Y1ng

Members
  • Gesamte Inhalte

    62
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über Y1ng

  • Rang
    Member

Mein A2

  • A2 Modell
    1.4 TDI (AMF)
  • Baujahr
    2001
  • Farbe
    Ebonyschwarz Perleffekt (4Z)
  • Soundausstattung
    Bose Paket
  • Panoramaglasdach
    ja
  • Klimaanlage
    ja
  • Anhängerkupplung
    nein

Wohnort

  • Wohnort
    Merzig
  1. Einmal und nie wieder - einen A2 zerlegen

    Ja, ist möglich. Ich habe einen HJS City Filter (http://www.hjs.com/aftermarket/produkte/diesel-partikelfilter/city-filter.html) verbaut - bereits mit Filter gekauft.
  2. Getraenkehalter immer draussen

    Was genau hakt denn? Der Nagel muss soweit abgefeilt sein, dass er sich in der Nut der beweglichen Platte (die Verriegelung) frei bewegen lässt. Zur Not lieber mehr als weniger wegfeilen. Bei mir war noch der vordere Steg, an der vorderen Unterkannte des fixen Getränkehalterkastens gebrochen. Daher musste ich diese Stelle stützen damit es funktioniert.
  3. Ist das wirklich so? Eigentlich sollte eine elastische Oberfläche entstehen. Auf dem Produkt steht "dauerelastisch".
  4. Standheizung A2 1,4 TDI

    Ich kann leider keine Auskunft zur Frage geben. Aber es werden definitiv zuviele A2 abgewrackt (kriegt man mit Privatverkauf + handeln beim Händler keinen besseren Deal hin?) Vlt. möchste dein Freund ja ein paar seltene Teile ausbauen und retten bevor er das Auto abgibt?
  5. Dann ist Spachteln wahrscheinlich überflüssig. Ich hatte den schwarzen Fleck als Loch interpretiert. Es gibt auch spezielle Unterbodenschutz als Spray (oder zum Pinseln) aus Bitumen usw. und natürlich Unterbodenwachs. Beides ist mit diesem Wortlaut zu finden (z.B. Amazon).
  6. Supergau während ASU. Defekter Turbo?

    Das ist aber eine unglückliche Verkettung von Ereignissen. Aber Top dass es der Kugel gut geht, und dass hier im Forum soviele hilfreiche Vorschläge kamen!
  7. Ich habe keine praktische Erfahrung mit Spachteln auf Aluminium, aber ich denke es spricht nichts dagegen das Loch mit Glasfaserspachtel zu schließen. Dann abschleifen, feinspachteln, schleifen, grundieren, evtl. lackieren.
  8. [AMF] Neu A2ler, Glücklich aber Probleme

    Guten Morgen, ich fahre ebenfalls einen AMF (2001) und ich habe ihn eigentlich im gepflegten Zustand bekommen. Allerdings stand er vorher für ein paar Wochen/Monate in einer Garage. D.h. der Motorlauf war rauher als jetzt. Die Größte Veränderung hat der Wechsel des Krafstofffilters gebracht (wobei ich noch diese Bauform besitze https://www.pkwteile.de/oen/8z0127435) - hier ist der Wechsel sehr einfach. Diesel altert und zersetzt sich nach einiger Zeit. Durch die Nähe zur luxemburgische Grenze fahre ich Aral Ultimate, womit ich mir eine saubere Verbrennung verspreche. Der Wechsel von FSE Gen. 2 ohne BT auf BT sollte funktionieren, ich glaube sogar auf Gen. 3 ( Wenn dein AMF am Turbo ölig ist (auf der kalten Seite), dann kann ein simpler Wechsel eines O-Rings helfen. Dann gab es bei mir noch ein loses Schutzblech (aus Kunstoff) über der Gelenkwelle (in Richtung Turbo), das sich unter bestimmten Vibrationen anhört wie eine ausgeschlagene Gelenkwelle. Zwar hat meine Gelenkwelle wirklich etwas Spiel, aber durch Umbau dieses Teil ist das Problem sehr leise. Viel Spaß mit dem Auto, und gute Farbwahl!
  9. Leistungseinbruch nach Kaltstart, AMF

    Danke jopo. Ich werde mich bemühen jemanden mit VCDS zu finden. Wenn es "nur" der Temperatursensor ist, der zu falschen Einspritzmengen bei kaltem Motor führt mache ich mir keine Sorgen um das Auto.
  10. Leistungseinbruch nach Kaltstart, AMF

