Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Kleine

Steinschläge ausbessern

Recommended Posts

nachdem ich am rechten vorderen Radkasten 3 häßliche Steinschlagkratzer habe, habe ich mir nun einen (bzw. zwei) Lackstifte bei Audi besorgt. Leider liegt da keine Bedienungsanleitung dabei und ich habe sowas noch nie gemacht.

Jetzt hoffe ich einfach mal, daß sich hier ein Profi finden läßt :rolleyes:

Ich habe zwei Lackdosen mit Pinsel drin (glaube ich) bekommen, die eine ist schwarz und die andere ist Klarlack, wenn ich das richtig gesehen habe.

Wie muß ich jetzt am besten vorgehen, damit man nachher möglichst wenig sieht?

 

Danke für Eure Tipps!

 

LG

Anika

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Carlos

Hallo!

 

Ich bin kein Profi, aber ich habe bis jetzt alle Steinschläge sehr gut weck bekommen.

 

Du solltes Dir folgende Teile besorgen:

 

Einen ganz feinen dünnen Malpinsel. Bekommst Du im Hobbybedarfs Geschäft o. im Papierladen.

 

Dann solltes Du dir bei WWW.acrylglasprofi.de Polierset bestellen, ca 9,00 EUR.

 

Einen Korken von der Weinflasche.

 

So das ist schon alles.

 

Du nimmst die beiden Farbflaschen schüttelst sie gut und tust auf einen Marmeladendeckel je einen Tropfen und mischst diese.

 

Jetz nimmst Du deinen Pinsel und läßt einen kleinen Tropfen auf die Stelle. 1 - 2Tage trocknen lassen.

 

Jetzt ein Gefäss mit etwas Wasser und einen Tropfen Pril rein.

 

Von dem Poliermittel was oben beschrieben ist auf den Korken geben ( auf die Gerade Fläche ).

 

Jetz mit diesem Mittel genau auf die Stelle reiben und immer zwischen durch Wasser nehmen damit die Polierpaste nicht trocken wird.

 

Anschliessend mit Hartwax nach polieren.

 

Ich mach so auch alle meine Kunststoff Teile die einen Schimmer haben in Ortnung.

 

Selbst meine Brille mit Kunststoffgläserwird wieder wie neu.

 

Die Beschreibung von dem Produkt ist sehr ausführlich.

 

Die Bundesluftwaffe braucht dieses Zeug für ihre Pilotenhelme.

 

Guten Versuch.

 

Gruss Carlos

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo kleine,

 

hier noch ein Tipp von der Fachfrau ;)

Unser Bekannter ist Lackierer, der sagt immer, nicht mit einem Pinsel auftragen, da dann meistens doch was daneben spritzt etc. Lieber einen ganz kleinen Schraubenzieher nehmen, eintauchen und dann mit der seitlichen Spitze drauftupfen.

 

Das hört sich jetzt vielleicht nicht danach an, aber es geht wirklich besser und schadet dem Kleinen kein bißchen, ich hab es selber bei den Vorgängern oft genug gemacht.

 

Viele Grüße

tina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Carlos
Original von A2[Tina]

Hallo kleine,

 

hier noch ein Tipp von der Fachfrau ;)

Unser Bekannter ist Lackierer, der sagt immer, nicht mit einem Pinsel auftragen, da dann meistens doch was daneben spritzt etc. Lieber einen ganz kleinen Schraubenzieher nehmen, eintauchen und dann mit der seitlichen Spitze drauftupfen.

 

Das hört sich jetzt vielleicht nicht danach an, aber es geht wirklich besser und schadet dem Kleinen kein bißchen, ich hab es selber bei den Vorgängern oft genug gemacht.

 

Viele Grüße

tina

 

Hallo!

Die Idee mit dem Schraubendreher ist nicht schlecht.

 

Ich habe das gesehen wie sowas gemacht wir bei der Autoverteilerstelle im Hafen ( Lakiererei ).

 

Der Korken ist bei denn ein Stempel von 3 M.

 

Gruss Carlos.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

wie ist das denn mit der Verarbeitungstemperatur bzw. der Haltbarkeit vor dem Polieren? Mein Auto ist kein Garagenwagen und somit dem Wetter (leider) quasi schutzlos ausgeliefert.... Eigentlich wollte ich nicht bis zum Frühling warten, wg. Salz und so, aber bevor das nichts wird, wenn es zu kalt ist, warte ich doch lieber.

 

Danke für Eure Tipps. Jetzt habe ich immerhinschon mal eine Vorstellung von dem Prozedere....

 

LG

Anika

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich muß dieses Thema jetzt doch nochmal zurückholen, denn ich weiß immer noch nicht wie das mit der Verarbeitungstemperatur ist bzw. wie sich Regen mit dem ganzen verträgt, da mein Auto kein Garagenwagen ist und ich nur im normalen Rahmen (also z. B. bis zu Abend) das Wetter vorhersehen kann...

 

Danke nochmal für weitere Infos.

 

LG

Anika

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen