Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
cer

Fensterschachtleisten (ETKA-Durchblicker?)

Recommended Posts

cer   

Liebe Auskenner: Aus optischen Gründen braucht meine Kugel blanke Fensterschachtleisten.

Was im Zubehörhandel angeboten wird ist alles Dreck und hält kaum ein Jahr (wenn man die richtige Breite von ca. 12 bis 14 mm überhaupt bekommt).

Ich möchte deswegen eloxierte Original-Leisten transplantieren (ja, mir ist klar, dass die geschnitten, in der Länge angepasst und die Enden bearbeitet werden müssen). Als Spender schweben mir der Passat Variant oder der A6 Avant vor.

Nun ist die Frage, ob das entsprechende Ersatzteil mit dem Gummi fest verbunden ist, ob es sich davon lösen ließe – oder ob es die Metalleisten (und ich hoffe, sie sind aus Metall*) einzeln gibt.

Wer kann mir hier Tipps geben, wer hat eine schlaue Idee?

 

_______________________

*bitte keine Spekulationen zu diesem Thema... Nur pures Wissen ^^

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast erstens   
Gast erstens

Die Originalleiste vom A2 ist nur aus Gummi. Mit Blechkern also vermutlich Alu-U-Profil. Aber das bekommt man nicht raus.

Und an sich ist die Tür oben nur ein schmales Blech. Also da könnten andere Leisten gehen. Aber die müssen die richtige Dicke also Abstand zum Fenster haben.

 

Zwei A2 Schachtleisten habe ich rumliegen. gibts fast gratis ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
cer   

Hallo erstens, ich wusste, dass du der erste bist, der antwortet ;)

 

Also, wie die Originalleiste aussieht ist mir ungefähr klar.

Mir geht des darum, eine blanke Leiste auf dieser Originalleiste zu befestigen (oder sie durch eine andere Leiste mit blankem Aufsatz zu ersetzen – eher nicht, denn da gibt's bestimmt nichts, was maßlich 100%-ig passt).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast erstens   
Gast erstens

Auf der originalen wirst du aber schwer was festbekommen weil die Oberfläche eben Gummi ist. Das würde ich eher lassen. Sonst halt Beumarktklebeleisten. So wird es aussehen.

 

Eher die originale zerschneiden und die dichtende Fläche erhalten aber eben nicht auf Gummi kleben sondern den inneren Metallstreifen freilegen und daran die neue befestigen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
cer   
Eher die originale zerschneiden und die dichtende Fläche erhalten aber eben nicht auf Gummi kleben sondern den inneren Metallstreifen freilegen und daran die neue befestigen.

 

Das wär die optimale Lösung. Mal sehen. (Könntest du gelegentlich mal ein Foto von der ausgebauten Leiste machen? Mein Dank wär' dir sicher ;) )

 

Baumarktleisten (oder teure Autozubehörleisten) kommen nicht mehr drauf, galvanisierter Weichkunststoff ist für außen am Auto einfach Unsinn...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast erstens   
Gast erstens

Ich habe ein Zimmer am renovieren also alles unter Folie. Muss mal gucken, wo die Leisten sind. Eine ist ok und eben war an meiner Tür dran und die andere ist nagelneu. Nur eben mit leichtem Knick von diesem Blechstreifen. Kann sein, dass es montiert gar nicht mehr zu sehen ist kann aber sein, dass ein minimaler Knick zu sehen bleibt und jemand mit Fingerspitzengefühl das hin biegen sollte.

Also brauche die Leisten eigentlich nicht mehr.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
A2-D2   

Die alten zerlegen wird nicht funktionieren. Ich hatte die Leisten auch schonmal weg.. wenn man nicht aufpasst bekommt der Blechstreifen darin Wellen die du nichtmehr raus bekommst. Ob das Blech in der Leiste U-förmig ist, bezweifle ich auch.

 

Dennoch: Versuch macht klug - aber ich würde meinen, dass du dir besser überlegen solltest, wie du die Originalleisten beschichten kannst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast erstens   
Gast erstens

Das Blech wird doch um das Türblech rum gehen und nicht nur eine Seite sein und andere nur Gummi. Merke ich schon weil meine ja leicht abgeknickt ist und links und rechts vom Schlitz in der Leister Blech ist (also U-Profil).

Was noch ginge, wäre einzelne Löcher rein und die neue Leiste mit einzelnen Klips oder so an dem Blech befestigen. Denn den ganzen Gummi wegschneiden wird nur mit Schmelzen oder so gehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
cer   

Aktueller Stand: Den Plastik-Dreck runtergepopelt.

Die Galvanisierug hat teilweise besser am Klebeband gehalten als an der Leiste selbst. Never again!

 

Ich glaube, ich lass es erst mal so.

 

Das Forum hat eben doch nicht für alles eine Antwort... :}

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast erstens   
Gast erstens

Leiste von innen:

Es ist wie ich sage ein U-Profil aus Blech mit Gummi drum rum.

Mit einem scharfen Messer kann man sicher recht gut bzw. vollständig die Frontfläche also seitliche Fläche bis aufs Metall frei legen und da was befestigen.

Den nach unten ragenden Gummiüberhang kann man imho dabei noch erhalten.

Könnte es testen...

IMG_2990.JPG.ba65d34ae1aeafd78ef127a4ef0b315b.JPG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen