Jump to content

Martin

User
  • Posts

    527
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by Martin

  1. What you could do is called "Grundeinstellung" in German, I don't know what the correct english term is. It's some kind of gearbox callibration program that checks and callibrates all the sensors. One of the steps is that it records the max- and min sensor values of the lever in manual mode. You have to move the lever to the top position, wait for the step to complete, then move to the min position and wait again. If you don't move the lever far enough, or release it too early, wrong sensor values will be recorded and the gearbox control unit will not correctly detect your lever movements in manual mode. This Grundeinstellung can be executed with the diagnostic cable and VAG Com that @janihani mentioned. There have been a few rare cases where the Grundeinstellung considered some sensor values to be totally inconsistent, aborted and thus rendered the car unusable until this faulty part was replaced (in my case it was the hydraulic gear mover). So you should be a bit wary executing the Grundeinstellung.
  2. 100 Punkte ! Das Foto zeigt die rechte untere Ecke, wo der Heckspoiler auf der Heckscheibe sitzt. Das Moos wächst also auf dem Glas der Heckscheibe - mit etwas aufgewirbeltem Dreck als Nährboden ...
  3. Ich durfte letztens erleben, wovon ich in der Theorie schon häufiger gehört habe: Dampf in der Bremse. Im Norwegen-Urlaub bin ich eine Passstraße runter gefahren - und habe dies etwas zügiger als sonst gemacht. Deshalb hatte ich die Motorbremse wenig eingesetzt, sondern primär die Betriebsbremse. Während der Abfahrt war nichts aufgefallen - die Bremse funktionierte einwandfrei. Aber 3 - 4 Minuten später, unten im Tal, als ich gerade einparken will und aus noch 15 km/h verzögern will, trete ich ins leere. Das Pedal fällt durch und die Verzögerung ist minimal. Ich bekomme natürlich einen riesigen Schreck! Zum Glück war die Verkehrssituation absolut harmlos, ich rolle an der Parklücke vorbei und kann mit wiederholtem Treten das Auto anhalten. Im zweiten Anlauf und aus Schrittgeschwindigkeit schaffe ich die Parklücke und bekomme auch noch den Bus, wegen dem ich etwas in Zeitnot war. Es roch ziemlich deutlich nach Bremse... 3 Tage später, als ich zurück komme, ist alles normal. Das war also ganz offensichtlich Dampfblasenbildung in der Bremse. Die Wärme hat sich wohl erst langsam im Schlauch ausgebreitet, so dass der Ausfall erst mit einiger Verzögerung passierte. Und jetzt die Frage, die wahrscheinlich alle interessiert: wie alt war die Bremsflüssigkeit? Ziemlich genau 3 Jahre. Da ich die letzten Jahre nur jährliche Fahrleistungen in der Größenordnung von 1500 km hatte, habe ich die Wartungsintervalle etwas gedehnt... Aber bei der Bremse sollte man das nicht machen! Ich hatte ein Reisenglück gehabt, dass das gut ausgegangen ist! Die nächsten Tage bereite ich auch noch mal das GPS log auf - Höhenmeter, Geschwindigkeit und genaue Zeitangaben.
  4. Meine jahrelangen Bemühungen sind endlich erfolgreich: Mein A2 ist nun nicht nur Piniengrün, sondern auch Moosgrün: Quizfrage: auf welchem Material wächst das Moos ?
  5. Meines Wissens gab es niemals einen 1.2 TDI, der eine EURO4 Zulassung hatte. Oder hat hier jemand einen?
  6. Neuer Rekord: 36,2 Liter getankt im Jahr 2016 Fahrstrecken: A2: ca. 1200 km (Jahr begann mit recht vollem Tank und endete mit leerem, ganz so sparsam bewege ich den doch nicht...) S-Pedelec: ca. 7000 km Rennrad: ca. 9500 km übrige Fahrräder zusammen: < 500 km
  7. Wieso wird die Mineralölsteuer zweckentfremdet? Der Zweck einer Steuer ist es, Geld in den Staatshaushalt einzubringen. Schließlich werden Schulen auch nicht nur von den Steuern bezahlt, die die Schüler während des Unterrichts ausgeben...
