Donlarsos

Members
  • Gesamte Inhalte

    11
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Mein A2

  • A2 Modell
    1.2 TDI (ANY)

Wohnort

  • Wohnort
    Regensburg
  1. Okido. Jetzt hat es doch geklappt mit der GGE! Man muss bei dem G162 nur den Wert mit geschlossener Kupplung einstellen. Der Wert mit offener Kupplung wird dann !neu! von der GGE ermittelt. Beim "STARTMOT" hatte ich Probleme. Erst etwas warten und dann starten und den Schlüssel ne Weile in der Position halten. So hat es dann doch geklappt. Vielen Dank für eure Unterstützung.
  2. Die GGE startet nicht. Boardspannung= 12.2V. Hab gelesen das bis 12V ok sind. Das grössere Problem scheint immer noch zu sein, das der KNZ nicht mehr als 2.75 V anziehen kann. Wenn ich geschlossen 1,8V einstelle, dann zieht er auch nur geöffnet auf 2.75V an. Es ist also nicht möglich den Wert zwischen ~1,9V und ~4V einzustellen. Im drucklosen Zustand, kann ich den Zylinder von 0,3V bis 4,3 V bewegen. Dem fehlt eigentlich nix. Das Magnetventil für Kupplungssteller N255 zeigt mir einen Wert von ca.0.8A, wenn der G162 mit 2,75v max. angezogen hat. Das heisst, dass der KNZ nicht weiter anziehen kann, da das Magnetventil schon am Anschlag ist. Oder? Im Moment fährt die Kugel tadellos, wenn der G162 auf max. 0.9V geschlossen ist. Dann hat er knappe 2V Diverenz zum geöffnetet Wert von 2.75V. Wie passt das zusammen?
  3. OK, Danke für die schnelle Antwort! Dann mach ich die GGE. Na wenn das mal gut geht. Ich meld mich dann nochmal.
  4. Hallo liebe Forum-Gemeinde. Vor ca. 10000km wurde meine Kupplung getauscht. Nach einer längeren Fahrt startete meine Kugel an einer Kreuzung nicht mehr. Das Problem war, dass der KNZ bei betätigung der Bremse nicht mehr anzog. Also hab ich ein paar Umdrehungen an der Einstellschraube gedreht um den G162 Wert zu verkleinern. Danach lief er wieder ohne Probleme. VCDS zeigt mir einen Wert geschlossen von G162=1 V an. Geöffnet =3V . Wert bleibt konstant bei mehrmaligem betätigen. Wenn ich den Wert auf den Sollwert von 1,9V einstelle, dann zieht die KNZ bei der betätigung der Bremse nicht an. Meine Frage ist. Wird das zum Problem , wenn ich eine GGE durchführe oder wird der neue Wert in die Steuerung übernommen und es funzt erst danach? Mit dem kleinen Wert läuft er super. Ich will nix kaputt machen. Bitte helft mir.
  5. Donlarsos

    1.2 TDI. Beim anfahren springt 1 u. 3Gang hin/her

    Hallo. Ich habe dieses Forum und andere zur Fehlersuche genutzt! Eine GGE habe ich nur mit VW Tool durchgeführt. Ohne spürbare Veränderung. Ansonsten wollte ich nicht mehr Geld in Software investieren. Da sich viele Werkstätten nicht oder nur unter hohen Kosten bereit erklärt haben eine ausführliche GGE zu machen, habe ich mich für diesen Weg entschieden um Lehrgeld zu vermeiden! Die Werkstatt bei Röllbach war mir zu weit weg und mit Terminen sah es auch ganz schlecht aus. Auch über diese Werkstatt in der ich war habe ich mich in diesem Forum informiert! Hauptsächlich gute Beurteilungen! Das Auto gehört meiner Frau, deswegen war das der sicherere Weg, als selbst zu schrauben. Als Threadersteller möchte ich euch nun auch meine Erfahrung weitegeben! Telefonisch wurde mir mitgeteilt das am Getriebe etwas gemacht wird. Ich war auch sehr skeptisch, da in diesem Forum nichts derartiges stand. Da der 1.2 ein Schaltgetriebe hat, habe ich dann mein Glück in allgemeinen Technik Foren gesucht ohne Audi A2 zu erwähen. Bitte googelt! "Erster Gang springt raus!" Es gibt haufenweise Foren die dieses Thema behandeln und meine Fehlersymptome passen einfach perfekt auf diese Diagnose! Bei manchen mit Knall und bei manchen ohne Knall (wie bei mir). Es ist doch logisch, wenn bei Last der erste Gang rausfliegt, das der Gangsteller versucht ihn wieder einzulegen! Das kommt von den Synchronisationringen. Dafür sind die da. Punkt! Versucht mich nicht umzustimmen. Ich bin froh, wenn jemand etwas mit meiner Erfahrung anfangen kann! Die Kiste läuft und ich bin glücklich!
  6. Donlarsos

