Jump to content

Gute und preiswerte Werkstatt in Köln gesucht


stellarium
 Share

Recommended Posts

Habe im Forum schon gesehen das KFZ Parsch empfohlen wird.

 

Gibt es nicht noch andere bzw. gibt es einen KFZ-Mechaniker, der selber einen A2 fährt und gg. Entlohnung sich meinen mal ansehen würde. Antriebswelle, Radlager oder irgendwas anderes scheint defekt.

 

Freue mich über Empfehlungen.

 

1000 Dank!

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

ich habe den Wagen nun in eine Werkstatt gebracht. Die Auskunft lautet: Radseitige Gelenkwelle ist definitiv im Eimer.

 

Problem ist allerdings, dass die Mutter sich nicht lösen lässt. Daher können sie mir nicht sagen wie teuer es wird:eek:

Normalerweise wären es ca. 300 EUR.

 

Könnt ihr mir einen Rat geben was ich machen soll? Lohnt es sich zum Beispiel auch gleich die Radlager zu wechseln?

 

 

Außerdem sei nicht garantiert, dass die Gelenkwelle die Geräusche fabriziert...:confused:

Link to comment
Share on other sites

Problem ist allerdings, dass die Mutter sich nicht lösen lässt. Daher können sie mir nicht sagen wie teuer es wird:eek:

Normalerweise wären es ca. 300 EUR.

 

Einer steht auf der Bremse, der andere betägigt nen ordentlichen Schlagschrauber. Die gibt dann schon auf.

 

Ich würde sonst nix mitmachen, was nicht eh schon angeschlagen ist. Ein intaktes Radlager würde ich deswegen nicht tauschen wollen.

Link to comment
Share on other sites

Ähm...ich habe vergessen zu erwähnen, dass die dumm gedreht ist...

Kann mir jemand einen ordentlichen Gelenksatz empfehlen. Liege ich mit Meyle bzw. Triscan auf der "sicheren" Seite oder soll ich was anderes kaufen?

 

Danke schon Mal :-)

 

Einer steht auf der Bremse, der andere betägigt nen ordentlichen Schlagschrauber. Die gibt dann schon auf.

 

Ich würde sonst nix mitmachen, was nicht eh schon angeschlagen ist. Ein intaktes Radlager würde ich deswegen nicht tauschen wollen.

Link to comment
Share on other sites

Das ist in der Tat dumm...der Meister murmelte was von evtl. komplett auseinanderbauen usw....ich habe leider komplett "NULL-AHNUNG"...

 

Habe den wagen übrigens gerade erst gekauft. Da sie dumm gedreht ist, kann man davon ausgehen, dass der Vorbesitzer da schon Mal dran war? Von rechtlichen Sachen habe ich - dank bessere Hälfte - allerdings ausreichend Ahnung...auch wenn ich davon vermutlich profitieren würde, hoffe ich dass er mich nicht wissentlich angelogen hat. Die Enttäuschung über den "Betrug" wäre irgendwie größer als jedwede finanzielle Genugtuung, die ich daraus evtl. schlagen könnte...

 

Vielleicht bin ich einfach auch nur sogar so naiv, dass ich mich sogar von Rentnern verarschen lasse...

Edited by stellarium
Link to comment
Share on other sites

Naja, nachweisen, dass er davon gewusst hat, kannst ihm eh nicht. Vermutlich hat sich da ne Werkstatt versucht und er hat selbst nix davon erfahren. Die sollen da paar Löcher reinbohren, dabei das Gewinde der Welle heile lassen und die Mutter dann einfach abziehen. Ich hab mal den Inbus an nem Stoßdämpfer kaputt bekommen, also nix mehr mit gegenhalten. Mutter mit nem 6er Stahlbohrer anbohren hat prima funktioniert...

Link to comment
Share on other sites

mal sehen...er ist selber schrauber und restauriert oldtimer...hat vier stück zu hause stehen...werde ihn erst Mal kontaktieren und dann schauen was er dazu sagt

 

DANKE!

