Jump to content

TR81

User
  • Posts

    96
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by TR81

  1. AUA gut 340.000 km ca. 30.000 km/Jahr Wechsel alle 15.000 km mit Aral SuperTronic 0W-40
  2. also ich gehe davon aus, dass das Problem bei unserem Händler war, dass er in Wirklichkeit die falsche CD da hatte und es deshalb nicht geklappt hat. Er faselte nach meiner Frage, was es denn nun war, nämlich was von einer CD, als er mich anrief, um mitzuteilen, dass das Auto fertig ist. Aber welche Teilenummer die hat, weiß ich leider nicht.
  3. hmm, ohne Motor? Und was ist dann das auf diesem Bild? Hab das Video mal gestoppt und nen Screenshot gemacht. Sieht für mich aus, wie die "Beifahrer-Ansicht" eines Volvo-Motors. Korrigiert mich, wenn ich falsch liege, aber ein Bekannter hat nen 240 GL mit dem gleichen Motor und an dem haben wir vor paar Wochen Ölwechsel gemacht und der sieht so aus
  4. Hier mal ein Video für diejenigen, die (wie die meisten in meinem Bekanntenkreis) glauben, man sei in einem größeren Auto immer besser aufgehoben (auch wenn es älter ist) :
  5. Guten Morgen zusammen, hat da schonmal jemand angerufen ?
  6. Doofe Frage : Wieviel Sprit ist noch im Tank? Beim A2 1.4 TDI, den ich letztes Jahr gekauft habe, war es so, dass der immer ausging, wenn der Tank halb leer war. Nachdem es der Kraftstofffilter nicht war, haben wir den Tankgeber ausgebaut, weil ab dann immer nur noch Luft kam. Der war stellenweise total mit was schwarzem versifft. Zerlegt, gereinigt, wieder eingebaut, Auto läuft wieder auch mit weniger als halb leerem Tank :-)
  7. Das ist heutzutage scheinbar nicht mehr "in". Heute will jeder gleich alles haben können. Und das wird einem mit billigen Finanzierungen auch (zu) leicht gemacht.
  8. wir haben nun mal den Spritfilter aus der Halterung genommen und tiefer-gehängt (ca. 4 cm). Auf der anschließenden Testfahrt traten die Probleme dann erst auf, als die Nadel schon unter halb war. Soll immer noch im Bereich des Spritfilters was nicht ok sein? Filter ist neu, Knackfrosch ist neu. Hab jetzt mal nochmal nen Filter bestellt (dieses Mal Bosch, der andere war von Mann). Oder gibt's bekannte Probleme mit den Anschlüssen oder so?
  9. Bei "Karedig" hier ausm Forum hat der Wechsel von 5W-30 LL3 auf 0W-40 den Ölverbrauch etwas gesenkt (zeitgleich auf Festintervall umgestellt). Solange das so funktioniert, denke ich noch nicht an ein 10W-60. Allerdings hat das bei nem Bekannten an nem A4 1.6 (MKB AHL) den Verbrauch gegenüber nem 5W-30 von ca. 1 Liter pro 1000 km auf ca. 1 Liter pro 2500km gesenkt. Dann noch Liqui Moly Oil Smoke Stop (vermutlich nix anderes als ein weiter viskositätserhöhendes Mittel, leider in D nicht mehr zu bekommen) rein und der Ölverbrauch liegt nun bei etwa 1 Liter pro 4000 km.
  10. @ Timo : Er sagte, er hätte in den Tank geschaut und nix Auffälliges entdeckt. War selbst nicht dabei. @Romulus : Danke, werde dort mal nachsehen. @ all : Hat eigentlich mal jemand auf den neueren Typ Kraftstofffilter umgebaut, wenn ab Werk der alte drin war? Irgendwie hab ich immer noch die "Angst", dass es immer noch was mit dem KSF zu tun haben könnte. Hatten aber Markenware genommen mit neuer Dichtung und "Knackfrosch".
  11. Melde mich mal wieder zurück. Mein Mechaniker hat mittlerweile noch ein paar Schläuche getauscht und etwas Sprit aus dem Tank gesaugt (war dann unter halb voll). Nach seiner Aussage lief der Wagen danach auch noch (ist dank fehlendem Kennzeichen nur paarmal die Straße hoch und runter). Seit Donnerstag haben wir wieder ein Kurzzeit-Kennzeichen. Er hat wieder Diesel eingefüllt und fuhr den Wagen heute. Und was passierte? Bei etwa halbvollem Tank ging er wieder aus. Noch jemand nen heißen Tip? Das kann doch nix besonderes sein. Hat jemand ne Quelle, wo man diesel-resistente transparente Schläuche bekommt? Ich würde die gerne an paar Stellen einsetzen, damit man evtl. mal sehen, ab wo die Luftblasen kommen, wenn sie kommen.
  12. Ich darf mitteilen, dass BMW Stoffers wieder das Konzentrat im Angebot hat. Ich habe heute wieder 12 Kanister für zusammen 124 EUR inkl. Versand bei Herrn Feldmann bestellt. Für alle, die sich nicht bei Aldi bedient haben : Herr Feldmann erstellt Euch gerne ein individuelles Angebot für Eure Wunsch-Menge : otto.feldmann@bmw-stoffers.com
  13. Guten Morgen und Danke für die Infos / Tips. Das mit dem Schlingertopf bei den Autodoktoren (war damals ein Astra, wenn ich mich recht erinnere) hatte ich auch noch im Sinn, wusste aber nicht, ob das beim A2 auch so aufgebaut ist. Außerdem kam es mir deshalb etwas abwegig vor, weil es ja schon beim Füllstand "halber Tank" passiert. Bei dem Astra war es damals bei Füllstand "1/4-Tank" @A2 : vielleicht sollte ich mal wieder bei Dir vorbeischauen, Du warst letztes Mal so ne große Hilfe :-). Hab aber nur noch bis einschl. Freitag das Kurzzeit-Kennzeichen...
  14. Wie kontrolliere ich das? Müsste es dann nicht ziemlich "gesaugt" haben, als ich den Tankdeckel rausgeschraubt habe? Hat es nämlich nicht. Und beim Volltanken hab ich auch 2-3x den "Nippeltrick" angewandt, das funktionierte auch ganz normal.
  15. Guten Abend zusammen, heute war ich mit meinem vor ein paar Monaten erworbenen A2 1.4 TDI (stand bisher abgemeldet herum) eine längere Strecke gefahren. Vom Vorbesitzer wusste ich, dass der Wagen ruckelt und ausgeht, wenn der Tank halb leer ist. Nach meiner Recherche hier im Forum tauschten wir Kraftstofffilter und das Kunststoffteil, was da oben draufsteckt (weiß grad die Bezeichnung nicht), weil das ja wohl öfter Haarrisse bekommt und dann bei diesem Kraftstoff-Stand Luft angesaugt wird. Jedenfalls war ich heute unterwegs und hatte vorsichtshalber einen 5-Liter-Kanister Diesel dabei, weil ich ja nicht wusste, ob die Reparatur das gewünschte Ergebnis gebracht hat. Und es kam, wie es kommen musste... auf der Autobahn plötzlich Leistungsverlust, Stottern. Ich hab dann die nächste Ausfahrt genommen und mitten in der Ausfahrt ist dann der Motor ausgegangen. Da stand ich nun paar Meter vor ner Kreuzung und die Karre sprang nicht mehr an. Nach etlichen Startversuchen dann doch..... um paar Sekunden später wieder abzusterben. Nach ein paar weiteren Versuchen sprang er wieder an, ich rauschte über die Kreuzung auf einen "Feldwirtschaftsweg" und dann ging er auch schon wieder aus. Ich hab dann die 5 Liter eingefüllt, etwas gewartet und irgendwann sprang er dann an. Nächster Halt war dann eine Tankstelle, wo ich wieder vollgetankt habe. Ergo : hat nicht geklappt. Was könnte das denn nun noch sein ?!
  16. Guten Morgen zusammen, ich habe neue Infos. Die Öllampe geht nur auf längeren Strecken (ab 20 km) an. Solange man bei uns in der näheren Umgebung rumfährt (z.B. zum Einkaufen oder so) passiert nix.
  17. "Karedig" ist der Name des weiblichen Forums-Mitglieds, um dessen A2 es hier geht. Und nein, es ist kein Austauschmotor, sondern der originale seit 304.000 km. Und das Problem trat nach folgenden Arbeiten erstmalig auf : - Ausbau, Zerlegen, Reinigen, Fetten, Zusammenbau, Einbau des Anlassers - Ausbau, Reinigen, Einbau (mit neuen Dichtungen) des Ölabscheiders Die anderen Services (Öl, Mikrofilter, Luftfilter) wurden vor ein paar Wochen gemacht.
  18. Hallo, es geht um einen Benziner und das Öl wird seit einem Jahr alle 15.000 km gewechselt. Der letzte Ölwechsel ist grad ein paar Wochen her. Vor der Umstellung auf Festintervall wurde zuerst ein "Spül-Öl" (GM/Opel Dexos2 5W-30) eingefüllt. Das wurde damals 1000km gefahren, dazu kam dann Liqui Moly ProLine Motorspülung, danach das seitdem benutzt Aral SuperTronic 0W-40. Also an verunreinigtem Motor kann es nicht liegen ;-)
  19. Also im Fehlerspeicher stand leider gar nix. Und auf den 75km Heimweg ist die Lampe auch kein einziges Mal angegangen. Es ist zum Mäusemelken...
