Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
goffy

Störgeräusch I-Pod verbindung

Recommended Posts

Hallo Leute, brauch mal eure Hilfe !

 

Hab mir vor einigen Wochen I-Pod zugelegt und über Tune Base und einem MP3 Adapter mit dem Auto verbunden.

Klappt auch alles Prima, bis ich den Motor starte.

Man hört so ein Klikkern und das Pfeifen der LIMA.

Klikkern ist sicher von der Einsritzanlage oder MV´s, denn wenn der Motor in den Schubbetrieb geht ist es weg und erst wieder da wenn ich Gas gebe.

Habe jetzt von einen Kumpel son Enstörfilter bekommen und den gesternabend eingebaut. Der hat einen Plus u. Masse Eingang und gibt dann ein Enstörtes Plus-Signal raus, soll er zumindestens.

Wenn ich den I-Pod über Akku laufen lasse ist nix mit Störung.

Das nervt ganz schön und ich bin gespannt auf eure Tip´s.

 

gruß goffy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast erstens

Bei Zündung an hörst du einige Sekunden das Pfeifen der elektrischen Kraftstoffpumpe, ist dann aus und mit Motor an dürftest du die Zündfunken als Pfeiffen höhren. :D

So ware es bei mir. Haste alles schon mal in Alufolie eingewickelt, inkl. der Kabel? (und zum Test: des I-pods).

 

Dann ev die Alufolie an Masse hängen. Mehr Ideen habe ic nicht , außer (müßte man berechnen) einen sehr kleinen Folienkondensator zwischen Signal und Signalmasse also am Ipodausgang bzw. Klinkenstecker des MP3 Adapters. Schluckt dann die hohen Frequenzen raus. ABer zu viel darf nicht, es soll ja noch gut klingen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Störung kommt nicht von der Signalleitung, sonst währe die Störung ja auch bei Akkubetrieb da. Wie oben beschrieben.

Anfänglich habe ich die Störung auch in der Signalleitung vermutet, aber durch Austesten der verschiedenen Bedingungen bin ich auf die Stromversorgung aufmerksam geworden.

Die Tune Base ist mit dem Zigarettenanzünder verbunden und über diese Verbindung lädt der I-Pod seine Internen Akku auf und gibt seine Signalleitung weiter.

Die Störung kommt also vom Boardnetz.

 

gruß tim

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast erstens
Original von goffy

 

Habe jetzt von einen Kumpel son Enstörfilter bekommen und den gesternabend eingebaut. Der hat einen Plus u. Masse Eingang und gibt dann ein Enstörtes Plus-Signal raus, soll er zumindestens.

Wenn ich den I-Pod über Akku laufen lasse ist nix mit Störung.

Das nervt ganz schön und ich bin gespannt auf eure Tip´s.

 

gruß goffy

 

Und geht der Entstörfilter oder nicht? Vorher haste nur den Akku gehabt oder wie?

 

Ein Entstörfilter besteht nur aus Kondensatoren. Kannste von mir auch haben . Ich würde einen kleinen MKP Folienkondensator under 1µF einen kleinen Keramischen parallel und noch größere Kapazitäten (ev. sogar bis 1000µF) nehmen, dann bist du sicher, dass genug Spannungsschwankungen und HF-Felder gefiltert werden.

 

Fakt ist, wenn es am Bordstromnetzt liegt: Dass du im Kilohertzbereich kleine Spannungsschwankungen hast, die das Pfeifen (ein Ton im kHz bereich) verursachen. Kondensatoren glätten die Welligkeit dieser Versorgungsspannung.

 

Ruf doch an sonst, wenn du Infos genauer brauchst. Timm hat die Nummer.

 

Gruß André

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Versuch mal den Ipod irgendwo idiotensicher zu erden, am Radiogehäuse zum Beispiel. Könnte helfen. Bin mir fast sicher das es ne Masseschleife ist.

