Jump to content

Brukterer

User
  • Content Count

    133
  • Joined

  • Last visited

Mein A2

  • A2 Model
    1.4 TDI (AMF)
  • Production year
    2001
  • Color
    Lichtsilber Metallic (5B)
  • Additional rims
    15" Stahlräder
  • Sound equipment
    kein Navi
  • Panorama roof
    nein
  • Air condition unit
    ja
  • Hitch
    nein
  • Special features
    geteilte Rückbank (2 Sitze)

Wohnort

  • Wohnort
    Horn-Bad Meinberg

Hobbies

  • Hobbies
    Kung Fu unterrichten, lautlose Computer bauen, Rock Musik, Auto basteln

Beruf

  • Beruf
    Forstwirt, Bürokaufmann

Contact

Recent Profile Visitors

368 profile views
  1. Der Besuch beim neuen Waschpark war ein Flop. Sie haben eine Hebebühne. Doch nicht für mich nutzbar. Also was soll ich da? Mein Auto ist immer sauber. Wie mache ich das? Am Morgen wenn es getaut hat das grobe Wasser mit einem Bogenwischer abziehen. Dann den Rest mit einem Mikrofasertuch trocknen. Schon sieht er aus wie geleckt.
  2. Ich wäre gern dabei. Doch das Auto ist mir noch zu neu. In drei Wochen werden Steuer und erste Quartalsprämie abgebucht. Sind € 300,00 zusammen. Das zwingt mich ein paar Wochen zum Sparen. Das nächste Mal bin ich dabei. Zahnriemen, Wapu neu machen und ein allgemeines Begutachten. Das Aluei ist ein sehr angenehmes Auto. Habe ihn am 21. August übernommen und am 23. August auf meinen Namen angemeldet. Ich habe ihn also heute genau einen Monat. Die Phase des Beschnüffelns ist vorbei. Die Phase der Freundschaft hat begonnen.
  3. Hallo, den Schaden habe ich auch. Rechts kann die Feder nicht nachrutschen sondern sie springt in die neue Position und macht dabei ein Geräusch. Tritt beim Rangieren auf oder wenn ich die Lenkung stark einschlage. Also ich bin ein weiterer Domlager-Genervter. Nach dem Lesen dieses Freds bin ich noch mehr verwirrt als vorher. Ich habe noch eine Dose Sprühfett im Wagen. Davon werde ich mal einen Teil auf die obere Kante der Feder geben. Ich bin gespannt ob das was ändert.
  4. Ja stimmt, auf die Idee bin ich gar nicht gekommen. Nach dem Einschlagen der Buchse mit dem Gewindeschneider das Gewinde der Buchse neu schneiden. Die Buchse wird ja gestaucht durch das Einschlagen. Ich werde bald wieder schrauben an dem Auto. Ölwechsel liegt an. Habe mir jetzt einen Rangierwagenheber besorgt. Dann kann ich den Bolzen rausdrehen und das Innengewinde der Buchse nach schneiden. Dann wird der Bolzen wohl plan an dem Achsschenkel anliegen. Ich habe noch 9 solche Buchsen und habe auch noch einen kompletten Satz von den Bolzen. Warum ich das nicht gleich gemacht habe? Weil ich den Bolzen in die lose Buchse eingeschraubt hatte. Das ging wunderbar. Ich dachte mit wenn das so gut zusammen passt warum soll ich dann was nachschneiden. Wusste ja nicht das die Buchse sich verengt beim Einschlagen.
  5. Habe ca. 250 Gramm Natron im Auto verteilt. Es hilft. Der penetrante Wunderbaum Gestank ist fast ganz weg. Werde gleich mal zu einem Waschpark fahren und schauen was die dort für Innenreinigung anbieten.
  6. Das Bild oben ist vom Tag der Anmeldung. Ich bin ihn jetzt ca. 20 mal auf kurzen Strecken gefahren. Ich war Taxifahrer und habe sehr viele Autos mit Dieselmotor sehr intensiv gefahren. (Ein Citroen C4 erwies sich als sehr angenehmes Auto für Taxi. Doch privat möchte ich keinen Citroen.) Es macht mir totalen Spaß dieses Auto zu bewegen und mich davon bewegen zu lassen. Der Motor liegt gut am Gas. Schaltfaul fahren lässt er sich nicht. Doch es macht Spaß ihn zu schalten. Der Motor gibt eine kernige Rückmeldung über die Drehzahl mittels Akustik. Ich quäle ihn nicht im großen Gang den Berg hoch. Der Ölumlauf ist ja Drehzahlabhänig. Spritsparendes Fahren muss nicht sein. Sprit spart dieser Motor ja konstruktionsbedingt. Nicht ganz zufrieden bin ich mit dem Sitz. Ich habe einen höhenverstellbaren Sitz. Als 185-Mann möchte ich eigentlich noch tiefer sitzen als die Minimum Höhe es zulässt. Auch die Fläche des Sitzes ist für meine Anatomie wohl nicht ideal geformt. Ich fand den Sitz in meinem Polo II besser. Auf der anderen Seite möchte ich keinen Sitz einbauen, der keinen Seitenairbag hat. (Ich habe nach geschaut. Es sind keine Metallstreben unter dem Sitz, die ich ausbauen könnte.) Nachdem ich einige Wehwehchen, mit denen er mir übergeben wurde, ausgebügelt habe wird mir langsam klar das ich das richtige Auto für den Lebensabschnitt