Jump to content

Search the Community

Showing results for tags 'bremskraftverstärker'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Bugs der neuen Forensoftware
  • News - rules - imprint
    • Clubinfos - boardrules - imprint
  • General
    • General
    • Consumer advice
    • English language forum
    • Meetings
  • Around the A2
    • Technical forum
    • Equipment and modifications
    • Cleaning and care
  • Basar
    • Part Offers
    • Parts Wanted
    • Buy and sell cars
    • Swapshop!
  • The Carpark

Calendars

There are no results to display.


Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Joined

  • Start

    End


Group


About Me


A2 Model


Production year


Color


Summer rims


Winter rims


Additional rims


Feature packages


Sound equipment


Panorama roof


Air condition unit


Hitch


Special features


Wohnort


Hobbies


Beruf


Website


ICQ


AIM


Yahoo


MSN


Skype


Threema ID

Found 6 results

  1. So langsam werden es immer mehr Reparaturen... Grade eben beim Heimfahren hat sich wohl der Bremskraftverstärker verabschiedet. Bremspedal bleibt hart trotz laufenden Motors. Es sind keine Warnlampen angegangen. Den Test ob nach Motorabstellen ein Zischen vom BKV zu hören ist, konnte ich grade nur alleine durchführen. Kein Zischen. Kann es auch sein, dass die Tandempumpe defekt/ausgefallen ist und keinen Unterdruck mehr erzeugt? Oder würde dann der Motor auch nicht mehr anspringen, da kein Diesel mehr gefördert wird? Wie kann ich unterscheiden ob der Hauptbremszylinder oder der BKV defekt ist? Bremsflüssigkeit ist natürlich ausreichend vorhanden, Kupplung funkioniert auch so wie vorher. Habe dazu dieses Thema gefunden: Ausfall Bremskraftverstärker - A2 Forum Dort wurde der Bremskraftverstärker wohl durch Motoröl das aus der Tandempumpe kam zerstört. Wo soll denn das Motoröl her kommen? Ist es doch eher Diesel? Ich hoffe das hat bald ein Ende...
  2. Hallo A2 Freunde, kennt jemand von Euch die Ursache für diese knarzende Geräusch beim Bremsen? Besonders laut wird es wenn die Aussentemperaturen über 18Grad sind. Man merkt auch beim betätigen des Bremspedals diese "knarzen" im Fuss. Das Geräusch wurde aber durch mein Handy (Handy mit Hand aus dem Fenster der Fahrerseite) aufgenommen. Ich bedanke mich schon jetzt für Eure Hinweise. Mein Fahrzeug ist ein Audi A2 3L Bj. 2003 163Tkm. 20180822_185325.m4a
  3. Hallo Zusammen, mein BKVhat sich ohne Vorankündigung mit lautem Zischen bemerkbargemacht und damit das Zeitliche gesegnet (Wenig Bremswirkung und auch kein Unterdruck am Turbo => 1.2 SI ). Ich bin gerade mit meinem Latein am Ende, was den Ausbau angeht und das bisherige Suchen im Forum macht mir auch wenig Mut: Ich bekomme das Bremspedal nicht vom BKV getrennt. Hat hier jemand einen Tip, oder kann mir das Sonderwerkzeug im Großraum München mal für einen Tag ausleihen? Oder kennt jemand eine Werkstatt im münchner Norden, die den BKV zu moderaten Konditionen wechseln kann? Den Austausch BKV habe ich schon liegen und die Verkleidungen sind auch ausgebaut.. Beste Grüße und Danke schonmal für die Tipps. hainz
  4. Hab das Problem das bei meinem A2 1,4 TDI Bj 02/2000 immer die ABS Warnleuchte kommt, Bremse funktioniert soweit noch, lt Diagnose ist der Geber des Hauptbremszylinders defekt..Hat hier jemand Info's zur Reparatur, mein Audi Händler will für die Reparatur 800 Euro's..will das gute Stück eigentlich noch nicht aufgeben..
  5. Guten Tag zusammen, meine A2 signalisiert in der letzten Zeit ca. 1x pro Woche einen Fehler am ABS ab. Wir der Motor nur kurz ausgeschaltet ist der Fehler nicht mehr vorhanden. Der Fehler wurde ausgelesen: 032c Löseschalter für Magnetspule für Bremsdruck fehlerhaft Kennt jemand das Problem und weiß, was zu tun ist?
  6. Hallo zusammen! Vor etwa drei Monaten hatte ich plötzlich keine Bremskraftverstärkung mehr. Musste sehr kräftig auf das Bremspedal treten, um überhaupt eine Bremswirkung zu erzielen. Bin daraufhin in eine freie Werkstatt (bis dahin die "Werkstatt meines Vertrauens") gefahren, wo festgestellt wurde, dass der Bremskraftverstärker defekt ist. Der Werkstattmeister fand das auch sehr ungewöhnlich, da ein solches Teil nur ganz selten einmal kaputt geht. Immerhin hielten sich die Reparaturkosten mit EUR 360,- gerade noch im Rahmen, also habe ich reparieren lassen. Nach der Reparatur hatte ich zwar wieder Bremskraftverstärkung, jedoch war das Pedal sehr weich. Konnte es fast halb durchtreten ehe eine Bremswirkung einsetzte. Ich wusste nicht genau, ob mir das nur so vorkam - schließlich war der Widerstand im Pedal zuvor mit defektem Bremskraftverstärker enorm groß - oder ob das tatsächlich ein Unterschied zum Ansprechen der Bremse vor dem Ausfall des BKV war. Da hier im Forum jedoch häufiger von einer ab Werk "weichen Bremse" berichtet wird, habe ich mir da zunächst keine weiteren Gedanken gemacht und bin davon ausgegangen, dass mich mein Gefühl hier wohl täuscht. Gestern nun der erneute Ausfall des BKV. Dieses Mal wäre es sogar beinahe zum Unfall gekommen, da ich nicht auf die lasche Bremswirkung vorbereitet war und somit meinem Vordermann beinahe draufgefahren wäre! Noch war ich nicht in der Werkstatt, wollte erst einmal hier Meinungen einhholen. Kann es sein, dass hier beim Wechsel des BKV etwas falsch gemacht wurde? Lässt sich so etwas nachweisen? Ein Bremskraftverstärker (es wurde ein Neuteil verbaut) muss doch deutlich länger halten. Vielleicht noch zur Info: Alle vier Bremsscheiben und die Beläge sind ziemlich nah an der Verschleißgrenze. Wollte sie eigentlich in zwei Wochen wechseln. Aber selbst wenn die genannten Teile völlig verschlissen wären, dürfte das doch den BKV nicht beschädigen, oder?
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.