    Aber wieso? (technische Ursache) Und ich glaube dass wenn es bei anderen auch so exterm wäre gebe es mehr Forumseinträge. Also von den 75 Pferden arbeiten beim Kaltstart bei mir etwa 2... Die Straße vor meiner Einfahrt ist eine leichte Rampe und in beide Richtungen zu befahren. Wenn ich nach oben fahre muss ich die Kupplung schleifen lassen und den Motor bis auf 2.000 Umdrehugen drehen damit das Auto da überhaupt hoch kommt. Mit warmen Motor fährt es die Rampe sicherlich fast im Standgas.
  11. Leistungseinbruch nach Kaltstart, AMF

    Ich bin noch auf der Suche nach jemanden der mir VCDS hier im Saarland zur Verfügung stellen kann. Ich werde mir selbst wahrscheinlich erst nächstes Jahr VCDS kaufen. Das Auto hat noch ein HJS "City-Filter" (Dieselpartikelfilter) nachgerüstet. Dieser scheint aber passiv und auf der Seite steht "wartungsfrei und halten ein Fahrzeugleben lang." Es könnte sein das Kälte das Problem noch verstärkt (schwer zu sagen, da beim Anfahren in der Ebene oder bergab die geringe Leistung nicht so auffält). Das Problem besteht schon seitdem ich das Auto habe. Die genannten Komponenten wurden alle danach getauscht. - Luft im Kraftstoffvorlauf halte ich für unwahrscheinlich und müsste sich doch in einer schlechten/veränderten Verbrennung bemerkbar machen. Denn das Auto stottert gar nicht, es hat nur einfach keine Leistung auf den ersten 500 Metern. - macht sich ein fehlerhafter Kabelsatz nicht auch über stottern des Motors (in bestimmten Betriebspunkten) bemerkbar? - Der G2-Anteil für das Kombiinstrument funktioniert gut. Beim G62 steht im Wiki " Das Motorsteuergerät ermittelt anhand der Kühlwassertemperatur unter anderem Einspritzmengen des Kraftstoffs, es reguliert hierüber auch die Leistung des Motors um die volle Motorleistung erst dann freizugeben wenn der Motor Betriebstemperatur erreicht hat." Und "Der Schaltpunkt für G62 ist 95-90 °C." (https://wiki.a2-freun.de/wiki/index.php/G2/G62_-_Doppeltemperaturgeber_Kühlmittel) Gibt es noch einen anderen Schaltpunkte der nur für die ersten Sekunden nach dem starten des Motors relevant sind? Weiteres Vorgehen wäre dann ein VCDS zu organisieren und zu schauen ob es Einträge gibt. Ich würde gerne in Erfahrung bringen ob mir der Fehler andere Bauteile schädigen, oder deren Verschleiß begünstigt. Andernfalls ist das Problem nicht so störend im Alltag.
  12. Leistungseinbruch nach Kaltstart, AMF

    Hallo, ich habe meinen AMF jetzt ziemlich genau ein halbes Jahr. Das Auto hatte noch nie Startschwierigkeiten und läuft nach jedem Anlassen rund. Was ich jedoch gemerkt habe, ist dass ich beim ersten Anfahren absolut keine Leistung habe. Also das Auto würgt fast aus um bei einer 5% steigung, im 1. Gang, bei 2.000 Umdrehungen anzufahren. Fehler die ich ausschließen möchte: - Bremsen öffnen problemlos (rolle erst ein Stück rückwärts) - Kraftstoffilter und Luftfilter sind neu - Ölwechsel vor 3.000km (Total Quarz Ineo 5W30) - Batterie ist neu Der Leistungsverlust ist so enorm, dass ich mechanische Ursachen wie Reibung usw., für sehr unwahrscheinlich halte. Und eine defekte Ölpumpe/Ölkette würde mir die Öldruckkontrolllampe doch anzeigen? Nach 500-1.000 Meter läuft das Auto problemlos und erreicht volle Leistung (zumindestens erreicht das Auto Vmax). Was könnte die Ursache für mein Problem sein?
  13. was ist 8Z0898738B - REP.SATZ?

    Echt? Diese Information steht im Internet gar nicht dabei. Das macht es natürlich interessanter. Weißt du ob die verstärkten Fanghaken (8Z0877969) auch im Doppelpack angeboten werden? Preis 17,5€. Vorne und hinten sind die gleichen, also 4 Stück, oder?
  14. was ist 8Z0898738B - REP.SATZ?

    Könnte man vlt. diese Welle am Band-/Scheibenschleifer aus dem Vollmaterial schleifen? Und weiß man welches Material verwendet wurde?
  15. was ist 8Z0898738B - REP.SATZ?

    Dieses Teil wäre relativ einfach selbst herzustellen (z.B. Wasserschneiden, oder Lasern). Hat jemand vlt. eine Schablone davon, oder kann ein Foto auf Millimeterpapier machen? Derzeitiger Preis sind 57,40€ im Netz (für 1 Stück).