Jump to content

Harry174

User
  • Content Count

    54
  • Joined

  • Last visited

Mein A2

  • A2 Model
    1.2 TDI (ANY)

Wohnort

  • Wohnort
    Naila

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Nachdem meine Kupplungsscheibe mit dem Fett vom Ausrücklager rutschte habe ich sie mit Bremsenreiniger sauber gemacht und ein wenig mit Schleifpapier behandelt. Die hält nun seit langer Zeit, ich denke die Druckplatte und Scheibe kann man wieder verwenden. Wenn man sie überhitzt ist sie wohl im Eimer, samt Druckplatte und Schwungscheibe. Die Wellendichtringe der Kurbelwelle und der Getriebeeingangsseite können dann auch gleich mit raus weil sie hart geworden sind. Vielleicht nässen sie nicht gleich aber das wird kommen, Eine verzogene Schwungscheibe geht auf die Kurbelwellenlager, das macht sich auch nicht sofort bemerkbar. Also wenn man das Auto noch ein wenig selber fahren möchte lieber gleich reinigen. Spart Geld und beim zweiten Getriebeausbau ist man viel schneller, also keine Scheu davor.
  2. Hallo, Ausrückhebel beim Einbau mit Kabelbinder gesichert? Kann sein das er aus den Federn gerutscht ist und zu viel Vorspannung hat. Ist mir schon passiert und das Getriebe musste noch mal raus. Vor Jahren hatte ich auch schon mal ein billiges Ausrücklager das nach ein paar Km die Kupplung zum Schleifen gebracht hat weil sich das Fett im Lager in der Kupplung verteilt hat. So blöd es klingt, Getriebe wieder raus und sehen was es ist. Eines der genannten Probleme wird wohl hier auch vorliegen. Gruß
  3. Habe meine Unterdruckdose samt Gestänge in den "neuen" Turbolader verbaut, immer noch schwach auf der Brust. Also alten Lader zerlegt und gereinigt, hätte ich das mal gleich gemacht. Eingebaut und er läuft wieder wie gewohnt. Bleibt nur die Frage warum der überholte nicht geht, äußerlich sieht er gut aus. Vielleicht verliert er auf der Abgasseite Druck weil die Dichtscheibe nicht passt. Egal er geht zurück und ich kann jedem nur empfehlen bei so einer Geschichte sich keinen überholten Überraschungsei Lader zu holen. Bestimmt gibt es welche die es gut machen, die zu finden ist nicht einfach. Für den Preis von rund 200€ ist es auch unmöglich Neuteile zu verbauen. Tja, nachher ist man immer schlauer.
  4. So nun ein kleines Update für alle die sich einen "überholten" verbauen wollen. Sparen, koste es was es wolle. Mag sein das einige das richtig machen den Turbolader zu revidieren, manche geben scheinbar nur das Gehäuse in den Ultraschallreiniger. Habe auch noch das N75 getauscht, eine Probefahrt mitgeloggt. Er ist im unteren Drehzahlbereich 0,4 bar vom Solldruck entfernt, ab 0,3 bar sollte der Notlauf geschaltet werden. Kommt aber nicht weil scheinbar später die Werte wieder passen. Tja da ist wohl das VTG Gestänge nicht richtig eingestellt worden oder falls soweit auseinander gelegt der Verstellring falsch eingebaut. Ärgerlich für die viele Arbeit die ich mir gemacht habe, jedenfalls liegt der Fehler klar beim "aufbereitetem" Turbolader.
  5. Hallo, Turbolader ist getauscht gegen einen überholten, vorher konnte ich das VTG Gestänge nur schwer bewegen. Ladeluftstrecke ist abgedrückt und dicht, mit VCDS Grundeinstellung fährt das Gestänge, dennoch alle Unterdruckschäuche neu gemacht. Problem ist das der Ladedruck während der Grundeinstellung nur im mbar Bereich ansteigt, 925 auf 945mbar. Auch beim Fahren kommt der Turbo nicht, Ladedruckgrenze unterschritten im Fehlerspeicher. Hat noch jemand eine Idee? Gruß
  6. Hallo, am Besten vorher montieren dann helfen sie die Federbeine zu zentrieren. Wagen vorne hochheben und die drei Schrauben lösen dann aufstecken und wieder festschrauben. Gruß
  7. Getriebe ist raus und geöffnet, Schaltgabel ist in Ordnung. Mist, vielleicht doch der Gangsteller.
  8. Hallo, hatte ja schon ein paar Probleme mit dem Getriebe aber das ist mir neu. Bräuchte Hilfe bei der Diagnose ob Getiebe oder Gangsteller defekt. Es ist immer der vierte Gang betroffen, bei ca jeden zweiten Gangwechsel gibt leichte Geräusche oder das Auto dreht hoch wie im Leerlauf. Fehler kommt nur wenn ich von drei auf vier hochschalte, vom fünften runter ist es nie aufgetreten. Fehler lässt sich durch Neustart reseten, GGE wurde vor ca 500 km gemacht. Trat von heute auf morgen auf, gestern bin ich noch 50 km ohne Probleme gefahren. Im Stand kann ich alles Gänge durchschalten und es klingt normal. Mein Verdacht geht doch Richtung Getriebe, vielleicht gibt es Hoffnung das es was anderes ist. Gruß
