Steppenwolf

Members
  • Gesamte Inhalte

    35
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über Steppenwolf

  • Rang
    Member

Mein A2

  • A2 Modell
    1.4 TDI (75PS)

Wohnort

  • Wohnort
    Kiel
  • ICQ
    0
  1. Wer hat den ältesten?

    Ich habs mal ganz repariert. Formatierung, Schrift, Abstand, alles gleich. Erstzulassung ist das gültige Datum, alles unnötige ist Entfernt. 61 PS Diesel: 2001.05.** Martin 2001.06.** ecoangeluk 2002.11.** Jim Lovell 75 PS Benzin: 2000.06.28 erstens 2000.06.30 Mama von Highlander72 2000.07.17 Bedalein 2000.10.** MC IRC 2000.11.08 Mini Avant 2001.02.** Bobbinho 2001.03.01 Tischaaa 2001.04.27 Nagah 2001.06.1* audi-man18 2004.06.29 HellSoldier 75 PS Diesel: 2000.10.19 azweitdi 2001.06.16 Steppenwolf 90 PS Diesel: 2003.10.24 A2-s-line 2004.02.25 jovi 2005.12.20 hirsetier 110 PS Benzin: 2002.06.** Kugelwiderwillen 2002.11.04 A2 Fahrer
  2. Wer hat den ältesten?

    61 PS Diesel: 2001.05.* Martin 2002.11.* Jim Lovell 75 PS Benzin: 2000.06.28 erstens 2000.06.30 Mama von Highlander72 2000.07.17 Bedalein 2000.10.** MC IRC 2000.11.08 Mini Avant 2001.02.** Bobbinho (Produktion 8/2000) 2001.03.01 Tischaaa 2001.04.27 Nagah 2001.06.1* audi-man18 2004.06.29HellSoldier 75 PS Diesel: 2000.10.19 azweitdi, 1. Hand, ein Briefeintrag 2000.06.16 Steppenwoolf, 1.Hand und alles Bestens 90 PS Diesel: 2003.10.24 (Herstellungsdatum; EZ: 05.12.2003) A2-s-line 2004.02.25 jovi 2005.12.20 hirsetier 110 PS Benzin: 2002.06.** Kugelwiderwillen 2002.11.04 A2 Fahrer
  3. A2 viel besser als der A1 (Laut Auto Bild 18.6.2010)

    In der Tat sind A1 und A2 überhaupt nicht zu vergleichen. Ich würde sogar sagen, der "klassische" A2-Eigner müsste schon einen radikalen Wandel seiner automobilien Vorstellungen vollziehen, um sich für den A1 zu begeistern. Hier in Kiel konnte man den A1"live" begucken. Es ist wirklich ein sehr edles Auto, perfekt für 2 Leute, die edles Ambiente und großartige Fahrleistungen schätzen. Die hier gerne gezogene Karte "ist doch alles nur Polo" ist einfach Unsinn. Auf der gleichen Plattform hat man ein ganz anderes, eigenständiges Auto aufgebaut. Wir werden unsere beiden A2's (2001 und 2003er) mit Begeisterung noch weiter fahren, wenn die Kinder aber größer sind und der A1 (wie angekündigt) auch mit 4 Türen lieferbar sein wird, muss ich das nochmal überdenken .... -Steppenwolf-
  4. Multi-A2-Besitzer, bitte melden!

    1. A2 1,4 TDI, BJ 2001 (Poolfahrzeug für Frau und Kinder) 2. A2 1,4 TDI, BJ 2003 (für Papi) Den ersten A2 fahren wir jetzt problemlos seit 9 Jahren und ich finde, mehr Auto braucht man nur bei hohem Platzbedarf. Den 2001er halten die meisten Leute für wesentlich jünger als 9 Jahre. Trotz unterdurchschnittlicher Pflege immer noch eine ausgezeichnete Lackqualität, Polsterbezüge noch bestens. Klimaanlage, Zuheizer und anderes arbeiten zuverlässig wie am ersten Tag. Es ist mir bisher nicht gelungen, einem Auto zu begegnen, welches wirklich substanziell besser ist. -steppenwolf-
  5. Dieser soll es sein...

