Jump to content

Zu Blöd zum-zu: AHK-Kopf montieren / Anbringen


Recommended Posts

OK,

 

mein FSI war ja mit AHK, der Kopf lag auch im Kofferraum ... nur der Schlüssel war nicht aufzutreiben. Somit Schlüssel nachbestellt, lief auch problemlos (siehe Forum). Das war Anfang April ...

 

Jetzt will ich endlich mal den AHK Kopf montieren, bekomm das aber nicht hin.  Ist die Stahl-Kupplung, also nicht der Alu-"Haken" ...

 

Wenn ich den Schlüssel reinsteck, dann muß ich ja den Knopf reindrücken können und drehen. Der Zapfen oben am AHK_Kopf verschwindet dann ... fast. Das "Fast" ist vermutlich das Problem, warum ich den dann nicht komplett in der Aufnahme fixieren kann.

Wie sieht das mit dem Schlüssel aus, muß ich den komplett drehen können, arretiert das dann den Drehknopf?

 

Aktuell "puzzled" -- aber ich hab vor 14 Tagen auch bei der abnehmbaren AHK von nem BMW Probleme gehabt den fest zu bekommen.

 

Wenn einer grad zufälligerweise am See/Langenargen ist ... gerne melden :-) ich verzweifle mittlerweile

 

peb

Link to post
Share on other sites

Hallo Peb,

 

wo genau klemmt's denn? Bei mir (die Alko-Variante ab Werk) geht es so: Der Schlüssel ist drin vom letzten Mal, er wird ja im demontierten Zustand nicht abgezogen. Das Rad ist somit bereits vorgespannt.

 

Das Vorspannen scheint bei Dir ja zu gehen. Wenn Du jetzt den Kupplungshaken in die Aufnahme einführst, passiert - was genau?

 

Hier geht es sehr einfach, wenn ich - schon mit etwas "Schmackes" den Haken in die Aufnahme hochdrücke. Es klackt hörbar, anschließend kann ich mit dem Schlüssel arretieren.

 

Vielleicht alles ein wenig schwergängig wegen längerer Nichtverwendung? Ein Tropfen gutes WD40 an geeigneter Stelle...?

 

Gruß Greg

 

 

 

Link to post
Share on other sites

Tja,  glaub ja fast das was mit dem Schlüssel ist.

 

den Bolzen bekomm ich „fast“ rein, da bleibt aber nix blockiert ...(Bild 2)

 

der müsste doch ganz rein, oder?

 

wann muss ich den Schlüssel drehen können zum Abziehen, den aktuell kann ich den rein/rausziehen, aber nicht den Schlüssel drehen so dass ich ihn nicht rauskriege bzw den Knopf so drehen das der Schlüssel drehbar ist ....

 

 

655AC606-4868-4C44-8E53-4A886C0E79C8.jpeg

43777BFB-F791-4495-9B29-28A6011FF711.jpeg

A4301AD4-18F1-45EF-8527-AE12FB32BFE9.jpeg

685D4078-6AB0-466C-8934-E9D68C625649.jpeg

Link to post
Share on other sites

Bei der originalen AHK verschließt ja ein gefederter Deckel die Aufnahme sofort wenn der Haken abmontiert wird.

Bei meinem V8, originale Westfalia, muss die Aufnahme mit einem zusätzlichen Deckel manuell verschlossen werden, damit kein Schmutz in die Aufnahme gelangt.

Außerdem kann selbige nach langen "Unbenutzen" auch leicht Rost ansetzen.

Einfach mal drunter legen und nachsehen, ggf. mit einer kleinen Drahtbürste den Aufnahmekonus säubern und leicht einfetten.

Der Haken und die Aufnahme passen in verriegelten Zustand spielfrei zusammen.

Wenn da nur ne Kleinigkeit dazwischen ist, funzt das nicht mehr.

Link to post
Share on other sites

Okay warst zu schnell.

 

Der muss sich definitiv im Schloss drehen lassen. Damit Ver- und Entriegelst du ja den Knauf zum Vorspannen.

Bei der originalen kann man im demontierten Zustand den Schlüssel gar nicht abziehen, bei meiner Westfalia dagegen schon.

Link to post
Share on other sites

Hallo,

du nimmst den Schlüssel und drehst Ihn, damit die Verriegelung aktiv werden kann.

Also Schlüssel reinstecken, drehen.

Knopf runter drücken und bis zum Anschlag im Uhrzeigersinn spannen.

Hier muss die Verriegelung auf Spannung sein und Knopf ca. 180 Grad gedreht stehen bleiben. 

Du nimmst die Kupplung und steckst sie bis zum Anschlag in die Aufnahme.

Nun verriegelt sie sich.

Der Knopf sollte zurück und hoch springen -  abschließen, fertig....

 

Bei unserer GDW ist es so:

Ich beschreibe den Ablauf, wie ich sie abbaue, wenn sie schon am Fahrzeug verriegelt montiert ist.

Stecke den Schlüssel rein.

Drehe den Schlüssel in passende Richtung 180 Grad, damit ich den großen Knopf entriegeln kann.

Der große Knopf ist entriegelt und kann runtergedrückt werden.

Im Uhrzeigersinn wird er bis zum Anschlag gedrückt gedreht und rastet unter Vorspannung ein.

Gleichzeitig wird somit der Kugelkopf entriegelt und der Kopf kann nach unten entnommen werden.

Der Schlüssel kann nach Demontage wieder abgezogen werden. Der Haken ist unter Vorspannung.

 

Bei erneuter Montage  stecke ich den Schlüssel wieder ein.

Nach Abnahme der Abdeckung und Einführung des Hakens bis Anschlag, springt die Verriegelung raus.

 Der Knopf entriegelt sich, macht eine 180 Grad Drehung und springt hoch.

Nun wird der Schlüssel gedreht und abgezogen und Kupplung ist gegen Entnahme gesichert.

 

Jetzt sieht bei uns der Haken GDW ganz anders in der Verriegelung aus, wie Deiner???......... Ist hier der Haken beim Haken???

P1030186.JPG

P1030187.JPG

P1030188.JPG

P1030189.JPG

Edited by marathon30
Link to post
Share on other sites
  • 3 weeks later...

Tja ....

Nachdem sämtliche tips von oben auf ein Problem mit dem Knopf und dem Schlüssel hingedeutet haben ... Naja, hab (nochmals) den Schlüssel bestellt, der paßt und jetzt läßt sich der Knopf auch drehen :-)

 

Alles gut, damit kann montiert werden!

 

peb

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.