    1.2 TDI. Beim anfahren springt 1 u. 3Gang hin/her

    !!!!!!!Haupt Problem Ursache!!!!!!! Es hat sich herausgestellt, dass die Syncro Ringe im Getriebe defekt waren! Beim anfahren drückt das Getriebe den Gang wieder raus und der Gangsteller versucht ihn wieder neu einzulegen. Deswegen die Sprünge. Das ist ein Schaltgetriebeproblem. Lässt sich auch googeln. Ich habe die Finger von der ganzen Sache gelassen und meinen A2 in die Nähe von Fürstenfeldbruck gefahren. Zu dem Spezialisten der in der Bucht die Gangsteller instandsetzungen anbietet! Danke an dieser Stelle.
  7. Donlarsos

    1.2 TDI. Beim anfahren springt 1 u. 3Gang hin/her

    OK. Den kann man bei Audi hoffentlich einzelnd kaufen, oder? Das klingt auf jedenfall sehr plausibel! Ich komm am Mittwoch auf eine Hebebühne. Da wird es dann interressant.
  8. Donlarsos

    1.2 TDI. Beim anfahren springt 1 u. 3Gang hin/her

    Im Rückwärtsgang auf der Autobahn nach Nürnberg. Schönes Bild Das ist das einzige was im Moment noch funzt!
  9. Donlarsos

    1.2 TDI. Beim anfahren springt 1 u. 3Gang hin/her

    Das Problem liegt an der GGE! Werd mich da jetzt noch mal genauer einlesen. Dazu gibt es ja genug im Forum! Vielen Dank für eure Hilfe. Wenn´s nicht läuft schreib ich nochmal. Vielen Dank!
  10. Donlarsos

    1.2 TDI. Beim anfahren springt 1 u. 3Gang hin/her

    Wow, Danke für die schnelle Antwort! Zu deinen Fragen. Am Gangsteller wurde die letzten drei Jahre nix gemacht. Davor weiss ich nicht. Deswegen fände ich es sehr komisch, wenn die Poti´s vertauscht wären! Das Auto hatte einige Macken die mit der Druckblase zusammenhingen. Nach dem wechsel hatte ich drei Wochen keine Probleme mehr. Wie jeden morgen steige ich ins Auto und auf einmal war dieses Problem da. Beim anfahren Sprung zwischen 1Gang und 3Gang. Fahren im Rückwärtsgang geht ohne Probleme. Anfahren in der TipTronic Gasse macht keinen Unterschied. Geht auch nicht Das ganze muss man sich so vorstellen. Automatic auf D. Kupplung kommt. Er zieht an und nach ca. 1sec schaltet er in den dritten und dann sofort wieder zurück. Das immer und immer wieder. Wenn der Motor aus ist und die Zündung ein, dann kann man in TipTronic prima hoch und runter schalten! Dieses einemal konnte ich das Auto aber noch retten. Ich hab mich einen Hang runter rollen lassen. Bei ca 15 bis 20km\h hat er dann doch wieder geschalten. Jetzt ging es wieder ein paar wochen holprig weiter. Nun geht wieder gar nix mehr und kein Hang weit und breit in sicht! Danke für den Tip mit der Grundeinstellung. Das und die Werte werde ich morgen noch abchecken. Ich hab die befürchtung, dass die neue Blase vieleicht doch ein paar Dichtungen oder anderes durchgedrückt hat. Die alte war schon ziemlich fertig. Gangsteller überholen kommt schon auch in frage. Also, vielen Dank für deine Antwort. Melde mich wieder
  11. Donlarsos

    1.2 TDI. Beim anfahren springt 1 u. 3Gang hin/her

    Hallo Leute. Ich hab hier ein Problem mit meinem 1.2l TDI/Baujahr 2004, dass mich schon seit einiger Zeit beschäftigt. Beim anfahren springt der 1 und der 3 Gang immer hin und her! Im ersten zieht er kurz an, danach schaltet er in den dritten und dann wieder zurück. In der Tip Tronic lassen sich alle Gänge durchschalten. Beim anfahren mit Tip Tronic springt er auch hin und her. Rückwärtsfahren ist möglich. Kumplung funktioniert. Ich glaube das etwas mit den beiden Gassenwahlpotentiometer nicht stimmt, da beide beim Fehlerauslesen auf der Liste standen. Im TEC-Print Handbuch steht bei Fehlerursache, dass die Potis eventl. vertauscht wurden bei der letzten Reperatur. Hat so etwas schon mal jemand gehabt? Kann man das an Messwerten erkennen, bzw. welche sind das?? Das gute Stück, hat 200000 km runter. Hydraulikblase und Getriebeöl habe ich gewechselt.