    Also, wir lassen unsere A2 (2xDiesel, Bj.01 und 03) im Kieler Glaspalast des AUDI-Zentrums "ordnungsgemäß" alle 2 Jahre in Kiel warten. A2 Kompetenz ist da schon vorhanden, es wird auch bei der Annahme (bzw. telef.) besprochen, was gemacht werden sollte. Allerdings spielt sich da preislich unter 450 EUR oder so nichts ab, dafür gibts einen kostenlosen Hol- und Bring-Service. Es ist halt sehr entspannt, du bringst den Wagen morgens hin, der Hol- und Bring-Service bringt dich zur Arbeit und holt dich nachmittags wieder ab. Ich habe noch nie so stressfrei Autos gehabt. Der Bj.01 (Erstbesitz) ist immerhin 8 Jahre alt, brauchte zwar Zahnriemen und Stabis, hat aber immer noch die erste Batterie. Vor allem spürt man im Vergleich zu einigen anderen anderen Autos wenig Abnutzung. Sei es Polster oder Lack, trotz minimaler Pflege alles Bestens. -Steppenwolf-
  6. Jetzt muss ein A2 her - Fragen ...

    Ich hab' auch einen 6/2001er Diesel mit jetzt 135 TKM. Damals neu gekauft. Auf dem ALDI-Parkplatz bildeten sich Menschenaufläufe, um das merkwürdige Auto zu bestaunen. Das Auto läuft seit der Zeit, also 8 Jahre, absolut problemlos. Alle zwei Jahre im AUDI-Palast "scheckheft gepflegt" und außer Koppelstangen nur normales wie Zahnriemen, 1x Bremsen u.ä gemacht. Kam immer problemlos über'n TÜV. Verbrauch in der wärmeren Jahreszeit immer unter 5 Ltr. Schnelles Auto, stark im Antritt, Höchstgeschwindigkeit lt. Tacho locker 190 km/h zügig zu erreichen. Lackqualität trotz bescheidener Pflege sehr gut und von Korrosion keine Spur. Ich seh' überhaupt keinen Anlass, das Auto mal zu verkaufen. Wegen des "besonderen Erfolges" haben wir vor zwei Jahren einen zweiten A 2 S-Line gebraucht (EZ11/2003) gekauft. Auffällige Änderungen vom "Alten" zum "Neuen": der Alte hat keine Alu-Zierringe um Instrumente, keine Dauerbeleuchtung der Instrumentenzeiger, kraftstoffbetriebender Zuheizer (der immer noch problemlos und wartungsfrei bestens funktioniert), 34 l-Tank, gelbe Plakette. Im Vergleich dazu ist unser 2003er A2 S-Line, bretthart, nicht so schnell, verbraucht mehr, hat ein paar mehr Gimmicks wie FIS, GRA und Lederlenkrad, vor allem aber ein (noch?) gut funktionierendes Open-Sky System ..., und coole S-Line Felgen ... Steppenwolf
  7. Was sagt ihr zu diesem Angebot

    Meine ehrliche Meinung: Der Preis geht in Ordnung. Insbesondere bei gutem Zustand mit vollständiger Aufbereitung und Gebrauchtwagengarantie plus und wohl auch TÜV neu. Ich habe meinen Kleinen vor ca. 2 Jahren mit 58.600 km für 13.800 EUR gekauft, allerdings ein knappes Jahr jünger und mit S-Line und OpenSky und noch paar weiteren Komfort-Kinkerlitzchen. Letztlich ist es beim Autokauf wie an der Börse, man wird nie den absolut besten An- oder Verkaufspreis erzielen.
  8. Neue A2-Besitzerin und ein paar Fragen

    Fahr' zum AUDI-Zentrum Kiel, die wechseln die Scheinwerfer-Birnen ohne Extra-Berechnung, allerdings am Besten da auch kaufen (die Birnen)
  9. Kaufberatung

    Wer's kann, soll es auf jeden Fall selbermachen. Wer's nicht kann (wie ich), zahlt 120 EUR beim Freundlichen.
  10. Ueberraschender Preisverfall beim A2?