 

Wenn das nicht hilft einfach den Strom für den Ipod woanders abzwacken. Am besten an einem Zündplus. Gibts am Klimabedienteil und im Fahrerfußraum.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Puh, also, diese Tune Base ist ein Teil das in den Zigarettenanzünder gesteckt wird um den Akku des I-Pod zu laden. An diesem Teil sitzt auch eine 3,5 Stereo Klinken Buchse.

Über ein Schwanenhals geht es dann weiter an die Doggingstation für den I-Pod.

Wenn ich die Stromzufuhr zur Tune Base unterbreche, also den Stecker für den Zigarettenanzünder abziehe, sind die Störungen weg.

Fazit - die Störung kommt vom Boardnetz.

Vorher dachte ich ja das die Störung über die Signalleitung kommt.

Deswegen hab ich die Masse des MP3 Wandlers direkt mit der Radiomasse verbunden.

Ich hab eine Richtigen Entstörfilter vom Fachhändler zwischen den Zigarettenanzünderstecker und der Tune Base geschaltet.

Der ist sogar nochmal extra an Masse angeschlossen. Hat ein Pluseingang und einen Plusausgang. Alles richtig verkabelt !!

Aber leider haben sich die Störgeräusche davon nicht beeindrucken lassen.

Ich denke ich werd ein anderen Plus ziehen.

Den aus dem Fahrerfußraum, der kommt ja direkt von der Batterie.

Vieleicht sind auf dem Plus des Zigarettenanzünders einfach zu viele Störungen weil das sonst wo durch Auto läuft.

Vielen Dank für die Tip´s.

Meld mich wenn ich die "saubere" Plusleitung verlegt und Probegehört habe.

 

gruß goffy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast erstens

Masseproblem könnte stimmen, bei mir war das Pfeiffen, wenn der Boseverstärker metall. Kontakt zur Karosse (=Masse ) hatte.

 

Mußte ich also isolieren, die Schrauben etc.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hab heut fürh mal auf dem Weg zur Arbeit ein bissel experimentiert.

Den 3,5 Klinkenstecker aus der Tuns Base (Zigarettenanzüder) rausgezogen und direkt in I-Pod - Keine Störung

I-Pod wieder in Dogingstation, 3,5 Klinkenstecker wieder in Tune Base, und Eingangsplus und Ausgangsplus des Entstörfilters getrennt - Störung da !

Werd auf dem Heimweg noch die Masseverbindung des Entstörfilters trennen und bin gespannt was dann ist!

gruß goffy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Blöde Frage: Kenne mich mit deiner TuneBase nciht aus. Ist das ein Gerät was in den Zigarettenanzünder eingestöpselt wird um den Ipod mit Strom zu versorgen und gleichzeitig das Signal vom Ipod abgreift und durch das selbe Gehäuse (oder streckenweise auch Kabel) zum Radio führt?

 

Dann spuckt (Induktion) dir da garantiert der Ladestrom ins Signal. Ist immer so wenn ein relativ stark Strom führendes Stromkabel neben einem relativ schwach Strom führenden Signalkabel läuft. Erklärt auch warum dein Entstörfilter so wirkungslos ist.

 

Weiß jeder der schonmal die Chinchkabel und das Stromkabel für den Verstärker zusammen nach hinten gelegt hat ;) Schickes Pfeifen stellt sich da garantiert ein.

 

Abhilfe wäre das Signalkabel abzuschirmen oder gleich die Wege der beiden zu trennen, was sich zugegebenermaßen bei deiner Installation als schwierig erweisen dürfte.

 

Ne Möglichkeit wäre die Stromversorgung weiterhin über deine Tune-base zu machen und mit dem Klinkenstecker per Adapter über den CD-Wechslereingang (falls du kein Radio mit Aux-In hast) das Signal ins Radio zu bringen. Erscheint mir das Einfachste, da du ja anscheinend die Klinke an der Tunebase ausstecken kannst.

