Bedalein

Vorstandsmitglied
  • Content Count

    8413
  • Joined

  • Last visited

6 Followers

About Bedalein

  • Rank
    Vorstand - Wikiautor

Mein A2

  • A2 Model
    1.4 TDI (ATL)
  • Production year
    2003
  • Color
    Mauritiusblaublau Perleffekt (2Y)
  • Summer rims
    16" Alu Guss 6-Arm
  • Winter rims
    15" Alu Guss 6-Arm Style
  • Feature packages
    Advance
    Style Plus
    High-tech
  • Sound equipment
    Bose Paket
    Navisystem Plus
  • Panorama roof
    ja
  • Air condition unit
    ja
  • Hitch
    nein
  • Special features
    verlängerter 5.Gang
    GRA /Tempomat
    ScanGauge II
    nicht originale Bremsen (vorne)
    nicht originale Bremen (hinten)
    A2 Club Aufkleber
    A2 Club Nummernschildhalter
    Dachgrundträger
    Dachbox
    Serien Sitze
    Komfortblinker
    beheizbare Außenspiegel

Wohnort

  • Wohnort
    Landsberg am Lech
  • ICQ
    127646405
  • Skype
    bedabrandenburg

Hobbies

  • Hobbies
    A2, A2-Stammtisch, A2-Schraubertreffen, A2-Forum, Fliegen, Klettern, Segeln, Freiwillige Feuerwehr

