Jump to content

Ringfuchs

User
  • Posts

    595
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by Ringfuchs

  1. Hallo zusammen! Ich habe einen AUA mit defektem Zylinderkopf. Da die von BBY, BCA etc. besser zu bekommen und auch neuer sind, würden die 1:1 passen oder gibt es etwas zu beachten?
  2. Die Räder können es wie gesagt nicht sein. Die Sommerräder habe ich nochmal nachgewuchtet, die waren aber Top. Und mit den Winterrädern macht er das gleiche.
  3. Hallo zusammen! Ich habe seit einiger Zeit ein vibrieren im Lenkrad bei meinem 2001er A2 1,4 AUA 186tkm. Das Vibrieren tritt nur bei stärkerer Drehmomentlast auf, z.B. auf der Autobahn im Bereich von 130 bis 145. Danach wird es wieder schwächer. Man kann die Stärke der Virbationen auch teilweise mit dem Gaspedal regeln. In der Zeit wo das Problem besteht wurde aus einem anderen Grund die rechte Antriebswelle ausgetauscht und die Reifen wurden erneuert. Die zwei Punkte kann man also ausschließen. Meine Vermutung geht in richtung linke Antriebswelle.... Kennt das Problem jemand?
  4. Der Fehlerspeicher war und ist leer. Der verbaute Sensor war 17 Jahre alt. Seit Austausch des G62 schnurrt er (bisher) wieder wie ein Kätzchen. Das Öl war dann meiner Meinung nach nicht mit Benzinbeimischung und roch normal und hatte eine normale Viskosität auf dem Peilstab, tropfte nicht direkt ab etc. Ich denke der Sensor hat dem MSG vermittelt das es -40 Grad sind und deshalb sprang auch die Leerlaufdrehzahl so hoch plus hohe Einspritzzeiten.
  5. Die habe ich mit VCDS auch neu angelernt, habe aber keinen Unterschied feststellen können ...
  6. Habe den Temp Sensor G62 gewechselt (er hat allerdings im Polo BBY einen grauen bzw nun ist er schwarz)und die Kerzen mal raus gedreht, nichts zu erkennen. Alle gleichmäßig und rehbraun/hell. Gestern hat er wohl nur einmal im Kaltstart gezickt. Fehlerspeicher leer. Die Brennräume waren auch trocken, also klemmt zumindest schon mal keine Düse. Müssen wir wohl dann erst mal abwarten ob der Fehler weiterhin auftaucht, habe dennoch die Düsen unter Verdacht. Haben nun auch mal LM System Reiniger in den Tank gekippt ... vielleicht bringt es was. Grundsätzlich hatte ich bei dem Motor immer alles gemacht, zuletzt auch mal DK und AGR gereinigt. Die KGE umgebaut so dass er nun auch kaum noch Öl verbraucht. An Service hat er immer alles bekommen was er braucht.
  7. Gibt es den Geber einmal 2 polig grau und einmal 4 polig grün ? So finde ich den zumindests als "Sensor, Kühlmitteltemperatur" bei AutoDoc
  8. Ich kann mit VCDS auslesen, wenn ich vor Ort bin. Der G62 ist ein Doppeltemperaturgeber, richtig? Das heisst für Anzeige und MST G ? Weiterhin wenn der Fehler weiterhin reproduzierbar ist, würde ich mal die Kerzen raus drehen und vergleichen, vielleicht kann man einen Unterschied sehen das es evtl auf nur einen Zylinder begrenzt ist.