  20. Also Ölstand ist ok, den hat sie mehrmals geprüft. Sie kommt nun gleich, dann lese ich den Fehlerspeicher aus (hab halt nur ein AutoDIA S101). Mal sehen, ob da was drinsteht. An Ventilen haben wir nix gemacht.
  21. @ Christoph : Ich war zwar nicht dabei, aber der Ölabscheider (sie hat noch den ganz alten) wurde ausgebaut und die Ölkohle rausgekratzt (und das war wohl nicht wenig). Nach einer Anleitung aus einem anderen VW-Forum wurde er anschließend mit Bremsenreiniger und Wasser gespült, getrocknet (war ziemlich warm draußen) und mit zwei neuen Dichtungen wieder eingebaut. Ich hatte schon den Gedanken, dass er nun irgendwie "zu" sein könnte und dann ein Überdruck entsteht (ähnlich wie bei den zugefroreren im Winter). Aber die haben dann ja mit nem Schlag fast das Öl sonstwo rausgedrückt und deshalb die Öldruck-Warnleuchte aktiviert. Aber hier gibt es keinen Ölverlust... Weiß jemand, ob man das mit nem AutoDIA S101 auch irgendwie auslesen kann mit dem Öldruck? Ansonsten müssten wir wohl zum von "Karedig" so verhassten VAG-Mann gehen ;-)
  22. Hab grad die ausführliche Variante per Mail bekommen. Essenz der Mail : Beim Beschleunigen (z.B. von der grünen Ampel weg) geht die Lampe an, beim Runterbremsen (z.B. an eine rote Ampel) geht die Lampe aus. Zumindest war es heute auf ihrem Weg zur Arbeit so. Zwischendurch war sie aber auch mal an... ohne Beschleunigen oder Bremsen. @ killcookandgrill : Wie ich schon schrieb : es ist ja nicht immer. Und selbst wenn man es mit VAG-Com (das wir nicht haben; hab nur ein AutoDIA S101) auslesen kann : Wenn's auf der Probefahrt (die z.B. der VAG-Mann mit SEINEM Gerät machen würde), nicht auftritt.... Sie ist z.B. 2 Tage ohne Lampe gefahren.
  23. Tja, zu früh gefreut. Nach ein paar Tagen Ruhe und etlichen gefahrenen Kilometern kam laut "Karedig" die Lampe heute wieder auf der Fahrt zur Arbeit. Nach 6km blinkte sie auf. Keine Geräusche oder Sonstiges zu vernehmen. Wie geht man nun am Besten vor? "Öldruck messen lassen" wäre ja was. Aber leider tritt das Problem ja nicht immer auf, so dass es sich bei der Messung ja auch nur um eine Momentaufnahme handelt. Soll das doch irgendwas mit der Aktion am Ölabscheider zu tun haben (siehe oben)? Aber ich kann mit meinem nicht mehr ganz laienhaften Technik-Verständnis da keinen direkten Zusammenhang feststellen.
  24. Um das Thema abzuschließen : Sie ist heute das erste Mal mit dem neuen Sensor gefahren (2x 65-70km) und es kam keine Warnleuchte. Also war es der Sensor.
  25. Manchmal frage ich mich, was den Leuten im Kopf vorgeht. Als die Lampe anging, hat sie angehalten und kontrolliert. Dann den Motor gestartet und es gab keine Geräusche. Ergo kann der Öldruck nicht weg sein. Die Lampe war dann auch aus. Erst nach Weiterfahrt war sie mal wieder an. Weiterhin ohne Geräusche. Ich weiß nicht, warum es scheinbar immer wieder Leute gibt, die meinen, alles, was andere machen, sei Unsinn. Sowas k...t mich an. Es gibt für fast alles logische Erklärungen und die meisten Dinge lassen sich durch Ausschluss-Prinzip eingrenzen bzw lösen. Da muss man nicht immer alles schlechtreden oder besserwissen. Edit : @ cer : Flexrohr war nach erster flüchtiger Begutachtung unauffällig. Mittlerweile sollte sie den neuen Geber drin haben und morgen ist sie wieder mit Fahren dran. Da aber bereits auf dem Nachhause-Weg vorgestern die Lampe kurz vor'm Ziel nur einmal kurz an und der Geber auch an der Spitze etwas "verschmutzt" war, gehe ich davon aus, dass die Sache nun gegessen ist. Vermutlich hätte man auch den alten nun drin lassen können, aber auf diese 13,30 EUR kommt es nach 304.000 km und 12 Jahren auch nicht an. Da hatte sie zu Zeiten, als sie noch zum VAG-Mechaniker ging, ganz andere Summen auf den Rechnungen stehen ;-)
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.