heavy-metal

A2 Club Member
  • Gesamte Inhalte

    2.901
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über heavy-metal

  • Rang
    A2 Club Member

Mein A2

  • A2 Modell
    1.4 (BBY)
  • Baujahr
    2003
  • Farbe
    Lichtsilber Metallic (5B)
  • Sommerfelgen
    15" Alu Guss 6-Arm Style
  • Winterfelgen
    15" Stahlräder
  • Ausstattungspakete
    Style
    Advance
    Winter
  • Soundausstattung
    Radio-CD "concert"
  • Panoramaglasdach
    nein
  • Klimaanlage
    ja
  • Anhängerkupplung
    nein
  • Sonderaustattung
    FIS Control Erweiterung
    Tagfahrlicht
    Dachgrundträger
    Serien Sitze
    geteilte Rückbank (2 Sitze)
    beheizbare Außenspiegel
    Sitzheizung

Wohnort

  • Wohnort
    North Cothelstone Hall (bei Nether Addlethorpe) ;)
  • ICQ
    0

Hobbies

  • Hobbies
    Fahren: Auto, Mopped, Inliner, Ski...

Letzte Besucher des Profils

878 Profilaufrufe
  1. 47. NRW Schraubertreffen in Legden - 25.11.2017

    Ja, der Alex (Inhaber der Werkstatt) macht das besser als jeder Reifenfuzzi! Beides wirst Du beim Schraubertreffen bekommen. Nur andere die Arbeit komplett machen lassenist nicht. Einfach in die Liste eintragen - und alles wird gut! Wie Du aber an der Liste siehst, wird es voll werden am 25. Also entweder (sehr) früh kommen und früh eine Chance auf eine freie Bühne haben, oder viel Geduld mitbringen! Wartezeiten lassen sich gut beim Über-die-Schulter-Schauen bei anderen überbrücken - oder am regelmäßig reich gedeckten Pausentisch!
  2. A2 in Beton gegossen

    Wie ich schon an anderer Stelle sinngemäß schrieb, ist es immer gut, nicht sofort mit dem Anwalt zu drohen, sondern eben erst dann, wenn es offensichtlich nicht anders geht. Natürlich ist es nicht "verboten", den Gutachter der Gegenseite in Anspruch zu nehmen. Das bedeutet ja nicht automatisch, dass bei Beauftragung des eigenen Gutachtens ein "besseres" Ergebnis erzielt wird. Wenn man Zweifel hat, ob das Gutachten der gegnerischen Versicherung in allen Punkten realistisch ist, könnte man immer noch selbst einen anderen Gutachter beauftragen. Den muss zwar die gegnerische Versicherung grundsätzlich bezahlen, aber man könnte diese Kosten zunächst selbst übernehmen und nur dann der gegnerischen Versicherung weiter leiten, wenn es sich in Bezug auf die Schadensumme auch "lohnt" (d.h. das eigene Gutachten muss dann in Bezug auf die Schadensumme entsprechend höher ausfallen). Grundsätzlich würde aber ich immer versuchen, mich mit der Versicherung auf einen Gutachter zu einigen. Ich wüsste ad hoc auch gar nicht, welchen Gutachter ich persönlich auswählen sollte. Steht ja schließlich nicht an deren Haustür dran, ob sie eher im Sinne der gegnerischen Versicherung oder des Geschädigten handeln. Ich selbst habe zwar keine Erfahrungen mit "Gegengutachten", aber da die Gutachter staatlich vereidigte Sachverständige sein müssen, würde ich auch nicht sofort auf die Idee kommen, dass mich die gegnerische Versicherung mit der Nennung des Gutachters über den Tisch ziehen will. Mit anderen Worten: die Unterschiede, die sich zwischen den Gutachten ergeben, dürften eher gering ausfallen. Und wenn man vor Ausfertigung des Gutachtens noch einen KVA bei der eigenen Werkstatt gemacht hat, verfügt man ja über realistische Vergleichswerte. Aber mal zusammen gefasst: es ist nie möglich, den Schaden zu 100% genau zu bestimmen. Und ich hatte auch noch keinen fremdverschuldeten Unfall, bei dem ich nicht doch irgendwo auf eigenen Kosten sitzen geblieben wäre (und wenn es nur die Zeit war, die ich aufwenden musste und nicht in Rechnung stellen konnte). Aber schlussendlich ist man dann doch froh, wenn das Auto endlich repariert ist bzw. der Schaden weitestgehend "ungeschehen" gemacht wurde und alles ohne Einschaltung von Anwälten und Gerichten vonstatten ging.
  3. A2 in Beton gegossen

