Jump to content

Martin

User
  • Posts

    531
  • Joined

  • Last visited

Mein A2

  • A2 Model
    1.2 TDI

Wohnort

  • Wohnort
    Frankfurt

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

Martin's Achievements

  1. Kurzes Statusupdate: Die Anreise in den Urlaub war nicht ganz so unangenehm wie befürchtet, denn die Klimaanlage funktionierte zunächst merkwürdig getaktet: gefühlt 10 Sekunden Kompressor an, 1 min Kompressor aus, dann wieder von vorne. Da ich selbst gefahren bin, konnte ich keine Messwerte auslesen - was aber sicherlich aufschlussreich gewesen wäre. Nach 2-3 Stunden Fahrt dann lief die Anlage plötzlich ganz normal. Den G263 werde ich tauschen - ich habe ihn schon hier liegen, war aber bisher vor der fummligen Montage zurückgeschreckt. Ich hatte ca. -9° als Wert des G263 in Erinnerung. Genauere Messwerte liefere ich noch nach. Insbesondere will ich schauen, ob irgenein anderes Signal mit den Taktzeiten korreliert. Ich halte Euch auf laufen, aber das kann in paar Wochen dauern. Jetzt bin ich erstmal in einer Region, wo man keine Klimaanlage braucht :-D
  2. ja, Motorlüfter läuft an, sobald ich ECON ausschalte.
  3. Vor 2 Jahren. Und der Druck im System ist ja ok: ca. 8 bar ohne Kompressor, in der kurzen Zeit, in der er läuft, klettert der Druck auf 12 bar. Probleme mit dem Druck sollten ja auch als Abschaltbedingungen 1 und 3 angezeigt werden.
  4. Einen Tag vor der Urlaubsfahrt fällt die Klimaanlage aus :-( Im VCDS sehe ich, dass der Klimakompressor für ca. 1s mit ca 30% angesteuert wird, danach bleibt die Ansteuerung auf 0% Das merkwürdige: es wird keine Abschaltbedingung angezeigt! Messwerte scheinen auf den ersten Blick normal - bis auf G263: der steht auch im Fehlerspeicher, aber das tut der schon seit 15 Jahren. Nach dem Löschen des Fehlerspeichers steht der Eintrag derzeit wieder auf sporadisch. Aber wenn das der Grund für die Abschaltung sein sollte, müsste die Abschaltbedingung ja eigentlich 15 sein, oder? Was meint ihr? Woran könnte das liegen? Ich bin gerade am überlegen, ob ich versuchen soll, morgen auf der Fahrt ein neues Bedienteil zu kaufen - auf Ebay wird eins entlang meiner Route angeboten...
  5. What you could do is called "Grundeinstellung" in German, I don't know what the correct english term is. It's some kind of gearbox callibration program that checks and callibrates all the sensors. One of the steps is that it records the max- and min sensor values of the lever in manual mode. You have to move the lever to the top position, wait for the step to complete, then move to the min position and wait again. If you don't move the lever far enough, or release it too early, wrong sensor values will be recorded and the gearbox control unit will not correctly detect your lever movements in manual mode. This Grundeinstellung can be executed with the diagnostic cable and VAG Com that @janihani mentioned. There have been a few rare cases where the Grundeinstellung considered some sensor values to be totally inconsistent, aborted and thus rendered the car unusable until this faulty part was replaced (in my case it was the hydraulic gear mover). So you should be a bit wary executing the Grundeinstellung.
  6. 100 Punkte ! Das Foto zeigt die rechte untere Ecke, wo der Heckspoiler auf der Heckscheibe sitzt. Das Moos wächst also auf dem Glas der Heckscheibe - mit etwas aufgewirbeltem Dreck als Nährboden ...
