Jump to content

Bedalein

Vorstandsmitglied
  • Content Count

    8711
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by Bedalein

  1. Uff, nur wenn ernsthaft Interesse besteht. Alternativ kann den auch @Sohnemann abchecken. Ich hab's nicht so mit gepimpten Autos...
  2. Wenn es sicher wäre, diese dicht zu bekommen, würde ich das glatt machen. Allerdings ist das nicht einfach. Und meine Pumpe definiere ich noch nicht als undicht..
  3. Hallo Leute, bei meinem blauen ATL habe ich das Problem, das @mak10 am letzten Jahrestreffen leidvoll hatte. Die Dieselpumpe leckt geringfügig. Die Mengen sind so gering, dass ich da grundsätzlich keinen Handlungsbedarf sehe. Es tropft nicht, rinnt nicht runter. Aber man sieht unterhalb der Pumpe Ablagerungen, die ich bei der jährlichen Reinigung einfach wegwische/wegsprühe. Das Problem aber ist, dass direkt darunter die Kühlwasserschläuche aus dem Motorblock kommen. Da diese aus EPDM sind, weichen die ruckzuck auf. Vor knapp zwei Jahren ist mir das mal aufgefallen und ich hatte die Schläuche getauscht. Jetzt merke, dass diese wieder weich werden. Ehe ich liegen bleibe, werde ich diese also wieder tauschen. Und hier frage ich mich, wie man hier eine diesel- bzw. ölbeständige Lösung erzeugen kann? Schläuche kann man im Netz selber kaufen und mit entsprechenden Verbindern / Winkeln versehen. So kommt man an die Form der verbauten Schläuche gut ran. Ich frage mich nur, welches Material ich verwende? Der von Audi verwendete EPDM besitzt keine Medienbeständigkeit gegen Öl, deswegen quillt er ja. Kennt sich jemand aus? Wir brauchen einen Schlauch, der einen Einsatzbereich von -40°C bis 130°C standhält, Kühlwasser führen kann und von außen ölbeständig ist. Mir ist als erstes NBR in den Sinn gekommen, da weiß ich aber nicht, ob man von der Temperatur an seine Grenzen kommt. Wenn auch der ATL nicht so heiß wird. Vielleicht dann lieber einen NBR/CSM-Schlauch? Oder ganz was anderes?
  4. Servus Leute, ich habe die Überlegung, die Druckschläuche zwischen Turbo und LLK selber zu erstellen. So stelle ich mir einen Ersatz für den 8Z0 145 832 J vor: Silikonbogen d=38 mm, 45°, l=100/100mm (siehe hier), 10,56€ Reduzierung d=45/38mm, l=100mm (siehe hier), 6,99€ Aluverbinder d=38mm, 75mm lang (siehe hier), 4,09€ Es fehlen noch Schlauchschellen, die ich hier jetzt nicht aufnehme. In Summe würden die Teile für diesen Schlauch ohne Schellen rund 22 Euro kosten. Der zweite Schlauch mit der Teilenummer 8Z0 145 828 E würde ich wie folgt zusammenstellen: Silikonbogen d=38 mm, 45°, l=100/100mm (siehe hier), 10,56€ Silikonbogen d=38 mm, 90°, l=100/100mm(siehe hier), 10,19 €. Hier braucht's eigentlich einen Bogen mit 70° bis 80°. Der mit 90° sollte es aber tun. Aluverbinder d=38mm, 75mm lang (siehe hier), 4,09€ Macht in Summe ohne Schellen rund 25€. Die Schläuche muss man vor Zusammenbau noch etwas konfektionieren, damit die Länge stimmt. Das ist aber das geringste Problem. Was haltet ihr von der Idee? Interessant wäre es noch, wenn man noch eine Ummantelung für die Schläuche finden könnte, die als Marderbissschutz dienen.
  5. Ziehen ja, solange die Stützlast von 50kg tatsächlich nicht überschritten wurde. Das kannst Du mit einer handelsüblichen Wage prüfen. Reizt Du die Stützlast des Anhängers mit 75kg gerade nicht aus, kannst Du ein Bußgeld von 25 EUR erhalten (bis 50% Überschreitung der Stützlast). Wenn Du über 75 kg kommst, zahlst Du 60 EUR und bekommst dazu einen Punkt. Die Stützlast sollte nicht unterschätzt werden. Auch eine zu geringe Stützlast kann gefährlich werden. Ist sie zu gering (Schwerpunkt im hinterhalb der Achse des Anhängers), wird das Fahrzeug extrem instabil: Ein zu hohe Stützlast kann die Kupplung versagen lassen, was insbesondere für den nachfolgenden Verkehr gefährlich wird. Somit sollte man grundsätzlich die Stützlasten einhalten und versuchen, den Schwerpunkt des Ladegutes mittig bzw. leicht nach vorne zu legen. Sicherheit geht hier einfach vor. Aber ich mag mal behaupten, dass jeder schonmal die Limits überschritten hat, wenn man mal die zwei Kilometer durch die 30er Zone oder den Wald gefahren ist, um vollbeladen zum Werstoffhof zu fahren oder was von der Kiesgrube zu holen..
  6. Schau mal hier: https://wiki.a2-freun.de/wiki/index.php/Anhängerkupplung#Tabelle_der_Anh.C3.A4ngelasten Der ATL darf gebremst 1000 kg ziehen.