    Keine Ursache! Ich spreche nur aus Erfahrung - weil ich mich nach meinem letzten Heckschaden, als die gegnerische Versicherung Zicken machte, auch schlau machen musste. Hmm, mit dieser Art "Wartezeit" wg. der noch zu erfolgenden Schädigerfeststellung kenne ich mich nicht aus. Ich spekuliere mal, dass sich diese Zeit wenigstens teilweise im Nutzungsausfall widerspiegeln wird. Schließlich kann das Auto ja nicht provisorisch wieder fahrbereit gemacht werden. Ob es ferner zumutbar ist, auch bei noch nicht festgestelltem Schädiger zunächst auf eigene Kosten ein Gutachten erstellen zu lassen, um bei etwaigem und auch für einen Laien erkennbaren wirtschaftlichen Totalschaden mit der Nutzungsausfallentschädigung entsprechend zu verfahren (diese wäre für max. 14 Tage geltend zu machen), vermag ich nicht zu sagen. Wenn Du Mitglied eines Automobilclubs bist, könntest Du Dir dort (bzw. über einen angeschlossenen Rechtsanwalt) mal eine Auskunft einholen. Wenn für die Reparatur nur die lt. Gutachten benötigten Teile beschafft werden, kann man für diese auch die MwSt nachträglich von der gegnerischen Versicherung zurück fordern. Dasselbe gilt für die MwSt, die bei Reparatur in einer Werkstatt auf die Lohnkosten aufzuschlagen ist. Beides natürlich maximal nur in der im Gutachten genannten Höhe und nur für die im Gutachten maximal angesetzten Arbeitswerten. Setzt z.B. der Gutachter für die Reparatur z.B. 8 Arbeitsstunden à EUR 90 an, und die Werkstatt benötigt später für die Reparatur 10 Stunden oder ist pro Arbeitsstunde EUR 5 teurer, kann man natürlich weder die MwSt für 10 Arbeitsstunden noch die MwSt für einen Stundensatz von EUR 95 abrechnen. Beim Gutachten auch darauf achten, dass die Stundensätze einer Vertragswerkstatt angesetzt werden. Dies nicht zuletzt auch deswegen, weil man bei "Hinterhofbuden" sicher nicht davon ausgehen darf, dass sie sich mit dem beschädigten OSS auskennen. Übrigens Danke für die Fotos! Damit wird klar, warum man wg. nicht vorhandener Standspur nicht "mal eben" das Auto abstellen und den Verursacher zur Rede stellen konnte.
  4. Kosten Neue Stoßstange hinten

    Ich fühle mich mal nicht direkt angesprochen... Bzw. - wie ich schon schrieb: den Anwalt einschalten bzw. damit drohen kann ich immer noch dann, wenn (!) die gegnerische Versicherung meint, mich über den Tisch ziehen zu müssen. Ich habe in den letzten 30 Jahren auch Schadenfälle ganz ohne Theater abwickeln können. in 2 anderen Fällen musste ich mit dem Anwalt drohen, aber einen Anwalt mit der Vertretung meiner Interessen beauftragen? Nie! Ich bin also einer der typischen Fälle, bei der sich der Abschluss einer Verkehrsrechtsschutzversicherung nicht gelohnt hat.
  5. A2 in Beton gegossen

