Jump to content

tompeter69

User
  • Content Count

    74
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by tompeter69

  1. Ich hoffe, der Händler hat die Mängel wenigstens repariert. Wenn ich mich recht entsinne, hatte der so ein bis zwei Baustellen..
  2. A1 Kunststoff-Tiefenpfleger geht auch. Schon lustig. vor 10 Jahren, bei meinem A2, hat mich gerade dieses Hautschuppen-Sammeln tierisch genervt. ( Fast so sehr wie die schwarze Lackierung. Kaum aus der Waschstraße, Auto wieder sichtbar schmutzig)
  3. finde auch, dass der was hat. Hier in Kiel steht gerade ein Pinie beim Händler, innen Creme, aber leider mit schon 175.000tkm und etwas verwohntem Innenraum und einigen Kratzern rundum. Ach ja, und eine Kopie des A2 meiner Tochter mit 125.000tkm für 4.500, leichte Kratzer an den Felgen, ansonsten sehr gut vom Zustand für 4.500 mit frischer Plakette und Windabweisern an den Fenstern. Ich habe ja momentan A2 - Verbot. Alle, die ich in den letzten Wochen geparkt habe, sind verkauft. Scheint noch andere zu geben, die auf A2 mit überschaubarer Laufleistung und angemessenen Preisen stehen, auch, wenn sie meistens recht nackte Hütten sind.
  4. A2 bieder? Nicht zwingend. Was für eine heftige Kombi...aber irgendwie auch cool... https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=295972601&damageUnrepaired=NO_DAMAGE_UNREPAIRED&isSearchRequest=true&makeModelVariant1.makeId=1900&makeModelVariant1.modelId=7&pageNumber=1&scopeId=C&sfmr=false&searchId=65620bab-bdf4-c886-751e-5618adbe78d6
  5. Schloss durch den Türgriff führen, zusätzlich Motorrad-Speichenschloss mit Alarm-Funktion daran befestigen. Von dem Lärm werden Tote lebendig. Am Motorradtreff hatte jemand so ein Teil. Irgendein Witzbold hat sich nur auf das Krad gesetzt und aufgerichtet...und es dann vor Schreck auf die Seite gelegt.
  6. Man muss viele Frösche küssen, bevor...man seinen Audi findet. Suche doch mal lieber bis 125tkm, vielleicht hilft es ja.
  7. Der sollte auch flott weggehen zu dem Preis: https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=302300060&damageUnrepaired=NO_DAMAGE_UNREPAIRED&isSearchRequest=true&makeModelVariant1.makeId=1900&makeModelVariant1.modelId=7&maxMileage=100000&pageNumber=1&scopeId=C&sfmr=false&sortOption.sortBy=searchNetGrossPrice&sortOption.sortOrder=ASCENDING&fnai=prev&searchId=a6640bd7-7a92-9080-b8a6-a16da0319b09
  8. Das wäre für mich eine Frage der Schwere der Beschädigungen und des sonstigen Zustands. Angekratzt kriegt der Lackdoktor hin, zerbröselter Kunststoff kann teuer werden. 50tkm weniger finde ich schon zielführend, auch bei einem ähnlichen Preis. Da bleiben je nach persönlicher Kilometerleistung einige Jahre mehr, bis der Motor und andere Teile die Grätsche machen. Radläufe sind Plastik. In der Bucht werden immer wieder mal gebrauchte Plasten angeboten, wenn auch nicht wirklich billig. Der A2 meiner Tochter hatte auch Lackierbedarf an zwei Stellen und zwei renovierungsbedürftige Felgen. Behebung 280 Euro. Dafür sieht er jetzt aus wie ein Jahreswagen und hat ( noch ) keine 100tkm gelaufen. Gebrauchte Stoßstangen in Silber sind recht häufig zu haben ( war halt DIE Farbe beim A2) und preislich gar nicht mal so teuer. Wenn die originalen nicht gerissen sind- Lackdoktor. Wenn man geschickt ist, kann man selbst eingerissene Stoßfänger mit Glasfaser hinterlegen ( von hinten), eventuell spachteln und dann lackieren. Schlimmer finde ich fiese Beulen in der Alu-Haut.
  9. Na dann Glückwunsch und viele Erfolg beim Umbau.
  10. das ist leider zu 90% richtig. hier oben im Norden, und ich meine also nördlich der Elbe, ist das Angebot dünn bis aussichtslos. Außer man steht auf Autos mit Tachoständen ab 200tkm. Kleine Hochburg mit relativ niedrigen Kilometern ist noch grob der Bremer Raum, dann kommt ein großes Loch bis NRW/ Bayern. Leider.
