Jump to content

audi-man18

User
  • Posts

    5918
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by audi-man18

  1. Oder man kauft sich für 5€ einfach frische Birnen:rolleyes:
  2. Ich habe einen Kunststoffreiniger vom Aldi. Der macht wirklich porentief sauber. Allerdings muss man hinterher gut mit Wasser nachputzen, sonst gibt´s beim nächsten Regen hässliche Wasserflecken. Gefühlt wurde ich einfach einen Kunststoffreiniger von Nigrin nehmen. Aber vielleicht kann da noch jemand anderes eine Empfehlung geben.
  3. Ich würde es mal mit nem richtig guten Kunststoffreiniger versuchen. Bei meiner grauen Innenausstattung sah man zum Glück nicht so viel. A2s mit schwarzer Innenausstattung sind da gefährdeter.
  4. Ich denke eher nicht. Die Folie wird auf dem Kunststoff nur schwer bis gar nicht halten.
  5. Für den Kunststoffbereich kenne ich sowas nicht. Alles, was nachträglich angebaut / angeklebt wird, wird auf den Lack geklebt. Beim A2 ist der Kunststoffbereich in der Tat sehr breit und großflächig. Das macht es tendenziell etwas dreckanfälliger. Da bleibt wohl nur noch mal richtig putzen (lassen) mit Spezialreiniger. Weil, wenn du etwas auf den Kunststoff etwas draufklebst, ist er ja letzendlich durch den Kleber auch "versaut". Was meinst du mit Carbon? Auch Folie?
  6. Bei Volkswagen gibt´s Einstiegsfolie. Vielleicht passt die ja auch beim A2. Muss man halt testen. Ist allerdings nicht ganz billig. Hier mal ein Bild von einem Motor-Talk User:
  7. Allerdings muss man dazu sagen, dass ein V6 TDI zum cruisen erzieht. Jedenfalls geht´s mir so, wenn ich in Autos mit dem 3.0 TDI unterwegs war. Das kommt dann mit dem Verbrauch auch wieder hin
  8. Es ist mal wieder typisch deutsch, dass soetwas sofort kaputt gemacht wird, bevor´s überhaupt angefangen hat. Und, wenn es dann kommt, muss sowas tolles her wie TollCollect. Anstatt ne Vignette ins Fenster und fertig. Klappt in anderen Ländern seit Jahren auch.
  9. Ich nenne es mal einen Anreiz, sich neue Autos zu kaufen um in den Genuss der günstigeren Steuer zu kommen. Mit dieser Variante der Steuer werden eben alle "bestraft", die ein zu altes Auto fahren. Sei es nun SUV oder ein sparsamer Kleinwagen.
  10. Genau da ist aber der Punkt. Immer alles haben wollen und nichts für zahlen.
  11. Du pauschalisierst eine Einzelmeinung auf alle. Ich persönlich habe kein Problem damit, eine zusätzliche Maut zu zahlen. Lediglich bin ich nur um die Verwendung der Gelder besorgt... Gerade gestern wieder schön ein dickes Schlagloch mitgenommen. Gott sei Dank ist der betroffene Wagen auf Ballonreifen unterwegs.
  12. Wenn ich alleine an die 6 Wochen Sommerurlaub denke, was hier Skandinavier und auch Holländer in Richtugn Süden durchprügeln.. Deutschland liegt nunmal in der Mitte Europas. Und wer von der einen Seite auf die andere will, muss (fast) zwangsweise durch Deutschland.
  13. Auf diesen Moment kannst du lange warten. Solange du mit einer LED-Kennzeichenbeleuchtung nicht die halbe Straße ausleuchtest und du sonst keine auffälligen (fragwürdigen) Umbauten am Auto hast, halten sie dich nicht an. Heißt: Wenn du eine LED-Sofitte drin hast, die in etwa die Leuchtstärke der BMW-Leuchten hast, wird nichts passieren. Lohnt sich für die nicht, es sei denn, sie wittern, dass am Auto noch mehr nicht ganz legal ist.
  14. Für die Inspektion gibts ja quasi das "Dauerspezial" um es mit den Worten der Bahn zu sagen. Also man wäre deutlich günstiger weggekommen.
  15. Ich weiß, dass ich durchaus hoch angesetzt habe. (Ich hab für die einzelnen Positionen weniger gezahlt). Aber es sind eben Zahlen, die so durchaus zustande kommen können (der TE hat´s ja gezahlt). Und nun weiß man auch nicht, was alles im Einzelnen an Zusatzarbeiten gemacht wurde. Insgesamt finde ich es aber auch zu teuer.
  16. Richtig. Mutti Merkel hat´s ausgeschlossen. Weil zu viele Stammtischdödels sagen: "Wat? Maut? Ah nee. Sollen wa noch mehr zahlen? Bin doch nicht bekloppt ey!" Und damit sie deren Stimme sicherhat.. achnja.. ihr wisst ja wie das läuft
  17. Du hattest geschrieben, dass du bei höherem Tempo ein Auto mit besserer Dämmung bevorzugen würdest. Ich finde aber (kann nur vom meinem Auto sprechen), dass er für diese Fahrzeugklasse enzigartig ruhig bleibt. Und dass ein Diesel eben tendeziell eher zu hören ist, als ein vergleichbarer Benziner. Bei meinem 1.4er A2 war jedenfalls bei hohem Tempo der Motor der Lärmverursacher.
  18. Sehr schön geschrieben und alles wichtige erfasst.
