Jump to content

Bedalein

Vorstandsmitglied
  • Content Count

    8717
  • Joined

  • Last visited

8 Followers

About Bedalein

  • Rank
    Vorstand - Wikiautor

Mein A2

  • A2 Model
    1.4 TDI (ATL)
  • Production year
    2003
  • Color
    Mauritiusblaublau Perleffekt (2Y)
  • Summer rims
    16" Alu Guss 6-Arm
  • Winter rims
    15" Alu Guss 6-Arm Style
  • Feature packages
    Advance
    Style Plus
    High-tech
  • Sound equipment
    Bose Paket
    Navisystem Plus
  • Panorama roof
    ja
  • Air condition unit
    ja
  • Hitch
    nein
  • Special features
    verlängerter 5.Gang
    GRA /Tempomat
    ScanGauge II
    nicht originale Bremsen (vorne)
    nicht originale Bremen (hinten)
    A2 Club Aufkleber
    A2 Club Nummernschildhalter
    Dachgrundträger
    Dachbox
    Serien Sitze
    Komfortblinker
    beheizbare Außenspiegel

Wohnort

  • Wohnort
    Landsberg am Lech

Hobbies

  • Hobbies
    A2, A2-Stammtisch, A2-Schraubertreffen, A2-Forum, Fliegen, Klettern, Segeln, Freiwillige Feuerwehr