Naja, nachweisen, dass er davon gewusst hat, kannst ihm eh nicht. Vermutlich hat sich da ne Werkstatt versucht und er hat selbst nix davon erfahren. Die sollen da paar Löcher reinbohren, dabei das Gewinde der Welle heile lassen und die Mutter dann einfach abziehen. Ich hab mal den Inbus an nem Stoßdämpfer kaputt bekommen, also nix mehr mit gegenhalten. Mutter mit nem 6er Stahlbohrer anbohren hat prima funktioniert...
Link to comment
Share on other sites

War bei mir auch das gleiche Problem, war halt einfach dull gegangen, beim demontieren. Das kann schon passieren. Was auch geht ist eine M10er-Mutter zentral aufzuschweißen und dann mit einer Schraube das erzeugte Konstrukt gegen die Welle zu spannen und gleichzeitig über den Sechskant der Mutter loszuschrauben. Der Wärmeeintrag ist egal, wenn man fix macht ist das nicht allzuviel.

Link to comment
Share on other sites

Moin zusammen,

habe eben den Wagen aus der Werkstatt geholt. Ich habe auf Anraten einen Gelenksatz von SKF verbauen lassen. Leider ist das Problem jetzt immer noch nicht behoben. Radlager, Koppelstangen, Domlager usw. seien in Ordnung.

 

Jetzt vermuten sie dass das Schwungrad defekt sei. Sie waren sich aber nicht sicher, ob der A2 Benziner ein 2Massenschwungrad hat...

 

Ich solle bei Audi vorstellig werden, da diese Werkstatt das Schwungrad nicht tauschen könne, das sei nur bei Audi möglich bzw. können die evtl aus Erfahrungswerten das Problem evtl. kennen.

 

Jedenfalls bin ich ein paar Meter gefahren. Die Symptome haben m.M. nach etwas nachgelassen. Statt poltern vibriert es deutlich am Gaspedal.

 

Hat jemand ´ne Idee bzw. was wäre Euer Ratschlag?

 

Viele Grüße

Link to comment
Share on other sites

Also Zweimassenschwungrad hat beim A2 nur 66kW TDI.

 

Wenn sich jetzt nach der Reparatur etwas verändert hat gibt's 2 Möglichkeiten.

 

1. Es war das Gelenk, wurde aber nicht korrekt repariert, bzw. ein neuer Fehler mit eingebaut. Oder

 

2. Das Vibrieren war schon vorher da, wurde durch das poltern der Gelenkwelle nur überlagert.

 

Ist das Geräusch denn Geschwindigkeits oder Drehzahlabhängig? Ein- Auskuppeln mach einen Unterschied? Unterschiede zwischen Last und Schub? Anders je nach eingelegtem Gang?

Link to comment
Share on other sites

Hallo Ingo,

danke für Deine Antwort. Es scheint drehzahlabhängig zu sein. Bin heute wg. rush-hour nicht so viel gefahren. Es scheint nun etwas später aufzutreten, d.h ab ca. 2500 bis 3000 Umdrehungen und auch deutlicher erst ab dem dritten Gang zum Tragen und somit auch mit mehr Geschwindigkeit - so scheint es zumindest.

 

Sobald ich die Kupplung trete, ist es verschwunden.

 

Werde es morgen noch Mal testen und mich dann noch Mal melden.

 

Vielen lieben Dank bis hierhin!

 

 

 

 

Also Zweimassenschwungrad hat beim A2 nur 66kW TDI.

 

Wenn sich jetzt nach der Reparatur etwas verändert hat gibt's 2 Möglichkeiten.

 

1. Es war das Gelenk, wurde aber nicht korrekt repariert, bzw. ein neuer Fehler mit eingebaut. Oder

 

2. Das Vibrieren war schon vorher da, wurde durch das poltern der Gelenkwelle nur überlagert.

 

Ist das Geräusch denn Geschwindigkeits oder Drehzahlabhängig? Ein- Auskuppeln mach einen Unterschied? Unterschiede zwischen Last und Schub? Anders je nach eingelegtem Gang?