  7. Rechne Dir den Aufwand doch mal durch. Das fängt mit einem stabilen Rahmen an. Dann brauchst Du ein Gehäuse, das die Geräusche dämpft. Dann eine Steuerung, welche die Drehzahl regelt, damit der erzeugte Strom auch die richtige Drehzahl hat. Mit dieser Steuerung solltest Du auch gut an- und ausschalten können. Ein Schalldämpfer wäre auch nicht verkehrt, sonst bedanken sich die Nachbarn. Den originalen willst Du sicherlich nicht nehmen, der müsste dann schon so umgebaut werden, dass nah am Motor ist und ins Gehäuse passt. Oder Du schaust mal bei Ebay Kleinanzeigen. Da sehe ich nur bei mir im Eck schon schöne Angebote, etwa: 4,5kW, "silent", erst 10 Stunden gelaufen, 350 Euro.
  8. Da bist Du zu spät dran. Das System nennt sich Blockheizkraftwerk. Möglich ist alles. Du müsstest halt an Stelle des Getriebes einen Generator anbauen. Den Aufwand halte ich aber für ineffizient. Der Markt bietet genügend Generatoren bzw. fertige Systeme für USV. Ich würde da eher mal bei Ebay nach nem gebrauchten Generator suchen, anstatt hier aufwändig etwas selber zu bauen, bei dem das System dann noch nichtmal leistungsoptimiert ist.
  9. Ganz schwierig. Ich hab ja auch nachgerüstet und habe interessehalber mal eine Zeit lang geschaut. Es soll zwar den ein oder anderen gegeben haben, der was gefunden hat. Die Chancen sind aber schlecht.
  10. Wenn Du das komplette Gelenk tauschen willst, muss es zumindest aus dem Radlagergehäuse raus. Und das ist der größte Akt. Die Welle dann gleich auch am Getriebe abzunehmen, ist dann kein Aufwand mehr. Das Ganze ist ne Sache von ner Stunde, die Kosten kannst Du Dir dann ausrechnen.
  11. Und ich wollte Dir gerade vorschlagen, das RNS-D nachzurüsten. Das hat eine schöne Kompassrose für's Display. Wieso wohnt man in so einer Gegend?
  12. Ach was, die ist doch immer ganz gut durch gekommen, oder?
  13. In Summe würde ich von 60 Personen ausgehen. Darunter eine handvoll Kinder, Vegetarier und eine Veganerin. Allesamt alusüchtig.
  14. Nichts, was nicht repariert werden kann. Selbst wenn man den Schlossträger und die Halter der Kotflügel etc. tauschen muss, hält sich der Aufwand in Grenzen. Der Rahmen ist mit Sicherheit nicht betroffen, sonst wären die angesetzte Reparaturkosten deutlich höher. Wenn man die Teile hat, ist das an einem halben Tag repariert. Die Teile bekommt man für deutlich unter 1000 Euro, wenn man sich etwas bemüht. Ich habe schon einige A2 mit Frontschäden repariert, die sahen deutlich schlimmer aus. Und zu den Kosten: Ich hatte vor einem Jahr das hier reparieren lassen. Ich war mit 2500€ dabei.
  15. Das ist doch leicht repariert! Mit gebrauchten Teilen und nem guten Schrauber kostet das nicht viel. Ich hab letztes Jahr die Front und das Heck repariert. Inkl. Rahmenreparatur. Das hat mich etwa 2500 gekostet.
  16. Temperaturgeber schwankt eigentlich gerne. Da kommen mal 90°C und ohne Änderung des Fahrprofils sinkt es und steigt wieder. Das einfachste ist, die Temperaturen über OBD auszulesen. Sieht man eine Differenz zwischen den Temperaturen von G2 und G62, dann ist es der Sensor. Zeigen sie die gleichen Temperaturen an, liegt es am Thermostat.
  17. Ja, wirklich an irgendwie alles. Die Kinder werden größer, da werden wir mehr Platz brauchen. Einen der A2 werden wir mal eintauschen müssen. Auch daran denken wir schon. Wir haben aber schon einen Wunschkandidaten. Der adäquate Ersatz für einen A2 kann für uns aktuell nur ein S-Max sein. Wir wissen nur noch nicht, was wir mit den A2 machen. Möglicherweise bekommen beide Saisonkennzeichen. Ein für Sommer, einer für Winter. Mal schauen, da ist noch ein wenig Zeit hin.
  18. Den Anhänger haben wir. 750 kg Planenanhänger. Ich hab schonmal vorgeschlagen, den Hänger mitzunehmen. Dann würden wir zwar nur noch mit 80 km/h fahren, aber wenn man von uns in Richtung Süden fährt, geht eh nicht viel mehr.. Wir haben alle Optionen im Petto! :p
  19. Solange wir zu viert in den A2 reinpassen und wie bisher Klettersachen, Tauchsachen, Schwimmsachen, Zelt, kleines Surfbrett, Klamotten für zwei Wochen, Spielzeug und drei Fahrräder mitnehmen können, behalten wir beide A2. Und wenn der Platz nicht mehr reicht, können wir ja mal wieder die Dachbox montieren und befüllen.
  20. Der Audi Club Niederlande lädt unter dem Motto "20 Jahre Audi A2" zum Treffen ein. Wann: 27.09.2020, 12:00 bis 17:00 Uhr Wo: AC Restaurant bei der A12, Meerndijk 59 in De Meern Mich hat einer aus den Audi Club NL angeschrieben. Ich versuche weitere Informationen zu erhalten. Falls jemand Interesse hat, kann er mich auch gerne kontaktieren und ich stelle den Kontakt her.
  21. Erstes Juliwochenende klingt gut, dann ist die Kasse auch fertig abgeschlossen.
  22. Die Idee steht schon im Raum, @alleswirdgut2 hat sich schon Gedanken gemacht. Jan, magst Du was sagen?
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.