Beruf

  • Beruf
    Diplom-Ingenieur (FH) Fahrzeugtechnik und Luftfahrttechnik

Contact

  • ICQ
    127646405
  • Skype
    bedabrandenburg

Recent Profile Visitors

8177 profile views
  1. A mch, das wäre jetzt schön irgendwo beim Jahrestreffen. Stattdessen verbringe ich heute viel Zeit im heimischen Pool. Die Kinder sind übers Wochenende bei den Großeltern. Somit hab ich da auch meine Ruhe. Vielleicht grill ich heute Abend. Muss ja fast sein. Wer grillt mit?
  2. Das weiße ist einfach nur Gewebeband. Das war ne Kurzfristmaßnahme bis ich den neuen Schlauch hatte. Der Marder hatte einen 3cm langen Riss reingebissen. Da war null Leistung. Also paar Lagen Gewebeband rum und es ging zwei Tage. Nur Volllast durfte man nicht fahren. Da hat das Gewebeband dem inneren Druck nicht stand gehalten und hatte Flatulenzgeräusches eines Elches imitiert, der Bohnensalat zu Essen hatte. Die Blicke in der Leute ringsum waren herrlich.
  3. So, heute hab ich Ernst gemacht. Die Schläuche mussten (mit dem Teppichmesser) noch etwas zugeschnitten werden, aber das ging ratzfatz. Die Schläuche passen perfekt rein, ohne dass Spannung drauf ist. .. . .
  4. Hi, Klebeband funktioniert. Innen, als auch außen, hatte ich auch ein paar Wochen. Allerdings wird dir das Fenster trotzdem immer wieder mal runterrutschen. Das nervt auf Dauer. Das mit dem Keil würde ich trotzdem nicht machen. Im Stand mag der (wie das Klebeband auch) gut halten, während der Fahrt ist das aufgrund der Erschütterungen vermutlich auch nicht der Fall.
  5. Wir hatten gestern ein paar Serverprobleme, weshalb das Forum langsam, bzw. zeitweise nicht erreichbar war. Heute morgen war es zeitweise zur Wartung abgeschaltet. @bret und @Artur haben sich dem Problem angenommen, es sollte alles wieder laufen. Danke für eure Mühen!
  6. Uff, nur wenn ernsthaft Interesse besteht. Alternativ kann den auch @Sohnemann abchecken. Ich hab's nicht so mit gepimpten Autos...
  7. Wenn es sicher wäre, diese dicht zu bekommen, würde ich das glatt machen. Allerdings ist das nicht einfach. Und meine Pumpe definiere ich noch nicht als undicht..
  8. Hallo Leute, bei meinem blauen ATL habe ich das Problem, das @mak10 am letzten Jahrestreffen leidvoll hatte. Die Dieselpumpe leckt geringfügig. Die Mengen sind so gering, dass ich da grundsätzlich keinen Handlungsbedarf sehe. Es tropft nicht, rinnt nicht runter. Aber man sieht unterhalb der Pumpe Ablagerungen, die ich bei der jährlichen Reinigung einfach wegwische/wegsprühe. Das Problem aber ist, dass direkt darunter die Kühlwasserschläuche aus dem Motorblock kommen. Da diese aus EPDM sind, weichen die ruckzuck auf. Vor knapp zwei Jahren ist mir das mal aufgefallen und ich hatte die Schläuche getauscht. Jetzt merke, dass diese wieder weich werden. Ehe ich liegen bleibe, werde ich diese also wieder tauschen. Und hier frage ich mich, wie man hier eine diesel- bzw. ölbeständige Lösung erzeugen kann? Schläuche kann man im Netz selber kaufen und mit entsprechenden Verbindern / Winkeln versehen. So kommt man an die Form der verbauten Schläuche gut ran. Ich frage mich nur, welches Material ich verwende? Der von Audi verwendete EPDM besitzt keine Medienbeständigkeit gegen Öl, deswegen quillt er ja. Kennt sich jemand aus? Wir brauchen einen Schlauch, der einen Einsatzbereich von -40°C bis 130°C standhält, Kühlwasser führen kann und von außen ölbeständig ist. Mir ist als erstes NBR in den Sinn gekommen, da weiß ich aber nicht, ob man von der Temperatur an seine Grenzen kommt. Wenn auch der ATL nicht so heiß wird. Vielleicht dann lieber einen NBR/CSM-Schlauch? Oder ganz was anderes?
  9. Servus Leute, ich habe die Überlegung, die Druckschläuche zwischen Turbo und LLK selber zu erstellen. So stelle ich mir einen Ersatz für den 8Z0 145 832 J vor: Silikonbogen d=38 mm, 45°, l=100/100mm (siehe hier), 10,56€ Reduzierung d=45/38mm, l=100mm (siehe hier), 6,99€ Aluverbinder d=38mm, 75mm lang (siehe hier), 4,09€ Es fehlen noch Schlauchschellen, die ich hier jetzt nicht aufnehme. In Summe würden die Teile für diesen Schlauch ohne Schellen rund 22 Euro kosten. Der zweite Schlauch mit der Teilenummer 8Z0 145 828 E würde ich wie folgt zusammenstellen: Silikonbogen d=38 mm, 45°, l=100/100mm (siehe hier), 10,56€ Silikonbogen d=38 mm, 90°, l=100/100mm(siehe hier), 10,19 €. Hier braucht's eigentlich einen Bogen mit 70° bis 80°. Der mit 90° sollte es aber tun. Aluverbinder d=38mm, 75mm lang (siehe hier), 4,09€ Macht in Summe ohne Schellen rund 25€. Die Schläuche muss man vor Zusammenbau noch etwas konfektionieren, damit die Länge stimmt. Das ist aber das geringste Problem. Was haltet ihr von der Idee? Interessant wäre es noch, wenn man noch eine Ummantelung für die Schläuche finden könnte, die als Marderbissschutz dienen.
  10. Ziehen ja, solange die Stützlast von 50kg tatsächlich nicht überschritten wurde. Das kannst Du mit einer handelsüblichen Wage prüfen. Reizt Du die Stützlast des Anhängers mit 75kg gerade nicht aus, kannst Du ein Bußgeld von 25 EUR erhalten (bis 50% Überschreitung der Stützlast). Wenn Du über 75 kg kommst, zahlst Du 60 EUR und bekommst dazu einen Punkt. Die Stützlast sollte nicht unterschätzt werden. Auch eine zu geringe Stützlast kann gefährlich werden. Ist sie zu gering (Schwerpunkt im hinterhalb der Achse des Anhängers), wird das Fahrzeug extrem instabil: Ein zu hohe Stützlast kann die Kupplung versagen lassen, was insbesondere für den nachfolgenden Verkehr gefährlich wird. Somit sollte man grundsätzlich die Stützlasten einhalten und versuchen, den Schwerpunkt des Ladegutes mittig bzw. leicht nach vorne zu legen. Sicherheit geht hier einfach vor. Aber ich mag mal behaupten, dass jeder schonmal die Limits überschritten hat, wenn man mal die zwei Kilometer durch die 30er Zone oder den Wald gefahren ist, um vollbeladen zum Werstoffhof zu fahren oder was von der Kiesgrube zu holen..
  11. Schau mal hier: https://wiki.a2-freun.de/wiki/index.php/Anhängerkupplung#Tabelle_der_Anh.C3.A4ngelasten Der ATL darf gebremst 1000 kg ziehen.
  12. Rechne Dir den Aufwand doch mal durch. Das fängt mit einem stabilen Rahmen an. Dann brauchst Du ein Gehäuse, das die Geräusche dämpft. Dann eine Steuerung, welche die Drehzahl regelt, damit der erzeugte Strom auch die richtige Drehzahl hat. Mit dieser Steuerung solltest Du auch gut an- und ausschalten können. Ein Schalldämpfer wäre auch nicht verkehrt, sonst bedanken sich die Nachbarn. Den originalen willst Du sicherlich nicht nehmen, der müsste dann schon so umgebaut werden, dass nah am Motor ist und ins Gehäuse passt. Oder Du schaust mal bei Ebay Kleinanzeigen. Da sehe ich nur bei mir im Eck schon schöne Angebote, etwa: 4,5kW, "silent", erst 10 Stunden gelaufen, 350 Euro.
  13. Da bist Du zu spät dran. Das System nennt sich Blockheizkraftwerk. Möglich ist alles. Du müsstest halt an Stelle des Getriebes einen Generator anbauen. Den Aufwand halte ich aber für ineffizient. Der Markt bietet genügend Generatoren bzw. fertige Systeme für USV. Ich würde da eher mal bei Ebay nach nem gebrauchten Generator suchen, anstatt hier aufwändig etwas selber zu bauen, bei dem das System dann noch nichtmal leistungsoptimiert ist.
  14. Ganz schwierig. Ich hab ja auch nachgerüstet und habe interessehalber mal eine Zeit lang geschaut. Es soll zwar den ein oder anderen gegeben haben, der was gefunden hat. Die Chancen sind aber schlecht.
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.