  9. Hallo, als ich Post 1 gelesen habe dachte ich mir es ist bestimmt die Führungshülse, als ich die KM Angabe von 157000 Km gesehen hatte kam mir der Verdacht nahe das bei der Km Leistung wohl die Führungshülse "aufgebraucht" ist. Also kaufen, Getriebe raus und Kupplung mit Hülse neu. Kein ZMS verbaut, Gangstellerdichtung gibts bei Audi, Sofern alles trocken kann man noch ein wenig warten mit dem Tausch der Gangstellerdichtung.
  10. Hallo, 1) kompletten Querlenker würde ich nur wechseln wenn das Kugelgelenk verschlissen ist, keine schöne Arbeit. Wenn man es noch nie gemacht hat bestimmt zwei Stunden pro Seite, man muss da schon sehr beherzt zu packen um die Gummibuchse vom Dorn ab zu bekommen. Rauf geht es auch nicht leichter. 1a) Es gibt Spurstangen vom Golf2 (denke ich) da passen die Gummis auf das Traggelenk. Kosten ca. 7€ das Stück und der Wechsel ist in fünf Minuten erledigt. 2) Fahrzeug mittig anheben, Reifen ab, Koppelstangen vom Querlenker lösen. 16mm Mutter vom Traggelenk ein paar Umdrehungen lösen aber die Mutter drauf lassen um das Gewinde zu schützen. Kugelgelenkabzieher ansetzen und die Verbindung Radnabe, Achsschenkel lösen. 3) nein, sofern die Lenker nicht getauscht werden 4) neue Lenker auf Lager legen 5) drauf Stecken und Federringe außen anbringen, fertig. Alles ohne Werkzeug, vielleicht ein kleiner Schraubendreher für die Ring. Aufpassen das der Gummi nicht einreißt.
  11. Ist der Ausrückhebel beim Getriebeeinbau fixiert worden. Hatte schon mal das Problem das es beim Einfummeln des Getriebes sich der Hebel zu weit bewegt hat und sich das Ausrücklager wieder ausgehängt hat. Gleiches Fehlerbild, die GGE lief durch und hat beim Anlernen des Kriechpunktes abgebrochen. Getriebe nochmal raus, den Hebel fixieren und schon hat es geklappt. Ich hoffe bei Dir ist das nicht so. Gruß
  12. Falls jemand vor hat den Auspuff vom ANY zu wechseln hier noch ein paar Tipps. Habe heute ein paar Stunden unter dem Auto verbracht und mir Gedanken gemacht. Der Auspuff muss getrennt werden wenn man nicht bereit ist die Hinterachse auszubauen. Ich habe mir den Lupo zum Vorbild gemacht und ca. 130mm hinter dem zweiten Topf einen Schnitt gemacht. Man benötigt einen 38mm Auspuff Verbinder um das später wieder zu flicken. Flexrohr ist ein 40mm innen und Gesamtlänge 230mm. Werde es erst am Vorschalldämpfer verschweißen und dann einbauen. Richtige Lage des Aufpuffrohres ermitteln anheften, danach nochmal ausbauen und durchschweißen. Die Halteöse des Vorschalldämpfers stört sehr beim Ausbauen, daher werde ich sie ein wenig bearbeiten um leichter am Aggregatsträger vorbei zu kommen. Dieser muss soweit wie möglich abgesenkt werden um zu verhindern das auch der Stabi mit raus muss eine gute Lösung. Man sollte sich also einen guten Tag Zeit nehmen für dieses Vorhaben wenn alle Teile bereit stehen, zudem kommt so langsam die Frage auf warum man ein 16 Jahre altes Auto noch im Alltagsbetrieb fährt. Falls Bilder gewünscht werden oder noch weitere Abstände oder Durchmesser gefragt sind kann ich das gerne machen. Ansonsten bin ich immer noch für Tipps ob das die richtige Vorgehensweise ist, war, offen. Gruß
  13. Hallo, welche Maße bzw Artikelnummer hat ein Flexrohr für den 1.2? Wie ist es befestigt oder wie wird es verschweißt? Es sieht aus als ob im Auspuff noch ein Stück wäre das ich rausziehen muß. Der Vorschalldämpfer geht nicht an der Achse vorbei. Im Moment sieht alles nach einer großen Baustelle aus. Bin für ein paar kleine Tipps sehr dankbar. Gruß
  14. Hallo, Ventil kann nicht falsch eingebaut werden, vielleicht falsch angeschlossen. Liegen die Kraftstoffleitungen an der Karosserie an? Sehe gerade das deine Leitungen und Anschlüsse sehr verrostet sind. Kann sein das durch die Bewegungen beim Einbau sich die Verbindungen gelockert haben. Hatte ich bei meinen auch die Tage, Abhilfe schaffte nur alle Leitungen neu. Gruß
  15. Hallo, heute habe ich mal den Aggregatsträger nach vorne verschoben, erster Versuch um 3mm und bei einer Testfahrt nur noch leichte Vibrationen. Der Tipp war Gold wert, vorher war der Wagen nahezu unfahrbar im Eco-Modus. Mal sehen ob es nach der Spureinstellung so bleibt. Danke nochmal für den Tipp, da wäre ich nie drauf gekommen.
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.