, dadurch ist die Gefahr eines Reifenschadens durch nen Platzer höher! Na ja soll jeder machen wie er will, nur bitte nicht andere gefährden😉
  11. Endlich mal eine Aussage was den Verbrauch betrifft die ich bestätigen kann und mir auch real erscheint! Der Luftdruck ist immer an der Achse höher auf der sich der Motor befindet (logisch da diese Achse permanent belastet ist) bei einem Porsche 911 z.B. und anderen Heckmotor Sportwagen ist der Druck hinten höher Aber 2,5 und 2,8 hatte ich nicht mal beladen nach Griechenland drin! Auch beladen steigt der Druck fast parallel in den Rädern, unbeladen 2,2vo 2,0 hi und Beladen 2,4 vo und2,4 hinten. Vorne ist ja der Lastzuwachs nicht so hoch wie hinten(es sitzt ja meist Fahrer und Beifahrer vorne😉)
  12. Dein Fahrstreckenprofil erklärt den niedriegen Verbrauch. Was ich erstaunlich bei Dir finde ist der Luftdruck, vorne weniger wie hinten und auch noch 2,5 und 2,8 Bar?? Fahren sich deine Reifen nicht schnell mittig ab? Ich pendle täglich 150km(75km einfach) 95% AB und fahre im Schnitt 120-130 und bei den begrenzungsfreien Stücken dann 150-160 und manchmal auch 180 und komme auf nen Durchschnitt von >5L/100km. Von daher ist sicher die Strecke und die sehr züchtige Fahrweise ausschlaggebend. Bereifung ist 195/45/16 bei 2.2 Bar vorne und 2.0Bar hinten.
  13. Neos

    batteriekontrolleuchte.....die 17.

    Eine Ursache könnten die Kohlestifte des Reglers sein die auf dem Anker anliegen, wenn die abgeschliffen sind oder hacken (werden durch Federn an den Anker gedrückt) oder mit wasser-schmoder verdreckt sind kann der Regler die Ladespannung nicht erreichen und die Batterieleuchte geht an. Regler oder Stifte kosten nicht die Welt unf sind relativ gut zu wechseln im eingebauten Zustand.
  14. Ok aber mal ehrlich mit "normalem" Fahren erreicht man das sicher nicht! Dafür ist schleichen und Abstinenz oberhalb der 2500U/min erforderlich. Also wir fahren unseren A2 seit mehr als 14 Jahren und haben 160.000km drauf gespult (seit Anfang 2018 keine Kurzstrecke mehr, weil ich ihn als Pendelfahrzeug übernommen habe von meiner Frau) und daher kenne ich die Verbrauchswerte recht gut, einen Verbrauch unter 5l/100km kann man nur noch mit übertriebener Schleicherei erreichen, AB nicht mehr als 100Km/h und in der Stadt bei 50km/h 4er oder 5er Gang, das geht dann auch nur bei fließendem Verkehr wenn kein runter Schalten erforderlich ist. Soviel Drehmoment erzeugt der AMF nicht dass man im 5en in der Stadt kurzmal beschleunigen kann und somit ist herunterschalten notwendig. Manchmal hört sich dass an als ob bei manchen der Tank, dank sparsamen fahren, voller wird wie leerer. Sicher kann man die 4 vor dem Komma erreichen aber alles unter 4,7-4,9l/100km ist kein Fahren mehr sondern stehen im Leerlauf. Ich habe an der Grenze Kroatien-Serbien eine Standzeit von 5Stunden gehabt im Leerlauf mit überwiegend Klima aus, das hat gereicht dass sich die Nadel vom letzten weissen Strich zum ersten roten Strich bewegt hat, ergo bei einem Leerlaufverbrauch von 0,7-0,8l/h sind schon in den 5 Stunden gute 4 Liter durch ohne zu fahren! Wie kann er dann nur 4,xx oder unter 4 Liter ereichen wenn er vernünftig bewegt wird. Laut den Aussagen hier müsste der AMF im LL nichts verbrauchen weil er ja beim Fahren <4 Liter verbraucht. Na ja ok, ich verstehe, entweder liegt es an meiner "sportlichen" Fahrweise (habe beim letzten Tanken darauf geachtet nicht verschwenderisch zu fahren, ausser die erten 200km die waren normal) oder muss ich laut den Aussagen hier davon ausgehen, dass mein A2 technische Probleme hat (hmm... Kraftstofffilter gewechselt, Kraftstoffsystem gereinigt, grundsätzlich nur Aral Ultimate und erfolgreiche Hirn-OP vom Softwarepapst aus dem Forum hier) ich habe 5500km Langstrecke 70% kurzstrecke 30% in 3Wochen heruntergefahren ohne das klitzekleinste technische Problem, kein Ölverbrauch nix! Also entweder rechne ich falsch oder manch einer ist mit seinen Angaben zwecks Verbrauch und Fahrweise nicht so ganz aufrichtig, ohne hier irgendeinem Nahe zu tretten oder anzugreifen!!! Wenn der AMF mit 3,xx Liter normal gefahren werden kann, frag ich mich was Audi/VW mit der 1.2 TDI Variante wollte? Sie hatten ja schon längst das 3L Auto! Frage mich was manche hier für ein Geheimnis von diesen Motor wissen welches den Audi-Ingenieuren entgangen ist??
  15. Na da lag ich wohl richtig mit der Tankgrösse, weil Rechweiten von 800km und mehr bei 34-35Liter sind dann schon fast utopisch bei normaler Fahrweise, zumal wirklich schleichen notwendig wäre um das zu erreichen. Ich denke alles unter 4,5 Liter ist beim AHF sehr schwer zu erreichen. Gruß Kleon