Chrisjolaw

Members
  • Gesamte Inhalte

    44
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über Chrisjolaw

  • Rang
    Member

Mein A2

  • A2 Modell
    1.4 TDI (BHC)
  • Baujahr
    2004
  • Panoramaglasdach
    nein
  • Klimaanlage
    ja
  • Anhängerkupplung
    nein

Wohnort

  • Wohnort
    NRW

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

Aktivieren
  1. Chrisjolaw

    Fotostory zum Austausch der Handbremsseile

    Habe das Seil nun getauscht. Und wie schon vermutet passt das Seil bei mir auch nur wenn es zwischen den Krafstoffleitungen durch läuft. Aber es sieht auf Bild 1 von Dir echt so aus als wäre das Seil darüber. Darüber geht aber beim besten Willen nicht, das macht der Biegeradius des Seils bei mir nicht mit. Wie gesagt war es wohl bei mir im Werkszustand auch dazwischen und so hab ich es wieder verlegt und es klappt. Optimal finde ich es aber trotzdem nicht, da das Seil immer leicht Spannung auf den oberen Kraftstoffschlauch-Kunststoffanschluss gibt. Aber scheint bei meinen nun schon 15 Jahre Mängelfrei funktioniert zu haben. :-)
  2. Chrisjolaw

    Fotostory zum Austausch der Handbremsseile

    Das Foto ist nicht von mir sondern ist aus dem Beitrag von famore mitzureiten. Bei mir liegt das Bremsseil dazwischen. Also genau zwischen durch, durch die 3 Kraftstoffleitungen und es sieht mir so aus als wäre das Werkstustand. Da ich jetzt wechseln werde würde ich es gerne gemäß korrekter Verlegung verbauen. Mich hat nur der zittierte Beitrag stutzig gemacht weil es bei mir anders liegt. Das es unter denn Riffelschlsuch unten darunter liegt weis ich.
  3. Chrisjolaw

    Fotostory zum Austausch der Handbremsseile

    Bei meinem BHC ist das linke Seil oberhalb der unteren Kraftstoffleitung durchgeführt und nicht oberhalb direkt an der Karosserie. (Also genau zwischen den 2 Leitungen und der 1 Leitung). Das Seil hat ein Datum von 11/2003 und scheint rein optisch gesehen noch das erste zu sein. Auch Filtergehäuse ist wohl das originale und wurde nie gelöst, sodass ich denke das hier nie etwas demontiert oder getauscht wurde. Kennt jemand die tatsächliche Originalverlegung?
  4. Chrisjolaw

    Kupplung und ZMS

    Hallo, grundlegend kommt man mit guter üblicher Basiswerkzeugaustattung aus. Wichtig sind aber Vielzahnsteckschlüssel für die Schrauben am Getriebelager und den Antriebswellen. Getriebelager kann je nach Fahrzeug auch dran bleiben, beim BHC musste es bei mir Mangels Platz zum absenken aber ab. Beim AMF hab ich das Getriebe schonmal mit Lager abgesenkten können. Ebenso ist die Kupplungsdruckplatte mit einer Außenvielzahnschraube verschraubt. Hier also einen Steckschlüssel mit 12Kant bereithalten oder bei gutem Drehmomentgefühl im Arm auch ein normaler Ringschlüssel ;-) (meine es war ein 9er Ring). Gute Dienste leistet auch das Spezialwerkzeug zum EMS/ZMS blockieren/gegenhalten, dann kriegt man die Schrauben kontrollierter lose/fest. Geht aber zur Not auch ohne. Evtl. Zentrierdorn für Kupplungsscheibe. Geht aber auch ohne zur Not. Und natürlich vernünftige Vorrichtung zum abfangen des Motors (je nachdem ob mit Bühne oder ohne gewechselt werden soll). Entweder Motorbrücke zum aufsetzen auf die Kotflügel, Werkstatt- oder Motorkran und Getriebeheber. Oder beim Wechsel ohne Bühne entsprechende Rangierwagenheber für Motor und Getriebe. Ist aber eine ganz schöne Frikelei und nicht zu bevorzugen. Ansonsten bei Absenken nur darauf achten das das Flexrohr nicht aufsetzt und beschädigt wird. Manche Schrauben sind nach Vorschrift zu erneuern. Getriebelager und Pendelstütze unten. Das muss jeder selber entscheiden ob er Wiederverwendet oder neu kauft. Ich persönlich nehme die immer neu. Kosten nicht die Welt.
  5. Chrisjolaw

