Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'17428'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommata voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Bugs der neuen Forensoftware
  • News - Regeln - Impressum
    • Clubinfos - Boardregeln - Impressum
  • Allgemein
    • Allgemein
    • Verbraucherberatung
    • English language forum
    • Treffen
  • Rund um den A2
    • Technik
    • Ausstattungen & Umbauten
    • Pflege
  • Basar
    • Teileangebote
    • Teilesuche
    • Automobile An- und Verkauf
    • Tauschbörse
  • Rastplatz

Finde Suchtreffer ...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach ...

Benutzer seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


About Me


A2 Modell


Baujahr


Farbe


Sommerfelgen


Winterfelgen


Zusätzliche Felgen


Ausstattungspakete


Soundausstattung


Panoramaglasdach


Klimaanlage


Anhängerkupplung


Sonderaustattung


Wohnort


Website


ICQ


AIM


Yahoo


MSN


Skype


Hobbies


Beruf

4 Ergebnisse gefunden

  1. Hallo habe das Problem, dass mein FSI beim Beschleunigen ruckelt und nicht mehr die volle Leistung hat. Es wurde der Fehler "17428 - Kraftstoffdruckregler - Grenzwert überschritten" angezeigt. Habe mich jetzt ein bisschen durchgesucht und schon viele mögliche Ursachen gefunden. Deshalb nun meine Frage bzw. Bitte, ob mir jemand von euch die Bezeichung, Funktion und am besten auch Artikelnummer der auf den Fotos markierten Teile sagen kann. Schon mal vielen Dank & beste Grüße
  2. Guten Morgen, mein FSI beginnt bei ca. "Halbgas" mit ruckeln, die Motorleuchte beginnt zu blinken. Das blinken der Motorleuchte hört bei Gaswegnahme wieder auf. Der Fehler 17428 P1020 35-10 / Kraftstoffdruckregelung: Regelgrenze überschritten wird hinterlegt. Habe mit einem Diagnosegerät die Daten aus dem Messwertblock 140 des Motorsteuergerätes ausgelesen. Man kann den Daten entnehmen das der Druck im Moment des ruckeln, statt dem Sollwert von ca. 100bar auf 4 bis 5bar einbricht. Ich habe die unzähligen Themen zu diesem gängigen Fehler durchgelesen, habe aber noch einige Fragen. 1. Kann man den Kraftstoffvordruck im Niederdruckkreislauf auch per Diagnose in einem Messwertblock auslesen? Oder muss man sich eine Messeinrichtung mit Manometer bauen? Es könnte doch sein das die Benzinpumpe im Tank zu wenig fördert oder der Kraftstoffdruckregler defekt ist?!? Sprich eine fehlerhafte Kraftstoffzufuhr die Ursache ist?!? 2. Laut Ross Tech mögliche Ursachen sind: -Kraftstoffdruckregler -Kraftstoffdruckgeber G247 -Raildruckregelventil N276 -Benzinfilter Der G247 liefert doch nach meinem Verständnis die Messergebnisse für den Messwertblock 140, da Werte in einigen Gaspedalstellungen bis teilweise 100bar ausgegeben werden, müsste jener doch funktionieren? Das Regelventil für Kraftstoffdruck N276 kann man nur in einer Einheit mit der Hochdruckpumpe tauschen? Vielen Dank für Eure Tipps, Hinweise, Lösungsansätze etc. Gruß 8Z-Fahrer
  3. Dieselsmell