    Ich stelle das schon seit einigen Monaten fest. Der A 2 ist einfach nicht mehr so im öffentlichen automobilen Bewußtsein präsent. Die letzten Autos wurden immerhin schon vor 4-5 Jahren gebaut und es gab keinen Nachfolger. Also auch keine Werbung und andere Publikationen, die sich mit dem Auto beschäftigen. Wir müssen uns dem stellen und uns an den fragenden Gesichtsausdruck unseres Gegenübers gewöhnen, wenn wir sagen, wir fahren Audi A 2. Trotzdem gebe ich unsere 8 und 5 Jahren alten A2 noch lange nicht her ... Wobei gerade der 2001er ein besonders verschleißarmes und wartungsarmes Auto ist.
  11. Bei uns in der Familie haben wir 2x A2 TDI, einen mit Serie 175er, den zweiten mit Serie 205er und entsprechendem Fahrwerk. Ich genieße jede Fahrt mit 175er Fahrwerk: - komfortabler - spritziger - geringerer Verbrauch Dagegen der 205er: - hart, hart, hart - Bahnschienen sind vorsichtig zu überqueren - läuft jeder Bodenwelle nach - etwas höherer Verbrauch - subjektiv langsamer - teure Reifen In der Summe aller Eigenschaften halte ich die 175er eigentlich optimal für unseren Kleinen. Aber das Auto sieht mit SLine Rädern/Reifen, OSS und Stummelantenne auf dem Dach einfach gut aus .... Steppenwolf
  12. Welches Fahrwerk für Wohnwagenbetrieb ?

    Also, der A2 darf laut meinem Fahrzeugschein max 1.000 kg bei 50 kg Stützlast ziehen. Ich glaube, bei diesen Daten kann man lange einen Hänger ziehen, ohne dass sich sichtbare Veränderungen der Hinterachse einstellen. Sind eure Gewichte eingetragen? Gruß Steppenwolf
  13. 195/50 R 16

    Nun, ich habe 2 A2 1,4 TDI 75 PS, EZ 06/01 mit 165er Serienbereifung EZ 11/03 mit S-Line 205/40 Serienbereifung Der 195er geht sehr zügig bis an 200 km/h, der 205er geht ab 175 km/h schon recht zäh und mehr als 185 ist eigentlich nicht drin. Das mir nach jeder Fahrt im 205er der 165er als Sänfte vorkommt, brauch' ich nicht zu erwähnen... Ob es sich bei den Unterschieden in der Fahrleistung nun um individuelle Differenzen oder tatsächlich reifenspezifisch ist, wer weiß das schon.....? steppenwolf
  14. Sprit sparend fahren.

    Unabhängig vom Spritverbrauch halte von längeren Leerlaufstrecken schon aus Gründen der Verkehrssicherheit nicht viel. Es kann sich immer mal die Notwendigkeit zur plötzlichen Beschleunigung ergeben.
  15. dritter Besuch beim TÜV

    War ebenfalls zum dritten Mal (mit 130.000 km) dabei. Natürlich bestanden, wie die zwei vorigen auch. Ganz unspektulär alles. Geringe Mängel waren Bremsbeläge vorn (innen) und hinten rechts etwas Probleme mit der Freigängigkeit des Rades. Die Bremsbeläge wechsel ich erst nach "Meldung" im FIS. Beim meinem vorigen 3er BMW Diesel fiel ich bei jedem TÜV auf die Schnauze. Was mich insbesondere auch freut, das Auto ist 7 Jahre alt und es ist kein sichtbarer Rost vorhanden. Auch nicht an den mir zugänglichen Ecken und Kanten. Mir will einfach kein Grund einfallen, mich jetzt oder in den nächsten Jahren von dem Auto zu trennen.