  8. Wer definiert denn, was legal ist und was nicht? Die Stvzo sagt nur (§ 43)
  9. Unterschätze nicht die Parametrisierung eines ESP. Bei einem modernen ESP (z.B. MK100) sind das mehrere tausend Parameter, die für jedes Fahrzeugmodell ermittelt werden müssen. Sowohl Bremse als auch Fahrwerk sind beim 1.2TDI nun mal anders, deshalb ist die Wahrscheinlichkeit einer eigenen Parametersatz-Variante durchaus gegeben - auch wenn man vor 18 Jahren nicht so in die Details gegangen ist, wie man es heute tut. Und da viele Parameter vom Fahrversuch experimentell ermittelt werden, wird das Optimum natürlich auf die dabei verwendeten Reifen gelegt. Natürlich kann man auch andere fahren, schließlich laufen alle ESP Eingriffe in einem Regelkreis ab, um auf externe Einflüsse (z.B. Reibwert oder Ladung) reagieren zu können. Aber das Optimum wird eben für eine bestimmte Konfiguration ermittelt. 155er Winterreifen sind von Audi nicht für den 1.2 TDI zugelassen worden.
  10. Das ESP ist sicherlich nicht auf eine Reifengröße als solches abgestimmt. Aber es ist gut möglich (gerade beim MK60), dass das ESP beim 1.2er einen anderen Parametersatz verwendet als bei den anderen Modellen. Und dieser 1.2er Parametersatz wäre dann schon auf 145er Reifen optimiert - sind ja schließlich die einzigen.
  11. Habe gerade etwas Statistik gemacht. Mein Durschnittsverbrauch über die letzten beiden Jahren ist: 94 Liter / Jahr
  12. 930 kg mit Klima, Servo und geteilter Rückbank und 21-Liter Tank. Bei dem angegebenen Leergewicht ist immer ein 75 kg Fahrer mitgerechnet - das sollte bei Dir und Deinem Vater auch identisch sein. Es wird immer eine Tankfüllung von 90% angenommen, aber ich vermute, Du hast auch den kleinen Tank.
  13. Das sind, wie oben geschrieben, Sommerreifen. DOT 3915
  14. Ich habe 10 Reifen bestellt, 6 bei Tirendo und 4 bei Reifendirekt. Ich hatte nicht erwartet, dass beide liefern können. Angekommen sind bis jetzt 8 Reifen - 2 von Reifendirekt fehlen noch. Habe noch mal nachgefragt, Reifendirekt recherchiert, wo die anderen 2 geblieben sind. Geliefert wurden beide Bestellungen aus dem gleichen Großlager in Frankreich.
  15. Nach der ganzen Diskussion hier hat mich etwas die Torschlusspanik gepackt und ich habe die Onlineshops abgeklappert. Bei folgenden Shops habe ich Reifen auf der Website entdeckt: - Tyrecompany: Sommerreifen bestellt - nach Trubel wegen Bezahlung, am Ende die Rückmeldung: keine Reifen lieferbar. - Winterreifen bei Scooter Autoservice über Ebay bestellt - Bestellung wurde storniert, keine Reifen lieferbar. - Sommerreifen bei Tirendo.de bestellt - heute Bestätigung: die Reifen wurden verschickt! Mit Trackingnummer, sieht also glaubhaft aus - Sommerreifen bei Reifendirekt.de bestellt - heute Bestätigung: die Reifen wurden verschickt! Ohne Trackingnummer, also mal schauen, ob das korrekt ist... Wenn beide Bestellungen wirklich ankommen, habe ich bzgl. Sommerreifen für die nächsten Jahrzehnte ausgesorgt
  16. 16 Räder, jedes mit einem Radnabenmotor - das hätte schon was
  17. Reden wir noch von Radnabenmotoren? Da ziehen 320 Nm keine Wurst vom Teller, solange man nicht ein ordentliches Planetengetriebe dazusetzt. Der 1.2 TDI hat ja schon 1600 Nm Drehmoment am Rad.
  18. Wenn bei N der Gang eingelegt bleibt und das Fahrzeug blockiert, dann kann auch kurzzeitiges Abklemmen der Batterie helfen - war bei mir so. Am Ende wurden KNZ und Führungshülse getauscht.
