Jump to content

Kenwood KIV-700


Norman
 Share

Recommended Posts

Habe mir endlich den Traum erfüllt und mein altes Chorus gegen eine aktuelle Headunit getauscht. Ich hatte schon länger immer mal wieder zwischen Becker, Kenwood und JVC geschwankt. Heute ist es dann doch ein Kenwood KIV-700 geworden. Bin ich glücklich damit? JA!

 

Auffällig ist schon mal das Fehlen eines Laufwerks. Das Gerät ist komplett geschlossen, verfügt dafür aber über viele Schnittstellen. Und keine ist auf der Front angebracht. Alles ist schon nach hinten an das Gerät geführt. So schlicht mag ich das.

 

  • 1 x Aux in (Klinke, hinten)
  • 2 x USB
  • 1 x iPod
  • 1 x AV in
  • 1 x AV out

 

Bluetooth ist leider nur optional. Ich habe die eine oder andere Stunde nach dem recht unkomplizierten Einbau mit Phantomspeisung und Aktivsystemadapter (Danke an ACR Bielefeld!) mit den Klangeinstellungen experimentiert, von denen es für den normalen Anwender schon etwas zuviele sind. Morgen muss ich mich erstmal mit einem Zentimetermaß ins Auto setzen und die Entfernungen zu den Lautsprechern ausmessen.

 

Jetzt gewittert es aber heftig im Auto, wenn ich mich mal traue, etwas lauter zu drehen. Bei Sail von Awolnation bekommt man schnell den Eindruck, da wäre noch ein Sub im Spiel. Das war vorher mit dem Chorus schon schön, aber das Klangbild ist jetzt ein komplett anderes. Es wirkt irgendwie kraftvoller und ausgewogener, dröhnt also auch nicht mehr so.

 

Das Farb-Display ist klasse, löst gut auf, ist aber auch etwas kleiner als das des iPhones. Die Bedienung ist gut gelungen und man kommt auch schnell ohne Bedienungsanleitung zurecht. Man kann zwar Videos drauf gucken, aber auf der Fläche kann das nur eine Notlösung sein. Ein Anschluss für einen größeren Monitor ist vorhanden (wer's mag). Die Tastenbeleuchtung ist auf nahezu jede Farbe einstellbar. Und passt sich daher gut in den A2 ein.

 

attachment.php?attachmentid=40535&stc=1&d=1338848886

 

Unentschlossen bin ich nur, wo ich letztendlich das Kabel für den iPod und für die USB-Sticks hinlegen werde. Handschuhfach wäre gut, dafür kommt man da vom Fahrersitz schlecht ran. Unterm Aschenbecher wäre auch gut, aber dann liegt der iPod zu unelegant in der Ablage rum. Schätze, da habe ich mir ein neues Luxusproblem gemacht.

58933d099e3a4_Foto0.jpeg.5f7aa1fc32345d9a670b7ec6db59ac94.jpeg

Link to comment
Share on other sites

Nicht das Fach unterm Aschenbecher, sondern das darüber - da liegen etwaige Gerätschaften vornehm auf Samt, rappeln nicht, und für irgendwas anderes ist das Fach eh nicht zu gebrauchen. Hab dort meinen USB-"Wechsler" untergebracht...

Link to comment
Share on other sites

@DerTimo:

Habe das Fach jetzt für mich auch auserkoren, den iPod und den USB-Hub zu beherbergen. War eine schnelle Operation mit Säge, Mut und etwas Gewalt. Funktioniert sehr gut, die Kabel vom Radio nach unten zu verlegen.

 

@+MichaelB+:

Die Blenden hat mir der nette Mitarbeiter von ACR in Bielefeld gleich mitgegeben. Die hatten alles für den Einbau in den A2 schon auf Lager.

Link to comment
Share on other sites

Die Blenden gabs neulich (huch, auch schon wieder 1 Jahr her das ich die gebraucht hab) auch in der Bucht für irgendwas um 9 EUR.

 

PS: Ich bin dafür, wir reichen mal eine Petition für Radios mit mattem Finish ein - Klavierlack passt einfach nicht in unsere Softlackbuden :)

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

So, das BT- und Freisprechmodul ist installiert. Kein GPS-Gepulse zu hören. Die Sprachqualität ist sauber, auch Angerufene bestätigen die gute Verständlichkeit. Wenn Siri benutzt wird, oder ein Anruf eingeht, wird die aktuelle Quelle ausgeblendet und die Bluetooth-Verbindung eingeblendet. Aber auch ohne sprachgesteuertes Smartphone ist über die Headunit eine Sprachsteuerung verfügbar. Hierzu müssen die Einträge allerdings aufgesprochen werden (gut, dass ich Siri habe). Das Telefon verbindet sich automatisch mit der Headunit, sobald sie angeschaltet wird. Das Telefonbuch wird dann gleich mit übertragen und ist dann über die Headunit verfügbar. Bei Audiostreaming werden Infos über Song, Interpret und Album auf dem Display angezeigt. Steuerung ist über die Tasten oder über das Smartphone möglich.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.