Jump to content

ManfredM

User
  • Content Count

    10
  • Joined

  • Last visited

Mein A2

  • A2 Model
    1.2 TDI (ANY)
  • Production year
    2002
  • Panorama roof
  • Air condition unit
  • Hitch

Wohnort

  • Wohnort
    Velbert

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Ja, zu kalt sollte das nicht sein. Deswegen wurden ja früher (manchmal auch heute noch bei getunten und damnit modifizierten Autos ) oft im Winter die Kühler mit Karton halb zugeklebt usw, Zu warm aber auch nicht. Aber bevor du zu solchen Maßnahmen greifst, musst du erst einmal feststellen, wie hoch oder niedrig die Temperaturen wirklich sind. Anzeigen können ja bekanntlich "zum Mond gehen". Von Klemmen um den Kreislauf irgendwo zu unterbinden möchte ich dir ernsthaft abraten. Auch wenn nur zur Vorsicht, denn dann fährst du ohne Kühler und das geht garantiert in die Hose.
  2. Mit Handelsüblich meinst du wahrscheinlich die Eiskratzer/Handfegerkombo Kunststoffdinger, die man oft auch geschenkt bekommt. (Meist von Werkstätten, die auch einen Lackierbetrieb haben ) Die sind nicht zu empfehlen. Aber gegen so einen weichen Haushaltsfeger den auch die Oma schon für Ihre teuren Möbel aus naturbelassenem Vollholz genommen (Bub, stell doch nicht die heiße Kaffeetasse ohne Untersetzer auf den Tisch, das gibt Kringel!) hat, kein Problem. Wichtig ist, das man seine technik so sehr verfeinert, das man nur die obere Schneeschicht abfegt und nicht direkt vo
  3. Du hast vergessen zu erwähnen seit wann- immer schon? nur im Winter? Was ist längere Fahrtzeit ? Pauschal mal- Der Diesel braucht immer mindestens ca.10-15 km um seine Thermostatöffnung zu erreichen. Danach hat er die Betriebstemperatur die mehr oder weniger genau angezeigt wird. Weiters zum prüfen und dann posten - lass mal die Heizung aus und check dann. So kann man besser eingrenzen. Wenn das kein Unterschied bringt, fühl oder am besten mess mal mit einem Laserthermometer die Schläuche. So ein Teil kost nur 10-25 € und ist immer hilfreich, auch im Haushalt.
  4. Das mit dem "Glauben" ist ja immer so eine Sache, aber ernsthaft jetzt- Fragen kostet nichts und man ist auf jeden Fall schlauer. Ich selber habe bei meinem Autos so einiges hin und her gewechselt, ganze Sitze sogar. (aber bisher keine Kopfstützen) Sooo schlimm ist es mit dem Eintragen auch nicht.
  5. Dann wünsche ich dir Glück (sowieso), das dir nie was passiert. Geht nicht ums Gesetz (also Strafrecht) sondern darum, das die Versicherung nix mehr latzt. Und die sind sehr findig im Zahlungs verweigern. Und die googeln auch und spätestens jetzt stoßen die auf den Fred hier. ich seh das richtig vor meinem Auge - "Memo an Gutachter: bei allen Unfällen mit Schleudertrauma Kopfstützen auf Original überprüfen" Spass beiseite - die gucken bei Schleudertrauma auf Kopfstützen- selber erlebt und gewundert, jetzt weiß ich warum.
  6. Hast du mal die Batteriepole gereinigt, gefettet und festgezogen? Das ist das allererste und einfachste was ich checken würde. Das "orgelhafte quälende" Startverhalten kann auch daher kommen. Das das beim zweiten Mal klappt liegt daran, das die sich dann eventuell "festziehen", denn bei losen Kontakten erwärmen sich die Kabel und Polklemmen etwas. (hatte ich mal, daher kenn ich das) Wenn die nach dem ersten Starten warm sind bzw. werden, ist es das auf jeden Fall! Wenn das in Ordnung ist, lass mal die Batterie beim Batteriehändler (umsonst) püfen, der kann dir das genau in % ode
  7. Es gibt zweierlei zu beachten- 1.) das die Kopfstütze selber eine ABE hat, was bei anderen Audi Stützen kein Thema ist. 2.) Das Eintragen selber sollte man UNBEDINGT machen, wenn man nämlich einen Unfall hat (z.B. unverschuldeten Auffahrunfall, der ja fast immer Schleudertrauma nach sich zieht), dann kriegt man keinen Pfennig von der Versicherung- und der Gutachter des Gegners schaut IMMER auf die Kopfstützen. Die Kosten sind bei "offiziellen" Audi Kopfstützen lediglich ca. 45 €. Aber besser vorher beimörtlichen schlau machen oder gleich von der Audi Werkstatt machen lassen. K
  8. Mein nächstes Projekt für ein regnersiches Wochenende- dank der Anleitung ist das ja gar nicht so wild wie ich mir dachte (und was mich bisher abhielt) Nochmal ausdrücklich danke an den A2
  9. Ich habe ein ganz gewöhnliches Kartendach im Baumarkt für 49.99 gekauft, kann man dann im Sommer auch für Gartenfeste hernehmen. Der Dachwinkel sollte steil sein. In gegenden wo superviel Schnee fällt ist das eventuell keine gute Idee, aber hier in Velbert gehts noch Dann noch ein paar Leinen mit Sturmhäringen aus der Campingecke und das Ding hält auch bei starkem Wind. Bei Sturm reißt es auch eine Autoabdeckung runter bzw. kaputt und was noch schlimmer ist, zerkratzt dann auch den Lack.
  10. ich würde nicht bis zum Montiueren der Sommerreifen warten sondern dahin gehen, wo dein Fahrwerk repariert wurde. Die haben irgendetwas falsch gemacht. Und steh daneben wenn die demontieren zum checken. (sonst erzählen die sonst irgend etwas teures.)
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.