  19. Beim Anlernen der Tiptronic musst Du den Ganghebel jeweils so lange in der + bzw. - Stellung halten, bis die Grundeinstellung auf die nächste Stufe springt. Also nicht nur einmal kurz ziehen. Edit sagt: sorry, ich sehe, das hast Du schon weiter oben so beschrieben...
  20. Die 2 bar beziehen sich auf ein Bosch system. Der A2 hat eins von Continental Teves (MK20 / MK60).
  21. Auch ich war am Sonntag kurzentschlossen mal wieder auf der Spezi. Ist in den letzten Jahren deutlich gewachsen... Vor 12 Jahren war ich das erste mal dort, bereits mit dem A2. Wie die Zeit vergeht... Artur hatte dankenswerterweise Zeit, so dass ich mal vorbeigekommen bin. Wenn ich vorher gesehen hätte, dass Karat am Samstag kommt, hätte ich mich aufsynchronisiert - dann hätte man ein Treffen der Besitzer piniengrüner Effizienz-Wunder machen können Während Artur eine Runde mit meinem einspurigen Elektro-KFZ gedreht hat, bin ich sein zweispuriges probegefahren. Schon das Anfahren und langsame Fahren durch den verkehrsberuhigten Bereich ist klasse: keine nervende mindest-Drehzahl und schleifende Kupplung, einfach Gas antippen und das Auto setzt sich ganz sacht in Bewegung. Und auch außerorts fährt das Auto herrlich. Gerade die Kombination aus akustischer Ruhe und der Abwesenheit jeglicher Schaltvorgänge gefällt mir. Wie Karat schon geschrieben hat ist es ungewohnt, dass man mit dem Gas-Pedal verzögert. Bei einem E-Mobil wäre eine ganz andere Benutzer-Schnittstelle zum Antriebsstrang eigentlich sinnvoll - aber da sich jeder an diese 2 komischen Pedale namens Gas und Bremse gewöhnt hat, wird das wohl auf alle Ewigkeit so bleiben... Und der Umbau ist wirklich gut gemacht - wenn da nicht der prominente Notaus-Schalter im Amaturenbrett wäre, könnte man meinen, das Auto wäre so vom Band gelaufen. Hut ab!
  22. Mal abgesehen von dem Fall des kaputten Schalters - die wirksamste Methode, um das Blinken und den Gong zu vermeiden, ist es, einfach die Handbremse anzuziehen Gibt es irgendeinen Grund, das nicht zu tun? Ich habe es noch nie erlebt, dass die fest geht - und ich habe auch noch nie Keramikpaste oder ähnliches appliziert.
  23. Ich habe nicht viel Erfahrung mit Elektromotoren. Aber ich denke, dass der Wirkungsgrad bei hoher Drezahl besser ist. (extrapoliert aus der Tatsache, dass wenn der Motor im Stand Drehmoment aufbaut, er zwar Strom benötigt, aber keine Leistung liefert => Wirkungsgrad Null). Das heißt, bei gleichbleibender Fahrt wäre der 2. Gang besser. Beim Beschleunigen wäre zwar auch der Wirkungsgrad im 1. Gang besser - aber es wird auch viel mehr Leistung abgegeben, deshalb weniger Stromaufnahme im 5.
  24. Die Frage ist halt, sieht man die Geschwindigkeit als gegeben an und versucht den Anhalteweg über die Haftreibung zu optimieren - oder sieht man umgekehrt die Haftreibung als gegeben an und versucht, den Anhalteweg über die Geschwindigkeit im Zaum zu halten. Entscheidend ist halt, dass die Fahrweise auf die Haftreibung angepasst ist - gerade bei den aktuellen Wetterverhältnissen...
  25. Nehmen wir mal an, Dir (Audia5sport) springt ein Kind vor Dein Auto. Ein paar Meter mehr oder weniger Bremsweg bei eingeleiteter Vollbremsung können über Leben oder Tod entscheiden. Das ist ja wohl Argument genug, innerorts nie schneller als 30 km/h zu fahren, denn der Bremsweg ist dann deutlich kürzer. In einer Tempo 30 Zone am besten nie schneller als 20 km/h - auch das macht am Bremsweg noch was aus. Super Argument, oder?
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.