Beruf

  • Beruf
    Diplom-Ingenieur (FH) Fahrzeugtechnik und Luftfahrttechnik

Recent Profile Visitors

6441 profile views
  1. Du brauchst ja auch noch etwas Vorbereitungszeit, ich würde somit eine harte Grenze zur letztmöglichen Änderung auf den Freitag, 14.06., 23:59 Uhr setzen.
  2. Glatt übersehen. Danke für den Hinweis. Das verstehe ich jetzt nicht. Ist das jetzt ironisch gemeint? Da reicht doch ein viertel Tank!?
  3. Ähm. Joa. Genau. Das mein ich, glaub ich. Danke.
  4. Du hast den Zeltplatz dort eingerichtet?
  5. Was verlangt der für nen Auspuff aus Edelstahl mit den Komponenten die beim A2 serienmäßig drin sind?
  6. Nur, wenn der Club die Kosten trägt. Wir hatten uns ja überlegt, die zwei Nächte auf nem Bauernhof einzumieten. Aber 550 Euro waren uns doch zu viel. Es wären zwar Kinderbetreuung, Sauna, Schwimmbad etc dabei gewesen, aber das nutzen wir ja nicht.
  7. Wir haben eine Ferienwohnung in Eslohe-Wenholthausen jetzt gebucht, gleiche Straße wie Hauptunterkunft, nur 850m südlicher.
  8. Ich glaub in Erfurt ist die nächste Messe. Jemand, der sich mit seinem A2 dort hinstellen wird, bekommt von @Nachtaktiver mit Sicherheit ein gutes Angebot.
  9. Hallo zusammen, falls jemand ein schwarzes Ablagefach (8Z0 711 549D 6PS) für mich übrig? Dann bitte PN an mich! Danke
  10. Bis dahin kannst Du das Unterdruck- und Drucksystem akribisch prüfen. Also alle Schläuche von Anfang bis Ende prüfen, an alles Stellen verbiegen und knicken. Außerdem schauen, ob die Enden der jeweiligen Schläuche/Rohre dicht sind.
  11. Ernsthaft? Ok, ich geb das mal so weiter. Weißt Du wer der OEM ist? Danke derweil!
  12. Ein Bekannter hat Probleme mit seinem A2. Er hat nen 2001er AUA und seine Lenkung war undicht. Seine (freie) Werkstatt will ihm nun wieder die Lenkung 8Z1 423 052 X einbauen, welche wohl nicht mehr lieferbar ist. Hat jemand Erfahrung damit? Kann er einen anderen Index verbauen?
  13. Es geht hier um den Wahlhebel eines 1.2er TDi. Ich hab das oben mal ergänzt.
  14. Ja, wir werden sehen. Ich hatte zunächst auch versucht die Mechanik eines Rahmens ohne EFH in Teilen rüber zu bauen, aber das funktioniert leider nicht. Bei dieser Lösung kommt man mit 70 bis 80 Euro (inkl. Nieten und Zange) hin. Dauer für Einbau sind ein bis zwei Stunden.
  15. Heut mal wieder ein kleine Anleitung. Was war das Problem? Mein Fenster (in diesem Fall hinten rechts) konnte nicht komplett geschlossen werden, es war immer ein Spalt offen. Ursache war eine gebrochene Führung, bei der ein Zahn der Führung abgerissen war. Infolge dessen verkantete es und das Seil sprang ständig aus der Fensteraufnahme. Erst wollte ich den kompletten Rahmen (der Einfachheit halber) tauschen, aber beim Rahmen mit elektrischem Fensterheber (EFH) erweist sich das als gar nicht so leicht. Da findet sich nichts vernünftiges am Markt. Weder als komplette Tür, noch nur der Rahmen. Was braucht ihr für den Tausch? einen VALEO Fensterheber Rechts hinten & elektrisch: Valeo Nummer 851181 Links hinten & Elektrisch: Valeo Nummer 851180 ACHTUNG: Bei diesem Fensterheber hatte ich das ein oder andere kleinere Problem. Vor Bestellung also erstmal diesen Beitrag ganz durchlesen. Es besteht auch Verletzungsgefahr. 1/2 & 1/4 Zoll Ratschenkasten (mit Torx 25, 27, 10er 6-Kantnuss und Kreuzschlitz PH1) Nuss mit Torx 45 (für Schrauben zwischen Rahmen und Tür Kleiner Schraubenzieher oder vergleichbares (Stift, Nagel, Inbusschlüssel etc.) Bohrmaschine mit 5mm Aufsatz 4,8 mm Nieten (da im Valeo Satz die falschen Nieten enthalten sind) 6x20 mm Innensechsrund Blechschraube, passiviert und selbstfurchend. Etwa die N10473401 (da Aufnahme bei Valeo mit falschen Durchmesser versehen) Nietzange für 4,8mm Nieten kleiner Magnetstab Türdichtmasse (Teilenummer? Hat die jemand parat?) Immer wieder eine zweite Person (m/w/d, im folgenden Mann genannt ) So. Los geht es mit der Reparatur. Als erstes müssen wir alles aufmachen. Wir fangen an mit der Türpappe. Die hat drei Schrauben. Zwei unter dem Türgriff (nicht Türöffner!) und eine hinter der Blende vom Hochtöner. Der Magnetstab hilft hier, die Schrauben ganz raus zu bekommen. Dann die Türpappe am Loch an der Unterkante packen, wegreißen und vorsichtig (!) abheben. Vor dem vollständigen abnehmen das Kabel vom Hochtöner und den Baudenzug des Türöffners abmachen. Jetzt sieht man das große Türblech, auf dem schon der Motor sitzt. Macht Euch nun am besten ein Bild von der Türe, damit ihr