  9. Hi, etwas Ferndiagnose, ich wollte mal eine Meinung hören zu dem BBY meines Vaters. Seit 2 Tagen springt er erst nach dem 2. - 3. Versuch an und läuft dann mit erhöhter Drehzahl unrund und "rotzt" sich frei, stinkt nach unverbranntem Kraftstoff. Klingt auch erst als rennt er auf nur 3 Zylindern, dann läuft er aber ganz normal und fährt ganz normal. Wenn er etwas Temperatur hat und steht, geht das Spiel wohl von vorne los. Auto abgestellt, springt dann zur Rückfahrt wieder schlecht an. Mein Eindruck ist, das er Kraftstoff einspritzt, aber die Zündung nicht freigibt. Ich dachte aber eigentlich das bei z.B. einem defekten Sensor nur beides gleichzeitig nicht freigegeben wird, aber nicht eingespritzt und nicht gezündet wird. 1. Einspritzdüse "pinkelt" einen Brennraum voll? (dafür würde sprechen das er bisschen klingt als fehlt 1 Zyl.) 2. Kurbelwellensensor? 3. Nockenwellensensor? 4. ??? 5. ??? 6. ??? MIL bleibt bisher aus. Fehlerspeicher muss ich noch auslesen, aber ich vermute darin steht dazu nichts. Ich habe vor ca 3000 km an dem Motor die Kurbelgehäuseentlüftung erneuert bzw den Ölabscheider, seither kein Ölverbrauch mehr, Drosselklappe gereinigt und AGR gereinigt, Lambdasonde ist neu. Inspektion inkl Zündkerzen gemacht. Danke und Gruß Karsten
  10. Hallo zusammen! Bei meinem AUA ist wohl mindestens ein Einspritzventil nicht i.o., verbaut sind derzeit die Älteren mit dem eckigen Stecker. Der Umbau auf ovale Stecker wäre nicht das Problem, die Frage ist nur ob die Ventile mit ovalem Anschluss irgendeinen Vorteil hätten! Kann da jemand etwas zu sagen?
  11. Ventil ist ok und weder Tankenrlüftung noch Kurbelgehäuseentlüftung ändern den Lambdawert wenn man sie abklemmt. Ab 2500upm hat er die Werte, die im Standgas sein sollten. Alles was ich jetzt gemacht habe hat den Wert von 0,96 auf 0,98 korrigiert. Nicht wie es sein sollte, aber für Au müsste es reichen falls der co im Rahmen ist.
  12. Beide Sonden neu, keine Änderung! Mir fällt jetzt nur noch ein Ölwechsel ein wegen evtl. Benzindampf über die Entlüftung. Möglich?
  13. kurzes Update: Auspuff ist dicht Heute AGR und Drosselklappe gereinigt, alles ok. AGR war und ist auch dicht. Mit abgesteckter Kontrollsonde schwankt er höher im Lambdawert, etwas 0,98 - 1. Also nur noch minimal zu fett. Der Wert der Kontrollsonde bleibt auch beim Fahren fast immer angenagelt auf 0,96. Ist das normal? Habe gerade mal eine Neue bestellt. Noch was! Im VCDS gibt es den Punkt "Lambdasonde Alterungskompensation". muss man da etwas zurück setzen wenn man die Sonden wechselt? Ist im Menü bei Adaptierung Drosselklappe usw.
  14. Ok! Kann die Kontrollsonde doch Einfluss auf die Gemischbildung haben!? Ich dachte die schmeißt nur die Leuchte an wenn hinten zu viel "Dreck" raus kommt.
  15. Ich habe den MAP Sensor gerade mal gewechselt, alles bleibt wie es war.... Mir gehen die Ideen aus!
  16. Kennt jemand den normalen Saugrohrdruck im Standgas? Mich wundert, dass kein Minus davor steht.
  17. Per VCDS war jetzt doch ein Fehler drin. Aber die Kontrollsonde kann doch nicht schuld sein!? @A2D2 Fällt dir an den Werten was auf? Für mich soweit ganz plausibel....