    Zentrierdorn T10097 - Kupplungsscheibe

    Diesen Behelfstrick mit dem Material aus dem 1/2" Nusskasten kenne ich. Hätte nur gerne die präzisen Maße gehabt, da ein Kupplungswechsel unter Zeitnot ansteht und ich so auf Nummer sicher gehen kann und keine Zeit für evtl. Nachjustierung verliere, wenn ich mir den Zapfen vorbereite. Getriebe reinfummeln ist so schon knapp genug ;-)
  6. Chrisjolaw

    Zentrierdorn T10097 - Kupplungsscheibe

    Danke für die Info. Mir ist bekannt das es viele verschiedene gibt. aber ich brauche ganz explizit den T10097. Leider bin ich unterwegs und brauche die Maße von genau diesem dorn deingend. Zuhause hätte ich selbst ein altes Getriebe samt alter Kupplung, wo ich es messen könnte.
  7. Chrisjolaw

    Zentrierdorn T10097 - Kupplungsscheibe

    Hallo zusammen, hat jemand möglichst kurzfristig die Maße des Zentrierdorns vorliegen oder kann den Dorn kurz vermessen? Kupplungsscheibe und Schwungscheibe kann ich gerade nicht ausmessen, da ich unterwegs bin und schnellstmöglich eine Dorn vorbereiten müsste. Durchmesser des vorderen kleineren Absatzes und den Durchmesser des Dorns im Bereich der Kupplungsscheibe? Besten Dank im Voraus
  8. Chrisjolaw

    Extremer Ölverlust an Getriebeoberseite (mit Foto)

    Kurzer Statusbericht. Die Lagerung und Distanzscheiben an den Flanschwellen war komplett zerstört. Die beiden Lager sind enorm abgenutzt und die Lagerröllchen enorm verschlissen. Daher das sehr große Radialspiel und folgend die undichten WDR's. Ebenso waren die Distanzscheiben sehr stark abgenutzt und regelrecht abgeschliffen, wodurch sich das Axialspiel erklären lässt.
  9. Chrisjolaw

    Austauschmotor?? Wie überprüfen

    Auf dem Motorblock sollte eine Motornummer stehen. Meist in der Nähe einer kleinen Gussmarke (oft ein VW, Audi Logo) Anhand dieser Nummer kann man die ungefähre Produktionswoche des Motors nachprüfen und auch den zugehörigen Fahrgestellnummernbereich. Das kann man dann relativ genau auf wenige Monate eingrenzen. Etwas einfacher aber nicht so sehr aussagekräftig ist die Prüfung des Zylinderkopfes. Auf diesem ist ebenfalls eine Gussmarke mit Datum drauf. Sieht aus wie ein Kreis mit Jahres-/Monatszahl darauf und ein kleiner Preil der auf eine Zahl zeigt. Daraus kann man ableiten ob der Kopf neuer ist als er eigentlich sein dürfte. Ob dann nur der Kopf getauscht wurde oder der ganze Motor ist damit aber nicht festzustellen.
  10. Chrisjolaw

    Extremer Ölverlust an Getriebeoberseite (mit Foto)

    Danke. Also kann ich den Serienzustand der Kupplung samt EMS so belassen und ohne weiteres das GRJ anbauen? Falls ich doch auf ZMS umrüsten will, welche Teilenummer hätte der Aluring? Ist es die Distanz 02J 103 551?
  11. Chrisjolaw

    Extremer Ölverlust an Getriebeoberseite (mit Foto)