nachher nachvollziehen könnt, was wo dran war. Als erstes das Blech über dem Motor/Steuergerät entfernen, die Stecker vom Steuergerät lösen und dann den Motor/das Steuergerät abschrauben. Danach dürfen alle Tannenbaumclipse des Kabels aus der Tür gezogen werden, sprich, der Kabelbaum muss weg vom Blech. Nicht vergessen, den Lautsprecher abzustecken, welcher selbst aber am Blech bleiben kann. Dann das komplette Blech vorsichtig lösen, den Baudenzug vorsichtig durchführen. Nun seht ihr schön in die Türe rein. Damit wir den Rahmen auch heraus bekommen, muss im oberen Teil der Türe die Türdichtung abgezogen werden. So, jetzt haben wir den Rahmen gleich raus. Dieser hängt an vier Schrauben (Torx 45). Zwei sieht man unten innen am Rahmen, zwei weitere sitzen hinter der Türdichtung, also aussen. Achtung, der Kabelbaum ist am Fensterrahmen befestigt, nicht vergessen abzumachen und den Kabelbaum entsprechend so hinzu legen, dass er nicht weiter stört. Sind alle Schrauben los, kommt der zweite Mann ins Spiel. Dieser hält den Rahmen oben und hebt ihn langsam raus, während Du unten den Rahmen führst, damit dieser nichts zerkratzt oder selber beschädigt wird (Gleiches gilt dann auch beim Einsetzen des Rahmen beim Zusammenbau). Hier habe ich den Rahmen mal hingelegt und die neue Mechanik daneben: Jetzt muss die Scheibe erstmal von der alten Mechanik gelöst und heraus genommen werden. Den Bügel bricht man am einfachsten ab und drückt die Scheibe raus (die Unterseite der Führung bricht dann automatisch). Sieht dann so aus, wenn es zwei Teile sind: Den schwarzen Spreizniet in der Scheibe kann man auch raus machen, braucht man nicht mehr. An dieser Stelle nicht wundern, die Aufnahme des neuen Rahmens sieht etwas anders aus, aber es funktioniert: So, die Scheibe sollte sich jetzt rausnehmen lassen. Also zur Seite damit und den Bohrer in die Hand nehmen. Die Nieten der Rollen dürfen jetzt abgebohrt werden. Die Reste der Niete im Rahmen können mit einer Zange abgebrochen und mit einem Stift etc durch gedrückt werden. Damit der neue Niet sauber passt, bin ich mit dem Bohrer noch kurz ins Loch. Jetzt kommt der erste grobe Fehler, der beim neuen Rahmen vorhanden ist. Die falschen Nieten sind mitgeliefert! Wir brauchen 4,8 mm, geliefert sind deutlich größere, welche nicht in die Aufnahme des Valeo Teils passen. Also eigene Nieten nehmen und einsetzen. Hierbei unbedingt aufpassen, die Stanzbleche der neuen Führung wurden nicht entgratet bzw. angefast und sind saumäßig scharf. Ich habe mich tierisch geschnitten. Das darf eigentlich nicht sein. Ist dieser fest, dann die Scheibe aufschieben und arretieren. Wenn das jetzt alles geschehen ist, darf der Rahmen unter Zuhilfenahme des zweiten Mannes wieder eingesetzt werden. Eine Einstellung des Fensterrahmens ist jetzt zwingend erforderlich. Beachtet, dass alle vier Schrauben des Rahmens in großzügige Löcher gehen, welche uns das Potential der Einstellung geben. Das müssen wir nutzen. Also alle vier Schrauben handfest anziehen und wieder eine Umdrehung lösen. Die Dichtung kann jetzt schon wieder eingesetzt werden, damit wir die Türe schließen können. Jetzt den Rahmen ringsum anschauen, um zu sehen, wie dieser liegt. Der Rahmen kann hoch, runter, rechts, links und leicht rotiert werden. Das ist ein wenig Gefummele, bis es mal passt. Hier ein paar vorher/nachher Bilder: Hat das alles funktioniert, dürfen die Schrauben wieder gut angezogen werden und alles zusammen gebaut werden. Das Zwischenblech kann wieder montiert werden. Die Dichtmasse hast Du ja sicherlich schon entfernt. Wenn nicht, dann kann das der zweite Mann machen. Der soll auch mal was machen! In der Zwischenzeit kannst Du Dich über das nächste Problem ärgern: Valeo hat bei den Hülsen für die Schrauben des Motors/Steuergerätes den falschen Durchmesser gewählt, aus meiner Sicht ist die Entformschräge im Kunststoff auch in die falsche Richtung orientiert. Ursprünglich sitzt hier eine 5x20 Innensechsrund Blechschraube (mit selbstfurchendem Gewinde). Die Hülse hat auch 5mm, die Schrauben halten also nicht. Hier kommt jetzt die grüßere Schraube zum Einsatz. ich hatte im Keller zufällig noch passende 6mm Innensechsrund Blechschrauben, welche hier passen. Die Teilenummer steht oben. Hier der Unterschied der Schrauben: Na gut, jetzt kannst du den Motor über das Blech an den neuen Rahmen anschrauben. So, jetzt alle Kabel wieder dran, Funktionstest, Pappe dran und gut ist. Gute Fahrt!