  7. Ich durfte letztens erleben, wovon ich in der Theorie schon häufiger gehört habe: Dampf in der Bremse. Im Norwegen-Urlaub bin ich eine Passstraße runter gefahren - und habe dies etwas zügiger als sonst gemacht. Deshalb hatte ich die Motorbremse wenig eingesetzt, sondern primär die Betriebsbremse. Während der Abfahrt war nichts aufgefallen - die Bremse funktionierte einwandfrei. Aber 3 - 4 Minuten später, unten im Tal, als ich gerade einparken will und aus noch 15 km/h verzögern will, trete ich ins leere. Das Pedal fällt durch und die Verzögerung ist minimal. Ich bekomme natürlich einen riesigen Schreck! Zum Glück war die Verkehrssituation absolut harmlos, ich rolle an der Parklücke vorbei und kann mit wiederholtem Treten das Auto anhalten. Im zweiten Anlauf und aus Schrittgeschwindigkeit schaffe ich die Parklücke und bekomme auch noch den Bus, wegen dem ich etwas in Zeitnot war. Es roch ziemlich deutlich nach Bremse... 3 Tage später, als ich zurück komme, ist alles normal. Das war also ganz offensichtlich Dampfblasenbildung in der Bremse. Die Wärme hat sich wohl erst langsam im Schlauch ausgebreitet, so dass der Ausfall erst mit einiger Verzögerung passierte. Und jetzt die Frage, die wahrscheinlich alle interessiert: wie alt war die Bremsflüssigkeit? Ziemlich genau 3 Jahre. Da ich die letzten Jahre nur jährliche Fahrleistungen in der Größenordnung von 1500 km hatte, habe ich die Wartungsintervalle etwas gedehnt... Aber bei der Bremse sollte man das nicht machen! Ich hatte ein Reisenglück gehabt, dass das gut ausgegangen ist! Die nächsten Tage bereite ich auch noch mal das GPS log auf - Höhenmeter, Geschwindigkeit und genaue Zeitangaben.
  8. Meine jahrelangen Bemühungen sind endlich erfolgreich: Mein A2 ist nun nicht nur Piniengrün, sondern auch Moosgrün: Quizfrage: auf welchem Material wächst das Moos ?
  9. Meines Wissens gab es niemals einen 1.2 TDI, der eine EURO4 Zulassung hatte. Oder hat hier jemand einen?
  10. Neuer Rekord: 36,2 Liter getankt im Jahr 2016 Fahrstrecken: A2: ca. 1200 km (Jahr begann mit recht vollem Tank und endete mit leerem, ganz so sparsam bewege ich den doch nicht...) S-Pedelec: ca. 7000 km Rennrad: ca. 9500 km übrige Fahrräder zusammen: < 500 km
  11. Wieso wird die Mineralölsteuer zweckentfremdet? Der Zweck einer Steuer ist es, Geld in den Staatshaushalt einzubringen. Schließlich werden Schulen auch nicht nur von den Steuern bezahlt, die die Schüler während des Unterrichts ausgeben...
  12. Wer definiert denn, was legal ist und was nicht? Die Stvzo sagt nur (§ 43)
  13. Unterschätze nicht die Parametrisierung eines ESP. Bei einem modernen ESP (z.B. MK100) sind das mehrere tausend Parameter, die für jedes Fahrzeugmodell ermittelt werden müssen. Sowohl Bremse als auch Fahrwerk sind beim 1.2TDI nun mal anders, deshalb ist die Wahrscheinlichkeit einer eigenen Parametersatz-Variante durchaus gegeben - auch wenn man vor 18 Jahren nicht so in die Details gegangen ist, wie man es heute tut. Und da viele Parameter vom Fahrversuch experimentell ermittelt werden, wird das Optimum natürlich auf die dabei verwendeten Reifen gelegt. Natürlich kann man auch andere fahren, schließlich laufen alle ESP Eingriffe in einem Regelkreis ab, um auf externe Einflüsse (z.B. Reibwert oder Ladung) reagieren zu können. Aber das Optimum wird eben für eine bestimmte Konfiguration ermittelt. 155er Winterreifen sind von Audi nicht für den 1.2 TDI zugelassen worden.
  14. Das ESP ist sicherlich nicht auf eine Reifengröße als solches abgestimmt. Aber es ist gut möglich (gerade beim MK60), dass das ESP beim 1.2er einen anderen Parametersatz verwendet als bei den anderen Modellen. Und dieser 1.2er Parametersatz wäre dann schon auf 145er Reifen optimiert - sind ja schließlich die einzigen.
  15. Habe gerade etwas Statistik gemacht. Mein Durschnittsverbrauch über die letzten beiden Jahren ist: 94 Liter / Jahr
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.