gekauft habe, der vor mir liegt. Im Frühjahr kriegt er einen neuen Zahnriemen und Sommerreifen auf Alufelgen. Einziger Nachteil: Meine Fahrten mit dem Fahrrad werden immer weniger. Ich muss mit eine wirksame Strategie gegen meinen Bewegungsmangel ausdenken. Ich habe hier mal die Lage der Befestigungsschrauben gekennzeichnet. Mein Unterfahrschutz wurde von meinen Vorgängern auf anarchistische Weise provisiorisch befestigt. Wieviel und welche Schrauben braucht man für eine korrekte Befestigung und wo sitzen die genau? Es sind Sechskantmuttern und Torxschrauben. Doch wo muss welche hin? Gibt es einen Satz dieser Schrauben in der korrekten Menge und Mischung zu kaufen?
  7. Was spricht gegen diesen Reifen? https://reifen.check24.de/pkw-sommerreifen/fulda-ecocontrol-xl-195-65r15-95t-518673 Der ist deutlich günstiger. Und Fulda ist doch eine bekannte Marke. Hat dieser Reifen irgendwelche Nachteile?
  8. Danke für deinen Tipp. Bei mir kommen Markenreifen drauf. Michelin finde ich schon mal sehr gut. Selbst bei Fahrrädern ziehe ich nur noch Continental auf. Die sind gar nicht teuer und sind klasse Reifen. Made in China hat bei mir keinen guten Eindruck hinterlassen.
  9. Und, was ist daraus geworden. Hat man mal eine Batterie dran gehängt und geschaut ob er startet? Die Ledersitze kosten ausgebaut € 500,00. Er hat Navi, vermutlich Sitzheizung. Der Motor muss ja nicht hin sein. Wenn man den Fehlerspeicher ausliest ist dann die KM-Zahl noch woanders gespeichert?
  10. Nein, brauchen wir nicht. Ist ja auch eigentlich nicht Topic dieses Forums. (Das muss gerade ich sagen, der das Thema angeschnitten hat.)
  11. Danke für deine Worte. Ich habe es unten so glatt gemacht wie nur möglich. Ich habe großes Vertrauen das es seine Aufgabe erfüllt ohne lästige Nebenwirkungen. Erst mal bin ich jetzt gespannt wie der Motor mit dem Öl umgeht. Bin ja erst 300 km mit diesem Auto gefahren. Wenn der Tank fast leer ist und der Pegel sich nicht groß ändert weiß ich das ich ein Auto ohne große Macken habe. Habe schon das beste Öl besorgt, das Shell für diesen Motor empfiehlt. Das kommt rein bevor die ersten Fröste sich zeigen. Nie wieder werde ich "günstiges" Öl auf einen Motor geben. Ein bisschen graust mir vor den Abnahme der unteren Motorabdeckung damit ich den Ölfilter tauschen kann. Moderator: Ölfilter beim AMF ist von oben zu tauschen. Ist mittlerweile auch Brukterer bekannt und muss nicht weiter kommentiert werden. Danke, Michael Da ich ein Auto ohne irgend welche Nachweise gekauft habe gehe ich immer vom worst case aus. Also kriegt er neues Öl und einen neuen Filter Ende Oktober. Gruß aus Ostwestfalen
  12. Du meinst die übliche Ausführung mit einer kleinen Welle bei Max und einer kleinen Welle bei min. Ja, das waren noch Zeiten. Auf jeden Fall muss ich meinen Ölstab oder besser Öldrahtseil mehrmals drehen wenn ich ihn wieder einführe. Vermutlich zwingt die Bauweise zu einer flexibleren Lösung.
  13. Nur zu! Es ist gar nicht so schwer. Erst hatte ich Panik als ich Vater wurde. Jetzt freue ich mich das ich 2 Mädchen und einen Jungen habe zwischen 40 und 20 Jahren.
  14. Ich habe es getan. Ich war beim Audi Händler. Ich hatte die Absicht einen Ölpeilstab zu kaufen. Doch die Teile-Abteilung hatte schon Feierabend gemacht. Also doch kreativ sein und den alten abgebrochenen Stab herrichten. (Den Stumpf aus Plastik mit einem Seitenschneider entfernt. Und ja, der Draht ist unten verlötet.) Verschiedene Hülsen aus Aluminium standen zur Auswahl. Spitzen von Pinseln und andere Röhrchen. Die Wahl fiel auf ein Teil vom Fahrrad. Die neueren Bremsen haben ein 90° Umlenkstück das ist ganz aus Aluminium. Der Innendurchmesser ist nur einen halben Millimeter mehr als das Drahtseil dick ist. Also erst mal gerade biegen. Dann habe ich es mit meiner Mühlsägenfeile unten schön rundlich gefeilt damit es nicht hängen bleibt oder beim Reinschieben Späne von dem Plastikrohr abfeilt. (Was ist eine Mühlsägenfeile? Eine Mühlsägenfeile nehmen Forstwirte und Sägewerker um Sägeketten und Sägeblätter instand zu halten, bzw. zu schärfen.) Dann habe ich die Länge gemessen, die der Peilstab hatte als er noch heile war. Dann die neue Spitze in der richtigen Position mit Hammerschlägen fixiert. Das sieht jetzt so aus. Da bricht nichts. Das gleitet schön rein und raus. Das ist Klasse!
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.