 

Hoffe geholfen zu haben. Lass uns wissen wie du es wegbekommen hast.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja du hast es ziemlich genau getroffen wie diese Tune Base aussieht.

Der Teil der in den Zigarettenanzünder gesteckt wird sieht wie ne kleine Bombe aus, ca. 7cm lang. Am Ende dieser Bombe ist dann ein Schwanenhals, der ca.20cm lang ist. Dann die Dogingstation für I-Pod, ca. groß wie Streichholzschatel.

Zum Anfang hatte die Tune Base auch genazu so genuzt wie es sein soll. Sprich in den Zigarettenanzüder gesteckt (Mittelkonsole) und dann mit Schwanenhals so ausgerichtet das es mir ergonomischer weise gefällt.

Weil mir das aber alles so offen aussah, hab ich mir gedacht ich versuche soviel wie geht vom dem Ding zu vertecken.

Also hab ich mir son Mittelfach bei e-bay ersteigert wo ich das Ding "unsichtbar" verbauen kann. Außer nartürlich die Dogingstation.

Die Störungen waren sind aber bei beiden Einbauvarianten dagewesen.

Ich werd mal die nexten Tage ein Foto machen von dem Ding.

Über die Möglichkeit das die Störungen innerhalb der Tune Base entstehen hab ich garnicht bedacht. Clever !!

Obwohl ich mir das kaum vorstellen kann da der Ladestrom die 500mA kaum übertreffen durfte. Das wehre nartürlich super doof.

Ich probiers erstmal mit Masse abklemmen probieren.

Vielleicht bin ich dann wieder etwas schlauer.

Mit dem Problem Stromkabel und Signalleitungen nebenher weis ich bescheid.

 

gruß goffy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bingo ! Hab heutabend vor meiner heimfahrt von arbeit die Masse abgeklemmt und siehe da - Störung nicht da.

Werd also als nextes mal ein paar fliegende kabel mit plus und minus aus dem fahrerfußraum legen und sehen was pasiert.

Berichte dann weiter..............

 

gruß goffy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gesternabend Plus und Minus vom Fahrerfußraum verlegt und an Tune Base angeschlossen. Kabel hab ich sogar verdrillt !

Die gleichen Störgeräusche, auch wenn ich den Entstörfilter mit einbeziehe.

Werde als nextes die Masse für die Tune Base vom Radio hollen.

Berichte dann.

gruß goffy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast erstens

Offensichtlich hat Nachtaktiver recht, und es wird nie gehen mit der Tune-Base. Also brauchst du nicht nicht abmühen von überall her den STrom zu holen. Wenn die Signalleitung in der Kiste direkt an der Stromversorgung vorbei läuft kann es auch bei den 12 Volt Spannung, die auf die angrenzende Signalleitung mit 0.2-2?V einwirkt eine Induktion geben zumindest so eine schwache selbst bei nur 0.5 A.

 

Also da würde ich zustimmen nach der Beschreibung und den Fehler in der Kiste also dem Adapter suchen. Wenn man den öffnen kann, dann die Leitung darin abschirmen.

 

Das wird schon.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also an die Tune Base kommst du nicht ran.

Wenn du das ding auseinnander montierst und es selbst wieder zusammen bekommst solltest wird man auf jedenfall hebelspuren usw. an der Doginingstation erkennen. Das währe optisch dann nicht mehr so schön.

Die Vermutung ist zwar nicht von der Hand zu weisen, aber ich kann mir auch nicht so richtig vorstellen das die Tune Base im Inneren die Störungen verursacht. Das währe ja dann die absulute Fehlkonstruktion.

Ich wills zumindestens nicht hoffen.

Habe jetzt die Masse der Tune Base mit der Radiomasse verbunden.

Das Klickern und LIMA-Surren ist wesendlich leiser geworden, aber leider ist dafür ein anderes Ätzendes Geräuch hinzu gekommen.

Ich geb nicht auf und werde als nextes direkt von der Batterei aus verkabeln. Plus und Minus.

Wenn das auch nicht geht würde ich mal ein Geschirmtes Kabel nachdenken.

 

gruß goffy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So habe jetzt ein verdrilltes kabel direkt von der batterie zur Tune Base gezogen. Leider keine Änderung des Störgeräusches

.)2

Echt verhext, also muß ich woll annehmen das ihr recht hattet, die Tune Base selbst ist nicht enstört.

Ich werd am Samstag mal zu Gravis fahren wo ich das Ding gekauft habe und mal fragen ob die damit Erfahrungen gemacht haben.

Vielleicht hab ich ja auch eine Erwischt die ne Macke hat.

Werde dann weiter berichten.

gruß goffy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Klar hatten wir recht ;) Ganz konsequent wäre wenn du das Ding einfach zurück geben könntest. Für das Geld holst dir dann am Besten nen Ice-Link, die funktionieren besser und du kannst den Ipod auch noch über das Radio steuern.

 

Falls sie das Teil nicht zurück nehmen wollen, am Besten das Signal direkt am Ipod abgreifen und per Cd-Wechsler Simulator im Radio unterbringen. Stromversorgung macht dann weiterhin die Tune Base...

 

Gravis ist der Hersteller? Ich schau mir das Teil bei Gelegenheit mal im Netz an und grübel ob mir noch was Anderes einfällt...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hello Leute, ich wollt halt Geld sparen und hab deswegen nicht den ICE-Link gekauft. Den Bedinungskomfor für das ICE-Link fand ich auch nicht so überwältigend für den Mehrpreis, deswegen die Tune Base. Um nicht ständig am I-Pod selbst rumzufummeln hab ich mir für den I-Pod ne IR-Bedienung gehollt. Funzt einwandfrei und ich hab noch mehr Funktionen als über den I-Pod selbst.

Zurück geben wird woll nix da ich ja dran rumgelötet habe um die Tune Base möglichst zu verstecken im Mittelfach, na sagen wir mal schwierig.

Gravis ist nicht der Hersteller sondern eine Vertreiberkette für Appel und seine Produkte. Die Tune Base selbst ist von der Firma Belkin.

Leider bin ich och nicht zu gekommen die Bilder reinzusetzten, wegen Rechnerproblemen.

Vielleicht schaff ich es am Weekend.

Am liebsten währe mir ja der I-Pod Adapter von Harmann&Kardon - Drive+Play. Einfach genial und nicht viel teurer als der ICE-Link.

 

Vielen Dank für Rat u. Tat von Euch.

Bleibe weiter am Ball und werde Bericht erstatten.

 

gruß goffy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast erstens

Also ich habe ja gestern mein Hifi-System eingebaut (später im Thread) , mit etwas mehr Dampf als das normale Bosesystem. Es basiert aber auch einem solchen Boseamp (die in andern Foren für das Pfeiffen, dass du meinst scheinbar berüchtigt sind). Habe satte klare Höhen vorn und (mit über 10 Kilogramm) gedämmte Türen mit zwei 23 cm Subspeakern in der Tür mit 0,5 Ohm Impedanz (von Bose) da kommt dann mehr Leistung aus dem Amp als bei einem 1 Ohm Sub, wofür der sonst ist.

 

Kein störendes Pfeiffen auch mit MP3 Player nicht heute.

 

Nur die Kugel wäre fast nicht angesprungen, da Musik gehört gestern bein Arbeiten am Auto...

 

Gruß erstens, hoffe du findest eine kostengünstige Lösung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

War bei Gravis um nach zu haken ob Störungen mit der Tune Base bekannt sind. Keine Erfahrung, ,man hat mir angeboten einfach mal ne neu verpackte zu probieren. Das werd ich die Woche mal einen Abend tun. Bin gespannt.

Habe aber außerdem mal einen Externes Akkupack ins Auto gepackt und an die Tune Base angeschlossen. Perfekt keine Störung.