  18. Die Regelsonde! Also am Motor... VCDS hole ich morgen bei meinem Bruder ab. Welche Selbsttests fallen dir denn da spontan ein? Fehler ist keiner drin. Generell ist er in einem guten technischen Pflegezustand. Motor ist Serie, gemischter Betrieb, Vollast eher selten, Zahnriemen recht neu, 150tkm gelaufen. Drosselklappe wurde vor ein paar Jahren auch mal gemacht. Letzte AU war noch alles ok, ob Zahnriemen kurz davor oder danach war kann ich nicht sicher sagen. Edit: Zahnriemen war kurz VOR dem letzten TÜV.
  19. Hallo Zusammen! Ich greife das Thema mal wieder auf! War gerade zum zweiten mal bei der AU.... Letzte Woche hieß es Lambdasonde träge, CO-Wert zu hoch, Lambda bei 0.96. Jetzt habe ich die Sonde getauscht, heute exakt das gleiche Spiel nur mit Lambda ~0,98. CO bleibt bei ca. 0,700 Auto läuft super, nur der Verbrauch ist in letzter Zeit auf ~7,5L gestiegen. AUA, 2001, 150tkm Danke für eure Antworten!
  20. Das finde ich aber auch, meinen Respekt hast du Phil. Das hätte ich definitiv nicht gewagt am Strassenrand and einer offenbar viel befahrenen Strasse mit Strassenbahnlinie etc. Ich habe den Zahnriemenwechsel am AUA/BBY mittlerweile gut drauf, beim TDI ist das sicher wieder ne andere Nummer, auch wegen der verstellbaren NW-Rädern. Wenn jemand im Raum Köln/Düsseldorf eine Motorbrücke und den langen Gegenhalter für KW-Scheibe + Absteckwerkzeug geliehen haben möchte, bitte PN. Verschicken geht leider aufgrund der Abmessungen nicht bzw. ist zu viel Aufwand. btw: Wieso hat ein Mopped eine Kaltgerätebuchse?
  21. Habe mir gestern die Schraube im Bauhaus geholt, eine M5 mit 8.8er Festigkeit und 55mm Gesamtlänge, 45 mm Schaft. Gabe es genau in dieser Größe ohne das ich etwas einkürzen musste. Noch 2 U-Scheiben und Stop-Mutter drauf. Der Schleifpunkt ist wirklich einen tick besser als vorher ... mal sehen was die Chefin dann sagt wenn sie ab Morgen wieder mit unserer Kugel unterwegs ist
  22. "Ist mit Kupplungspunkt zu weit hinten" gemeint das die Kupplung erst auf dem Pedalweg beim anfahren erst sehr spät in den Schleifpunkt kommt, also quasi in dem Bereich wo man dann auch den Fuss ganz von der Kupplung nimmt? Blöd zu beschreiben Wenn ja, werde ich das mit der Schraube auch noch umsetzen ...
  23. Unsere LiMa hat nun gestern auch den Geist aufgegeben. Ladekontroll-Leuchte ist an gegangen und Batterie wurde entladen. Ladespannung habe ich messen wollen, aber Pustekuchen. Da lag nur die Batteriespannung an. Habe noch eine Masseleitung gelegt um auszuschliessen das ein Masseproblem besteht, auch ohne Erfolg. Also raus mit der LiMa und es sieht ganz danach aus als hat meine LiMa einen Korrosionsschaden. Die Diodenplatte ich stark korrodiert und alles voller Grünspan an den Kontakten. Weiterhin hört man ein Geräusch beim drehen von Hand als schrabbt da etwas an den Wicklungen. Kohlen und Schleifringe des Ladereglers waren augenscheinlich iO. Habe mich dazu entschieden direkt eine neue LiMa zu verbauen und diese wurde auch innerhalb von einer Nacht geliefert. Habe mich für eine Valeo für 180€ entschieden und nun läuft wieder alles ...
  24. Kann ich nur zustimmen, ein Unterschied wie Tag & Nacht. Alukugel war schwammig und Seitenwindanfällig. Mit den Bilstein Dämpfern und neuen Federn ein ganz neues Auto welches auch auch bei Seitenwind auf der BAB mit dem kleinen Finger am Lenkrad auf der Spur hält.
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.