  11. Coole Idee, nur leider haben meine Vermieter diese Halle selbst nur gemietet. Und da dort neben nicht wirklich fahrtüchtigen Altfahrzeugen und Teileträgern nur ein paar Anhänger stehen, wäre das Interesse an einer solchen Lösung eher gering, da sie eine zweite Halle mit Strom vermieten, nur die ist leider ausgebucht.
  12. Eine angebotene Alternative wurde mir zu teuer. Zunächst hatten wir 40 Euro/ Monat verabredet, dann waren es auf einmal 50,16 Euro... Ich mag dieses Gefühl nicht über den Tisch gezogen zu werden. Abgemacht ist abgemacht. In die angebotene Scheune passten eh nur zwei Autos pro Spur rein und dann fing die Vermieterin auf einmal an längs und quer noch einen Meter zuzurechnen zum Rangieren, Einsteigen...???? Fand ich daneben. Zwischen diesen Abteilen waren Stützpfeiler, die die Segmente eh gegrenzten, so what? Und in der Länge? Was sollen "Rangiermeter", wenn die Kisten dort aufgereiht St0ßstange an Stoßstange stünden und wir unseren Käfer eh zuerst und dann Monate später den Audi bergen würden??? Hatte mir wegen der Batterie keine Gedanken gemacht. Die bisher mal eingelagerten Fahrzeuge waren allesamt Käfer gewesen. Und denen ist es egal, ob du die Batterie für ein paar Monate mit nach Hause nimmst
  13. Der A2 steht dann abgemeldet in der Scheune. Derzeit kostet der, weil er auf meine Tochter zugelassen ist, 90 Euro Versicherung im Monat, wenn ich ihn angemeldet lasse. Dafür kann ich mir notfalls einen gewissen Batterien-Vorrat anlegen .
  14. Also zweite Batterie kaufen und alle 2 Monate voll leer gegen voll tauschen?
  15. Für den A2 meiner Tochter habe ich endlich für die Zeit von September bis Juni einen guten und trockenen Standplatz gefunden. Nur leider ohne Stromanschluss weit und breit ( ehemalige Stallanlage). Daher wollte ich gerne die Batterie ausbauen und zu Hause gelegentlich laden. Meine Frage: Funktioniert das im nächsten Jahr mit dem Einbau Plug & Play und Abfahrt oder hat dann die Software alles vergessen? Drosselklappe zum Beispiel? Wenn ja, wie lerne ich diese manuell an, um zumindest erst einmal nach Hause zu kommen? Hat hier jemand Erfahrungswerte? Ich denke nicht, dass die Batterie vor Ort 10 Monate ohne Ladezyklen durchhält.
  16. Nupi, du hast mein vollstes Mitgefühl. Was für eine Sch….!!!! Da steckt man so viel Geld in den A2 und der will einfach nicht fertig werden. Hoffentlich ist das erst einmal die letzte Baustelle...
  17. Grundsätzlich gebe ich dir Recht. Diese Bankangaben beziehen sich alle auf den binneneuropäischen Zahlungsraum, in dem per SEPA- Überweisung gezahlt wird. Im Auslandszahlungsverkehr ( also außerhalb der EU gelten da manchmal andere Regularien, auch für die Rückforderung von Schecks). Und mit der Nachvollziehbarkeit der Zahlungswege ist das dann auch nicht so weit her. Wir hatten mal einen Verein in der Kundschaft, der regelmäßig an ein Kinderheim in Afrika Geld überwiesen hat. Die waren schon zufrieden, wenn jede 2. Zahlung dort auch ankam... Nachforschungsaufträge verliefen oft im Sand, Geld also einfach verschwunden, einmal kam Geld nach über einem halben Jahr!!! zurück. Schöne Variante beim Verkauf ist auch das Vorlegen der Speditionskosten ( Käufer meldet sich und bittet, die Speditonskosten für dein verkauftes Fahrzeug vorzulegen, dass dann abgeholt wird. Der Fahrer zahlt dann den Kaufpreis in bar bei Abholung inklusive der Vorausleistung. Hätten Kunden damals fast gemacht, aber eine Kollegin war wachsam und hat die zur Polizei geschickt. Die kannten die Nummer schon und mindestens 5 andere Geschädigte, bei den en das Geld dann weg war. Meinen letzten Fiat wollte auch ein Händler aus Holland holen. Der wäre allerdings mit dem Hänger gekommen und hätte vor Ort bar bezahlt. So und nicht anders würde mein Auto ins Ausland gehen.