  19. Abschließend sei noch zu sagen: Wenn man in einem A2 Forum nach Alternativen fragt, wird man kaum ein anderes Auto als jenen A2 genannt bekommen. Ist aber in jedem anderen Autoforum auch so. Der TE sollte eine Liste machen, wie viele Kohlen er zur Verfügung hat, ob er erst noch sein Getriebe umbauen will oder gleich losfahren möchte, ob er einen Kleinwagen sucht, oder einen großen Gleiter, usw. usw. Dann Marke/Hersteller raussuchen. Dann das Modell und die passende Motorisierung.
  20. Fällt mir auch gerade auf. Dann halt die Hälfte der Kohlen. Das passiert, wenn man nicht alle Zahlen vorm Auge hat. Wenn aber nun jeder zusätzlich zur Steuer eine Maut zahlt, ist das ja nun seine freiwillige Entscheidung die Autobahn dann mit den verbundenen Mehrkosten zu nutzen. Jemand, der nur einmal im Jahr in Urlaub fährt und dann nochmal zur Oma nach Nirgendwo der zahlt dann vielleicht nur 30€ (wie auch immer die Staffelung aussehen mag). Gerne kann die Maut ab einem gewissen Zeitpunkt dann auch zweckentfremdet werden. Aber es ließe sich doch durchaus einrichten, dass man die Maut bis zum Jahr 20XX nutzt, um unser marodes Straßensystem auf Vordermann zu bringen. Wenn es dann auf dem Stand der Dinge ist, darf ein Teil gerne auch für andere Dinge benutzt werden. Denn wehe ich unsere Straßen sehe, bekomme ich immer mehr das Ko**en. Kein Wunder, dass alle SUVs fahren. Steckt man mal im Loch fest, setzt der Wagen nicht gleich auf und dank Allrad kommt man wieder raus. Wenn wir jetzt mal exemplarsch bei den 150€ Jahresvignette bleiben: Mein Ex-A2: Steuer (alt): 94€ Maut: 150€ Summe: 244€ Mein Polo: Steuer (neu): 32€ Maut: 150€ Summe: 182€ Will sagen: Geht man nach der neuen Steuer, ist der Mehrpreis (wenn die KFZ-Steuer bleibt) kaum der Rede wert, wenn man da die 30€ mehr zahlt. Es sei denn ein Pfennigfuchser macht sich da wieder ins Hemd. (Aber dann wird eben mal etwas weniger geraucht jaa.. ich weiß. Dann fehlen da auch wieder die Tabaksteuereinnahmen:rolleyes:). Dass es für einen Diesel sicherlich eine andere Rechnung ist weiß ich. Aber wie gesagt: Mir ist´s recht egal, wenn sie die Maut zusätzlich einführen, wenn unsere Panzerstraßen dann auch mal wieder für PKW geeignet sind.
  21. Das dürfte aber eher am Diesel liegen. Mein Caddy jault schon bei 110 Km/H unerträglich/nervig laut. Aber gut.. keine Dämmmatte unter der Motorhaube macht schonmal viel aus. Der Wagen da links im Avatar ist absolut ruhig. Eben ein Benziner. Egal, welches Tempo ich fahre. Selbst bei Topspeed dreht er nur 4.000 U/Min. Außer dezente Geräusche ist nichts zu hören. Da der Threadersteller seine 250km freie Autobahn möglichst schnell und entspannt abspulen möchte, bleibt nur ein größeres Auto, mit nem Diesel. Kommt auch darauf an, was derjenige ausgeben möchte. Hilft ja nichts, wenn ich Passat BlueMotion schreibe und das Portemonaie auf einen Golf BM ausgelegt ist.
  22. Mal abgesehen davon, dass ich die Autobahnmaut begrüße (sofern sie für den Ausbau der Straßen genutzt wird und nicht für´s Stopfen von Haushaltslöchern), bringt mich das ganze finanziell nicht nach vorne, wenn die Maut kommt und die Steuer wegfällt. Den meisten geht es ja dann darum, Geld zu sparen. Mir wäre die Mehrausgabe aber durchaus recht. Ich hab einfach nur die Befürchtung, dass die Maut missbraucht wird und die Straßen weiterhin so marode bleiben. Laut statistischem Bundesamt haben wir derzeit ca. 41.737.600 zugelassene PKW in Deutschland. Nehmen wir mal an die Hälfte von denen kauft sich eine Jahresvignette für ca. 150€. Das sind dann schonmal jährlich 6.260.640.000 € Da sind aber noch lange keine Motorräder eingerechnet. Des weiteren fehlen die Leute, nur sich nur eine "periodische Plakette" für ein wenige (Urlaubs)Wochen kaufen und eben die Transitreisenden. Wenn das Geld wirklich in die Infrastruktur (Straßen) investiert wird, kann ich nur gratulieren. Von mir aus kann auch die Kraftfahrzeugsteuer bestehen bleiben. Die paar €uros (Benziner nach Co2 besteuert) stören mich nicht.
  23. Naja. Die 1.600€ sind auf dem ersten Blick viel, aber: Neue Bremsen: ~450€ Zahnriemen (WaPu usw.): ~ 750€ normaler Service: ~ 400€ (wenn man mal bedenkt, dass das Öl schon ca. 70€ kostet. Dazu hier und da ein Filter und evtl. neue Zündkerzen. Da kommt eins zum anderen) Das wären dann die 1.600€. Je nach Glaspalast durchaus möglich. (Bei deinem Fahrzeugalter hätte man dir die Inspektion auch zum Fokusangebot machen können, da wärst du dann günstiger weggekommen.) Das tackern der Hydros ist normal. Kenne keinen AUA, BBY der nicht tackert/nagelt wie ein Diesel.
  24. Für mein Auto gibt´s ja LEDs von VW Aber, da es mich auch interessiert, versuche ich morgen mal was in Erfahrung zu bringen.
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.