Werde den oben erwähnten Tausch vollziehen und sehen was bei rauskommt.

Obwohl ich nicht glaube das es was bringt.

Überlege ob ich dann ein Relai einbaue was bei Zündung an, die Stromversorgung für die Tune Base ausschaltet, dann hätt ich auch keine Störung die ja nur Auftreten wenn der Motor läuft.

Wenn Zündung aus dann schließt das Relai und der I-Pod kann wieder laden. Ist zwar ne komische lösung, geb ich zu aber was besseres fällt mir erstmal nicht ein.

Na mal sehen!

gruß goffy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So hab es endlich geschafft mal bei Gravis vorbei zufahren.

Neuen Tune Bae probiert und das geliche Störgeräusch, wie erwartet.

Tja das hab ich von meinem preisgünstigen Versuch.

Hätte ich blos mal ......, naja nachher ist man immer schlauer.

Da meine Geldlichen Mittel zur Zeit ziemlich rar sind muß ich woll erstmal damit leben. Werde die Ladung abklemmen und eventuell das so machen wie in meinem letzten Beitrag beschrieben.

Hier ein Bild vor der Tune Base.

Danke für eure Tips und Ratschläge.

gruß goffy

58933862a9720_TuneBase002.jpg.daff238a715c1115763b10a4c3a93747.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

wie ich gelesen hab hast du ein Diesel,hab das gleiche Problem bei meinem Passat mit dem Ladekabel von meinem Pod.

Hab immer ein piepen wenn ich den Anschluß in den Anzünder stecke.....

aber nur wenn ich das Gaspedal betätige (Diesel=E-Gas).

HAb mir aber noch keine Gedanken gemacht wie ichs beheben kann,vielleicht hilfts weider.....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kann ich dir sagen. Du hast zwei unterschiedliche Massepunkte: Der mit dem Stecker ist an anderer Stelle wie der vom Radio. Warum das so ist weiß ich nicht/ kann ich nicht erklären, sowas wie unterschiedliche Spannungspotentiale.

Wenn alles auf einem Massepunkt liegt, ist das Fiepen weg....

 

Hatte ich beim Golf und beim A2, damit war der Fehler behoben!

 

MfG Sven/wauzzz

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

:HURRA:

 

Ich hab gefunden woran es lag.

Hab um diese ewige Baustelle endlich in den Griff zu bekommen vor einigen Tagen endlcih die Signlaleitung gekürzt.

Orignalpins vom Radiostecker ausgepinnt und die Signalleitung sowei aus dem Radioschacht gezogen bis die Schlaufen weg waren.

Dann neue Pins an die Leitungen und wieder eingepint.

Hatte mir inzwischen in die + u. - Leitung ein Schalter reingesetzt um die Ladung während der Fahrt abschalten zu können und somit auch die Störungen abschalten zu können.

I-Pod Akkus waren leer, also waren die Schalter an während meiner Arbeit.

Hatte danach garnicht mehr dran gedacht den Schalter wieder auszuschalten.

Als ich schon eine weile gefahren war bemerkte ich das der I-Pod immer noch den Akku lud.

Aber keine Störgerüsche :ver

Bin recht ran, und hab alles noch mal gecheckt - tatsächlich es ist i.o.

Habe dann das rausgeschnittene Kabel genauer untersucht und dabei herraus gefunden das in diesem Kabel der Schirm nicht 100% Kontakt von einem Ende zum anderen Ende hatte.

Auch Wakelkontakt genannt.

AUMAN :III: was hätte ich mir für Arbeit gespart wenn ich darauf mal eher gekommen währe.

Ganz klar also, schlechte Massevrbindung im Audiokabel und der Strom hat sich dann nartürlcih die Masse wo anders geholt.

Naja wenigsten hat man so einiges gelernt bei der Geschichte.

 

Vielen Dank noch mal für eure Anteilnahme und Tipps.

 

gruß goffy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen