Jump to content

Christoph

A2-Club Member
  • Content Count

    1395
  • Joined

  • Last visited

Mein A2

  • A2 Model
    1.4 (BBY)
  • Production year
    2005
  • Color
    Akoyasilber Metallic (2S)
  • Summer rims
    15" Stahlräder
  • Winter rims
    15" Stahlräder
  • Feature packages
  • Sound equipment
    Radio-Cassette "concert"
  • Panorama roof
    nein
  • Air condition unit
    ja
  • Hitch
    nein
  • Special features

Wohnort

  • Wohnort
    41849 Wassenberg

Beruf

  • Beruf
    Staatlich geprüfter Elektrotechniker (FS)

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Ganz ehrlich, direkt einen Anwalt nehmen (vorausgesetzt du hast eine Rechtsschutzversicherung). Den Fahrer bei der Polizei anzeigen wegen mehrfacher Nötigung und gefährlichen Eingriffen in den Strassenverkehr. Der Schaden scheint auf den ersten Blick reparierbar, die Längsträger mit dem Aufpralldämpfer sitzen tiefer. Wie schon erwähnt, sage dem Gutachter, dass du den Wagen weiterfahren möchtest. Den Gutachter darfst du die aussuchen, ebenfalls die Werkstatt. Ich habe auch sehr gute Erfahrungen mit den Gutachtern der gegnerischen Versicherung gemacht ... letztendlich muss die Versicherung die komplette Reparatur bezahlen, auch wenn deren Gutachten darunter liegt. In der Werkstatt die notwendigen Reparaturen fototechnisch dokumentieren (lassen). Nehme ruhig den Gutachter der gegnerischen Versicherung, gerade weil du den Wagen ja reparieren lässt und alle Schäden offensichtlich werden. Komme der gegnerischen Versicherung so oft es geht wohlwollend entgegen (Gutachter, Verleiher, etc.) ... das schont Nerven und das Ergebnis ist das gleiche. Alles was die gegnerische Versicherung empfiehlt muss du nicht begründen, einklagen oder in Vorleistung treten (Gutachter, Leihwagen) ... die rechnen mit denen direkt ab. Wichtig: alles sehr zeitnah regeln, und immer in Kontakt mit der gegnerischen Versicherung bleiben, am besten vor irgendwelchen Aktionen! Mit dem Gutachter klären ob das Fahrzeug fahrtüchtig ist, oder ob du ein Ersatzfahrzeug benötigst ... auch hierzu die gegnerische Versicherung kontaktieren, auch ob die eventuell mit einem Autoverleiher zusammenarbeiten. z:B: So, der Gutachter war da, es scheint kein Totalschaden, das Gutachten wird ihnen in den nächsten Tagen zukommen, ich möchte den Wagen in folgender Werkstatt reparieren lassen ... ist das in Ordnung, muss ich irgendetwas beachten. Der Werkstatt das Gutachten vorlegen und fragen ob das für die in Ordnung geht, besprechen was-wann-wie geschieht. Für die Reparaturdauer hast du ein Anrecht auf einen Ersatzwagen, entweder über die Werkstatt oder einen Verleiher ... auch hierzu vorher die gegnerische Versicherung kontaktieren, das hält die Beziehung geschmeidiger ;-)
  2. Ventilführungen ... schau mal bei YT "Redhat Zylinderkopftechnik"
  3. Der Koppelriemen sieht für mich zu locker aus. Hast du mal die Anzahl der Zähne alt und neu gezählt und die mal nebeneinander gehalten?! Habe letztens noch an meinem BBY den Zahnriemen und Koppelriemen gewechselt, war kein Problem, beim Wechsel des Koppelriemen stecke ich das Werkzeug immer ab, der Koppelriemen geht eigentlich recht stramm drauf. Auf dem Bild sieht man die Riemen nach dem Kontrolldrehen und -abstecken.
  4. Ist der G2/62, wenn der Sensor fürs KI defekt ist verhält sich das exakt so. Schon etliche Male repariert, und nehme bitte einen original Audi Sensor, auch wenn der teuer ist ... ich hatte bereits zwei mal das Vergnügen, dass z.B. Hella nicht richtig funktioniert hat. Der Zeiger kann nicht zucken, da er über das Steuergerät angesprochen wird, dieses verzögert die Sensorwerte und hält den Zeiger auch bei normalen Temperaturänderungen auf 90° (Plateauanzeige).
  5. Das geht leider nicht, es ist ein PWM-Signal.
  6. Das wäre in der Tat für dieses Fehlerbild eine Ursache ... und die günstigste.
  7. Hallo Till, das ist wahrlich nicht schön, aber lasse dich bitte nicht stressen! Falls es euch möglich ist, leihe dir für die nächsten Tage/Wochen ein Fahrzeug aus dem Familien- oder Freundeskreis. Alternativ einen normalen Leihwagen ... das entspannt die Sache ungemein, und kostet nicht wirklich viel. Der ATL ist leider technisch etwas aufwändiger/anfälliger als zum Beispiel der AMF (75 PS Diesel, gelbe Plakette). Er hat einen aufwändigeren Turbolader (VTG), eine gekühlte Abgasrückführung (AGR) und ein Zweimassenschwungrad. Das Ölpumpenmodul mit den Ausgleichswellen haben beide Motoren ... und das ist oft eine Ursache für unrunden Motorlauf. Als erstes: Fehlerspeicher auslesen (lassen) ! Die Glühkerzen schließe ich aus, die haben damit nichts zu tun, die braucht der Motor nur aus Komfortgründen, er würde auch ganz ohne laufen. Dieselversorgung schließe ich (erstmal) aus, sonst würde er beim zweiten Anlassen nicht sofort normal laufen. Allerdings werden die Tandempumpen (Kombination aus Unterdruckpumpe und Kraftstoffpumpe) gelegentlich undicht und dann kann die Kraftstoffleitung leerlaufen, gleiches gilt für den Dieselfilter hinten außen am Tank, wenn dieser stark Verschmutzt ist, hat der Motor bei Last keine Leistung, bzw. springt bei sehr tiefen Minustemperaturen schlecht an und läuft beschissen. Das Zweimassenschwungrad könnte eine Ursache sein, das hätte sich aber im Normalfall vorher mit klöternden Geräuschen angekündigt. Ausgleichswellen könnten ebenfalls die Ursache sein, dann wäre der unrunde Motorlauf aber immer da. Bleiben noch die Einspritzdüsen und deren Verkabelung. Kabelbaum tauschen wäre mein erster Tipp, danach die Dichtungen der PD-Elemente. Maseeverbindung(en) sind auch ein möglicher Kandidat. Aber erstmal den Fehlerspeicher auslesen!
  8. Direkt nicht, aber natürlich wurde das MSG dafür ausgebaut und an dessen Stecker Veränderungen vorgenommen. Eventuell führt also ein Einbauschaden zu dem merkwürdigen Verhalten des MSG.
  9. Du meinst das Radialspiel, das muss er haben, das wird mit Öl "aufgefüllt". Axialspiel darf quasi nicht vorhanden sein!
  10. Wenn Original, dann steht dir der komplette RossTech Support zur Verfügung. Wenn nicht, liegt es wahrscheinlich am Interface.
  11. Ich sejhe hier auch ganz klar die 500€ Sehe ich genau so, und keinen Groschen mehr.
  12. Die Glühkerzen haben keine Anschlussreihenfolge, sie werden alle gleichzeitig bestromt. Zudem werden sie beim ANY nicht übers Steuergerät überwacht, das macht meines Wissens nach nur der ATL und BHC (auf Grund der besseren Abgaseinstufung).
  13. Für mein Gefühl schon etwas zu viel, axial darf er gar kein Spiel haben.
  14. Erstmal schön, dass du einen deutlichen Schritt weiter bist! Eventuell Problem auf dem CAN-Bus ... übliche Vorgehensweise, Radio und andere, zusätzliche Einbauten abklemmen. Desweiteren steht dir mit VCDS das deutsche Forum von Ross-Tech zur Verfügung, dort findet man einiges an Hilfe. Tür- und Luftklappenfehler hat eigentlich jeder A2, die kann man erstmal ignorieren. Ansonsten den Saugrohrdrucksensor in Angriff nehmen.
  15. Bei uns war es trotz aller anderen Prognosen das hintere Radlager (hinten links). Nachdem ich vorne das linke getauscht hatte, habe ich vor lauter Iggel das hintere getauscht, und das war es dann. Selbst altgediente Werkstattmeister haben auf vorne links geschwört, aufgebockt war leider nichts festzustellen. Der Wechsel hinten geht super schnell und ist nicht wirklich teuer, wechsel am Besten gleich beide.
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.