Jump to content

janihani

A2-Club Member
  • Posts

    2333
  • Joined

  • Last visited

Mein A2

  • A2 Model
    1.2 TDI (ANY)
  • Production year
    2003
  • Color
    Brilliantschwarz (A2)
  • Summer rims
    14" Alu-Schmiedeleichtbauräder
  • Winter rims
  • Additional rims
  • Feature packages
    Style
  • Sound equipment
    Radio-Cassette "concert"
  • Panorama roof
    nein
  • Air condition unit
    ja
  • Hitch
    ja
  • Special features
    GRA /Tempomat

Wohnort

  • Wohnort
    Rathenow

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

janihani's Achievements

  1. Hallo @Winkeleisen, ist dir aufgefallen, dass a) ihre Antwort vom 4.52009 war und b) sie das letzte Mal am 16. August 2010 online war? Wurde der Fehlerspeicher schon ausgelesen?
  2. Meinst du damit, dass der Lüfter oder die "Hitze" vollgas läuft? Wenn es der Lüfter ist, wird es wohl am Regler liegen. Ist es die Hitze, wird der Antrieb der Temperaturklappe auf Warm stehen, was am Poti liegen dürfte. Dem entsprechend sollte es auch ein Fehlereintrag im Fehlerspeicher geben.
  3. Wenn der Innenraumlüfter aufgrund von Gammel bzw. fehlender Schmierung immer schwerer geht, macht irgendwann der Regler schlapp. Da für den Austausch des Reglers der Innenraumlüfter ausgebaut werden muss, sollte dieser gereinigt und geschmiert werden, damit der neue Regler nicht bald wieder ausgetauscht werden muss.
  4. Heute habe ich mal wieder die "feinen" Gummimetall-Lager aus der Hinterachse ausgepresst. Zuerst die Lager etwas "anklopfen" damit ein Spalt entsteht, weil ich nicht den Lagersitz ansägen wollte. Danach den Kragen abgesägt und dann ließ sich das Lager "leicht" auspressen. Bevor die neuen Lager eingepresst werden, steht erstmal eine Rostbehandlung an.
  5. ok, also nicht irgendein "Adapter" genommen, der direkt eingeschraubt werden kann.
  6. Die Frage ist, ob du noch den Sensor G250 hast, der direkt im Lenkgetriebe sitzt. Laut Rep-Anleitung wurde dieser bis zur Fahrgestellnummer 8Z1N019035 verbaut. Danach wird die Funktion vom G85 (Geber für Lenkwinkel, aka Wickelfeder oder Schleifring) übernommen. Am einfachsten wird wohl sein, direkt an der Servopumpe zu schauen, ob es einen 3 poligen Blindstecker gibt, im Bild rechts. Ist der Blindstecker vorhanden, gibt es den G250 nicht. Sind 3 Leitungen angeschlossen, dann gibt es den G250. Mir war so, dass man wohl recht einfach auf den G250 "verzichten" kann. Die alte Servolenkung kann wohl drin bleiben, der Stecker an der Pumpe wird abgezogen und durch den Blindstecker ersetzt, damit kein Wasser eindringen kann. Ob man die Pumpe für den Umbau von G250 auf G85 ersetzen muss, kann ich dir nicht genau sagen. Vielleicht kann dir @Mankmil mehr dazu sagen. Wenn alle Stricke reißen, dann muss man das Lenkgetriebe und die Servopumpe von den "neueren" Modellen nehmen.
  7. Wenn das Licht flackert, wenn du lenkst, dann wird nicht die Servopumpe defekt sein, sondern dann wirst du wohl eher ein leicht zu behebendes Problem haben. Schau dir mal den Massepunkt #9 an und reinige diesen. Aufgrund deiner Angabe Bj. 2000 wirst du sehr wahrscheinlich noch eine Servolenkung haben, die noch ohne den Lenkwinkelsensor arbeitet.
  8. Klar ist deine Frage berechtigt, wie viel mein Auto noch wert ist und ich kann es auch verstehen, dass man so viel wie möglich dafür haben möchte. Aber, gerade wenn man bestrebt ist, den "Höchstpreis" zu erzielen, sollte man sich auch die Mühe machen, den Wagen bestmöglich zu beschreiben und auch Bilder einzustellen. Aus den wenigen Angaben interpretiere ich, dass der Wagen a) nur zu den Serviceintervallen alle 2 Jahre in der Werkstatt war und b) möglicherweise in den letzten Jahren nur dann, wenn etwas nicht mehr funktionierte. Grundsätzlich ok, aber der 3L sollte aus meiner Sicht doch öfter mal betuttelt werden. Style, Advance und Winterpaket: Ok. Schon mal ein guter Anfang. Wie sieht es aus mit Servolenkung? Klimaanlage vorhanden, funktioniert diese? Einzelsitze hinten? Bj 2001: Sehr sehr hohe Wahrscheinlichkeit, dass nur ein 21L Tank vorhanden ist. Hat der A2 schon Softlack? 