Link to comment
Share on other sites

Also, es ist immer noch da und zwar so wie vorher.

 

Ab 2 bis 3000 Umdrehungen und wird lauter, je stärker man beschleunigt. Bei konstanter Geschwindigkeit ist es nicht zu hören/spüren und weiterhin verschwunden, wenn man kuppelt.

 

Der Vorbesitzer hat wohl die Stabis+Gestänge von einem ATU-Meister ersetzen lassen. Seitdem hängt das Lenkrad ein wenig schief. Kann es damit was zu tun haben?

 

:confused:

Link to comment
Share on other sites

Das falsche Gelenk ist es nicht, da ich das Ersatzteil selber vorbeibringen durfte - radseitig.

 

Seit heute sind die Winterreifen drauf und das Geräusch ist fast verschwunden. Wenn man es nicht wüsste und nicht konkret darauf achten würde, behaupte ich mal, dass es gar nicht auffallen würde ???

 

Komisch-hätte noch Mal zwei Auffälligkeiten zu berichten:

Nachdem ich bereits auf der Rückfahrt an den Knöpfen am Tacho rumgespielt habe, sprang der km-Stand von 143 auf 145000. Ebenso hat sich da Serviceintervall um 2TKM verkürzt...Kann es sein, dass das Kombiinstrument defekt ist.

 

Außerdem leuchtete gestern die gelbe MKL und der Wagen springt ab und an nicht - heute 2x erst nach mehreren Versuchen...

 

Ich hoffe ich habe kein Montagsauto erwischt...

 

Den Vorbesitzer werde ich übrigens wohl nicht mehr kontaktieren. Hab´ eben beim Saugen ´ne Patrone unter´m Fahrersitz gefunden...:huh:

Edited by stellarium
Link to comment
Share on other sites

Den Vorbesitzer werde ich übrigens wohl nicht mehr kontaktieren. Hab´ eben beim Saugen ´ne Patrone unter´m Fahrersitz gefunden...:huh:

 

 

Das muss noch nicht viel heißen, kann ja sein, dass er Jäger ist...., weiß ja nicht, was für eine Patrone. Meistens hat ein Jäger eine Langwaffe für den Schuss aus der Distanz, dann noch eine Kurzwaffe (meist Faustfeuerwaffe) für den aufgesetzten Schuss, wenn das Wild nicht richtig getroffen wirde oder anderweitig so verletzt ist, dass es vor Ort getötet werden muss.

Aber totzdem ist der Umgang mit Munition sicher kein Kinderspiel (aus Erfahrung). Ich hoffe, es war eine leere Patrone?

Link to comment
Share on other sites

Nö, die Patrone war unbenutzt...."leider" haben wir keinen Kamin:P

 

Aber der Typ wird häufig wohl häufig im Jagd - bzw. Sportschützenbereich eingesetzt. Nachem ich ihn tagelang nicht erreichen konnte, hab´ ich das Ding bei unseren Freunden und Helfern abgegeben.

 

Gehe aber mal davon aus, dass er Jäger bzw. Sportschütze ist.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Aktivitäten

    1. 445

      Anleitung Ausbau Stellmotoren der Klima

    2. 129

      Beleuchtung Kombiinstr. zu dunkel

    3. 2

      Hilfe suche A2 TDI

    4. 2

      Hilfe suche A2 TDI

    5. 5704

      Der "ich habe 'ne kurze Frage" Thread

    6. 4

      Audi treffen De Meern Niederlanden 19-9-2021

    7. 6

      [1.4 BBY] AGR-Rohr demontieren. Wo ist die mittlere Schraube?

    8. 13

      1.4 BBY ohne OSS: welche Federn verbaut?

    9. 2

      Hilfe suche A2 TDI

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.