    Fehlercodes P1031 u. P1020

    Hallo, habe gerade meinen Status von A2-Interessent auf BAD Besitzer geändert. Habe gestern einen CS in blau von 9/2003 mit 129 kkm gekauft. Optisch super, aber die Technik muß wohl erst dahin gebracht werden. Vielleicht war es ein Fehler den Wagen zu kaufen, aber ich mag Herausforderungen. Eigentlich sollte das OSS meine Herausforderung sein, aber konnte keinen passenden A2 mit OSS finden. Stattdessen sehen die Herausforderungen wie folgt aus: Die Reifen sind fertig, anders als angegeben kein FIS, 3 statt wie angegeben 2 Vorbesitzer. Weiterhin war die MIL bei der Übergabe an, also bin ich heute Morgen erst mal zum Fehlerauslesen gefahren. Mein originaler VCDS Adapter steht mir erst am Wochenende wieder zur Verfügung. Ich weiss, dass hier im Forum schon sehr viel zu Fehlercode P1031 geschrieben wurde. Als A2-Neuling brauche ich aber wohl ein paar Wochen, um das alles zu verstehen und einordnen zu können. Von daher wäre es super nett von Euch wenn Ihr mir bei der Priorisierung der Fehlermöglichkeit mit ein paar Stichpunkten helfen könntet. Abgespeicherte Fehler: P1031 statisch, P1020 Regelgrenze überschritten, sporadisch. Deutlicher Benzingeruch wahrnehmbar. Habe den Wagen noch nicht deutlich über 3000 gedreht, da ich ein Problem mit der Spannrolle befürchtete. Bis 3000 U/min konnte ich keine Aussetzer, Ruckeln o.ä. feststellen. Mit Teiletausch auf Verdacht habe ich kein Problem und ich schraube aus Prinzip selbst. Vielen Dank!
  4. Hallo, ich hab nun schon seit 4 Wochen einen nicht mehr fahren wollenden A2 1,6 FSI BAD BJ02. Was mich sehr traurig macht, da ich mein Auto sehr mag, da bisher alles fehlerfrei funktionierte und es ein wunderbar praktisches handliches Frauenauto ist! Ich würde gern alles mal schildern in der Hoffnung, dass es vielleicht jemandem bekannt vorkommt. Folgendes geschah: Anfang September 09 leuchtete die Motokontrollleuchte auf. Erst flackernd, später dann dauerhaft. Daraufhin brachte ich ihn zum Freundlichen Audi Helfer welcher die Diagnose stellt: Saugrohrunterteil und Unterdruckdose muss getauscht werden, da Steuerhebel aus Kunststoff abgebrochen war. Allerdings mit dem Hinweis, dass es sich ohne Weiteres mit dem Fehler fahren ließe. Das tat ich, da ich sonst keine Veränderung festestellte und die Rechnung fast vierstellig wurde. Ende Oktober ging plötzlich nichts mehr. Er fuhr nur noch auf drei Zylindern. Meine Vermutung ging sofort auf Saugrohrunterteil und brachte den Wagen zu einem Bekannten mit Werkstatt. Er stellte fest, dass eine Zündspule neu musste. Er tauchste die Spule sowie Saugrohr und Unterdruckdose in dem Arbeitsgang gleich mit. Leider leuchtete danch EPC sowie die Motorkontrollleute auf und beim Fehler aus lesen stand: "17428 Kraftstoffsdruckregelung Regelgrenze überschitten". Tja, da stand ich nun und keiner wusste was das heißt! Er verschluckte sich ständig beim Beschleunigen sodass Beschleunigen kaum möglich war. Er kam nur sehr langsam auf Geschwindigkeit und die Drehzahl ging willkürlich hoch und runter. Erster Versuch: Drosselklappen neu anlernen. Das ließ ich beim Boschdienst machen. Danach war EPC aus und er fuhr ruhiger. Drehzahl war angemessen aber NULL Beschleunigung! Selbst beim voll Durchtreten NICHTS! Aber nicht nur keine Kraft sondern auch Null Geräusche oder andere Reaktionen! Dieagnose Boschdienst: Drucksensor tauschen kommt Null Bar an. Kosten ca. 1000,-!! Da Zahnriemen dafür angeblich runter muss! Bin mit der Info zu dem Bekannten welcher den Sensor tauschte aber ohne Erfolg! Fehlercode blieb! Zweiter Versuch: Druckregeler tauschen! Gesagt! Getan! Ohne Erfolg! Fehlercode bleibt der Gleiche! Dritter Versuch: Steuerventil tauschen! Teil gebraucht gekauft aber leider wusste der Verkäufer nicht, dass in das Ventil ein "Bolzen" gehört. Nun fehlt dieser! Welchen es aufzutrieben heißt! Vielleicht kann dabei auch schon jemand helfen? Denn gebraucht gibt es davon nicht viele und neu Kostenpunkt 250,- ! Aber nun hab ich auch gehört, dass es die Benzinpumpe sein könnte! ABER es KÖNNTE sicher auch was anderes sein?!?!? Hat jemand schon mal von etwas Ähnlichem gehört? Danke für Hilfe im Voraus!