165Tkm: liest sich erst mal nach wenig, aber die Erfahrung lehrte mich, dass z.B. mein Getriebe schon bei 154tkm eine neue Führungshülse brauchte. Bei 180tkm dann neue Lager und bei 200tkm dann eine neue Schaltgabel. Da für den Aus- und Einbau des Getriebes rund ein Arbeitstag fällig ist, würde ich aus meiner Erfahrung heraus gleich "alles" machen. Neue Kupplung, Führungshülse, Schaltgabel verstärken und das Getriebe neu lagern. 150€ für die Kupplung, 10€ für die Führungshülse, 200-300€ für die Lager, Wedis, Getriebeöl zzgl. Aus- und Einbau. Hier ist dann für die meisten "Nichtschrauber" schon Schluss. Zahnriemen: Der Zahnriemensatz selbst kostet rund 150€ und in einer Werkstatt sind rund 1000€ fällig. Stoßdämpfer: Ich gehe mal davon aus, dass noch das originale Fahrwerk drin ist und somit auch die vorderen Stoßdämpfer gemacht werden müssten, wenn die hinteren fällig sind. Die originalen Stoßdämpfer gibt es nicht mehr bzw. die vorderen Dämpfer kosteten vor einigen Jahren rund 300€/Stück. Bleibt eigentlich nur ein Bilstein B4 Fahrwerk, was mit rund 300-400€ zzgl. Einbau zu Buche schlägt und dann kommt noch on Top die TÜV Abnahme und die Gebühren für die Zulassungstelle dazu. Bezüglich Hydraulikölverlust: Wenn man schon dabei ist, den 3L zu sanieren, dann würde ich auch gleich den Gangsteller überholen (lassen), einen auf Hallgeber umgebauten KNZ einbauen, einen neuen Druckspeicher spendieren, der heutzutage mit über 100€ zu Buche schlägt und die Hydraulikpumpe aufbereiten (lassen). Vielleicht reicht es aus, vermutlich nur den KNZ zu wechseln, damit der 3L wieder läuft. Aber es macht aus meiner Sicht keinen Sinn, nur das nötigste zu machen, weil ich kein Bock habe, ständig liegen zu bleiben. Wer darauf angewiesen ist, die Arbeiten in einer Werkstatt machen zu lassen, ist mit mehreren tausend Euro dabei. Also bleibt der Wagen nur für Selbstschrauber interessant. Und da interesssiert mich dann aber auch, wie ist der äußere und innere Zustand, und dafür sind Bilder hilfreich. Ganz ehrlich, ich will keinen 3L aufbauen, der (außen und/oder innen) häßlich/abgenuddelt ist.
  9. Am Schalthebel ist eine Öse dran. Die muss deckungsgleich mit dem Loch darunter sein. Dann steckt man den Absteckstift oder halt einen passenden Bohrer rein, damit der Schalthebel arretiert ist. Damit der Bohrer nicht durchfällt, sollte man oben ein paar Lagen Klebeband drum wickeln.
  10. Ich würde erstmal das Radio wieder an den Komfort-CAN anschließen und schauen, ob die Radio-Infos angezeigt werden. Die beiden Komfort-CAN-Leitungen müssten ja noch vorhanden sein. Hast du vor, ein Navi einzubauen? Nach meiner Erfahrung brauchte ich damals nur den Infotainment-CAN, weil ich die Navi-Infos im FIS angezeigt haben wollte. Aus heutiger Sicht, macht der Einbau eines Navis keinen Sinn mehr. Für das RNS-D gibt es seit Jahren keine Navi-Updates-CDs und für das RNS-E seit diesem oder letzten Jahr keine Update-DVDs mehr.
  11. Nach dem ich insbesondere den Bereich um die Tandempumpe gekärchert habe und nun einige Hundert km gefahren bin, konnte ich an einem der hinteren Schläuche etwas Diesel feststellen. Somit wird ein Dichtsatz für die Tandempumpe fällig.
  12. Wenn du vorher kein FIS hattest, dann ist das Radio am Komfort-CAN angeschlossen (or/gn, or/bn), da es den Infotainment-CAN nicht gibt. Bei Fahrzeugen mit FIS ist das Radio hingegen am Infotainment-CAN angeschlossen (or/li, or/bn). Somit muss a) die beiden CAN-Leitungen für Infotainment nachgerüstet werden und b) das Radio dann auf den Infotainment-CAN umgeklemmt werden. Wurde das getan? Was für ein Fehler? Das der Kanal nicht verfügbar ist? Wenn der Kanal 62 nicht verfügbar ist, könnte es tatsächlich daran liegen, dass das KI noch nicht über den Infotainment-CAN verfügt. Das A deutet zumindest (für mich) darauf hin, dass es sich um ein "frühes" KI handelt. Bei KIs ohne FIS ist der Kanal 62 ebenfalls nicht verfügbar.
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.