    @gaudi: bitte stelle doch noch ein paar Fotos zur Verfügung, wie das Auto jetzt - nachdem es gereinigt wurde - aussieht. Insbes. die Dellen sind interessant. Ich kenne zwar auch die Unfallstelle, weil ich desöfteren diesntlich dran vorbei fahre. Aber war es denn nicht möglich, das Fz. nach dem Betonbewurf gefahrlos abzustellen und mal eben selbst auf der Baustelle den Bauleiter mit dem Malheur zu konfrontieren? Bzgl. Nutzungsausfall: nicht ganz richtig - bzw. es muss präzisiert werden. Versicherungen gehen davon aus, dass bei fiktiven Abrechnungen kein Nutzungsausfall zu zahlen ist. Grobe Begründung: demjenigen, der sein Fahrzeug selbst reparieren möchte und Zeit hat, erst auf den Gutachter und die Entschädigung zu warten, um danach selbst zu reparieren, unterstellt man im Gegensatz zu demjenigen, der sofort in der Fachwerkstatt reparieren lässt, keinen zwingenden Nutzungswillen. Es kommt also sehr darauf an, dass man den Nutzungswillen ggü. der gegnerischen Versicherung darlegen kann (z.B., indem glaubhaft gemacht wird, dass das beschädigte Fahrzeug ständig z.B. für die Fahrten zwischen Wohnung und Arbeitsstätte genutzt wird und wurde). Eine Nutzungsausfallentschädigung kann auch verwehrt werden, wenn der Geschädigte ein zweites Fahrzeug besitzt, auf das er problemlosen Zugriff hätte, er es also während er Reparaturzeit des beschädigten Fahrzeugs tatsächlich nutzen könnte. Wobei auch hier 2 Dinge zu beachten sind: 1. der S-Klasse-Fahrer muss sich nicht auf seinen Kleinwagen verweisen lassen und der Pkw-Fahrer nicht auf sein Motorrad -- 2. wenn das Zweitfahrzeug von einer dritten Person regelmäßig genutzt wird, wäre vom Geschädigten ein Zugriff auf dieses Zweitfahrzeug nicht zumutbar. Eine Nutzungsausfallentschädigung entfällt außerdem, wenn der Geschädigte sein Fahrzeug gar nicht nutzen könnte (z.B. wg. Führerscheinentzugs, Klinikaufenthalt oder Urlaub). Und wenn am Ende eben doch ein Anspruch auf Nutzungsausfallentschädigung besteht? Dann wird die Entschädigung stufenweise nach Fahrzeugalter gekürzt: bei einem Fahrzeugalter > 5 Jahre gibt es einen Abzug. Einen weiteren Abzug, wenn das Fahrzeug älter als 10 Jahre ist. Für Fahrzeuge, die in einem ungepflegten Zustand sind, entfällt häufig eine Nutzungsausfallentschädigung (bzw. sie beschränkt sich auf die für die Dauer der Reparatur anteiligen Kosten für Versicherungen und Kfz-Steuer). Daher darauf achten, dass der Gutachter in seinem Gutachten dem beschädigten Fahrzeug den ansonsten "gepflegten Zustand" bescheinigt. Und weil hier schon von der Teilkaskoversicherung berichtet wurde, über die man ja schonmal vorab die Glasschäden abwickeln könnte: auch eine Teilkaskoversicherung wirft einem wirtschaftlichen Totalschaden kein Geld hinterher. Insbesondere dann nicht, wenn der Verursacher des Glasschadens ermittelt werden konnte und sie somit gar nicht zur Leistung verpflichtet wäre.
  6. Kosten Neue Stoßstange hinten

    Moin! Ich hatte vor ein paar Jahren auch mal einen Heckschaden zur Reparatur gegeben (Auffahrunfall). Müsste die Rechnung mal rausssuchen. Aber grob hat das Ganze (neue Heckschürze plus Lackierung) im Fachbetrieb knapp unter EUR 1.200 gekostet. Der Querträger im Heck war zum Glück - und zur Überraschung aller "Karosserieexperten" - unversehrt geblieben. Lass' Dich nur nicht von der gegnerischen Versicherung über den Tisch ziehen. Ich hatte seinerzeit 2 (mündliche) Angebote eingeholt, die auf gleichem Niveau lagen. Einem Betrieb (von dem ich wusste, dass sie saubere Arbeit abliefern) habe ich dann den Auftrag erteilt, wobei der Reparaturbetrieb wochenlang keine Reparaturfreigabe von der Versicherung erhielt. Irgendwann kam sie dann telefonisch. Und nachdem das Auto repariert war, kam dieselbe Versicherung mit einem "Gegenangebot" eines anderen (Partner-) Reparaturbetriebs, das - natürlich! - um ca. EUR 200 (?) günstiger war und auf dessen Basis abgerechnet werden sollte. Erst meine Drohung, einen Anwalt einzuschalten, hat den Fall dann in meinem Sinne zum Abschluss gebracht. Also, zusammenfassend: 'nen Tausender wird das schon kosten...
  7. 47. NRW Schraubertreffen in Legden - 25.11.2017

    Oder (unter Windows - mit Opera-Browser getestet) auch noch möglich: Komplette Teilnehmerliste aus dem Vorbeitrag markieren, kopieren (CTRL + C) und unten ins Antwortfenster einfügen (CTRL + V). Danach sich selbst unten in der Teilnehmerliste hinzufügen: ans Ende des letzten Teilnehmers gehen, per SHIFT eine neue nummerierte Zeile erzeugen und seine eigenen Daten eintragen. Feddisch! Linux mit (Feuerfuchs-)Browser habe ich noch nicht getestet... Mache ich beizeiten mal...
  8. Handy-/Navyhalterung

    Nachdem ich hier fleißig mitgelesen und auch schon Einiges an Smartphonehalterungen ausprobiert habe, mal (m)eine Zusammenfassung: es gibt nichts Ideales im Zubehörmarkt. Außer einem Navi-Festeinbau natürlich. Sorry, aber dieses labberige Ding habe ich auch schon ausprobiert. Nachteil: man kann die Neigung des Displays horizontal wie vertikal kaum verändern. Das Teil taugt m.E. als Halterung für den Mietwagen, wo man es schnell an- und abbauen können muss. Brodithalterung rechts am Klimabedienteil: habe ich derzeit - noch - im Einsatz. Als zu tief liegend empfinde ich sie nicht. Nachteil: der Beifahrer kommt nicht mehr "auf Sicht" an den Regler der Sitzheizung, und er stößt insbes. beim Einsteigen schnell mit dem Knie an die Halterung, die sich dabei mindestens verstellt bzw. im schlechtesten Fall abbrechen und das Klimabedienteil beschädigen kann. Da die Antenne des Smartphones in Höhe des Radios liegt, sind Störgeräusche beim Wechsel der Funkzelle bzw. kurz vor den Annehmen eines eingehenden Telefonats unvermeidlich. Ich werde diese Halterung wohl wieder ausbauen. Saugnapfhalterung mit Schwanenhals an der Frontscheibe (bzw. dem vorderen Dreiecksfenster): wackelt wie ein Lämmerschwanz... Die "starre" Version einer Saugnapfhalterung ohne Schwanenhals habe ich noch nicht getestet. Könnte mir aber vorstellen, dass damit das Gerät, mittig an der Frontscheibe fixiert, außerhalb der Reichweite einer Armlänge ist. Evt. weiß hier einer mehr? So bleibt als letzte (?) Alternative wohl doch nur die per Verschraubung zu fixierende Lüftungsdüsenklemme (von Hama). Ok, die passt beim Themenstarter nicht und "belegt" einen Getränkehalter am Armaturenbrett. Das ist aber dann verschmerzbar, wenn man, so wie ich, noch die Mitteltunnelverlängerung hinter der Handbremse verbaut hat (die 2 Getränkedosenhalterungen beherbergt).
  9. 47. NRW Schraubertreffen in Legden - 25.11.2017

