Jump to content
Aus Sicherheitsgründen ist eine Anmeldung nur noch mit der hinterlegten E-Mail Adresse möglich. ×

AlMg3

User
  • Posts

    418
  • Joined

  • Last visited

Mein A2

  • A2 Model
    1.6 FSI (BAD)
  • Production year
    2004
  • Color
    Mauritiusblaublau Perleffekt (2Y)
  • Summer rims
    17" Alu Guss 9-Speichen
  • Winter rims
    16" Alu Guss 6-Arm
  • Feature packages
    Advance
    S line
  • Sound equipment
    Radio-CD "concert"
    Zusatz Boxen hinten
    kein Navi
  • Panorama roof
    nein
  • Air condition unit
    ja
  • Hitch
    nein
  • Special features
    Spacefloorbox

Wohnort

  • Wohnort
    Bad Segeberg

Hobbies

  • Hobbies
    Reisen, Fotografieren, Youngtimer

Beruf

  • Beruf
    Flugzeugingenieur

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

AlMg3's Achievements

  1. Das NOx entsteht ja übermäßig beim Schichtladebetrieb (Teillast). Von daher würde ich auch zum Pro-Boost Gesamtpaket raten mit Stilllegung des Schichtladebetriebs, sonst kommt eine ziemliche Schweinerei aus dem Auspuff raus, könnte ich mir denken. Mit dem kompletten Paket fährt sich der FSI harmonischer, Spritverbrauch ist bei mir gleich geblieben trotz großem Teillastanteil und bei der HU gibt's auch kein Mecker. Außerdem beugt man den bekannten künftigen Problemen vor...
  2. AlMg3

    Türen justierbar?

    Moin! Ja da gibt's eine Torx-Schraube türseitig am oberen Scharnier, mit der kann man nach Lösen die Tür quer zur Fahrtrichtung rein bzw. raus bewegen. Ob das dein Problem beseitigt weiß ich aber nicht... Diese Schraube hatte sich mal bei der ATL-Fahrertür gelöst, dadurch kam die Tür vorne oben etwas raus, was zu Kontakt zwischen Tür-Vorderkante und Kotflügel beim Öffnen sowie zu Windgeräuschen führte. Da es an der Stelle recht eng zugeht, hab ich mit einem Bit und passendem Ringschlüssel gearbeitet.
  3. Achso - die Fotos zeigen zur besseren Anschauung wie der Verriegelungsbügel oder -rahmen gerade entriegelt bzw. ausgerastet ist; das hätte ich vielleicht noch dazu schreiben sollen. Seitlich rastet das Bosch MSG natürlich auch ein, wenn es vollständig reingeschoben wird, nur die breite Lasche unten in der Mitte nicht, denn da ist am FSI MSG nichts zum Einrasten...
  4. Moinsen, nach Studium der Beiträge hier, dem Wiki und dem WHB war mir immer noch nicht klar, wo man nun genau ziehen/drücken muss um das MSG eines FSIs zu ziehen. Um nichts abzubrechen, hab ich die Audi WHB Anleitung befolgt, nach der Steuergeräteträger (das Rack mit dem KSG und MSG) zu demontieren ist: - Schraube hinten am Rack lösen (SW7) - Den breiten Sicherungsträger vorne am Rack ausrasten und nach vorn drücken. Damit das einfacher geht, hab ich den roten 80A Sicherungshalter ebenfalls ausgerastet. - Jetzt kommt man mit einer Verlängerung/SW9 Nuss an die vordere Befestigungsschraube des Racks am Bodenblech - Dann die beiden MSG-Stecker lösen und das Rack so anheben und drehen, dass man eine gute Sicht auf Rack und MSG hat (ist ein wenig eng) - Seitlich kann man jetzt sehr gut die Verriegelungslaschen und den MSG-Verriegelungsbügel (weiß markiert im Foto, ohne MSG) erkennen - Mit dem Finger einfach die Verriegelungslaschen links und rechts etwas herunter drücken (siehe Foto mit Schraubendreher) und das MSG herausziehen. Ist im Prinzip also ganz einfach und so bricht nichts ab, wenn man es noch nie gemacht hat... Im WHB (Reparaturleitfaden Ausgabe 10.2015) steht auch, dass die kurzen Laschen schräg nach oben gedrückt werden sollen, aber was soll dadurch passieren? Ist m.E. zumindest bei der Bosch Motronic vom FSI falsch. Auch die 3. Lasche mittig unter dem MSG rastet nirgendwo ein und spielt hier beim FSI keine Rolle.
  5. Ich denke dass es eher am nicht mehr so populären Dieselantrieb und den Umweltauflagen liegt, vielleicht auch weil die Diesel mehr km gemacht haben und dann eher ins Ausland abwandern. Besser sieht's nur beim 90 PS TDI aus. Der FSI und der weniger komplexe 1.4 Benziner unterscheiden sich ja bei der Abnahme der Zulassungszahlen prozentual nicht, daher die Vermutung mit dem Antriebskonzept als Grund...
  6. @Connor du hast Recht! Am 1. Januar 2020 waren es noch 1906 1.2 TDI. Über 30.000 A2 weniger in Deutschland seit dem Peak 2006... Alles weitere für die Freunde der Statistik im anhängenden dreiseitigen PDF. VG Ben Audi_A2_Zulassungszahlen_SOP-2020.pdf
  7. Moinsen! Hier der Segeberger Bei Gelegenheit komme ich noch auf dein Angebot zurück! Meine freie Werkstatt hier hat's auch nicht geschafft mir die Verbrauchsanzeige zu codieren (die haben nicht VCDS, sondern ein anderes Interface). Mit dem Autodia S101 bin ich seinerzeit ebenfalls nicht weiter gekommen...
  8. Ruhig Blut! Laut den OCC FAQ "Wer ist eigentlich der Risikoträger?": Das Risiko wird auf vielen Schultern verteilt: Risikoträger sind die Provinzial Nord Brandkasse AG (50%), ERGO Versicherung AG (22,5%), Provinzial Rheinland Versicherung AG (10,0%), VGH Versicherungsgruppe Hannover (10%), R+V Allgemeine Versicherung AG (5,0%), Öffentliche Sachversicherung Braunschweig (2,5%) als Zeichnungsgemeinschaft unter Führung der Provinzial Nord Brandkasse AG. Diese Zeichnungsgemeinschaft hat die OCC Assekuradeur GmbH bevollmächtigt, Willenserklärungen des Antragsstellers für die Versicherer rechtsverbindlich entgegen zu nehmen und Versicherungsscheine auszustellen.
  9. AlMg3

    Kalender 2020

    Krass: Vorgestern überwiesen, gestern war der Kalender schon da! Vielen Dank an @cer und @zinn2003 !
  10. Moinsen, warum ist das nun ein PN-Geheimnis? Preise und Umfänge für V1 und V2 wurden hier doch schonmal von ProBoost himself genannt...
  11. Hat denn schonmal jemand das Feature mit einem Autodia S101 programmiert? Die Benutzerführung ist bei diesem Gerät ja eher bescheiden... Habe unter "Anpassung" und "Grundeinstellungen" keine Werte gefunden, nur "Funktion wird nicht unterstützt" (wobei es z.B. mit dem Service-Intervall bei "Anpassung" und Wert 40 bis 45 ja klappt)
  12. Steht halt nichts zur Historie in der Anzeige (außer 2. Hand). Man muss wissen, dass im Laufe der Zeit allerhand kaputt gehen kann; da solltest du genau gucken, was schon gemacht wurde, damit die Kosten insgesamt im Rahmen bleiben. Bei meinem ATL, vor 5 Jahren mit 111 Tkm gekauft, durfte ich die letzten 70 Tkm schon in Zahnriemen/Wapu, AGR-Ventil und AGR-Kühler, Turbo, Stoßdämpfer, Bremssättel hinten, Handbremsseile, 1 Radlager vorn und zuletzt in ein ZMS investieren, nur um die größeren Sachen zu nennen, die mir gerade einfallen. Alles Dinge, die die Kollegen hier im Forum auch erfahren haben. Will jetzt nicht schwarz malen - dieses Exemplar hier scheint ja sehr sauber dazustehen - sondern nur ein Bewusstsein für mögliche Kosten schaffen, die nunmal trotz regelmäßiger Wartung entstehen können... also genau hinschauen!
  13. Zur Lamdasonde hatte ProBoost seinerzeit geschrieben: Also die Lambdaregelung bleibt wie zu erwarten war voll erhalten...
  14. Ja, läuft ohne Probleme! Hab mir inzwischen sogar eine zweite 77 Ah Exide, diesmal für den FSI, schicken lassen. Sind halt beide noch zu jung für eine Langzeiterfahrung. Aber dass die freundliche freie Werkstatt hier vor Ort auf Exide Starterbatterien umgestellt hat, sehe ich mal als positives Zeichen... Meine letzte Anschaffung war allerdings auch eine 44 Ah Winter Batterie (für die Kastenente).
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.