    Das alte Getriebe wird natürlich analysiert. Es sieht bisher nach extrem verschlissenen Lagern der Differenzialausgleichswelle aus. Ich berichte mit Fotos zum genauen Defekt. Eine Frage zum Ersatz des Getriebes: Kann ich das GRJ-Getriebe 1:1 an das bestehende EMS vom 75PS BHC anflanschen? Oder ist hier die Distanz nötig wie bei umgekehrten Umbau vom 90PS ATL auf ein EMS? Ein neuer Kupplungssatz wird natürlich verbaut bei der Gelegenheit. Geht mir nur um die Verwendbarkeit des bestehenden EMS.
  12. Chrisjolaw

    Extremer Ölverlust an Getriebeoberseite (mit Foto)

    Ein Ersatzgetriebe liegt mir mittlerweile vor. An den beiden Flanschwellen ist absolut kein Spiel vorhanden. Weder axial, noch radial. Wenn überhaupt nur so minimal, dass man sich schon sehr konzentrieren muss um überhaupt leichtes Spiel festzustellen. Also kein Vergleich zum alten Getriebe mit Extremspiel um die ca 1mm.
  13. Chrisjolaw

    Extremer Ölverlust an Getriebeoberseite (mit Foto)

    Zeit für einen längeren Fahrzeugausfall ist keine vorhanden. Deshalb packe ich erstmal ein neues Getriebe rein. Das alte Getriebe öffne ich aber in Ruhe danach trotzdem, schon alleine aus Interesse über die exakte Fehlerursache. Aber nur mit der Ausgleichswellenlagerung ist es nicht getan, da auch die Syncronisation teilweise kaum mehr funktioniert in manchen Gängen. Teilrevision wäre deshalb wohl nicht zweckmäßig wenn nicht gleich alles überholt wird. Die beiden Flanschwellen haben sowohl axial als auch radial ca 1mm Spiel. Radial ist das natürlich viel zu viel für den WDR, dass es hier rausläuft versteht sich von selbst. Axial bewegen sich beide Flansche nur als Einheit von rechts nach links, sodass ich eine lose Schraube fast ausschließen will. Entweder die innenliegenden Distanzscheiben komplett abgenutzt (eher unwahrscheinlich) und/oder Kugellager/Lagersitze enorm verschlissen.
  14. Chrisjolaw

    Extremer Ölverlust an Getriebeoberseite (mit Foto)

    Das neuere GPK Getriebe ist teilüberholt nicht verfügbar im Moment. Ich weis das auch die älteren EWQ und EEA oder zur Not das längere GRJ passt. Worin liegen zum EWQ / EEA die Unterschiede zum GPK? Irgendetwas muss ja anders sein wegen der neuen Kennung. Und kennt jemand die Kennbuchstaben von GPK-Baugleichen Getrieben aus dem VW oder Skoda Programm die ohne Umbauten mit den Getriebehaltern passen?
  15. Chrisjolaw

    Extremer Ölverlust an Getriebeoberseite (mit Foto)

    Also bei diesem Preis sind die Lager und Dichtungen alle erneuert. Die Zahnräder und Wellen aber noch alle alt und nur maßlich überprüft. Ist aber vom Händler mit 12 Monaten Garantie. Ein Vergleichsgetriebe habe ich nicht Greifbar um es zu vergleichen. Aber mir kam das Spiel schon sehr groß vor. Von Hand konnte ich mühelos wackeln, sowohl radial als auch axial und hat dabei auch metallisch geklappert was sich nicht normal anhörte. Man sah deutlich das aus dem Flanschwellendichtring die braune Soße rauskam und komplett auf der innen Wellenmanschette drauf war. Die Fotos sind gemacht worden als ich schon kurz drübergewischt hatte, da alles braun überzogen war. Nach dem Saubermachen saut es nicht sofort neu ein. Dauert ein wenig dann sieht es wieder genauso aus. Für neues Öl und beobachten ist es wohl zu spät. Der 2. und 5. Gang geht nur noch mit sehr ungesundem Kratzen rein.