  18. Das Problem mit den Vorab-Überweisungen ist folgendes: Die Zahlungen laufen dann meist über Western-Union ( und ähnliche Institute) Von diesen Banken kannst du das Geld noch 14 Tage zurückanfordern. Ergo: Auto weg, kohle auch weg, Auto also verschenkt. Deine Bankdaten gehen dann eventuell noch an Dritte, die dubiose Lastschriften von deinem Konto ziehen oder dir Mahnbescheide für Dinge schicken, die du nie gekauft hast Habe das in der Praxis schon zwei Mal mit Kunden erlebt und einmal vermeiden können. Für die Prüfung von Bargeld gibt es ganz einfache Stifte und eben die Sicherheitsmerkmale der verschiedenen Scheine. Oder man trifft sich eben in der Bank zur Geldübergabe.
  19. Obwohl...die Frage nach der Verfügbarkeit stelle ich auch manchmal. Gelegentlich lassen die VK das Inserat nach dem Verkauf einfach weiterlaufen um zu gucken, wie viele sich noch melden ( irgendein sportlicher Ehrgeiz) Oder sie haben bereits ein oder zwei Interessenten einen Termin zur Besichtigung zugesagt...das erfährt man dann schon mal im Voraus. Daher finde ich die Frage nicht so schlimm. Die nach Fahrzeug-Ident. und Kontonummer hingegen...ha,ha,ha. Ich hatte mal einen VW Bus im Fokus. Standort Madrid. Den wollte der VK gegen Vorkasse nach Bremerhaven verschiffen, dort könnte ich mir den angucken und bei Nichtgefallen einfach wieder nach Hause fahren. Fand ich schon lustig. Ich bot ihm an, am WE nach Madrid zu fliegen....fand er zu aufwändig, ach ne.. Aber ich wollte mehr Spaß und fragte ihn nach der Briefkopie, die er mir bereitwillig zusandte. Leider stammte dieser von einer VW- Bus- Pritsche falschen Baujahrs und nicht von der EX- Feuerwehr, die er inseriert hatte. Hab es dann mobile gemeldet. Inserat war wenige Stunden später raus.
  20. Sollte nur ein Hinweis sein, dass das Birnchen wahrscheinlich aus einem Mopped stammt. Link war der falsche, habe auch einen mit 6V,: https://kultmopeds.de/Birne-Gluehlampe-Bilux-6V-35-35W-fuer-Simson-S51-S70-Schwalbe-S50-SR50-S53-tar-Sperber-Duo-Habicht-Ba20d 6V bedeutet schon mal, dass die Birne etwas älter ist. Also vielleicht von einer alten Simson oder MZ? Nur eben mit einer anderen Fixierart.
  21. https://www.ebay.de/i/123691205289?chn=ps&norover=1&mkevt=1&mkrid=707-134425-41852-0&mkcid=2&itemid=123691205289&targetid=897014132573&device=c&mktype=pla&googleloc=9043579&poi=&campaignid=10203814998&mkgroupid=101937413917&rlsatarget=pla-897014132573&abcId=1145992&merchantid=114322357&gclid=EAIaIQobChMI-auK_66T6gIVAbp3Ch0tRATVEAQYAiABEgI5IPD_BwE
  22. Mechanische Abnutzung und eben auch entsprechende Belastung der elektrischen und elektronischen Peripherie, also allgemeine Alterung. Qualitative Ausnahmen wie z.B. die Saugdiesel eines W123/ 124 mal ausgenommen. Sowas kann man mit 250tkm ( motorisch gesehen) kaufen. Mir wäre das Risiko bei einem solchen modernen "Dauerläufer "zu hoch. Zu viel Elektronik, nachlassende Pflegementalität der Vorbesitzer im höheren Fahrzeugalter, Risiko des Ausfalls einzelner Baugruppen. Och nö, nicht für mich.
  23. Immerhin besser als nichts bei einem Fahrzeug mit der Laufleistung. Viele Alteisenbesitzer machen ja nicht mal mehr das. PS: für ein Auto mit 250tkm würde ich persönlich kein Geld mehr ausgeben. Was bringen mir OSS und sonstiger Klimbim, wenn der Motor vielleicht kurz vorm Exitus steht? Nix... Je älter das Fahrzeug, umso weniger ( im Zweifelsfall anfällige) Ausstattung sollte es mit sich herumtragen.
  24. Unserer blubbert auch im Leerlauf. Die Zahnriemenabdeckung hat minimal Spiel und ist bei uns der Übeltäter... Habe den mal zum Testen mit Klebeband fixiert...Blubbern weg. Klebeband aber wieder abgemacht. Er darf gerne ein wenig blubbern. das tiefe Geräusch kommt dann über den Hohlraum zum Zahnriemen dahinter :)
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.