    Hardy möchte: Klimastellmotoren finalisieren, Massepunkte checken und diverse Kleinarbeiten wenn die Zeit reicht benötigt: hab alles dabei bringt mit: Gute Laune, Getränke und was zu Essen Nupi möchte: Ölwechsel beim Blauen machen benötigt: eine Bühne bringt mit: diverses Werkzeug, was zum Fehler auslesen, was aber nicht funktioniert, etwas Nahrung Pocoloco möchte: anderen helfen benötigt: nix bringt mit: Scooby Räubermutti möchte: Bremsscheiben und Beläge vorne tauschen benötigt: nix bringt mit: Werkzeug und Kleinkram, was zu essen remote möchte: Motorlager wechseln benötigt: Hilfestellung bringt mit: Werkzeug, Kekse Fred Wonz möchte: _Bremsen hinten erneuern , Öl wechseln und Gewinde der Ölwanne erneuern. benötigt: _vielleicht kurz Hilfe_ bringt mit: Werkzeug und Essen :-) Vox1100 möchte: Bremsen hinteren erneuen, Ölverlust beheben: Bühne_ bringt mit: Cola,lekkers aus Holland 75-PS-pro-Tonne möchte: Getriebeöl wechseln und Inspektionsarbeiten für die man besser eine Bühne hat, Gewindefahrwerk nochmal einstellen benötigt: kurz die Bühne, evtl. kurz Hilfe bringt mit: Werkzeug, OBDEleven Pro zum Auslesen bzw. Codieren Msstona möchte: hilfe benötigt: .. bringt mit: Bolussen Lumpsack möchte: Handschuhfach austauschen benötigt: jedes erdenkliche Know-how (Ersatzteil ist vorhanden).. bringt mit: Neugierde auf die A2-Freunde heavy-metal möchte: Auspuffschelle MSD/ESD wechseln (kann nur bis ca. 15.30 Uhr) benötigt: Bühne und helfende Hände (Fred Wonz?) bringt mit: Getränke, Drehmomentschlüssel, Klauenabzieher, 17er-Inbus (G-Öl-Wechsel) Es sollten genügend Teilnehmer dabei sein, die VCDS dabei haben. Hilfe fürs Einbinden von Steuergeräten bzw. der Drosselklappe sollte also kein Problem darstellen. Aber ich hoffe, dass sich hier noch ein Experte zum Thema WFS äußert.
  10. 47. NRW Schraubertreffen in Legden - 25.11.2017

    Da Du Dich bereits in die Liste eingetragen hast, ist insofern keine telefonische Anmeldung erforderlich. Wir hatten auch schon Teilnehmer, die spontan vorbei gekommen sind. "Übersichtlicher" bleibt es aber, wenn vorher ungefähr klar ist, wie viele vorbei kommen und was sie genau an ihren Autos schrauben wollen. Dies betrifft insbesondere Arbeiten, bei denen der Teilnehmer Hilfe oder Spezialwerkzeug benötigt. Dann kann zuvor geklärt werden, wer der Anwesenden ggf. hilfreich zur Seite steht. Das heißt im Klartext aber auch: wir reparieren nicht für andere, sondern nur mit anderen!
  11. A2-Stammtisch im Raum Köln/Bonn im Zeitraum 30.10. -1.11.

    ===> Liste: vembicon Nupi Tatzino? *Hardy* Papahans Monika heavy-metal
  12. Leitfaden zum nachfüllen des Getriebeöls

    Wenn an den G-Öl-Verschraubungen etwas "verschlissen" ist, dann doch weniger die Schraube aus Stahl als das Getriebegehäuse aus (weicherem) Guss, oder? Ich hätte also Zweifel, ob eine neue Schraube das Problem lösen kann. Wenn es also rund um die Ablassschraube nässt /schwitzt, schlage ich vor, die Ablassschraube erst noch einmal geringfügig (!) zu lösen und erneut mit dem vorgeschriebenen Drehmoment fest zu ziehen. @Fred_Wonz : wir hatten ja den G-Öl-Wechsel seinerzeit zusammen gemacht. Ich bin mir nicht mehr sicher, aber es kann gut sein, dass wir, um einen Schaden am Gewinde in jedem Fall auszuschließen, etwas weniger als 25 Nm auf den Schlüssel gegeben haben. An meinem Getriebe ist jedenfalls mit dieser Methode (und auch nach dem zweiten G-Öl-Wechsel) immer noch alles dicht.
  13. Ernüchterung nach Privatkauf

    Dann muss ich das "falsche" Fzg aus besagtem Bauzeitraum haben: die Probleme, die ich seinerzeit mit der DK bzw. dem AGR hatte, ließen sich schlussendlich nur mit VCDS beheben. Davon abgesehen: in der Zeit, in der ich den Kofferraum entleert, den doppelten Ladeboden und das Notrad entfernt, die Batterie abgeklemmt und nach einer gewissen Wartezeit schlussendlich alles wieder "rückabgewickelt" habe", bin ich lange mit dem VCDS "durch". Außerdem verstehe ich nicht, wo das "Entscheidungsproblem" pro oder contra VCDS vs. Alternativ-Tools sein soll. VCDS ist bekanntermaßen das Tool mit dem bei Weitem größten Funktionsumfang und einer fast schon intuitiven Bedienerfreundlichkeit. Ich kann verstehen, wenn man es sich mit Blick auf den Preis, für ein Fzg und nur bei seltenem Einsatz nicht anschaffen mag. Aber da VCDS legal auf mehreren Rechnern parallel installiert werden darf, so lange es nur mit dem einen einzigen mitgelieferten Interface eingesetzt wird, kann man sich das Paket (und natürlich die Kosten) evt. mit andern Usern teilen. Fakt ist jedenfalls, dass für den ambitionierten Schrauber das VCDS (bzw. ein ähnlich umfangreiches Tool) nicht von einem simplen Gabelschlüssel ersetzt werden kann, mit dem man die Mutter des Batteriepols löst. Oder gerade im Herbst und Winter ständig mit geöffneten Fenstern fahren, damit die Luftfeuchtigkeit nicht innen an den Scheiben kondensiert. Und bei defekter Tankentlüftung ein Loch in den Tankdeckel bohren... Nun ja, ich gehöre, wie sicher die allemeisten hier im Forum, zu denjenigen, die das Problem an ihrer Quelle lösen, statt an Symptomen herum zu doktern.
  14. Unterscheiden sich Dachhimmel mit und ohne Kopfairbag?

    Ich hätte jetzt vermutet, dass der Dachhimmel bei verbautem Sideguard noch irgendwo eine "Sollbruchstelle" hat. Daher habe ich eben mal kurz im ETKA nachgesehen. Die Unterschiede bei den Teilenummern (Buchstabenindizes) ergeben sich nicht daraus, ob ein Sideguard verbaut ist, sondern, ob das Fzg. mit beleuchteten Make-up-Spiegeln in den Sonnenblenden ausgerüstet ist (bzw. mit OSS! ). Was den Ausbau des (selbst tragenden) Teils betrifft, habe ich keine Erfahrungen. Aber es wird wohl dasselbe gelten wie für alle anderen Formteile, nämlich genau die Stellen zu treffen, wo die Clips sind.
  15. Empfehlung Winterreifen und Felgen?

    Foto bitte! Mein Mopped (hat ca. 20 PS mehr als mein A2) hat hinten einen 180er-Reifen drauf. Wenn es damit ordentlich ums Eck geht, muss es mit nahezu identischer Reifenbreite auch mit dem A2 gehen! Ok, jetzt wieder BTT...